Das Liedertreffen 2020 findet nicht statt!

Aufgrund der aktuellen Situation und der Gefährdung aller Teilnehmer durch das COVID-19-Virus, haben sich die Organisatoren des Liedertreffens schweren Herzens dazu entschlossen, das Liedertreffen im Mai abzusagen. Die Betreiber vom Naturfreundehaus Ebberg sind mit einer Stornierung in diesem Jahr einverstanden und berechnen uns auch keinerlei Stornogebühren, wenn wir die Buchung auf das nächste Jahr verschieben. Bei der dazu durchgeführten Umfrage haben sich sehr viele von Euch ebenfalls für diese Lösung entschieden, weshalb wir das Angebot angenommen haben. Bis zum 15.03.2020 hatten sich 44 Teilnehmer für das LT20 angemeldet. Diese Anmeldungen sind nun nicht mehr verbindlich und wir werden einen neue Anmeldeprozess starten, sobald wieder sicher geplant werden kann. Dies wird bestimmt erst im Herbst bzw. Winter möglich sein. Bis dahin werden wir Eure Anmeldungen zurückstellen und zum gegebenen Zeitpunkt nehmen wir Kontakt mit Euch auf. Bitte meldet Euch bei migoe oder moni, wenn Ihr Eure Anmeldung für 2020 NICHT ins nächste Jahr übernehmen möchtet. Wir werden sie dann löschen und Ihr könnt Euch zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anmelden.

Mit dem NFH Ebberg haben wir bereits den Termin für nächstes Jahr fest vereinbart: Das LT 2021 findet vom 13. - 16- Mai 2021 statt.
Weitere Informationen werden wir im Forum mitteilen...

Es grüßen Euch, erleichtert und traurig zugleich Jürgen und Moni, die natürlich auch gerne die Planung des LT 2021 übernehmen würden

Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

Fragen, Berichte und sonstige Beiträge, die den deutschen Liedermacher Hannes Wader betreffen haben hier ihren Platz
Foto Banner und Forum wurde aus der deutschen Wikipedia verwendet
Antworten
Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1256
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Themen: 232
Danksagung erhalten: 1 Mal

Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#1

Beitrag von Marc » Sa 4. Mai 2019, 10:08

Ihr Lieben,

oh, wie ich mich darauf freue!
Zwischen Politik und Poesie: Ein bewegendes Zeitzeugnis der Bundesrepublik

„Trotz alledem“: Hannes Waders Lebensgeschichte ist Arbeiterlied, Folksong und großer deutscher Gesellschaftsroman zugleich, geschrieben vom legendären Songwriter selbst. Kraftvoll, berührend, episch und poetisch wie in seinen Liedern erzählt Hannes Wader, was ihn und seine Musik geprägt hat: Nachkriegszeit auf dem Land, 68er-Jahre in Berlin, Deutscher Herbst, Friedensbewegung, der Kampf für eine gerechtere Welt und der Abschied von Illusionen. Ein Leben unter Frauen und Künstlern, mit Hunden und Pferden, Georges Brassens und Bob Dylan. Dieses Buch ist durch und durch Wader: direkt und aufrichtig, humorvoll, sarkastisch und nachdenklich-kritisch, voller Achtung für alle, die von einer besseren Welt träumen und für sie handeln.

Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 600 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
mit zahlreichen Abb. aus Privatbesitz
ISBN: 978-3-328-60049-7
Erscheint am 30. September 2019

Quelle: Randomhouse, 4. Mai 2019
Lieben Gruß
Marc

Bild
Dieser Beitrag enthält 166 Wörter
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 571
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Themen: 44
Alter: 43
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#2

Beitrag von Nicky » So 5. Mai 2019, 11:06

Na, das sind ja gute Nachrichten.
Die letzte gute Liedermacher-Biografie, die ich gelesen habe war die von Wolf Biermann (sehr zu empfehlen).
Bin gespannt darauf, was Hannes Wader alles aus seinem Leben zu erzählen hat. War ja doch ein sehr ereignisreiches..... :-)
Liebe Sonntagsgrüße
Nicole
Dieser Beitrag enthält 47 Wörter
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#3

Beitrag von Viktor » Do 4. Jul 2019, 10:35

Hallo Marc, Nicky und alle anderen Wader-Fans,

interessant, dass auf der eigentlichen Wader-Webseite irgendwie noch kein Wort dazu erwähnt wird. Gut, dass es unser Forum hier gibt!

