Das Forum braucht einen neuen Chef Liebe Forumsgemeinschaft,

ich wende mich heute mit wichtigen Neuigkeiten an euch als Betreiber dieses Forums. Es fällt mir nicht leicht, diese Worte zu schreiben, aber aus persönlichen Gründe werde ich die Plattform zukünftig nicht mehr weiterführen können. Es ist mir ein Anliegen, euch darüber zu informieren und gleichzeitig nach einer Lösung zu suchen, damit das Forum weiterhin existieren kann. Spekulationen über die genauen Gründe sind unnötig, es hat überhaupt gar nichts mit dem Forum zu tun. Mehr Dementi wird es nicht geben.
Was sind die Gründe?
In den vergangenen Jahren wurde es für mich zunehmend schwierig, mich ausreichend um das Forum zu kümmern. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass meine eigenen Beiträge immer seltener geworden sind. Obwohl ich die Arbeit an diesem Forum und den Kontakt zu all unseren Besuchern stets als angenehme Erfahrung empfunden habe, sehe ich mich nun mit der Realität konfrontiert, dass ich die aktuelle Verantwortung nicht mehr tragen kann.
Wer macht weiter?
Dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass dies nicht das Ende unseres geschätzten Forums sein muss. Daher wende ich mich nun an euch alle und frage in die Runde, ob jemand bereit wäre, die Domain und das gesamte Forum zu übernehmen. Die technische Administration kann ich leider ebenfalls nicht länger gewährleisten, daher suche ich nicht nur nach einem neuen Eigentümer, sondern auch nach jemandem, der die Aufgabe der Serveradministration übernimmt.
Zeitplan und organisatorische Fragen
Mein Zeitplan sieht vor, den "Betrieb" so schnell wie möglich an einen geeigneten Nachfolger zu übergeben. Sollte sich bis zu diesem Zeitpunkt niemand finden, und falls ich keine andere Möglichkeit zur Fortführung des Forums finde, müsste ich die Abmeldung des Dienstes und der Domain wahrscheinlich im April oder Mai 2024 durchführen. Diese Entscheidung würde damit zusammenhängen, dass zu diesem Zeitpunkt die jährlich gebuchten Dienste wie Server, SSL, Domain usw. verlängert werden müssten.

Bis zu diesem möglichen Übergabetermin werde ich selbstverständlich weiterhin die laufenden Kosten (ca. 150 €/Jahr) tragen und mich darum kümmern, dass der Nachfolger sich in das Forensystem, die Dateistruktur auf dem Server sowie die Administration des Servers einarbeiten kann. Meine volle Unterstützung und Erfahrung stehen demjenigen zur Verfügung, der bereit ist, dieses Forum in die Zukunft zu führen.
Bitte meldet euch bei mir, falls ihr Interesse an einer Übernahme habt oder weitere Fragen habt. Lasst uns gemeinsam nach einer Lösung suchen, dass diese Gemeinschaft auch in Zukunft bestehen bleibt.

Ich habe HIEReinen Forenbeitrag eröffnet, der auch für Replys offen ist...

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Du hast sämtliche Foren besucht und Dich mit anderen Besuchern über alle möglichen Themen ausgetauscht. Jetzt brennt Dir aber noch eine Frage unter den Nägeln, die eigentlich in keine Schublade (Forum) hier auf diesem Liedermacher-Forum passt, die Du aber unbedingt mit den anderen besprechen willst. Dann stelle Dein Thema hier in diesem Forum zur Diskussion und schau, was daraus wird. Sollte Dein Thema doch noch in eine unserer vielen Schubladen passen, dann werden die Moderatoren dafür den richtigen Platz finden ;)

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com 
Benutzeravatar
Nicky hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 654
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Nicky »

Ihr Lieben,

viele Monate ist es jetzt her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Im letzten Jahr hatte ich schon mal einen kleinen Versuch gestartet, aber er ist im Sande verlaufen.
Ich dachte, ich warte einfach noch ein wenig. Irgendwann wird die Zeit alle Wunden heilen, es würde wieder die alte Harmonie hergestellt werden, die es hier mal gab. Die Wärme, das Miteinander und der unbedingte Wille wieder die Gemeinschaft zu werden, die wir mal waren.
Die Gemeinschaft, die ein ganzes Jahr hibbelnd darauf gewartet hat sich wieder zu sehen, Zeit miteinander zu verbringen, Musik zu machen, Aperol Spritz und (Mey)-Wein zu trinken, sich auszutauschen über das Thema, das uns doch alle mal verbunden hat.

