Banz 2022 - Meinungen

Du bist Veranstalter oder Besucher eines Festivals und möchtest Dein Event hier vorstellen? Oder Du bist bei einer Veranstaltung gewesen und willst davon berichten? Es könnte aber auch sein, dass Du vorhast, ein Event zu besuchen und möchtest Dich mit anderen Besuchern verabreden! Dann ist dieses Forum genau der richtige Ort für Dein Thema.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
Benutzeravatar
Westwind hat dieses Thema gestartet
Administrator
Administrator
Beiträge: 689
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:
Jul 2022 05 00:06

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von Westwind

#1

Hallo zusammen,

eine kurze Beschreibung meines Banz-Erlebnisses 2022:

aus meiner Sicht wandelt sich das Festival seit der Änderung des Veranstalters 2017 mehr und mehr von einem "Liedermacher- / Singer+Songwriter-Festival" zu einem Mainstream-Event mit vermehrter Popmusik. Die Veranstalter und somit auch der künstlerische Leiter denken sich natürlich etwas bei der Programmgestaltung im finzanziell sicherlich eng gesteckten Rahmen.

Die Qualität und eine gewisse Vielseitigkeit der Darbietungen sind immer noch gut, trifft aber immer weniger meinen Geschmack für das Gesamtkonzept. Es gibt immer noch herausragende Einzeldarbietungen, auch von den Nachwuchspreisträgern der Hanns-Seidel-Stiftung, aber die leisen Töne sind merklich ins Hintertreffen geraten.

Da ist es für mich um so mehr verständlich, daß 2019, vor der Corona-Pause, Wolfgangs Pausen-Beitrag "Nein, ich laß Dich nicht allein" so gut ankam, wenn man sich mit anderen Leuten unterhält, die noch die Liedermacherzeit mit genossen haben. Vielleicht waren diese leiseren Töne auch so beeindruckend, weil sie im regulären Programm seltener geworden sind. Wolfgang hat es damals geschafft, mit leisen Tönen die Leute wirklich zum Zuhören zu bringen, wo bei lauteren Aufführungen wesentlich mehr Unruhe herrscht in Form von Gerede und Gängen zum Klo oder zu den Beköstigungsbuden (nebenbei: ich selbst habe den Haindling-Auftritt zu einem Besuch dieser Einrichtungen genutzt).

Dieses Mal hat nichts mehr an Reinhard Mey oder Hannes Wader erinnert. Ado Schlier scheint sogar die Auftrittsrechte am Lied "Gute Nacht, Freunde" mitgenommen zu haben, denn seit es nun mit neuen Veranstaltern "Lieder auf Banz" heißt, wird zum Schluß die eigentliche Hymne des Festivals am Ende nicht mehr gesungen. Das Lied aufzuführen und GEMA-Gebühren dafür zu bezahlen, sollte kein Problem sein, aber vielleicht ist dies eine Maßnahme, um die Marke "Lieder auf Banz" bewußt von "Songs an einem Sommerabend" abzugrenzen.

Es ist einfach anders geworden, Geschmack hin oder her.
Manche Leute haben 1996 einen Schnitt gemacht, nachdem Reinhard Mey mit der Darbietung von "Sei wachsam" in Ungnade fiel und Banz jahrelang den Rücken kehrte bzw. als Moderator kehren mußte.
Anderen war die überdachte Bühne Grund genug, den Songs abzuschwören.

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Zweifel, ob es für mich ein nächstes Jahr auf Banz geben wird. Vom Programm lockt mich außer Heinz Rudolf Kunze nichts. Karat interessiert mich nicht mehr, seit Claudius Dreilich den Gesang übernahm, auch wenn es für den Gesang vermutlich keinen geeigneteren Nachfolger hätte geben können. Aber Karat paßt für mich einfach nicht zu Banz. Genau wie Dieter "Maschine" Birr mit Jule Neigel 2019 für meinen Geschmack den Tiefpunkt der Songs 2019 darstellte, nicht nur wegen des Genres, auch qualitativ. Das hat mit Liedermacherei nicht mehr viel zu tun.

Es braucht Publikumsmagneten, keine Frage. Dieses Jahr waren es wohl Annett Louisan, Hubert von Goisern und Chris de Burgh (für Lokalpatrioten kann man auch gerne Haindling noch dazuzählen). Hubert von Goisern entsprechend martialisch, musikalisch beeindruckend, aber paßt er wirklich zu Banz ? Immerhin hat er am Ende seines Auftritts ein Lied nur mit Gitarrenbegleitung gespielt. Klar, auch bei Konstantin Wecker kann man bei manchen Liedern (z.B. "Weltenbrand") dieselbe Frage stellen. Da sind wir wieder bei der Geschmacksfrage.

