Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

Bodo Wartke ist der Gentleman-Entertainer am Flügel. Das Publikum schätzt ihn als Chansonnier und virtuosen Pianisten ebenso wie als wandlungsfähigen Schauspieler und charmanten Conférencier.

Der Kabarettist gab 19-jährig, am 16. November 1996, sein erstes abendfüllendes Konzert und schaut auf eine 20 Jahre währende Künstlerkarriere zurück.

Die ganze Bandbreite seines Könnens dokumentieren fünf Klavierkabarett-programme Ich denke, also sing' ich (1998), Achillesverse (2003), Noah war ein Archetyp (2006), Klaviersdelikte (2012) und Was, wenn doch? (2015); das Programm Swingende Notwendigkeit mit The Capital Dance Orchestra und das Solo-Theaterstück König Ödipus (2009), dem im April 2018 Antigone, gemeinsam mit Melanie Haupt, folgte.

Quelle: Webseite Bodo Wartke Stand 13.06.2018 | Die Fotos für das Banner und Forum wurden von der offiziellen Webseite übernommen
Antworten
Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#1

Beitrag von Viktor » Do 29. Jun 2017, 12:50

Hallo zusammen,
diese Ankündigung hat wohl nur bedingt etwas mit Liedermachen zu tun, aber ist bei Wartke-Fans (und Sophokles-Fans :-D ) sicher dennoch von Interesse:
Antigone
Das neue Theaterstück von Bodo Wartke! Nach König Ödipus beweist der Klavierkabarettist zum zweiten Mal sein Schauspieltalent mit einer Tragödie des Sophokles. Wartke und seine langjährige Bühnenpartnerin Melanie Haupt spielen alle Rollen des Stückes in rasanten Rollenwechseln mit wenigen Requisiten in minimalistischem Bühnenbild. Wie das Vorgängerstück ist auch Antigone komplett gereimt, die Sprache ist modern und es gibt wieder zahlreiche popkulturelle Verweise zu entdecken. In seiner Adaption richtet Bodo Wartke den Blick auf die Begrenztheit des Menschen, sein Scheitern am Konflikt und die Menschwerdung durch das Scheitern. Mit allem Respekt und doch humorvoll nähert sich der Klavierkabarettist seiner Antigone, ohne dem Stück die Tragik zu nehmen.
Text & Musik: Bodo Wartke
Regie: Sven Schütze / Dramaturgie: Carmen Kalisch
Premiere: 9. April 2018, Schmidt Theater, Hamburg

Hier geht es zu den Terminen auf Bodos Seite.
Heute beginnt der Vorverkauf für die ersten Termine von Antigone. Im ersten Schwung sind folgende Städte dabei: Hamburg, Troisdorf, Lingen, Aurich, Osnabrück, Nienburg/Weser, Nürnberg, Darmstadt, Dresden, Bern, Freiburg und Gersthofen. Weitere Termine werden auf jeden Fall folgen! In Lingen & Bern spielt Bodo jeweils am Vorabend auch nochmal den König Ödipus. In Lingen gibts auch ein 2-in-1-Ticket!

Wer wird es sich anschauen? :-)
Viele Grüße,
Viktor
Dieser Beitrag enthält 245 Wörter


...

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Punkte: 3 740,22 
Beiträge: 621
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#2

Beitrag von Westwind » Do 29. Jun 2017, 13:14

Hallo Viktor,
na, das ist ein Dingen ! Ich habe gestern noch auf Bodos Seite geschaut für Termine hier in meiner Umgebung.
Und jetzt bist Du schneller als Bodos Elektrobrief :anbet:
Vielen Dank für die Info ! :daumenhoch:
Viele Grüße,
Georg
Dieser Beitrag enthält 42 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Punkte: 1 837,14 
Beiträge: 2904
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#3

Beitrag von Petra » Do 29. Jun 2017, 14:18

Hallo Viktor,

Wer wird es sich anschauen? :-)

da fragst Du noch? ;-) Ich hatte gestern einen grandiosen Abend im Freiburger Konzerthaus mit Bodos Programm Was, wenn doch?. Melanie Haupt war auch da und es wurde ein Auszug aus Antigone aufgeführt. Auch sie war großartig und der Freiburg-Termin für nächsten Sommer wurde bereits angekündigt. Das werde ich/das werden wir (zwei meiner Geschwister waren auch dabei) uns auf keinen Fall entgehen lassen.
Viele Grüße von Petra