Nun wird die Veröffentlichung offenbar verschoben um 4 Wochen, denn auf der Webseite des Verlags (siehe Marcs Link) steht nun 28. Oktober 2019.
(Na ja, mir passt es Ende Oktober ohnehin besser, sodass ich sofort mit dem Lesen durchstarten kann, ha!)

Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 76 Wörter
...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#4

Beitrag von Viktor » Mi 23. Okt 2019, 11:34

Hallo zusammen,
gestern hat die Verlagsseite den Status von "demnächst" auf "neu" geändert und den Vermerk "in Auslieferung" ergänzt.
Und siehe da: Mein örtlicher Buchladen hat mich gerade per Mail informiert, dass das Buch ab sofort zur Abholung bereitliege.
Damit will ich sagen: Fragt ruhig mal nach, ob es bei euch genauso ist und ihr den Titel vielleicht jetzt vor der Veröffentlichung schon abholen könnt.
Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 74 Wörter
...

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1256
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Themen: 232
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#5

Beitrag von Marc » So 27. Okt 2019, 20:08

Ihr Lieben,

kurze Lesepause - Ihr könnt Euch sicher gut vorstellen, dass ich das Buch gerade verschlinge. Heute Abend war Hannes anlässlich der Veröffentlichung seiner Autobiographie bei RBB Kultur zu hören. Das 45-minütige Gespräch kann bei RBB Kultur nachgehört werden.

Lieben Gruß
Marc

https://www.rbb-online.de/rbbkultur/radio/programm/schema/sendungen/das_gespraech/archiv/20191027_1904.html
Dieser Beitrag enthält 65 Wörter
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#6

Beitrag von Viktor » Mi 6. Nov 2019, 11:25

Hallo miteinander,

heute hat der Verlag ein "Spiegel-Bestseller"-Emblem auf der Seite des Buchs ergänzt, mit der Bemerkung: "Platz 34". Gratulation, Hannes (?) -- Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie viele oder wenige Exemplare man für diesen Status verkaufen muss.

Beachtlich finde ich jedenfalls den relativ geringen Promo-Aufwand. Marc hat ja schon das angenehm lange Gespräch im RBB verlinkt.
Für einen sehr gut gemachten Artikel in der Süddeutschen Zeitung hat sich Hannes mehrmals mit dem Autor getroffen; das Ergebnis bietet sehr viele Hintergründe zum Entstehungsprozess, Privatleben, Umgang mit dem Quasi-Ruhestand usw. Den Artikel gibt es online hier - 1. Nov. 2019, SZ / Michael Ebert: Hannes Wader - Das Gewicht der Welt (ist allerdings bezahlpflichtig).

Andere frische Interviews o.ä. konnte ich (noch?) nicht aufspüren.
Das generelle Buchkritiker- und Blogger-Echo versuche ich auch zu beobachten und fand bislang folgendes:
- 30. Okt. 2019, BR kulturWelt / Bernhard Jugel - "Trotz alledem": Liedermacher Hannes Wader erzählt sein Leben (Audio und Lese-Version; Buchvorstellung mit thematischem Rundumschlag, Vorlesepassagen, Liedschnipseln und (alten?) Interview-Häppchen)
- 3. Nov. 2019, KÜS / Roland Bernd: Buchtipp – Wader: Trotz alledem

Und ein bisschen aus der Reihe tanzt dieser Eintrag über Lokalgeschichte aus dem Saarland:
- 3. Nov. 2019, Dudweiler-Blog / Helmut Sauer: Hannes Waders „allererstes Solokonzert“: Wo? Im Dudweiler „Smugg“ (Bezieht sich auf S. 112ff. und hat ein Eintrittskarten-Foto im Beitrag)

Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 231 Wörter
...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#7

Beitrag von Viktor » Di 12. Nov 2019, 18:05

Update zum vorigen Beitrag

Bestseller: Eintrag beim Verlag von Platz 34 auf Platz 29 geändert.

Interview:
- 7. Nov 2019, buechermenschen.de: Exklusiv-Interview mit Hannes Wader - 'Meinen Träumen treu bleiben!'

Rezension:
- 9. Nov. 2019, Literaturzeitschrift.de / Ruprecht Frieling - Lebensbeichte eines Giganten unter den Liedermachern

[Die Rezension habe ich nicht gelesen, scheint mir eine zu lange Nacherzählung zu sein. // Das Interview gibt kurze (pampige?) Antworten, als wäre es über einen Chat geführt worden oder so, total befremdlich.]
Dieser Beitrag enthält 81 Wörter
...

