Das Forum braucht einen neuen Chef Liebe Forumsgemeinschaft,

ich wende mich heute mit wichtigen Neuigkeiten an euch als Betreiber dieses Forums. Es fällt mir nicht leicht, diese Worte zu schreiben, aber aus persönlichen Gründe werde ich die Plattform zukünftig nicht mehr weiterführen können. Es ist mir ein Anliegen, euch darüber zu informieren und gleichzeitig nach einer Lösung zu suchen, damit das Forum weiterhin existieren kann. Spekulationen über die genauen Gründe sind unnötig, es hat überhaupt gar nichts mit dem Forum zu tun. Mehr Dementi wird es nicht geben.
Was sind die Gründe?
In den vergangenen Jahren wurde es für mich zunehmend schwierig, mich ausreichend um das Forum zu kümmern. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass meine eigenen Beiträge immer seltener geworden sind. Obwohl ich die Arbeit an diesem Forum und den Kontakt zu all unseren Besuchern stets als angenehme Erfahrung empfunden habe, sehe ich mich nun mit der Realität konfrontiert, dass ich die aktuelle Verantwortung nicht mehr tragen kann.
Wer macht weiter?
Dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass dies nicht das Ende unseres geschätzten Forums sein muss. Daher wende ich mich nun an euch alle und frage in die Runde, ob jemand bereit wäre, die Domain und das gesamte Forum zu übernehmen. Die technische Administration kann ich leider ebenfalls nicht länger gewährleisten, daher suche ich nicht nur nach einem neuen Eigentümer, sondern auch nach jemandem, der die Aufgabe der Serveradministration übernimmt.
Zeitplan und organisatorische Fragen
Mein Zeitplan sieht vor, den "Betrieb" so schnell wie möglich an einen geeigneten Nachfolger zu übergeben. Sollte sich bis zu diesem Zeitpunkt niemand finden, und falls ich keine andere Möglichkeit zur Fortführung des Forums finde, müsste ich die Abmeldung des Dienstes und der Domain wahrscheinlich im April oder Mai 2024 durchführen. Diese Entscheidung würde damit zusammenhängen, dass zu diesem Zeitpunkt die jährlich gebuchten Dienste wie Server, SSL, Domain usw. verlängert werden müssten.

Bis zu diesem möglichen Übergabetermin werde ich selbstverständlich weiterhin die laufenden Kosten (ca. 150 €/Jahr) tragen und mich darum kümmern, dass der Nachfolger sich in das Forensystem, die Dateistruktur auf dem Server sowie die Administration des Servers einarbeiten kann. Meine volle Unterstützung und Erfahrung stehen demjenigen zur Verfügung, der bereit ist, dieses Forum in die Zukunft zu führen.
Bitte meldet euch bei mir, falls ihr Interesse an einer Übernahme habt oder weitere Fragen habt. Lasst uns gemeinsam nach einer Lösung suchen, dass diese Gemeinschaft auch in Zukunft bestehen bleibt.

Ich habe HIEReinen Forenbeitrag eröffnet, der auch für Replys offen ist...

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Du hast sämtliche Foren besucht und Dich mit anderen Besuchern über alle möglichen Themen ausgetauscht. Jetzt brennt Dir aber noch eine Frage unter den Nägeln, die eigentlich in keine Schublade (Forum) hier auf diesem Liedermacher-Forum passt, die Du aber unbedingt mit den anderen besprechen willst. Dann stelle Dein Thema hier in diesem Forum zur Diskussion und schau, was daraus wird. Sollte Dein Thema doch noch in eine unserer vielen Schubladen passen, dann werden die Moderatoren dafür den richtigen Platz finden ;)

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com 
Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 875
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Viktor »

Hallo miteinander,

hier ist ja richtig was los, wie schön.

Noch ein vorerst letzter Gedanke meiner gestrigen "Nostalgie-Mahnung": Besonders das, was du, Nicole, geschrieben hast -- Thema gesunde Mischung aus Nostalgie und Blick nach vorn -- überzeugt mich. Denn es ist wahr: Eine lebendige Forengemeinschaft mit Zusammenhalt und Insider-Witzen und dergleichen hat auch etwas Einladendes und Zukunftsweisendes. (Wollte ich in diesem Sinne ja auch niemandem absprechen; ich glaube, wir verstehen uns.)

Aber zum Konkreteren!
Für technische Dinge bin ich leider völlig raus, habe mich seit 15 Jahren oder so nicht mehr mit php und MySQL auseinandergesetzt, gehe davon aus, dass das alles längst überholt ist, haha.

Aber falls die technische Wucht, der ganze Rattenschwanz des jahrzehntealten Forums, die komplexe Datenbankstruktur usw. vielleicht für jemanden wie dich, Barde, abschreckend ist, der du es dir ansonsten womöglich in irgendeiner kleineren Form zugetraut hättest:
Wie fändet ihr alle es denn, wenn das alte Forum zwar noch lesbar archiviert wie ein Museum bliebe (irgendwo über einen separaten Link zugänglich und durchsuchbar), aber ansonsten ein neues, kleines Forum entstünde?
Dieses Szenario habe ich mal in einer anderen Forengemeinschaft durchgemacht und es lief sehr gut. Der Admin war zufrieden, dass die alten angesammelten Besonderheiten keine technischen Probleme im neuen Alltag machten. Die User waren zufrieden, dass das Forum grundsätzlich nicht starb (ich glaube, die Useraccounts blieben sogar bestehen) und die alten Infos zumindest noch nachlesbar blieben.
Vielleicht wäre das eine Lösung...? Nur so ein Gedanke.

Schöne Grüße
Viktor

PS: Marianne, Glückwunsch zum Renteneintritt und alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt!
...