Dieser Beitrag enthält 81 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#4

Beitrag von Viktor » Fr 30. Jun 2017, 12:37

Hallo Petra und alle anderen,

Petra schrieb:
da fragst Du noch? ;-)
Hehe, man weiß ja nie. Mancher sagt vielleicht auch, Klavierkabarett ist ja schön und gut, aber solch ein Theaterprojekt muss nicht sein. ;-)
Das ist ja toll, dass ihr in Freiburg schon einen Appetithappen bekommen habt!
Hier noch ein Hinweis zu Ticketkäufen: Nehmt euch in Acht vor Eventim!
Ich habe gerade die berühmte "Ticketalarm" Mail von denen bekommen und mal kurz reingeschaut: Ich weiß nicht, wie es in anderen Städten ist, aber z.B. für Hamburg bekommt man dort jeweils dieselben Kontingente wie direkt beim Schmidt Theater (runterscrollen), aber 3€/Ticket teurer! In Nienburg/Weser hat Eventim hingegen andere (schlechtere!) Sitzreihen als der Vibus-Ticketshop des Theaters und ist dabei auch noch über 4€ teurer...
(Von den Versandoptionen noch ganz zu schweigen; man bedenke, dass das Nienburger Theater, glaube ich, gratis per Nordbrief verschickt. Schmidt Theater 4€. Alles preiswerter als der geldgierige Marktführer.)
Bodos Ticketshop hat für manche Aufführungen eigene Kontingente und dürfte preislich im Mittelfeld liegen.
Also mein Tipp: Werft den Halsabschneidern nicht voreilig Geld in den Rachen! Vielleicht gibts in anderen Städten auch mehrere Anbieter.
Ich selbst habe gestern schon Karten für die Generalprobe in Hamburg bestellt. Schön, dass die auf einem Sonntag um 19 Uhr stattfindet; das ist für solch lange Planung im Voraus halbwegs sicher machbar :-)
Schöne Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 238 Wörter


...

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Punkte: 3 740,22 
Beiträge: 621
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#5

Beitrag von Westwind » Fr 30. Jun 2017, 13:55


Viktor schrieb:
Hier noch ein Hinweis zu Ticketkäufen: Nehmt euch in Acht vor Eventim!
[...]
Also mein Tipp: Werft den Halsabschneidern nicht voreilig Geld in den Rachen! Vielleicht gibts in anderen Städten auch mehrere Anbieter.
Schöne Grüße
Viktor

Naja, sich in Acht nehmen ist ist nie verkehrt. Für Dresden gibt es sowohl Tickets bei Eventim als natürlich auch in Bodos Shop. Was mir bei der Auswahl aufgefallen war, ist das zur Verfügung stehende Kontingent bei beiden Anbietern: in Bodos Ticketshop für beide Tage der Aufführung (beides Antigone) gibt es im Parkett Tickets jeweils nur für die Reihen 2,8,12 und 16(rechte Seite) in 3 Preiskategorien von 27 bis 35 EUR. Klar, preiswerter als bei Eventim ist es schon, aber ich finde das Angebot schon etwas dürftig, dafür, daß man die Tickets ja am liebsten aus erster Hand hat bzw. sie auf Bodos Seite nun mal zuerst zum Verkauf bereit stehen.
Bei Eventim werden Tickets für die Reihe 3,6,11 und 16 (linke Seite) jeweils für beide Tage angeboten, auch in 3 Preiskategorien, aber von 32,95 EUR bis 41,75 EUR. Erstmal alle Angaben ohne Versand.
Die hiesigen Vorverkaufsstellen und ggf. noch die Abendkasse werden sicherlich auch Tickets anbieten, aber meistens ist es doch heutzutage so bei den schon etwas größeren Häusern, wo Bodo inzwischen auftritt, daß man sich auch an den Vorverkaufsstellen am Bildschirm die Plätze aussuchen kann und die Tickets dann erst gedruckt werden.
Gut möglich, daß die Tickets in diesem Fall erst gedruckt wurden und nun verteilt werden.
Mit Reihe 2 bin ich schon mehr als zufrieden, je nach Höhe der Bühne und je nach Veranstaltung sind die ersten Reihen aus meiner Sicht sowieso nicht immer die besten, aber aufgefallen war mir das mit den Ticketkontingenten jetzt bei der Bestellung.