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1256
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Themen: 232
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#8

Beitrag von Marc » Di 19. Nov 2019, 20:42

Lieber Viktor, liebe Mitlesenden,

hier nun noch ein überaus hörenswertes Echo: Hannes traf sich kürzlich mit der grandiosen Schriftstellerin Dörte Hansen für ein ausgiebiges Gespräch für den NDR. Nachzuhören ist das Interview auf www.ndr.de. In den letzten Minuten des Gesprächs wagt Hannes dann auch einen vorsichtigen Blick in die Zukunft.

Lieben Gruß
Marc
Dieser Beitrag enthält 63 Wörter
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Luise
Beiträge: 327
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51
Themen: 17
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#9

Beitrag von Luise » Mi 20. Nov 2019, 22:48

Hallo,lieber Marc ,
das waren jetzt eben 45 spannende u. interessante Minuten !!
Besten Dank für diesen link !
VLG
LUISE.
Dieser Beitrag enthält 20 Wörter
Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1256
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Themen: 232
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#10

Beitrag von Marc » Do 5. Dez 2019, 20:44

Ihr Lieben,

heute update ich mal, Viktor.
Viktor hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 18:05

Bestseller: Eintrag beim Verlag von Platz 34 auf Platz 29 geändert.
Aktuell (KW 49) klettert die Biographie sogar auf Platz 20 der Spiegel Beststeller Liste. Chapeau, Hannes. Ich freue mich, dass das Buch damit in vielen Buchhandlungen an prominenter Stelle ausliegen dürfte. Dass sich die Biographie offenbar gut verkauft, berührt mich dabei persönlich weniger als das Gefühl, dass so viele Menschen das Buch lesen möchten, das mich so stark berührt hat.

Lieben Gruß
Marc
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 785
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Themen: 41

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#11

Beitrag von Michael » Di 4. Feb 2020, 16:13

Hallo,

ich hole den Thread mal aus der Versenkung, denn ich bin etwas verwundert, dass ihr zwar auf "Sekundärliteratur" hinweist, aber nichts über eure eigene Lektüre schreibt. Wie fandet ihr das Buch denn?

Michael
Dieser Beitrag enthält 36 Wörter
Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Themen: 62
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#12

Beitrag von Westwind » Di 4. Feb 2020, 22:20

Michael hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 16:13
Hallo,

ich hole den Thread mal aus der Versenkung, denn ich bin etwas verwundert, dass ihr zwar auf "Sekundärliteratur" hinweist, aber nichts über eure eigene Lektüre schreibt. Wie fandet ihr das Buch denn?

Michael
Ich fand es erst neulich unter dem Weihnachtsbaum und es steht als nächstes auf meiner Leseliste :-).

Gruß
Georg
Dieser Beitrag enthält 64 Wörter
"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#13

Beitrag von Viktor » Mi 5. Feb 2020, 06:30

Michael hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 16:13
... Ich bin etwas verwundert, dass ihr zwar auf "Sekundärliteratur" hinweist, aber nichts über eure eigene Lektüre schreibt. Wie fandet ihr das Buch denn?
Gute Frage, Michael!

Nach Erscheinen habe ich das Buch regelrecht verschlungen, nämlich bei jeder Gelegenheit, sei es beim Busfahren oder sonstwo, mitgeschleppt und gelesen (was ich sonst mit Vergnügungslektüre nicht tu). Als ich es durchgelesen hatte, schrieb ich eine kurze eigene Leserstimme auf der Verlagsseite, aber hatte hier im Forum auch auf persönlichere Erfahrungsberichte gehofft, es dann irgendwie verdrängt.
Aber gut, mache ich den Anfang...