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Hallo Viktor,
Viktor Zitat: Di 1. Aug 2023, 11:46
Aber falls die technische Wucht, der ganze Rattenschwanz des jahrzehntealten Forums, die komplexe Datenbankstruktur usw. vielleicht für jemanden wie dich, Barde, abschreckend ist, der du es dir ansonsten womöglich in irgendeiner kleineren Form zugetraut hättest:
Ja, im Kleineren ist das - theoretisch - kein Problem, da heutzutage modulartig alles angeboten wird. Ich habe, ohne Programmierkenntnisse, eine Nextcloud (meine Adress- und Kalenderdaten gebe ich nicht Google) und eine Wordpress-Seite aufgesetzt. Ein Forum lässt sich heutzutage recht schnell mit einer riesigen Auswahl an Forensoftware installieren. Schwierig wird es, wenn an 1 Million Stellschrauben gedreht und viel modifiziert wurde. Migoe hat sich bisher bedeckt gehalten. Vielleicht hast du Lust, mal irgendetwas dazu zu schreiben, migoe.
Viktor Zitat: Di 1. Aug 2023, 11:46
Wie fändet ihr alle es denn, wenn das alte Forum zwar noch lesbar archiviert wie ein Museum bliebe (irgendwo über einen separaten Link zugänglich und durchsuchbar), aber ansonsten ein neues, kleines Forum entstünde?
Ein interessanter Vorschlag, der für mich zwei Seiten hat. Zum einen würde es das Ganze sicherlich sehr vereinfachen. Doch zum anderen wäre die Gefahr groß, dass die Familienchronik "in der Vorratskammer, irgendwo im Regal, neben den Marmeladengläsern unter der Kiste mit dem alten Porzellan" zu suchen ist, wenn man mal wieder das Bedürfnis hat, Vergangenes "herauszukramen". Würde mich irgendwie doch schmerzen. "Ja, da war mal was. Nimm dir mal den Schlüssel vom Archiv. Im Regal 153C müsstest du was finden"
Aber die geäußerten Bedenken kommen jetzt mehr aus dem Bauch. Müsste mal so eine Lösung im Betrieb sehen, um dies richtig beurteilen zu können.


Inwieweit ich mich einbringen kann, weiß ich noch nicht so recht (ich bin nicht wegen Fußpilz in die Frührente gerutscht, um es mal etwas salopp auszudrücken).
Abgesehen davon, bin ich von der Person her eher eine Art Sprinter, der mal kurz Leistung bringt, aber im Marathon etwas schwächelt. Ein zeitlich begrenztes Projekt ist für mich mehr geeignet. Im Aufbau einer neuen Struktur würde ich mithelfen. Einmal kurz wirbeln, dies intensiv, und die Baustelle auch tatsächlich fertigstellen - das Haus schlüsselfertig, ohne Mängel übergeben. Dies ist mein Ding. Und wissen, dass es in die Hände vertrauensvoller Menschen kommt. Von denen haben wir hier wirklich jede Menge. Dadurch, dass wir uns hier teilweise sehr gut und sehr lange kennen, wissen wir doch wem wir vertrauen und wem wir, in welchem Bereich, etwas zutrauen. Ich habe auch viele Namen im Kopf.

Teamarbeit mit Leuten, auf die man sich verlassen kann, kann sehr reizvoll und befriedigend sein.



Sehr interessant, wieviel Forum hier wieder entsteht, wenn die Gefahr besteht, dass das Forum verschwindet. War wohl eine Art heilsamer Schock, den migoe hier uns beschert hat. Ich habe gute Hoffnung, dass wieder vieles an seinen Platz kommt und einige sich zusammenraufen.

Und eine klitzekleine Hoffnung, dass wir migoe als guten Geist nicht verlieren.
Zuletzt geändert von Benutzer 141 gelöscht am Di 1. Aug 2023, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

fille Zitat: Mo 31. Jul 2023, 19:48
Bin ja ab morgen Rentnerin,
da kann ich etwas Zeit investieren.
Wenn das Heike liest, wird sie gleich wieder gefrustet im Kalender nachgucken, wieviel Jahre sie noch hat.

Ich gönne es dir von Herzen. Genieß - gesund - die Zeit.
fille Zitat: Mo 31. Jul 2023, 19:48
Dass es hier nicht nur um deutsche Lieder geht, sollte bekannt sein. Und auch nicht nur um englische. :-D
:-D :-D :-D

Diese Reaktion war irgendwie klar. Schon als ich dies mit den deutschen Texten schrieb, hattest du dich im Hinterkopf bei mir bemerkbar gemacht. Hab's aber trotzdem durchgezogen.

Lustigerweise schlägt der Algorithmus von Spotify mir immer mehr französische und holländische Chansons vor. Das Stück Silizium, das meine Vorlieben kennt (oder meint zu kennen), will mich auch aus der deutschsprachigen Ecke bekommen. Ich bedauere es sehr, nicht die französische Sprache zu beherrschen, die im Gesang viel schöneren Ausdruck erlaubt.

Benutzeravatar
Nicky hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 654
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Nicky »

Moment mal. Wenn amori in Team Viktor ist, und Viktor und ich uns auch einig sind. Dann ist amori ja auch in meinem Team und der Kreis schließt sich. :knuddel: :ballon: :knuddel: :ballon: :knuddel:
So. Genug der Knuddel-Harmonie und mal wieder zu etwas Sachlichen. Ich habe so überhaupt gar keine Ahnung von Computer + System -Kram. Aber es scheint ja doch ein paar Leute hier zu geben, die sich mit grundlegenden Themen dazu auskennen. Würde es nicht Sinn machen, wenn migoe verrät, was alles dahinter stecken würde? Was man können müßte und welches Wissen nötig ist? Vielleicht würde sich der eine oder andere dass dann doch eher zutrauen?

@Viktor: Ich finde deine Idee gut, dass man alles Wissen, welches jetzt schon im Forum steckt einfriert und vielleicht auf einer kleineren Basis weitermacht. So geht nichts verloren. Wenn es dann doch beliebte Themen gibt, an die man anknüpfen möchte, könnte man ja immer noch das Thema wieder neu aufmachen. Das würde das ganze vermutlich vereinfachen.

Da mein Leben in den nächsten Tagen beruflich ein wenig stressig wird, tauche ich für den Moment mal ab, bin aber ab dem Wochenende wieder mit dabei. Vielleicht haben sich bis dahin ja noch ein paar mehr Leute hier eingefunden oder es gibt schon erste Lösungsansätze.