Viele Grüße und schönes Wochenende,
Georg, der sich heute Abend mit Chris de Burgh erstmal die Mainstream-Kante gibt :-D

Dieser Beitrag enthält 336 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#6

Beitrag von Viktor » Fr 30. Jun 2017, 14:13

Moin Georg,
viel Spaß heute Abend bei Chris de Burgh. Freiwillig oder Begleitungs-Zwang? ;-)
Die Sache mit Ticketing-Systemen wird immer mehr zur Wissenschaft für sich, was mich nervt und fasziniert zugleich. Schön, dass du dir schon gute Plätze sichern konntest.
Für Dresden scheint es weitere Reihen übrigens noch beim Schauspielhaus direkt auch online zu geben, aber ohne Saalplanbuchung.
Na, immerhin kann sich niemand beschweren, zu wenig Auswahl zu haben, haha.
Schöne Grüße,
Viktor
Dieser Beitrag enthält 80 Wörter


...

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Punkte: 3 740,22 
Beiträge: 621
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#7

Beitrag von Westwind » Fr 30. Jun 2017, 15:03


Viktor schrieb:
Für Dresden scheint es weitere Reihen übrigens noch beim Schauspielhaus direkt auch online zu geben, aber ohne Saalplanbuchung.


(@Viktor: Chris de Burgh ist freiwillig in der Hoffnung, daß er auch noch Sachen aus seiner Anfangszeit spielt)
Sollte ich mal wieder zu ungeduldig gewesen sein ?
Gestern wurden dort online noch keine Tickets angeboten, heute anscheinend sämtliche Plätze, die nicht über Bodos Ticketshop oder Eventim laufen.
Preise sind in den 3 Preiskategorien im Parkett zwischen 27 und 35 EUR. Somit also die gleichen Preise wie auf Bodos Seite und somit preiswerter als bei Eventim.
Eine Saalplanbuchung ist unter diesem Link möglich. Man wird auf die Seite "http://purchase.tickets.com" geleitet, wo man für das vorher ausgewählte Event die Plätze auswählen kann (Ich verknüpfe die purchase-Seite jetzt nicht, weil die Konzertauswahl besser über die Seite des Schauspielhauses klappt ).
In anderen Orten mag es vielleicht etwas anders aussehen, aber für alle Interessierten lautet
mein Fazit : Erst bei den Veranstaltungshäusern schauen, dann in Bodos Ticketshop, und notfalls noch woanders ;-).
Aber Viktors Fazit möchte ich hier auch noch mal zitieren:
"Also mein Tipp: Werft den Halsabschneidern nicht voreilig Geld in den Rachen! Vielleicht gibts in anderen Städten auch mehrere Anbieter."
Gruß
Georg


Dieser Beitrag enthält 213 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Punkte: 1 837,14 
Beiträge: 2904
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#8

Beitrag von Petra » Fr 30. Jun 2017, 20:12

Hallo Viktor,
das mit der Ticketbestellung ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Bei eventim gibt es für Freiburg noch keine Tickets und das Angebot in Bodos Shop missfällt mir. Das sind ja nur ein paar Flecken im Saalplan.
Bodo tritt mit Antigone im Freiburger Stadttheater auf und da ist an einen Vorverkauf noch lange nicht zu denken. Ich werde mich gedulden, denn ich gehe schon davon aus, dass das Haus selbst mit Sicherheit gute Plätze anzubieten hat. Beim Konzert von Pippo Pollina, das ebenfalls im Stadttheater stattgefunden hat, bin ich damit gut gefahren und hatte einen Platz in der ersten Reihe. Sobald der neue Spielplan auf der Homepage veröffentlicht wird, trabe ich zur Theaterkasse und lasse mir dort zeigen, was geht. Es kann August werden, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass ich es nicht bereuen werde.
Beste Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 146 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Punkte: 1 837,14 
Beiträge: 2904
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#9