Nun aber haben wir die Situation, dass wir nicht mehr endlos warten können, bis die Zeit die Wunden heilt. Wir müssten aktiv werden. Migoe will/muss sich von der Leitung des Forums trennen. Ohne eine Forumsleitung wird das Forum sterben. Es wird keine Möglichkeit mehr geben sich auszutauschen. Wie Helmut vor vielen Jahren mal auf einem Liedertreffen sagte (Ihr erinnert euch doch noch daran?) „Das Liedertreffen hängt am Liedermacherforum“ Wisst ihr noch, wie er auf der Bühne stand und sein Namensschildchen mit den Liedertreffenemblem an dem Band hoch hielt? Ich habe es nicht vergessen. Ich habe nichts vergessen. Nichts von all den Treffen, nichts von all dem, was hier schon im Forum geschrieben wurde, nicht den liebenswürdigen Austausch, nicht die Konzertberichte und auch nicht, dass wir immer für die anderen da waren, wenn sie mal Hilfe oder Unterstützung brauchten. Egal ob es darum ging einen Umzug zu wuppen, einen Pudel zu retten oder einfach eine noch fehlende Zeile für einen neuen Text zu finden. Ob wir uns von liebgewonnenen Menschen für immer verabschieden mussten oder neue Liedermacherfreunde in unserer Mitte begrüßen konnten. Ich habe das alles nicht vergessen. Schaut euch die alten Fotos an, schaut euch die DVD´s der Treffen an, lest was wir uns nach den Treffen alles zu sagen hatten, lest über was wir uns hier im Forum alles ausgetauscht haben, wie kreativ es uns gemacht hat und wie uns die Themen verbunden haben.

Natürlich habe ich auch das Coronathema nicht vergessen und alles, was damit zu tun hatte. Selten hat mich eine Diskussion und ein Thema so ohnmächtig gemacht, wie dieses Thema damals. Ich war wütend. Und wenn ich ehrlich bin, bin ich immer noch etwas wütend wegen dem, was geschrieben wurde, aber vor allem auch wegen dem, was nicht geschrieben wurde. Ob das je aufhören wird? Ich weiß es nicht. Aber ich wünsche es mir und bin bereit daran zu arbeiten.
Ich weiß nur, dass wir uns alle mächtig zusammenreißen müssen und auch verzeihen müssen, damit der Laden hier nicht stirbt. Denn dann ist es wirklich zu spät.

Ich könnte mir einige Leute aus dem Forum vorstellen, die den Laden hier von ihrem knowhow her übernehmen könnten. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass der eine oder andere überlegen wird, ob es überhaupt noch Sinn macht, das Forum so zu übernehmen, wie es jetzt gerade ist.
Vielleicht wäre es fair, demjenigen (oder vielleicht wird es ja auch ein kleines neues Führungsteam?) ein kleines Zeichen zu geben, dass wir wirklich willig sind, wieder zu unserer alten Gemeinschaft zurück zu finden? Das wir uns wieder einbringen wollen und das Forum am Leben halten wollen? Ob wir eine gemeinsame Lösung finden?

Für mich ist dieser Beitrag hier heute mein letzter Versuch. Meine letzte Hoffnung, dass wir doch wieder zu unserem alten Gemeinschaftssinn zurückfinden. Wenn es dieses mal nicht gelingt, werde ich mich zurückziehen und traurig das Thema begraben.