Alles Liebe
Nicole
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Nicky Zitat: Di 1. Aug 2023, 13:27
Wenn amori in Team Viktor ist, und Viktor und ich uns auch einig sind.
Bin auch im "Team Viktor" und *zur Seite schiel* im "Team Sky"
amori Zitat: Di 1. Aug 2023, 10:46
Es meldeten sich sensationelle 82! Personen an. Sechs neue interessante Musiker waren darunter (ich habe die Anmeldeliste noch). Sie wurden nett aufgenommen, es gab super Konzerte. Nach dem Treffen Dankes-und Lobeshymnen...und dann ward keiner mehr gesehen! Ins Forum eingebracht hat sich niemand. Viele wollen einfach mal auf die Bühne, auch manchen Forumsmitgliedern reicht das ja. Und das ist die Stelle, an der ich auch nicht weiter weiß...
Dies hat mich nie so sehr gestört. Nerviger waren nur die Leute, die mal kurz ein "Promotionkonzert" für eine Stunde auf dem LT machen wollten und dann gleich wieder abgehauen sind. Wer 4 Tage mitmacht und dann nicht mehr gesehen wird, darf trotzdem kommen. Ist meine Meinung. Es hat das LT immer belebt, wenn auch mal nur kurz jemand erschien. Und sei es nur, dass man danach Gesprächsstoff hatte. Könnt ihr euch noch an das junge Liedermachertalent erinnern, dessen Eltern mitkamen, um dessen Karriere zu befördern und der mit seinem Startplatz nicht zufrieden war? Oder diejenigen, die Geld von uns verlangten, damit wir ihre Kunst genießen dürfen. :-D :-D


Abgesehen davon, sind auch immer wieder Leute hängen- und uns treu geblieben. Also, ich seh das eher locker.

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2991
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Petra »

Nach dem Treffen Dankes-und Lobeshymnen...und dann ward keiner mehr gesehen! Ins Forum eingebracht hat sich niemand.
Liebe Annette,

einer ist auf jeden Fall im Netz hängengeblieben. Forenhansi hieß der.

LG Petra
Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 761
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von amori »

Petra Zitat: Di 1. Aug 2023, 16:16
einer ist auf jeden Fall im Netz hängengeblieben. Forenhansi hieß der.
Wie immer entgeht dir nichts, liebe Petra! :super:
Dann waren es sogar sieben Neulinge. Aber jetzt weht der Wind ja von Westen. :guckuck:

LG zurück
:amori:
If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2991
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Petra »

Hallo, Ihr Lieben,

jetzt muss ich mal so eine Art Missverständnis aufklären.
Marc schrieb:
Zu Frage 1 fallen mir ein paar Namen ein. Ich habe keine oder nur eine vage Ahnung, ob sie das nötige Knowhow mitbrächten, aber ich lasse sie mal raus: Petra? Skywise? Barde? Georg? Viktor?
Da ich meine Fähigkeiten kenne, war ich sehr überrascht, in dieser Aufzählung zu erscheinen, ja, sie sogar anzuführen.
Viktor schrieb:
Für technische Dinge bin ich leider völlig raus, habe mich seit 15 Jahren oder so nicht mehr mit php und MySQL auseinandergesetzt, gehe davon aus, dass das alles längst überholt ist, haha.
Seit 15 Jahren? Ich habe mich noch überhaupt gar NIE mit so etwas beschäftigt, das sind für mich völlig böhmische Dörfer.

Als Migoe vor 20 Jahren dieses Forum gegründet hat, war ich wohl die Erste, die sich zur Mitarbeit angeboten hat. Ich kümmerte mich damals um die Zitaten-Ecke. Für die Berichtigung von Rechtschreib-, Grammatik- und sachlichen Fehlern brauchte ich Zugang zur Administration und so wurde ich Admin. Später hatte ich immer wieder mal mehr und mal weniger Gelegenheit, bei der Arbeit im Forum behilflich zu sein - es waren aber immer ausschließlich Hilfsarbeiten. Mangels entsprechender Fachkenntnis war ich eine Weile auch gar nicht mehr Admin, wurde dann aber doch wieder eingesetzt, weil man oft auch für Hilfsarbeiten in den Admin-Bereich des Forums muss.

Aber egal, wie man die Tätigkeit nennt, ich selbst habe mich immer als Mitgliederbetreuerin gesehen. Es gab Jahre, da brummte mein PN-Fach. Migoes einzige 'Schwäche' war, dass er die Probleme unserer Mitglieder oft nicht verstand. Für ihn war das alles so einleuchtend, dass er sich ratlos fragte "Wo ist das Problem?" Und seine Erklärungen waren derart fachlich, dass jemand, der sie verstand, wohl gar nicht erst hätte fragen müssen. Doch mit all den Problemchen, mit denen vor allem neue Mitglieder kämpften, hatte ich selbst auch schon gekämpft und wusste, wo der Stolperstein liegt. Durch den intensiven Umgang mit dem Forum habe ich viel gelernt und konnte Migoe bzgl. der unbedeutenden Kleinigkeiten entlasten. Ich half bei der schnellen Löschung von Spammern, die uns zu manchen Zeiten wie die Heuschrecken überfielen, oder ich konnte beispielsweise Mitgliedern helfen, die ihr Passwort vergessen hatten und dergl. Oder ich lieferte auch mal einen Text, nach dem gefragt wurde. All so was, womit man den Chef wirklich nicht belästigen sollte. Allerdings liegt mein PN-Fach nun seit langer Zeit brach. Ich hatte vor Kurzem einen PN-Wechsel und der letzte davor war im Dezember. Keine Fragen, kein Interesse(?) mehr. :oh:

So, das waren meine Aufgaben, für die ich auch in einem neuen Forum zur Verfügung stünde. Aber von der Technik habe ich leider null Ahnung, ich kann da nicht helfen, Hintergrundwissen ist einfach nicht vorhanden. Es tut mir Leid.

@Viktor: Ich finde es toll, wie sehr Du Dich einbringst (und nicht erst jetzt), auch wenn Du noch nie an einem Liedertreffen teilgenommen hast. Das sollte wirklich kein Kriterium sein. Das alte Forum zu archivieren und für den aktuellen Betrieb das Ganze kleiner aufzuziehen, finde ich eine tolle Idee, auch wenn ich nicht mithelfen kann, s. o. Zwischen dem Forum RM-online und dem Liedermacherforum gab es übrigens 2003 auch ein Zwischenforum, das man noch irgendwo im Netz finden kann.