Und als Fan muß ich gestehen, daß mich Chris de Burgh auch angelockt hat, zumal er solo und somit ohne Band unterwegs war. Aber bei seiner Song-Auswahl habe ich mich wirklich gewundert. Er schien eher auf Werbetour für seine Solo- und seine Robin-Hood-Tour gewesen zu sein. In diesen Zeiten an einem solchen Abend bei so einem Festival hätte ich mir wirklich eher "Borderline" gewünscht statt so einem langweiligen Song wie "Sailing away", der schon als Studio-Version langweilig ist. Aber auch das -wie immer- ist Geschmackssache.

Sarah Straub fand ich toll, Kellerkommando hingegen äußerst schwach, zumal ich da den Eindruck hatte, daß da irgendein Halbplayback dabei war, denn als die Blechbläser und das Akkordeon schwiegen, hätte man eigentlich nur Stimmen, Bass und Schlagzeug hören müssen, da waren aber auch noch andere Töne zu hören, die von irgendeinem Synthi hätten kommen müssen. Chris de Burgh hatte auch einen Song mit (mindestens) Halbplayback im Programm.

Bodo Wartke hat mit seinem Part und mit seiner Moderation und seinen Umbau-Pausenfüllern für mich durchgängig die Stimmung aufrechterhalten. Georg auf Lieder fand ich auch gut, einfach nur authentisch, Annett Louisan fand ich auch ganz okay, auch wenn sie meines Wissens zu ihren Liedern höchstens die Texte beisteuert. Auch ihre Einladung sagt schon viel über den Trend aus, den "Lieder auf Banz" scheinbar gehen will: mehr Mainstream.

Max Prosa und Alexandra Janzen überzeugten mich nicht wirklich. Die Feisten sorgen natürlich immer für Stimmung und ich fand sie auch gut.

Letztendlich kommt es immer drauf an, worauf man sich einlassen will. Ich verfalle mit meinem Geschmack auch nicht selten dem Mainstream und dem Pop, aber das diesjährige Gesamtpaket paßt für mich nicht wirklich zu Banz. Da es Liedermacher bzw. neudeutsch "Singer/Songwriter" hierzulande nicht gerade einfach haben, würde ich mir wünschen, wenn Banz gerade für sie immer noch eine Bühne böte, wo sie wirklich auch eine Bühne vor begeisterten Fans dieses Genres bekämen und nicht wie Lückenfüller zwischen Publikumsmagneten wirken.

Soweit meine Einschätzung. Andere Meinungen ?

Viele Grüße
Georg
Dieser Beitrag enthält 915 Wörter


"Wir brauchten keine Spielstraße, wir haben auf der Straße gespielt !"
[Jürgen Beckers]

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 621
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Jul 2022 05 14:14

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von Nicky

#2

Lieber Georg,
ich war in diesem Jahr, wie auch in den letzten Jahren nicht mehr mit dabei auf Banz.
Ich glaube, das letzte Mal war ich 2014 dort, als Wader, Wecker, Mey. Hoffmann und Plangger gemeinsam dort waren.
Damals war es für mich ein großartiges Ereignis, das ich mit vielen Leuten aus dem Forum teilen konnte.
Ich dachte damals, dass man Schluß machen sollte, wenn´s am schönsten ist und bin danach auch nicht mehr mit dabei gewesen. Die Künstler in den letzten Jahren haben mich nicht wirklich angelockt, zumal die Strecke von Hamburg aus ja auch kein Katzensprung ist.

Chris de Burgh gehört für mich auch nicht auf so einen Event, obwohl ich ihn auch sehr mag.
Ich war mal vor Jahren auf einem Konzert mit ihm. Die erste Hälfte hatte er seinen neuen Lieder mit Band gespielt. In der Pause gingen dann viele Leute enttäuscht nach Hause, weil keine Stimmung aufkam. Als er das merkte, kam er alleine, nur mit seiner Gitarre wieder heraus, setze sich auf den Bühnenrand und spielte die zweite Hälfte fast alleine. Der Saal tobte vor Glück.

Mir würde es übrigens genauso gehen wie dir. "Borderline" ist auch für mich so´n Lied, das ich immer gerne beim Auftritt mit dabei hätte. :-)

Alles Liebe
Nicole
Dieser Beitrag enthält 225 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 680
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:
Jul 2022 06 18:34

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von Viktor

#3

Lieber Georg,

danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht aus diesem Jahr!

Ich selbst kenne die einstigen "Songs" und jetzigen "Lieder" hauptsächlich aus dem Fernsehen (abgesehen von einem einzigen Besuch "in echt"), aber kann als Beobachter der Programmentwicklung deine Ernüchterung verstehen.