An denjenigen, der ernsthaft überlegt das Forum zu übernehmen:
Ich wäre wieder aktiv mit an Bord, wenn es uns gelingt wieder zu der einstigen Gemeinschaft zu werden.

Wer von euch noch?
Alles Liebe
Nicole
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nicky für den Beitrag (Insgesamt 5):
Helmut (So 30. Jul 2023, 17:15) • Marc (So 30. Jul 2023, 20:49) • Michael (So 30. Jul 2023, 22:37) • Viktor (Mo 31. Jul 2023, 14:21) • Ulrike (Di 1. Aug 2023, 08:02)
Bewertung: 55.56%
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 3017
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von fille »

Liebe Nicole,

vielen Dank für deinen Beitrag. Nein, das Forum soll nicht sterben!

Ich hoffe ja, dass Michael sich das nochmal überlegt. Oder wenigstens ein Teil eines neuen Führungsteams bleibt.
Was die Kosten betrifft - da gibt es bestimmt eine Lösung. Meine Mutter hat immer gesagt: "Umsonst ist der Tod.
Und der kostet das Leben".

Ich wollte kürzlich einen Beitrag in den Thread "bester Liedermacher etc." schreiben und hatte mir schon einen
Text überlegt. Dann habe ich Michael's Aufruf gelesen und es frustriert gelassen.

Ich hoffe, dass das nicht das Ende unseres geliebten Forums ist. Auch wenn einige abgesprungen sind. Ich bin
auch gerne bereit, wieder mehr Beiträge als Moderatorin zu schreiben. Aber das technische Know-How für das ganze
Drumherum habe ich nicht.

Liebe Grüße, Marianne
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fille für den Beitrag:
Nicky (So 30. Jul 2023, 21:00)
Bewertung: 11.11%
There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Hallo,

hinter den Kulissen läuft schon seit längerer Zeit ein intensiver Austausch über das Forum und die Liedertreffen. Heute erhielt ich den Anruf eines Forumsmitglieds, das schon Ideen für ein neues LT hat und selbst ich gehe persönlich auch schon seit Monaten mit dem Gedanken schwanger, mir mal wieder eine LT-Organisation ans Bein zu binden. Und ich spüre bei vielen Leuten, mit denen ich mehr oder minder intensiven Kontakt habe, den Wunsch, dass man sich doch mal wieder treffen will. Ok, manche zicken (noch) etwas rum, doch bei vielen anderen kommt es doch recht unverblümt zu Tage - wir wollen wieder die anderen sehen

Also: Vielleicht werden die Karten auch hier neu gemischt, wenn wieder ein Treffen möglich wird. Schreibt doch einfach mal, ob ihr es euch vorstellen könntet. Wir haben jetzt einige zeitliche und emotionale Distanz zu dieser scheiß Corona-Pandemie gefunden und könnten einen neuen Versuch starten.

Was das Forum angeht, so möchte ich migoe nicht überreden das Forum alleine weiterzuführen oder gar ihn deshalb kritisieren, wenn er es aufgibt. Ich habe sogar mehr als nur ein geringes Verständnis dafür, dass er diesen Schritt tut. Und es ist mehr als fair von dir migoe, nicht einfach von heute auf morgen das Forum abzustellen, sondern eine lange Vorbereitungszeit für einen evtl. Wechsel einzuplanen. Vielleicht bekommst du auch in diesem Jahr nochmals einen anderen Blickwinkel auf das Ganze, migoe.