Liebe Grüße von Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petra für den Beitrag:
amori (Mi 2. Aug 2023, 15:03)
Bewertung: 11.11%
Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1434
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Marc »

Ihr Lieben!
Petra Zitat: Mi 2. Aug 2023, 12:57
Das alte Forum zu archivieren und für den aktuellen Betrieb das Ganze kleiner aufzuziehen, finde ich eine tolle Idee, auch wenn ich nicht mithelfen kann, s. o.
Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich den Eindruck, dass es auf eine solche Lösung, wie sie Petra noch einmal formuliert hat, hinauslaufen wird. Aus den bisherigen Rückmeldungen wird meiner Einschätzung nach deutlich, dass das bisherige „System“ zu komplex ist und kein aktives Mitglied das Knowhow (und die Zeit!) hätte, sich einzuarbeiten. In Anbetracht der Erkenntnis ziehe ich in Gedanken noch einmal den Hut vor Migoes Fachwissen - aber es wird deutlich, dass umgedacht werden muss. Ich stelle daher zwei neue Fragen in den Raum:

1. Ließe sich das aktuelle Forum überhaupt - einfach und gut geschützt vor „Angriffen“ (Hacker, Spam usw. - ich kenne mich da nicht aus) - archivieren / still legen / einmotten?
2. Wer würde sich zutrauen, ein neues Forum, ggf. auf die wichtigsten Funktionen beschränkt (hielte ich ohnehin für sinnvoll), auf neuestem technischen Stand (hielte ich für wichtig!), optisch ansprechend (hielte ich auch für wichtig!) zu „bauen“ und langfristig (ggf. mit technischer, finanzieller und redaktioneller Unterstützung) zu betreuen?


Während meiner Einschätzung nach die Frage nach der Zukunft des Forums in eine gehbare Richtung geht, bleibt - für mich - die Frage nach der Zukunft des Liedertreffens aktuell unklar. So aktiv die Diskussion hier aktuell auch wirken mag, letztlich haben sich bislang maximal 10 Mitglieder zu Wort gemeldet. Das muss prinzipiell nicht aussagekräftig sein, die meisten LTler sind im Forum nicht oder nur äußerst selten aktiv, aber ich hielte es dennoch für sinnvoll, wenn jeder von uns seine Fühler ausstrecken könnte und hier - Einverständnis vorausgesetzt - mitteilen könnte, wer grundsätzlich bzw. unter Umständen noch an Bord wäre. Letztlich hielte ich einen solchen „Überblick“ wiederum nicht für dringend notwendig: Sollte sich jemand finden und zu Wort melden, ein LT ausrichten zu wollen, würde sich spätestens (bzw. endgültig) zeigen, ob das LT eine Zukunft hat.

Pragmatische Grüße aus Hannover
Marc
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marc für den Beitrag:
Viktor (Mi 2. Aug 2023, 15:02)
Bewertung: 11.11%
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Hallo zusammen,

ich wollte nur kurz ein paar wichtige Infos geben:

Die technische Administration scheint weitaus weniger mühsam zu sein, als befürchtet. Migoe hat mich dankenswerterweise noch etwas näher über die technische Struktur aufgeklärt und dies scheint alles nach dem derzeitigen Informationsstand gut machbar zu sein. Ich habe meine Hilfe angeboten, möchte aber dies nicht federführend übernehmen. Meine Idealvorstellung ist es, dass 2-3 Leute dies im Team übernehmen. Als Compagnon kann ich tätig werden, damit niemand alleine dies auf sich nehmen muss. Auf eine gewisse Art beratend und unterstützend.
Nach dem derzeitigen Stand der Dinge, halte ich persönlich es aus technischen Gründen nicht für notwendig, ein neues Forum aufzusetzen. Ob es aus inhaltlichen Gründen angebracht ist, wäre hier Stoff für eine andere Diskussion. Motto: Ein neues "Kleid" signalisiert einen neuen "Wind" der durchs Forum weht. Aber dies wäre eine Entscheidung der Gemeinschaft.

Was ein LT24 angeht, so läuft "hinter den Kulissen" auch einiges und momentan sieht's ganz vielversprechend aus. Ich hoffe, Sven ist nicht böse auf mich, wenn ich ihn als Hauptakteur hier oute :-) Ich hatte auch meine Fühler ausgestreckt und wir haben über Möglichkeiten geredet. Doch ich überlasse es gerne ihm, euch bald hier aufzuklären.

Meinem Gefühl nach ist es schon beachtlich, wenn sich 10 Leute hier geäußert haben. Ich wage einfach die Vermutung zu äußern, es werden sich einige mehr melden, wenn konkretere Planungen bestehen.

Liebe Grüße

Barde
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benutzer 141 gelöscht für den Beitrag (Insgesamt 2):
Helmut (Mi 2. Aug 2023, 17:27) • Marc (Mi 2. Aug 2023, 18:40)
Bewertung: 22.22%

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 3017
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von fille »

Barde Zitat: Mi 2. Aug 2023, 14:59
so läuft "hinter den Kulissen" auch einiges
Hallo zusammen,

es ist schade, dass anscheinend so viel "hinter den Kulissen" läuft. Gibt's da ein Parallelforum? :-)

Na gut, früher hatten wir den Chat, in dem auch viel hinter "den Kulissen" geredet wurde... Da konnte
allerdings jeder reingehen und mitreden. Na ja, ist halt so. Die Zeiten ändern sich. Ich überlege gerade,
wo und wann das war (irgendein LT), wo sich die erste Whatsapp-Gruppe gegründet hat. Da hat jemand gesagt:
"Das ist das Ende vom Forum." Schön, dass es noch so lange gehalten hat. :applaus:

Nix für ungut. Ich pflege auch Kontakte per Whatsapp, aber immer diese Hinweise, das "hinter den Kulissen"
was weiß ich was los ist, finde ich seltsam. :weissnicht: Wenn ihr hinter den Kulissen zu einem Ergebnis gekommen seit,
lasst es die Allgemeinheit auch mal wissen. :wart:

Liebe Grüße, Marianne
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fille für den Beitrag:
Doro1100 (Mi 2. Aug 2023, 20:05)
Bewertung: 11.11%
There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

fille Zitat: Mi 2. Aug 2023, 18:21
Wenn ihr hinter den Kulissen zu einem Ergebnis gekommen seit,
lasst es die Allgemeinheit auch mal wissen. :wart:
Gemach, gemach. Natürlich werden hier - sobald wie irgend möglich - die Vorschläge kommen. Und rein gar nichts wird vorab entschieden, von einem elitären "Club".
Hab's auch blöd ausgedrückt. War aber kein böser Wille.