Na gut, Musikgeschmäcker ändern sich, Festivals ändern sich -- und manchmal verläuft es wohl nicht so gleichschrittig, dass man noch zueinander finden kann. Das ist ja auch okay, man kann den Organisatoren vielleicht Erfolg mit neuer Zielgruppe gönnen...

Aber schade ists natürlich trotzdem. Die Gründe, die hineinspielen, hast du wohl schon fast alle erörtert.
Na gut, ein weiterer Faktor, der aus finanzieller Sicht sicher relevant ist, kam mir noch so in den Sinn:
Wer wäre denn heutzutage überhaupt ein so richtiger Kracher, ein großer Name, der aus dem Liedermacher-Kosmos breiten Massen sofort etwas sagt und Ticketverkäufe ankurbelt? Findet sich wahrscheinlich wirklich eher im Pop-Bereich. Denn ansonsten ist doch heutzutage irgendwie jeder so mittel-berühmt und mega-beliebt nur bei seinen eigenen Fans und das wars, oder nicht?

Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 185 Wörter


...

Benutzeravatar
flottmann1
Beiträge: 7
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 13:29
Danksagung erhalten: 1 Mal
Jul 2022 07 00:33

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von flottmann1

#4

lt.der Hubert von Goisern Seite

15.08.22 23:35 BR Lieder auf Banz
Zweistündige Highlight-Sendung aus dem Lieder auf Banz Festival - mit HvG, Chris de Burgh, Haindling u.v.a.m. (2022
Dieser Beitrag enthält 36 Wörter



Benutzeravatar
flottmann1
Beiträge: 7
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 13:29
Danksagung erhalten: 1 Mal
Jul 2022 09 23:35

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von flottmann1

#5

nun gibt ees eine neue Benachrichtigung, also vorher nochmal genau schauen !

BR Fernsehen am Montag, den 15.08.2022

Lieder auf Banz 2022
BR Fernsehen: Mo, 15.08. 22:45 Uhr
Dieser Beitrag enthält 31 Wörter



Benutzeravatar
Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 878
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Alter: 58
Kontaktdaten:
Jul 2022 14 16:06

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von Barde

#6

Danke für deinen Beitrag Georg. Fand ich sehr interessant.

Dies hat mich an meinen Besuch des Bardentreffens in Nürnberg erinnert. Weiß nicht mehr genau, wann es war - so um 2000 herum. Nach Trennung und Rosenkrieg war ich auf einer vierwöchigen Tour durch Deutschland und machte Straßenmusik. Dabei traf ich jemanden, der mir empfahl, doch das Bardentreffen zu besuchen. Als ich dort aufschlug, war ich sehr enttäuscht: Von Barden praktisch keine Spur, war eher ein sog. "World-Music-Festival". Straßenmusik war auch nicht möglich; alle guten Plätze belegt und meist waren die Kollegen mit Lautsprechertürmen unterwegs. Auf den Bühnen, wie schon erwähnt, 95 % Worldmusic/internationale Folklore und die Straßenmusiker bildeten eine skurrile Mischung aus Inka-Terror (El Condor Pasa ist mir einfach verhasst geworden :-o ), Russische Waldhorn-Quartette, die deutsche Volkslieder interpretierten, blutige Amateure, die es schafften, einem Instrument irgendwie seltsame Töne zu entlocken ... usw.
Damals ging ich im Kostüm auf Reisen und dachte mir: Ok, wenn hier kein Platz für dich ist, gehste halt mal die Nürnberger Burg anschauen.
Dort hatte ich dann, unerwartet und unverhofft, das geilste Publikum meines Lebens. Mitglieder einer Busreisegruppe sprachen mich unvermittelt an, ob ich vielleicht etwas für sie singen würde. Tja, was soll ich sagen: Nach einer Viertelstunde standen und saßen dann ca. 150 Leute um mich herum (eher zu niedrig geschätzt) und ich gab ein spontanes ca. 1,5-stündiges Konzert.

Warum ich das alles erwähne:

1. Um mich selbst zu beweihräuchern :-D

2. Weil sich danach viele Leute bei mir bedankten und (jetzt schließt sich der Kreis zu Georgs Kritik) mir sagen wollten, dass sich der Charakter des Bardentreffens zu einem Worldmusic/Folklore-Event verwandelt hatte und sie eigentlich Musiker wie mich dort finden wollen - so wie es früher der Fall war, Barden eben.

Im Ernst: Es war mein tollstes Musikerlebnis und ich habe wirklich viel erlebt auf meinen Reisen und bei meinen Auftritten.