Noch eine persönliche Anmerkung:
Durch Hausverkauf, Auftrittsstress, Umzug, Frühberentung und massive gesundheitliche Probleme bedingt, hab ich mich hier sehr rar machen müssen. Meine Gitarre habe ich praktisch 3 Jahre lang verstauben lassen und hatte gar keine Lust mehr zu singen. In den letzten Wochen hat sich wieder ein Schalter bei mir umgelegt und pötzlich ist wieder die Lust am Singen da. Hätte ich nicht mehr für möglich gehalten. Bei mir war kein Nerv und keine Energie mehr für andere Dinge vorhanden. Nach der Frühberentung hatte ich noch viele Auftrittsanfragen, die ich alle abgelehnt hatte. Der Akku war leer - und dies betraf auch die Energie für das Forum und die LTs.
Nicky Zitat: So 30. Jul 2023, 16:41
An denjenigen, der ernsthaft überlegt das Forum zu übernehmen:
Ich wäre wieder aktiv mit an Bord, wenn es uns gelingt wieder zu der einstigen Gemeinschaft zu werden.
Vieles verändert sich - Gegebenheiten, Einstellungen, Menschen überhaupt. Nein, konservieren lässt sich das Glück nicht, doch man kann auf den Wellen surfen, die das Leben so mit sich bringt und damit neue Gestade erreichen. Die einstige Gemeinschaft gibt es in der Form nicht mehr, aber die gute Chance, dass ein neues Gemeinschaftsgefühl entsteht, aus der Erfahrung überstandener Krisen und Konflikte heraus. Ja, klingt jetzt pathetisch, aber anders kann ich's nicht ausdrücken. Wir sollten nicht vergessen, dass die Spaltungen in unserer Gesellschaft immer deutlicher zutage treten und wir auch von diesen Einflüssen betroffen sind. Aber jedes Treffen ist ein Versuch, dem positiv zu begegnen.
Zuletzt geändert von Benutzer 141 gelöscht am Mo 31. Jul 2023, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benutzer 141 gelöscht für den Beitrag (Insgesamt 3):
Marc (So 30. Jul 2023, 20:51) • Nicky (So 30. Jul 2023, 21:00) • Ulrike (Di 1. Aug 2023, 08:06)
Bewertung: 33.33%

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2835
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Helmut »

Hallo

In diesem Strang finde ich bereits 4 Namen, auf die ich mich auf einem LT freuen würde. Lasst mich der 5. sein.

Herzlich
Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Helmut für den Beitrag (Insgesamt 2):
Nicky (So 30. Jul 2023, 21:43) • Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:04)
Bewertung: 22.22%
"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 894
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Michael »

Hallo,

danke, Nicole für deinen eindringlichen Appell. Ich gebe zu, ich bin etwas zwiegespalten und möchte zwei Dinge trennen, die zwar eigentlich zusammengehören, bei mir aber unterschiedliche Gedanken auslösen.

Zum einen das Forum: Ich habe mich zuletzt kaum mehr beteiligt und das hatte mehrere Gründe: Der inhaltliche Grund, weshalb ich das Forum über viele Jahre geschätzt habe, ist weg. Ich habe seit Jahren keine Anregungen mehr bekommen, neue Liedermacher kennenzulernen, die mir gefielen. Und die Diskussionen über die angestammten Liedermacher gibt es auch kaum noch - das liegt vielleicht daran, dass es auserzählt ist oder die Herren einfach nicht mehr so aktiv sind. Den anderen Grund hat Nicole angedeutet. Zudem gab es einige Diskussionen, bei der eine argumentative Ebene aufgerufen wurde, die mich - wäre ich neu auf das Forum gestossen und nicht schon jahrelang dabei - nicht zum Verweilen eingeladen hätte. Ich ertappe mich dabei, das Forum als eine Art "Lindenstraße" zu sehen. Das hat man jahrelang geguckt, weil's Gewohnheit war und irgendwann hat man's gelassen und gemerkt: Es fehlt nichts. Ich weiß, das ist zu hart und klingt vielleicht undankbar (was es nicht sein soll), aber ich will nicht drumrum reden.

Das andere ist das Liedertreffen. Da sieht meine Gefühlslage deutlich anders aus und ich glaube, es ist kein Zufall, dass sich hier vor allem die Menschen melden, die auch aktiv bei den Treffen dabei waren. Wenn sich die Treffen reaktivieren ließen - nichts würde mich mehr freuen. Dann bin ich dabei und vielleicht schreib ich dann sogar mal wieder ein Lied (hab ich nämlich auch schon lange nicht mehr gemacht).