Zur Info:
Ich persönlich engagiere mich momentan beim Thema LT24 und der techn. Administration. Jede Diskussion, jede Idee und jeden Gedankensplitter hier zu veröffentlichen, würde aber den Rahmen sprengen und auch nur Verwirrung stiften. Schon alleine meine öffentlich geäußerten Bedenken bezüglich der techn Administration hatten hier schon die Diskussion eher auf falsche Wege geführt. Das ist weitaus weniger schwierig als befürchtet und ich sehe jetzt keine riesengroßen techn. Probleme mehr, das Forum in der bisherigen Art weiterzubetreiben. Die andere Frage ist - wie schon erwähnt - ob die Gemeinschaft aus inhaltlichen Gründen ein neues Forum will. Das wäre eine Frage, über die halt abzustimmen wäre.

Und wer gute Vorschläge für ein LT24 hat, kann diese gerne einbringen. Je mehr Auswahl, desto besser.
fille Zitat: Mi 2. Aug 2023, 18:21
Ich überlege gerade, wo und wann das war (irgendein LT), wo sich die erste Whatsapp-Gruppe gegründet hat. Da hat jemand gesagt:
"Das ist das Ende vom Forum." Schön, dass es noch so lange gehalten hat. :applaus:


Ich benutze schon seit Jahren kein WhatsApp, Facebook,Telegramm, Instagram usw. mehr. Nur noch Signal - und wenn, dann mit privaten Inhalt. Aber das altmodische Telefonieren ist bei mir noch durchaus angesagt. :telefonieren:

Ich werde mich persönlich bemühen, weniger "kryptisch" zu sprechen und vielleicht ein bisschen hier zu pausieren, bis konkrete Vorstellungen auf den Tisch gelegt werden können. Und dies sind dann Ideen und Vorschläge und keine übergestülpten Entscheidungen. Würde mich natürlich auch freuen, wenn es andere Ideen gibt und Leute, die Initiative fürs Forum ergreifen.

Liebe Grüße

Michael

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Barde Zitat: Mi 2. Aug 2023, 14:59
Ich hatte auch meine Fühler ausgestreckt und wir haben über Möglichkeiten geredet. Doch ich überlasse es gerne ihm, euch bald hier aufzuklären.
(Auf diesen Passus möchte ich auch nochmals verweisen. "Doch ich überlasse es gerne ihm, euch bald hier aufzuklären." Ich kann nicht für andere das Wort übernehmen.)

Hat sich schon erledigt: Sven lädt zum Liedertreffen 2024 ein. Damit wäre schon mal etwas Wichtiges offen kommuniziert.

Liedertreffen 2024

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 761
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von amori »

Barde Zitat: Di 1. Aug 2023, 13:44
Oder diejenigen, die Geld von uns verlangten, damit wir ihre Kunst genießen dürfen. :-D :-D
JA! Daran erinnere mich noch gut. Auch an die nächtlichen Diskussionen im Chat und den sich entwickelnden Thread, der einige Mitglieder fast implodieren und uns die Augen bluten ließ, bei diesem Satz:
"Ich bestehe auf mein angestammtes Bardenrecht auf freies Geleit (wäre mit fille schon geregelt), Kost und Logis". :-o

Ich hole diese ganze Geschichte nochmal an die Oberfläche, weil uns etwas Spaß im Moment wohl ganz gut tut.
Nachlesen kann man sie hier, bis zu Zodiaks unvergesslicher Antwort: 'Ich bremse auch für Barden'.

https://www.liedermacher-forum.de/viewt ... rde-holger

Viel Spaß!
:amori:
If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 3017
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von fille »

amori Zitat: Mo 7. Aug 2023, 17:57
"Ich bestehe auf mein angestammtes Bardenrecht auf freies Geleit (wäre mit fille schon geregelt), Kost und Logis".
Seitdem sind die Bühnenbretter astfrei geblieben. Gut, dass der seine Forderungen vorher gestellt hat. Das war damals mein
erstes LT. Das wäre ein schlechter Einstand geworden :-o
amori Zitat: Mo 7. Aug 2023, 17:57
Ich hole diese ganze Geschichte nochmal an die Oberfläche, weil uns etwas Spaß im Moment wohl ganz gut tut.
Da hast du Recht, liebe Amori :prost: . Es gibt doch einige Anekdoten.

Liebe Grüße, Marianne
There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2679
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von migoe »

Liebe Nicky, liebe Andere ;-) ,
Nicky Zitat: Di 1. Aug 2023, 13:27
Ich habe so überhaupt gar keine Ahnung von Computer + System -Kram. Aber es scheint ja doch ein paar Leute hier zu geben, die sich mit grundlegenden Themen dazu auskennen. Würde es nicht Sinn machen, wenn migoe verrät, was alles dahinter stecken würde? Was man können müßte und welches Wissen nötig ist? Vielleicht würde sich der eine oder andere dass dann doch eher zutrauen?
ich habe Deine Frage(n) zum Teil bereits in einem anderen Thema beantwortet und möchte hier versuchen, noch etwas detaillierter zu beschreiben, worauf es mir bisher als Betreiber des Forums ankam, was aber nicht unbedingt "technische Fragen" betrifft, deshalb antworte ich in diesem Thema in dieser Forum und die technischen Fragestellungen werde ich im anderen Thema ansprechen und konkretisieren.