Beitrag von Petra » Sa 5. Aug 2017, 15:51

So, meine Geduld wurde belohnt. Inwzischen kann man an der Freiburger Theaterkasse direkt Karten für Antigone erwerben. Ich habe in der ersten Reihe die drei Plätze links vom Mittelgang erstanden.
Die Dame sagte mir, dass über Bodos Seite schon viele Karten verkauft wurden, sie musste schon Nachschub liefern. Es lohnt sich also immer, mal bei Bodo nach dem aktuellen Stand der Dinge zu schauen (falls man noch keine Karte hat).
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 77 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#10

Beitrag von Viktor » Do 5. Apr 2018, 12:00

Hallo Bodo-Fans,
nächste Woche ist Premiere!
(Für Kurzentschlossene: Es wurden offenbar kleine Kartenkontingente zurückbehalten; für die Mo/Di/Mi-Termine im Schmidt Theater gibt es jetzt wieder ziemlich gute Restkarten im vorderen Parkett.)
Vor einer Weile wurden auch drei Appetit-Happen auf Bodos Seite / YouTube / Vimeo eingestellt, in denen man einen ersten Eindruck von dem Stück bekommen kann.
(Ich selbst möchte mir die Neugier bis zur Generalprobe am Sonntag erhalten und habe nicht ausführlich reingeschaut. Zumindest der erste Ausschnitt scheint aber ziemlich lang zu sein und ein Musikstück zu beinhalten...)
Viele Grüße,
Viktor
Dieser Beitrag enthält 103 Wörter


...

Benutzeravatar
Rike
Punkte: 0,00 
Beiträge: 770
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:23

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#11

Beitrag von Rike » Sa 7. Apr 2018, 10:46

Hallo Viktor,
danke für den Tipp :-)
Wir haben unsere Karten für Dienstag schon vor Monaten besorgt. Aber dank deines Hinweises haben sich Bekannte von mir doch noch Tickets sichern können.
Dir viel Spaß bei der Generalprobe morgen
Herzliche Grüße von
Rike
Dieser Beitrag enthält 45 Wörter



Benutzeravatar
Luise
Punkte: 378,20 
Beiträge: 320
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#12

Beitrag von Luise » Sa 7. Apr 2018, 22:24

Hallo,
ja und wir müssen noch bis Juni warten ,die Karten liegen auch schon ein 1/2 Jahr in der Schublade.
Wann gehst Du eigentlich,Georg , am 13. oder 14.06. ? Wir am 2.Tag.
Liebe Grüße von
Luise u.Steffen.
Dieser Beitrag enthält 43 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#13

Beitrag von Viktor » Di 10. Apr 2018, 09:05

Hallo Rike,
schön, mal wieder einen Funkspruch von dir zu lesen.
Viel Spaß heute Abend dann!