Michael
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael für den Beitrag (Insgesamt 3):
Nicky (Mo 31. Jul 2023, 11:50) • Clemens (Mo 31. Jul 2023, 13:41) • Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:04)
Bewertung: 33.33%
Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Nicky hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 654
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Nicky »

Ihr Lieben,

ich freue mich, dass schon einige auf meinen Thread reagiert haben. Ich hoffe, es gesellen sich noch ein paar mehr dazu.
Ich denke, dass es einigen genauso geht wie mir in den letzten Monaten und sie nur noch sporadisch mal ins Forum schauen, oder aber sich auch einfach noch ein paar Gedanken machen wollen, ob sie auch an einem Neustart teilnehmen wollen. Ich kann jeden gut verstehen, der jetzt noch zögerlich ist. Dafür ist einfach zu viel passiert. Aber ich muss auch sagen, dass es mich glücklich stimmt, schon ein paar Mitstreiter an meiner Seite zu haben, die wissen, dass es vermutlich nicht mehr so werden kann, wie es mal war, die aber offen sind, etwas anderes gutes zu erschaffen.

@Barde: Ich wäre mit dabei :-) Sofern ich frei bekommen würde.

@Michael: Mir geht es da ähnlich wie dir. Ich habe auch schon lange nichts mehr ins Forum geschrieben, weil ich dachte, es würde eh kaum jemand lesen oder interessieren. Aber wenn es hier weiter geht, will ich mich gerne wieder mehr beteiligen.

Michael schrieb:
Dann bin ich dabei und vielleicht schreib ich dann sogar mal wieder ein Lied (hab ich nämlich auch schon lange nicht mehr gemacht).
Ich habe auch schon seit drei Jahren kein Lied mehr geschrieben und die Gitarre seit fast 2 Jahren bis auf eine Ausnahme nicht mehr in der Hand gehabt. Mir macht es keinen Spaß Musik zu machen, wenn ich mich mit niemanden drüber austauschen kann. Ich habe meine Kreativität aufs Schreiben von Geschichten und kleinen Büchern verlagert. Trotzdem schaut mich die Gitarre täglich vorwurfsvoll an. Seitdem ich eure Nachrichten gestern gelesen habe kribbelt es sogar ein bisschen in den Fingern.
Auch das war das Forum für mich immer. Eine Kreativitätsschmiede.

Auf weitere Forumler, die sich hier noch zu Wort melden mögen
Nicole
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nicky für den Beitrag:
Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:05)
Bewertung: 11.11%
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 875
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Viktor »

Hallo miteinander,

eure Beiträge in diesem Thema, mit Blicken in die Vergangenheit und Zukunft, habe ich mit großem Interesse gelesen.

Ich sehe es irgendwie ähnlich wie ihr, aber in Feinheiten etwas anders. Ich laufe Gefahr, mich zu wiederholen, aber.....
Immer wenn das Thema der Zukunftsfähigkeit des Forums aufkommt, dreht es sich - so mein Eindruck - sehr viel um eure Gemeinschaft, die durch viele Forentreffen zusammengeschweißt worden ist. Ja, gewiss eine schöne Sache, die auch ihre eigenen Zukunftsfragen aufwirft, kann ich nachvollziehen. Aber das wirkt auf mich als Außenstehenden immer arg wie ein exklusiver Club, der zu viel mit sich selbst beschäftigt ist.
Austausch über Liedermacher in der Online-Welt, darum gehts doch im ersten Schritt, oder? Ein Forum, wo auch jemand Neues willkommen wäre, der noch niemanden im echten Leben getroffen hat und es vielleicht auch niemals will?
Ich glaube, ihr müsst ein wenig vorsichtig sein, das Forum nicht als allzu private Austauschplattform zu sehen oder als Mittel zum Zweck für Treffen-Organisation. Denn wenn ihr nur der "Club der Liedertreffler" sein wollt, können wir das Forum doch gleich abschaffen, ihr startet ne WhatsApp-Gruppe oder E-Mail-Liste und fertig. Oder?