Ich hoffe, dass trifft Deine und Eure Zustimmung.
Dieses sind aus meiner Sicht die wirklich wichtigen Themen und Dinge, die ein Betreiber eines Forums bedenken und "beherrschen" sollte. Die Technik kann "ausgelagert" und in fremde Hände gegeben werden, wenn man sich das wirklich nicht selbst zutraut. Mein Fokus war aber eigentlich immer:

Gemeinschaft und Zusammenhalt:

Von Anfang an lag es mir am Herzen, einen Ort zu schaffen, in dem die Gemeinschaft und der Zusammenhalt unter den Mitgliedern funktionieren. Mein Forum strebt danach, eine Atmosphäre der Verbundenheit zu schaffen, in der sich die Mitglieder gegenseitig unterstützen und inspirieren. Dies wird durch offene Diskussionen, regelmäßigen Austausch und gemeinsame Aktivitäten erreicht.

Was habe ich bzw. haben wir als Gemeinschaft in den Jahren konkret dazu beigetragen, diese Ziele zu erreichen?
  • Willkommensnachrichten, durch die ein neues Mitglied persönlich in einem Willkommensbeitrag begrüßt wird, habe ich persönlich zwar nie gezielt eingesetzt, aber es ist schon bemerkenswert, wie oft es sich automatisch ergab, dass jemand, der sich als "Neuer" zum ersten Mal in eine Diskussion eingebracht hat, von den "Alteingesessenen" mit offenen Armen und freundlichen Worten empfangen wurde.
  • Einführungsthreads, in denen Mitglieder sich vorstellen können, um mehr über ihre Interessen, Hintergründe und Ziele zu erfahren, wurden teilweise gut angenommen, aber leider schreckt es neue Leute teilweise auch ab, weil sie sich nicht gerne "zwingen lassen", sich vorzustellen. Ohne "technische Hilfe" kam es aber dann oft zu überhaupt keiner Vorstellung.
  • Gemeinsame Aktivitätenwie die Liedertreffen, bei denen die Mitglieder zusammenarbeiten und sich besser kennenlernen können, sind keine bewusst herbeigeführte Sache, sondern haben sich ergeben, WEIL bereits eine Art "Grundvertrauen" der Besucher in die Gemeinschaft bestand. Aus den LTs haben sich dann Freundschaften, Partnerschaften und vertrauensvolle Beziehungen entwickelt.
  • Themenwochen habe ich Anfang 2023 mit dem Projekt Jeden Tag ein neues Lied ausprobiert mit dem Ziel, die Mitglieder zu ermutigen, ihre Gedanken, Erfahrungen und Meinungen zu Liedern von Reinhard Mey zu teilen. Die Resonanz fand ich zunächst auch überwältigend, jedoch habe ich auch gemerkt, dass insgesamt nicht genug Interesse da war, um daraus einen "Selbstläufer" zu machen. Vielleicht waren meine Gedanken und mein Umgang mit einigen Liedern für manche auch einfach nicht passend oder sogar "störend". Mir hat es Spaß gemacht, mich damit zu beschäftigen - und darauf kam es mir an. Doch als "Strategie", um das Forum wieder mit inhaltlichem Leben zu füllen, ist das Projekt gescheitert. Für mich persönlich war diese Erfahrung der Einstieg in die Überlegung, ob ich noch der richtige bin, um das Forum weiter in dieser Form fortzuführen.
  • Persönliche Geschichten zu Liedermachern, Konzerten, Ereignissen usw. sind und waren DAS Kernelement des Forums von Beginn an. Das Interesse an den persönlichen Geschichten und Gedanken, die wir miteinander ausgetauscht haben, hat mich selbst immer dazu ermutigt, meine persönliche Geschichten oder Erfahrungen zu teilen, die im Idealfall wiederum anderen als Inspiration gedient haben.
  • Gegenseitige Unterstützung untereinander habe ich z.B. erlebt, als sich Petra, Doro, Skywise und Georg angeboten haben, um mich als Admin von "lästigen" Arbeiten zu entlasten und mir damit tatsächlich auch Freiräume geschaffen haben, außerdem habe ich mich immer sehr über ihre Ratschläge und Hinweise in Bezug auf "die Gemeinschaft" gefreut - vor allem Petra hat sich hier immer hervorragend gekümmert. Hab(t) vielen Dank dafür!
  • Moderierte Diskussionen zu kontroversen oder wichtigen Themen, um sicherzustellen, dass die Gespräche respektvoll und konstruktiv bleiben, waren häufig sehr anstrengend und zeitintensiv, haben sich aber immer gelohnt. Nun merke ich aber, dass mir die "Kraft" für solche Gespräche ausgegangen ist und ich hoffe, es finden sich Menschen, die sich das zutrauen und bereit sind, diese Aufgabe verantwortungsvoll und "neutral" zu übernehmen.
  • Gruppenprojekte, bei denen Mitglieder ihre Fähigkeiten einbringen können, um gemeinsam etwas zu schaffen, hatte ich mir immer als Projekt vorgenommen und wären sicher im Rahmen der Vorbereitungen auf LTs sinnvoll gewesen, aber irgendwie habe ich es nicht geschafft, ein für mich klares Konzept dafür zu entwickeln, deshalb kam es leider nie wirklich zu "echten" Gruppenprojekten. Aber zumindest versuchte ich, mich einzubringen, bei den Vorbereitungen zu den Liedertreffen und die jeweiligen Organisatoren mit meinen Fähigkeiten zu unterstützen. Hat immer viel Spaß gemacht!
  • Die Gemeinschaftsrichtlinien, welche letztlich ja die Hausordnung des Forums bilden und die den respektvollen Umgang und die Zusammenarbeit betonen, und dafür sorgen sollen, dass sie von allen Mitgliedern eingehalten werden, habe ich mit den Jahren aus den Beobachtungen des gemeinschaftlichen Umgangs untereinander extrahiert. Es ist für mich ein sehr gutes Gefühl, dass es in über 20 Jahren Forum nur sehr selten nötig war, einzelne Teilnehmer auf diese Hausordnung hinzuweisen.
  • Persönliche Nachrichten habe ich gelegentlich genutzt, um Mitgliedern und Mitarbeiter*innen sozusagen "privat" für ihre Beiträge zu danken und ihre Teilnahme zu würdigen. Ich bin mir sicher, dass die PNs eine sehr rege genutze Möglichkeit sind, um innerhalb des Forums sich vertraulich auszutauschen.
Respekt und Wertschätzung:

Ein zentraler Wert auf dem Liedermacher-Forum war und ist ein respektvoller Umgang miteinander. Jedes Mitglied wird ermutigt, seine Meinungen und Ansichten zu teilen, während gleichzeitig darauf geachtet wird, dass die Diskussionen in einem freundlichen und achtsamen Ton geführt werden. Respekt und Wertschätzung sollten stets das Fundament für konstruktive Gespräche bilden. Über weite Strecken ist uns als Gemeinschaft das auch gelungen, wie ich finde. Leider haben wir aber auch die Erfahrung gemacht, dass Respekt und Wertschätzung nicht selbstverständlich sind. Die teilweise - zumindest habe ich es so empfunden - überzogene und von allen Seiten zu wenig respektvoll und wertschätzend geführte "Corona-Impfung (ja/nein)-Test (ja/nein)-Infektionsschutz (nötig/übertrieben)-wasauchimmer"-Debatte, die wir auch hier auf diesem Forum miteinander ausgefochten haben, brachte mich zum Nachdenken darüber, ob die Zeiten der ausgewogenen und "Eine-Sache-aus-verschiedenen-Blickwinkel-betrachten-können"-Gespräche endgültig vorbei sind...Ich denke nicht, aber mir fällt es zunehmend schwer, mich "neutral" zu verhalten.

Wie wollte ich das erreichen?
Die Formulierung von klaren und präzisen Verhaltensregeln, die den respektvollen Umgang und die höfliche Kommunikation betonen sollten deutlich machen, dass persönliche Angriffe, Beleidigungen und Diskriminierung nicht toleriert werden. Bis zu einem gewissen Punkt hat das auch funktioniert und die Selbstregulationsfähigkeit der Gemeinschaft hat recht effektiv gewirkt.

Durch erfahrene Moderatoren, die Diskussionen überwachen und bei Verstößen gegen die Regeln eingreifen können, um sicherzustellen, dass der Diskurs respektvoll bleibt, lässt sich zukünftig vielleicht wieder eine Kultur des Respekts und der Wertschätzung etablieren. Mir ist das leider nicht gelungen.

Als Betreiber des Forums wollte ich selbst eine Vorbildfunktion einnehmen, indem ich in Diskussionen respektvoll und sachlich bleibe und konstruktives Feedback gebe. Das schaffe ich leider nicht mehr so, wie ich es mir vorgenommen hatte.

Eines meiner hochgesteckten Ziele war es, die Mitglieder dazu ermutigen, sich in die Perspektiven anderer hineinzuversetzen und empathisch zu reagieren, selbst wenn sie anderer Meinung sind. Irgendwann habe ich es aber selbst nicht mehr geschafft, mich in die Gedankenwelt aller hineinzuversetzen und das führte dann dazu, dass ich entweder zynisch oder gleichgültig wurde. Hier habe ich für mich klar erkannt, meine "Rolle" noch einmal kritisch zu hinterfragen.

Eine offene Kommunikation, in der alle ihre Bedenken bezüglich respektlosem Verhalten oder Kontroversen äußern können, gehörte zu den wichtigsten Gradmessern, die ich mir als Betreiber des Forums auferlegt hatte. Diesen Ansprüchen konnte ich in den vergangenen Monaten und eigentlich schon Jahren nicht mehr gerecht werden, was bei mir zu Frust geführt hat. Dies können andere eventuell wieder "reparieren".

Vielfalt und Inklusion:

Das Liedermacher-Forum sollte ein Ort sein, an dem Vielfalt geschätzt und gefördert wird. Unterschiedliche Hintergründe, Perspektiven und Meinungen wurden sonst als Bereicherung angesehen. Jedes Mitglied sollte sich willkommen fühlen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft oder Überzeugungen. Inklusion ist der Schlüssel, um ein reichhaltiges Diskussionsumfeld zu schaffen. Davon bin ich überzeugt, nach wie vor! Nun haben mich Diskussionen zum Thema "gendergerechte Sprache" in den vergangenen 2 Jahren aufmerksam darauf gemacht, dass es überhaupt nicht so leicht ist, "Vielfalt und Inklusion" so umzusetzen, dass es tatsächlich auch "allen gerecht wird", denn wie ich überrascht festgestellt habe, sind Menschen bereits dann "getriggert" von "Gender-Gaga" und "Wokeness", wenn es eigentlich - meiner persönlichen Meinung nach - um ein vollkommen legitimes Anliegen geht. Gerade im Umgang mit diesem "Reizthema" ist mir bewusst geworden, dass irgendetwas in unserer Gesellschaft "ins Rutschen" kommt und davon auch das Liedermacher-Forum nicht ausgenommen ist.

Wissensaustausch und voneinander Lernen:

Ein zentrales Ziel eines Forums ist der Wissensaustausch und das voneinander Lernen. Mitglieder werden ermutigt, ihr Fachwissen zu teilen und voneinander zu lernen. Dies geschieht durch informative Beiträge, Experteninterviews und Diskussionen, die das kollektive Wissen der Gemeinschaft fördern. Dieser Teil des "Angebots" wurde von mir nie richtig fokussiert, obwohl es ja schon immer mal Ansätze gab. Die kreativen Foren wurden hier nie richtig genutzt und auch ich habe mich niemals für diesen Teil des Forums stark gemacht, obwohl hier wahrscheinlich zukünftig das größte nutzbare Potenzial liegt. Doch hier liegt leider nicht meine persönliche Stärke, weshalb ich hoffe, dass sich hier in Zukunft jemand findet, der das Potenzial nutzen kann und will.
Nun hast Du, liebe @Nicky ja einen sehr passenden Betreff für Deinen Beitrag gewählt. Wenn ich es recht bedenke, passt die dahinterstehende Frage sehr gut zu mir und meiner Situation. Ich habe für mich entschieden, dass ich keinen "letzten Versuch" brauche und bin sehr froh, dass Du diese Frage hier so offen ansprichst. Es ist gut zu sehen, wie die Resonanz darauf ist und ich hoffe sehr darauf, dass sich aus Deinem Versuch eine brauchbare Lösung für Dich, die Gemeinschaft und das Forum findet.