Nun kann ich nicht verhehlen, ein großer Wader-Fan zu sein. Selbst wenn das Buch kürzer, weniger tiefblickend, schlechter geschrieben wäre, hätte ich es wahrscheinlich gepriesen. Aber es hat meine Erwartungen wirklich übertroffen: Das ausufernde Kindheits-Kapitel ist ein seltsamer Einstieg, aber schon für sich genommen äußerst interessant. In der Mitte sind so viele Anekdoten aus der Hochphase seines Schaffens, an die ich jetzt manchmal denken muss, wenn ich Hannes' Lieder höre. Und die abschließenden Passagen, wenn es um die jüngsten Schaffensjahre geht, fand ich auch sehr berührend, insbesondere wahrscheinlich weil ich diese Phase ja schon irgendwie selbst mitverfolgte - aber eben nur soweit der Künstler es bislang preisgegeben hatte, und im Buch legt Hannes mit der Introspektion noch einmal eine Schippe drauf.
Vom Schreibstil ist es genau, wie ich es erwartet hätte, eine gute Mischung aus Storytelling und Bewertung. Muss fast sagen: Sogar ansprechender, schöner zu lesen, als ich zwischendrin befürchtet hätte; denn der Teaser auf der Webseite war ohne Kontext ja fast schon harte Kost.
Die zitierten eigenen und fremden Lieder passen gut; dieses Konzept hatte ich auch exakt so erwartet.
Allein die Bilder fand ich nicht so beeindruckend, wie die Ankündigung es hoffen ließ. Bei der Biographie lege ich ohnehin keinen großen Wert darauf, aber z.B. im Liederbuch "Daß nichts bleibt" von Hrsg. Ulrich Maske sind teilweise schönere, eindrucksvollere Bilder in besserer Qualität. Weiß jemand, ob im E-Book die Fotos (soweit die Vorlage es hergibt natürlich) farbig sind?

Normalerweise lese ich Bücher nie zweimal, aber hier werde ich höchstwahrscheinlich eine Ausnahme machen.
Nach der ersten Lektüre war ich so beflügelt, dass ich nach Struckum gefahren bin. Nicht, dass ich beim zweiten Mal nach Dornberg an den Poetenweg reise...!?
75362206_10156593031547231_5774178333667360768_n.jpg
Michael, hast du das Buch denn selbst schon durch? Falls ja, lass hören...! ;-)

Schöne Grüße
Viktor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 434 Wörter
...

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 785
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Themen: 41

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#14

Beitrag von Michael » Mi 5. Feb 2020, 12:36

Hallo,
vielen Dank für die Reaktion, lieber Viktor, ich hatte schon befürchtet, dass Buch hätte euch nicht gefallen.

Ich fand es auch äußerst gelungen, es ist gut geschrieben und Hannes Wader geht ziemlich schonungslos mit sich selber um. Gerade die Kapitel zu seiner Kindheit, die für mich überraschend ausführlich sind, haben mich sehr getroffen. Ich hätte nicht mit ihm tauschen wollen. Auch was sein späteres Leben angeht, hält er mit unangenehmen Erinnerungen nicht hinterm Berg. Es scheint fast therapeutisches Schreiben zu sein. Das Buch ist aber nicht nur als Autobiographie sondern auch als Zeitdokument über die Nachkriegszeit auf dem Land, das Leben des Subproletariats und die "Boheme"-Zeit der sechziger Jahre hochinteressant.

Ein wunderbares, fesselndes und uneitles Buch, wer Anekdötchen über Kollegen sucht, wird auch fündig und wer diesen Mann verstehen will, der kommt um das Buch ohnehin nicht herum. Von den Liedermacher-Erinnerungen, die in den vergangenen Jahren erschienen sind - es sind ja einige - war das für mich die fesselndste.

Michael
Dieser Beitrag enthält 174 Wörter
Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#15

Beitrag von Viktor » So 9. Feb 2020, 10:27

Moin Michael,
Michael hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 12:36
wer Anekdötchen über Kollegen sucht, wird auch fündig
beim Stichwort Kollegen fällt mir noch ein bleibender Eindruck ein: Degenhardt, über den ich sehr wenig weiß, kommt mir in dem Buch generell unheimlich sympathisch rüber.
Besonders toll fand ich FJDs zitierte Glückwunschkarte zu Ovids Metamorphosen als Geschenk: "dass nichts bleibt, wie es war" - oh Mann, dass ich als Altphilologe diese Verbindung nie selbst hergestellt habe, großartig!
Schönen Sonntag
--Viktor
Dieser Beitrag enthält 85 Wörter
...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 408
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Themen: 58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#16

Beitrag von Viktor » Mi 18. Mär 2020, 11:40

Hallo miteinander,

mal wieder ein Lebenszeichen von Hannes! ;-)

Er reagiert auf Feedback zum Buch mit diesem Eintrag auf seiner Webseite, vom 14. März datiert, aber heute erst online gestellt, soweit ich es sehe:
Hannes Wader hat geschrieben:Grüße und gute Wünsche