Am Sonntag war es sehr schön.
Die Tatsache, dass es eine "öffentliche Generalprobe" war, hat man nur daran gemerkt, dass Sven Schütze - eine Spontanentscheidung - vorher kurz eine Ansage machte, um klarzustellen, dass das nur ein psychologischer Trick ist, um Premieren-Stress abzudämpfen: "Streicht 'öffentliche Generalprobe' auf euren Tickets durch und schreibt 'inoffizielle Premiere' hin..."
Ein kleiner Bericht von meinen Eindrücken zum Stück - ohne allzuviel verraten zu wollen...
Es ist wohl kein großer 'Spoiler', wenn ich sage, dass mir Melanie Haupts Schauspielleistung besonders imponiert hat. Nicht, dass ich geringeres erwartet hätte, aber die Rollenvielfalt, sportliche/tänzerische Leistung usw. waren schon sehr beeindruckend. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir eine Szene, in der sie ein längeres Zwiegespräch in zwei Rollen spielt, zwischen der verurteilten Antigone und einem treudoofen Wächter des Königs: Sehr unterschiedliche Charaktere und trotz Humor-Anteil nicht ins Alberne abgedriftet.
Von der Musik sind mir zwei Stücke im Speziellen im Gedächtnis geblieben - eines von Melanie an der Ukulele gesungen ("Er war mein Vater..."), leicht abgehangener, bluesiger Sound; und ein düsteres Stück aus der Erzähler-Perspektive mit dem Refrain "Die Zeit wird knapp" (und/oder "Die Zeit läuft ab"), das durchweg langsam und recht monoton blieb, aber durch ein Duett am Ende an Power gewann - das hätte ich mir mit derselben Prämisse aber anderem Inhalt auch also "echtes" Bodo-Stück vorstellen können.
Die minimalistischen Kostüme und Bühnerequisiten haben mir ebenfalls gut gefallen. Ein Treppenstufenblock wird bei Szenenwechseln von den beiden selbst an unterschiedliche Stellen geschoben: Das saß am Sonntag noch nicht so perfekt, zum Amüsement aller.
Eine andere kleine witzige Panne war, dass einmal nicht die richtige Mundharmonika bereitlag, was Bodo - natürlich in seiner Rolle in diesem Moment - dem Team mitteilen musste. Ist ja entsprechend lustig, wenn also ein Priester sagt: "Ich weiß auch nicht, wo die richtige liegt; gleich kommt bestimmt ein Techniker auf die Bühne."
Allen, die erst in den kommenden Wochen und Monaten dann in den Genuss des Stücks kommen, wünsche ich ebenfalls viel Spaß. Auf weitere Eindrücke wäre ich gespannt!
Falls jemand auf die Rahmendaten neugierig ist: Am Sonntag in Hamburg ging es um 19:20 Uhr los und war um 22:00 vorbei. Der erste Akt ist etwas länger als der zweite.
Wer sich am Merchandise-Stand eine "Minotaurus"-Handpuppe kaufen möchte, muss 37€ einplanen - EC-Kartenzahlung ist vor Ort aber möglich...
Schöne Grüße,
Viktor
Dieser Beitrag enthält 442 Wörter


...

Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#14

Beitrag von Viktor » So 23. Sep 2018, 19:41

Hallo Bodo-Fans,

die 45minütige Kurzversion von 'Antigone' ist im 3sat gelaufen und kann man sich hier in der Mediathek anschauen. Viel Spaß...

Eure Eindrück (auch vom vollen Stück)...?

Schöne Grüße,
Viktor
Dieser Beitrag enthält 37 Wörter


...

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Punkte: 3 740,22 
Beiträge: 621
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#15

Beitrag von Westwind » So 23. Sep 2018, 20:43

Viktor hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 19:41
Eure Eindrück (auch vom vollen Stück)...?
Bodos (und Melanies) Antigone-Aufführung finde ich genial und habe es bereits 3x live gesehen.
Jetzt auf 3sat auch, aber wie schon bei der Ödipus-DVD finde ich die verschiedenen Kameraperspektiven und -schnitte äußerst nervig. Da wäre mir eine Perspektive aus der Totalen lieber, um die Rollenwechsel besser zu sehen.

Bei 3sat war auch - ohne zuviel vorwegnehmen zu wollen- die Szene, wo viel Blut spritzt, nicht zur Geltung gekommen, weil es gerade eine Großaufnahme gab. Da fehlte die Gesamtwirkung.

Da gucke ich es mir lieber nochmal live an, und gerne noch 3x :-)

Georg
Dieser Beitrag enthält 114 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Punkte: 5 313,39 
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#16

Beitrag von migoe » So 23. Sep 2018, 20:56

Lieber Georg,

bitte nicht zu viel spoilern, schließlich werde ich das Stück erst im Dezember sehen können - wir hier im Süden werden halt gerne etwas später dran genommen ;-)

Aus den von Dir genannten Gründen, habe ich mir die Sendung bei 3Sat auch nicht angeschaut, sonst ist die ganze Spannung ja weg - und anders als bei den reinen Musikkonzerten von Bodo, sind die Perspektiv-wechsel durch die Kameras auch nicht besonders hilfreich, um die Atmosphäre des Stücks zu transportieren.
Dieser Beitrag enthält 86 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Helmut
Punkte: 3 788,34 
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 68
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#17

Beitrag von Helmut » Mo 24. Sep 2018, 08:11

Gitta und ich sahen am Wochenende auf 3sat der Antigone in einer Kurzfassung von 45 min. Wir kennen Oedipus von der DVD und waren maßlos enttäuscht. Wir finden Oedipus war um Klassen besser. Vielleicht lag es daran, dass uns der Inhalt der Antigone weniger vertraut war, und die Personen weniger deutlich wurden. Ich fand die Reimtechnik teilweise sehr abenteuerlich und Melanie Haupt halte ich für eine Fehlbesetzung.