Respekt!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor migoe für den Beitrag (Insgesamt 2):
Clemens (Di 8. Aug 2023, 07:35) • moni (Di 8. Aug 2023, 18:42)
Bewertung: 22.22%
Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2024
...
Alles ist vorstellbar! Leider oder zum Glück? ... Es kommt darauf an was DU daraus machst!

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1779
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Skywise »

Vielleicht sollte ich den Thread nochmal nach oben schubsen, damit migoe wieder etwas lieber ins Forum schaut und sich nicht ganz so vergessen vorkommt :-D

Gruß
Skywise
"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 718
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Westwind »

Hallo zusammen,

ich möchte mich auch nochmal zu dem Thema äußern und es nach oben schieben, um so langsam doch etwas Bewegung in die Thematik zu bekommen, so dass wir Migoe irgendwann Nachfolger benennen können und ihm dann auch Zeit geben können, den/die Nachfolger einzuarbeiten.

Wenn sich keiner darum kümmert, wird das Forum sterben. Und Migoe würde das Forum gerne so zügig wie möglich abgeben, wie er im Leitartikel auf der Hauptseite oben im Forum beschreibt:
„Mein Zeitplan sieht vor, den "Betrieb" so schnell wie möglich an einen geeigneten Nachfolger zu übergeben.“
Daher eher meine Bitte und mein Aufruf: geht bitte nochmal in Euch, wer sich an einer Weiterführung oder an einer Neugestaltung des Forums beteiligen möchte.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es einigen von Euch so ergeht wie mir: "Unter diesen und jenen Bedingungen könnte ich mir vorstellen, mich auf diese oder andere Weise einzubringen!".

Sämtliche Gedankengänge und Vorstellungen jedoch öffentlich zu diskutieren, ist auch nicht unbedingt meine Sache, weil es auch davon abhängt, wer sonst noch welche Aufgaben übernehmen würde. Vermutlich liegt es nun mal eher in der Natur der Sache, diese Dinge eher in vertrauten Kreisen und eben hinter den Kulissen zu besprechen. So allerdings bleibt alles eher vage.

Bisher hat sich noch keiner öffentlich gemeldet, der alles hauptverantwortlich übernehmen möchte. Daher läuft es aus meiner Sicht auf ein Team hinaus. Und um dieses zusammenzustellen, mache ich folgenden Vorschlag:

wer sich vorstellen kann, zukünftig die ein oder andere Verantwortung im Forum zu übernehmen, egal ob hauptverantwortlich, als Moderator, administrativ, technisch, als User-Betreuer, monetär oder auf sonstige Weise, meldet sich bitte mal bei mir per PN oder wer will, natürlich auch gerne öffentlich hier im Thema.

Am besten bereits mit folgenden Angaben:
a) Welche Funktionen/Aufgaben würde ich übernehmen?
b) welche Rahmenbedingungen müssen vorhanden sein, damit ich es mache?
c) unter welchen Umständen würde ich es auf keinen Fall machen?
ergänzend auch gerne schon:
d) Eventuell schon Ideen zur (Um-/ Neu-) Gestaltung des Forums und zu künftigen Inhalten.

Migoe hat bereits an mehreren Stellen Einblicke gegeben, welche Arbeiten für das Betreiben eines Forums anliegen. Für einen Überblick hat er sich in folgendem Beitrag eines Zitats bemächtigt, das für die Gesamteinsicht mit einem Klick auf den "Weiterlesen"-Button aufgeklappt werden muss. HIer der Beitrag mit der Beschreibung:
Das Forum sucht einen neuen Chef.

Ich sammle dann erstmal Eure Antworten. Es gibt ja nichts, was sich nicht nach der Übernahme noch anpassen ließe. Wenn sich ein paar Antworten eingefunden haben, würde ich die Bereitwilligen erstmal zusammenbringen. Ich persönlich kann mir vorstellen, die ein oder andere Aufgabe zu übernehmen.

Als Enddatum für diese Erstumfrage setze ich den 30.9. an, um möglichst zügig erstmal ein paar Meinungen zu haben.

Spätere Meldungen sind danach natürlich auch noch willkommen, aber über ein paar Rückmeldungen bis zu diesem Zeitpunkt, um einen Anfang zu schaffen, würde ich mich freuen.


Viele Grüße
Georg
"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
Es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will"
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Lilienthal
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 188
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 21:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Lilienthal »

Hallo Georg,

ich kann nur danke sagen, dass du an dieses Problem der Nachfolge von Migoe erinnerst und auf eine Lösung drängst!

Ich für meinen Teil muss aber sagen, dass ich völlig ungeeignet bin in diesem Forum in irgend einer Weise Verantwortung zu übernehmen.
Allenfalls könnte ich mal mit einer kleinen Spende dem Forum finanziell weiterhelfen, aber alles andere liegt außerhalb meiner persönlichen Möglichkeiten.
Wenn es mit dem Forum nicht weiter gehen würde, kann ich mir vorstellen, dass es auch mit Emailverteiler möglich wäre weitere LT zu organisieren,
Aber ein funktionierendes Forum, wäre viel besser!!!

LG Sven

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1434
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Marc »

Lieber Georg,

vielen Dank für's Hochschubsen. Wenngleich ich vermute, dass alle Aktiven, die theoretisch oder praktisch etwas zur Weiterführung des Forums beitragen könnten, sich an dieser Stelle bereits offen geäußert haben dürften, drücke ich uns die Daumen, dass Deine Umfrage Türen öffnen wird.

Meine persönlichen Möglichkeiten, Bedenken und Angebote habe ich bereits auf den Tisch gelegt. Am Geld sollte die Zukunft des Forums, denke ich, nicht scheitern; dafür ließe sich bestimmt eine Lösung finden. Ein auf die allernotwendigsten Funktionen beschränktes Forum, das aktuellen technischen Standards entspricht, leicht in der Handhabung und optisch ansprechend gestaltet ist, das aktuelle Forum auf irgendeine Art und Weise integriert oder aber zumindest sorgsam einmottet, wäre für mich eine gangbare und denkbare Lösung.

Liebe Grüße, heute mal aus Dresden,
Marc
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Dies und das (Offtopic-Forum)“