Unser lieber Carschti hatte doch die Signatur "Liedermacher sind wieder schwer im Kommen", doch ich denke eher, dass es weniger werden, da das Publikum sich abwendet und/oder die Events von hippen Leuten einen anderen Anstrich bekommen. Gegenseitige Wechselwirkungen sind natürlich auch gegeben.

Andererseits finde ich "reine" Liedermacherkonzerte, wie sie z.B. hier in Leipzig im Johannapark jedes Jahr stattfinden, recht gut besucht.

Mal sehen wo die Reise hingeht.

Liebe Grüße aus dem schwülen Leipzig

Barde
Zuletzt geändert von Barde am Do 14. Jul 2022, 16:14, insgesamt 1-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 414 Wörter


Gendern gegen Diskriminierung ist so sinnvoll, wie die Verwendung des Wortes "Peace" an jedem Satzende, um Kriege zu beenden.

Benutzeravatar
Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 878
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Alter: 58
Kontaktdaten:
Jul 2022 14 16:13

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von Barde

#7

Westwind - Zitat: Di 5. Jul 2022, 00:06
Manche Leute haben 1996 einen Schnitt gemacht, nachdem Reinhard Mey mit der Darbietung von "Sei wachsam" in Ungnade fiel und Banz jahrelang den Rücken kehrte bzw. als Moderator kehren mußte.
Noch eine Frage hinterher: Davon hab ich nichts gewusst. Kannst du das erläutern oder einen Link posten, in dem die Sache erklärt wird?

... fragt Barde
Dieser Beitrag enthält 67 Wörter


Gendern gegen Diskriminierung ist so sinnvoll, wie die Verwendung des Wortes "Peace" an jedem Satzende, um Kriege zu beenden.

Benutzeravatar
Westwind hat dieses Thema gestartet
Administrator
Administrator
Beiträge: 689
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:
Jul 2022 14 19:01

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von Westwind

#8

Barde - Zitat: Do 14. Jul 2022, 16:13
Noch eine Frage hinterher: Davon hab ich nichts gewusst. Kannst du das erläutern oder einen Link posten, in dem die Sache erklärt wird?

... fragt Barde
Naja, im Vorfeld wurde RM damals gebeten, das Lied "Sei wachsam" nicht zu spielen. Er hat es doch gemacht. In einem Konzert hatte er das dann später mal erklärt, daß er die Zeile "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd!" am eigenen Leib erlebt hat in Bezug auf die Songs. Er blieb Banz dann glaube ich ca. 10 Jahre fern, inwieweit freiwillig oder wegen fehlender Einladung, weiß ich nicht genau. Jedenfalls war das wohl der erste merkliche Schnitt nach 10 Jahren Songs.

Da wissen aber andere Leute sicherlich noch mehr dazu. Ich hatte die Songs, wenn ich sie nicht verpasste, seit Ende 80er oder Anfang 90er nur immer als TV-Zusammenfassung im BR verfolgt.
Dieser Beitrag enthält 153 Wörter


"Wir brauchten keine Spielstraße, wir haben auf der Straße gespielt !"
[Jürgen Beckers]

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2912
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Jul 2022 15 15:02

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von fille

#9

Hallo zusammen,

Zum Thema Banz und "Sei wachsam" wurde im Mey-Forum schon einiges geschrieben.

Das ist allerdings auch schon lange her. Vielleicht kann es jemand wieder an die Oberfläche bringen.

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 36 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2342
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Alter: 47
Kontaktdaten:
Jul 2022 18 17:49

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von migoe

#10

Liebe Marianne,

ich denke Du meinst diese Diskussion aus 2006 unter dem Titel Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend" und ganz aktuell ist ja das Thema ebenfalls noch einmal hochgekommen in Erinnerung an Diesen Monat vor 25 Jahren...
Dieser Beitrag enthält 39 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
flottmann1
Beiträge: 7
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 13:29
Danksagung erhalten: 1 Mal
Aug 2022 10 17:26

Banz 2022 - Meinungen

Beitrag von flottmann1

#11

Lieder auf Banz 2022 bereits in der Mediathek (und MediathekView) zu sehen

https://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-2943182.html

oder BR-TV

Montag, 15.08.2022
22:45 bis 00:45 Uhr
Dieser Beitrag enthält 35 Wörter



Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Neues Konto erstellen oder Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen

Du musst registriert sein, um an der Diskussion teilzunehmen

Registrieren

Noch nicht registriert? Erstelle einen eigenen Account.
Registrierte Mitglieder können eigene Beiträge schreiben
Die Registrierung ist kostenlos und in wenigen Minuten erledigt

Registrieren

Logge dich ein

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Festivals und Bardentreffen“