In meiner Autobiografie 'Trotz alledem', deren Erscheinen nun auch schon wieder einige Monate zurückliegt, bekenne ich an einer Stelle, dass ich keinerlei Kritik vertrage. Alle mein Schaffen betreffenden Presserezensionen und alle persönlich an mich gerichtete Post lasse ich grundsätzlich erst einmal von einer Person meines Vertrauens überprüfen (vorkosten). Ich bekomme also nur mich freundlich bestätigende Artikel und Briefe zu lesen. Eine Maßnahme, die sich inzwischen – nachdem ich 2017 mein Tourneeleben beendet und 2019 mein Buch veröffentlicht habe – zunehmend als überflüssig erwiesen hat. Alle diese Briefe, diese Mails, die mich seitdem erreichen und um die es mir hier geht, sind ausnahmslos freundlich in ihrem Ton. Alle enthalten sie für mich spürbar von Herzen kommende gute Wünsche; Bedauern über meinen Abschied von der Bühne, meist verbunden mit der Hoffnung, dass es nicht für immer sein möge (Schaun wir mal).

Viele schreiben mir – und nicht nur Menschen meines Alters –, dass sie sich wiederfinden in der Schilderung der Ereignisse in meinem Buch, oft Ähnliches erlebt haben. Und dass meine Lieder, die ihr Leben schon lange begleiten, ihnen sogar halfen, so manchen Schicksalsschlag besser zu verkraften. Ich glaube ihnen das aufs Wort. Ist es mir doch unzählige Male selbst so ergangen, dass mich die Lieder anderer, ihre Poesie, ihre Musik, wenn ich mich elend fühlte, wieder aufgerichtet haben.

[an dieser Stelle der gesamte Text von Rosen im Dezember; aus Urherberrechtsgründen nicht zitiert]

Worauf ich hinaus will: Ich kann nicht alle die Briefe mit all ihren guten Worten und Wünschen einzeln beantworten. Sie bedeuten mir sehr viel und möchte Euch hier ein herzliches Dankeschön sagen.

Euer Hannes Wader

Kassel, 14.3.2020

Na dann schaun wir mal...

Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 338 Wörter
...

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1256
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Themen: 232
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#17

Beitrag von Marc » Mi 18. Mär 2020, 19:29

Lieber Viktor,

das Dankeschön gilt in gewisser Weise sicher auch Dir. Die Worte, die Du hier und an anderer Stelle fandest, um Deine Leseeindrücke zu beschreiben, beeindruckten mich sehr und deckten sich mit meinen Empfindungen.

Ich bin Hannes dankbar, dass er sich von Zeit zu Zeit über seine Homepage meldet; seine Lieder begleiten mich natürlich nach wie vor, aber ich vermisse seine Konzerte.

Lieben Gruß aus Hannover
Marc
Dieser Beitrag enthält 71 Wörter
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 571
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Themen: 44
Alter: 43
Kontaktdaten:

Re: Hannes Waders Autobiographie „Trotz alledem - Mein Leben“ erscheint am 30.09.2019

#18

Beitrag von Nicky » Fr 20. Mär 2020, 16:25

Lieber Michael,
ich hole den Thread mal aus der Versenkung, denn ich bin etwas verwundert, dass ihr zwar auf "Sekundärliteratur" hinweist, aber nichts über eure eigene Lektüre schreibt. Wie fandet ihr das Buch denn?
Bei mir ist es jetzt auch schon eine Weile her, das ich das Buch gelesen habe. Im großen und ganzen hat es mir gut gefallen, aber so umgehauen, wie z.B. die Biografie von Biermann hat es mich nicht.
Besonders die doch sehr umfangreiche Schilderung von Hannes´ Kindheit und Jugend fand ich ein bisschen viel und für mich persönlich auch nicht ganz so spannend. Natürlich erklärt es, warum Hannes ist, wie er ist, aber der Teil der Biografie hat mich jetzt nicht total gepackt. Interessant wurde es für mich, als der musikalische Teil der Biografie begann. Gerade auch die Zeiten auf Burg Waldeck fand ich spannend. Auch wie Hannes zu einigen Liedern gekommen ist und wie und warum er Lieder geschrieben hat fand ich interessant. Davon hätte ich gerne noch mehr gelesen.
Alles in allem ein schönes Buch, das man mal lesen kann.....
Liebe Grüße
Nicole
Dieser Beitrag enthält 191 Wörter
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Antworten

Zurück zu „Wader, Hannes“