Ich freu mich für jeden, der trotzdem begeistert war.

:teufel:
Dieser Beitrag enthält 80 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Punkte: 5 313,39 
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#18

Beitrag von migoe » Mo 24. Sep 2018, 11:09

Lieber Helmut,

ich bin mir sicher, das hat mit der Konserve zu tun, die etwas fad daher kommt, zumindest ging mir das bei "Ödipus" so, als ich versuchte, die Stimmung aus der Live Aufführung beim Betrachten der DVD zu spüren. Mir war die Geschichte um König Ödipus nur oberflächlich bekannt, ich glaube, es ist sogar von Vorteil, wenn einem die Geschichte noch nicht bekannt ist. So kann ich mich zumindest besser darauf einlassen und bin nicht abgelenkt durch schon bekannte Interpretationen.

Ich werde mich vielleicht um Weihnachten herum mit meinen Eindrücken von der Aufführung in Würzburg nochmal melden.
Dieser Beitrag enthält 105 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Helmut
Punkte: 3 788,34 
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 68
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#19

Beitrag von Helmut » Mo 24. Sep 2018, 11:25

Wenn ich die Ödipus-Konserve als fad empfunden hätte, hätte ich mich bei der Antigone damit zufrieden gegeben, dass ich für diese Kunstform zu blöd bin. Es waren aber 2 mal Konserven, einmal hat es uns begeistert, einmal überhaupt nicht, und zwar so, dass ich mich mit Gitta lang unterhalten hab, was den Unterschied ausmachte. Ich glaube, es lag viel an Melanie Haupt, die wirklich gut darin ist, blöd zu schauen. Das reicht für ein Lied, nicht aber für ein ganzes Theaterstück.

:teufel:
Dieser Beitrag enthält 90 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Punkte: 1 837,14 
Beiträge: 2904
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Antigone: Das neue Theaterstück von Bodo Wartke (Vorverkauf läuft)

#20

Beitrag von Petra » Di 25. Sep 2018, 01:31

Hallo Viktor,
Eure Eindrück (auch vom vollen Stück)...?
hingehen und begeistert sein. Ich habe das Stück inzwischen zwei Mal gesehen. Ja, Migoe, dafür bin ich beim ersten Mal eigens in nördlichere Regionen gereist, aber inzwischen war 'Antigone' auch im Freiburger Stadttheater zu sehen. Wie meinte ein Mitarbeiter des Theaters so schön: "Das muss gut sein, es kommt selten vor, dass ein Gastspiel ausverkauft ist."

Beim ersten Mal waren meine Gefühle etwas indifferent. Es war Bodo-like, aber irgendwie so anders als Ödipus. Ich fand auch, dass die Rollenwechsel bei Melanie Haupt nicht so deutlich sichtbar wurden. In Freiburg sagte Bodo immer noch, dass es eine der ersten Aufführungen sei, aber Melanie wirkte auf mich deutlich sicherer, für Bodo ist das alles ja nichts Neues. Ja, es ist anders als Ödipus, aber es will ja wohl keiner einen Abklatsch. Und, Helmut, es ist nicht zu erwarten, dass Melanie Haupt ersetzt wird. Die beiden verstehen sich so blind, das kann man nicht einfach so aus dem Hut zaubern.

Bei der Kurzversion fand ich, dass die Kunst des Weglassens gut beherrscht wurde. Ich hatte mich gefragt, wie man das hinkriegen will, wenn die Hälfte fehlt. Andererseits hätte sich Bodo sicherlich nicht darauf eingelassen, wenn er keine zufriedenstellende Lösung gehabt hätte. Mir hat es gefallen im TV und ich werde bestimmt noch das eine oder andere Mal eine Live-Aufführung besuchen. Man vergisst so viele Kleinigkeiten und entdeckt auch immer mal wieder etwas Neues (was man vorher übersehen hatte oder was vielleicht weiter entwickelt wurde). So erging es mir wenigstens bei Ödipus.

Ja, also von mir: :daumen::daumen:

Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 281 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Antworten

Zurück zu „Wartke, Bodo“