Ich will damit sagen: Ich habe keine DVDs, Fotos, Erinnerungen von irgendwelchen Treffen und doch schätze ich das Forum sehr. Ich "kenne" euch von euren Profilfotos und Usernamen, von euren Meinungen, Gedanken, Scherzen, klugen Dingen, die hier und da geschrieben worden sind -- Konzertberichte, Musiktipps, philosophische Grundsatzfragen, ...
Deshalb würde ich die zwei Faktoren eher getrennt betrachten, so sehr sie für euch Alteingesessene verquickt sein mögen. Mir gefällt, wie du, Michael, es oben so aufgesplittet analysiert hast.

Wenn das Forum in Zukunft einen Wert haben soll, muss es meiner Meinung nach ansprechend(er) sein auch für neue Benutzer. Dazu sollte es mit Inhalt gefüllt sein, nicht ausgestorben wirken. Und einen guten ersten Eindruck machen, intuitiv benutzbar sein, solche Dinge eben.
Dass die große Hochphase der Diskussionsforen hinter uns liegt, ist bekannt. Aber es wird, meine ich, immer Leute geben (auch "nachwachsende"), die mit dem dahingerotzten, unpersönlichen, oberflächlichen Austausch in den sozialen Medien nicht viel anfangen können, sondern sich lieber mal in sortierten Gedanken über ein paar längere Absätze hinweg mit Leuten über ihre Interessen austauschen wollen.

Die Stellschraube, wo jeder sich einbringen kann, ist wohl das Füllen mit Inhalt. Ich glaube, hier herrschte immer ein wenig die Mentalität, bei Beiträgen eher auf Qualität statt Quantität zu gehen. Was an sich löblich ist. Aber wie ich es aus anderen Foren kenne: Ein bisschen mehr Beitragsmasse auch ohne super-wertvollen, umfänglichen Inhalt sorgt für gute Dynamik und fördert auch ein Online-Kennenlernen unter Benutzern (eben das, was euch Forumtreffler wohl einst überhaupt dazu bewog, sich sogar im echten Leben treffen zu wollen, oder?).
Vielleicht sollten wir deshalb manchen Musiktipp, der uns in den Kopf kommt, ruhig hier loswerden anstatt zu denken, dass es ohnehin jeder schon kennt oder niemanden es interessiert.
Vielleicht sollten wir über irgendwelche Nischen-Aspekte in Reinhard Meys Lieder, über die wir alle schon einmal nachgedacht haben, ruhig ins Gespräch kommen, auch wenns "alte Neuigkeiten" sind. Also kurzgesagt bei dem ansetzen, was Michael hier benannt hat:
Michael Zitat: Mo 31. Jul 2023, 11:21
Der inhaltliche Grund, weshalb ich das Forum über viele Jahre geschätzt habe, ist weg. Ich habe seit Jahren keine Anregungen mehr bekommen, neue Liedermacher kennenzulernen, die mir gefielen. Und die Diskussionen über die angestammten Liedermacher gibt es auch kaum noch - das liegt vielleicht daran, dass es auserzählt ist oder die Herren einfach nicht mehr so aktiv sind.

All diese Überlegungen haben aber nur Sinn, wenn auch die administrative Frage, die dies alles angestoßen hat, früher oder später geklärt ist. Ich mag den Gedanken, den du, Nicky, hier äußerst:
Nicky Zitat: So 30. Jul 2023, 16:41
(oder vielleicht wird es ja auch ein kleines neues Führungsteam?)
Ja, das wäre doch vielleicht eine gute Lösung, falls sich kein Alleskönner um den Job reißt. Vielleicht steht einer aufm Papier für Domain und Server als Verantwortlicher, ein anderer ist technischer Administrator und hat jedes Datenbankupdate und dergleichen aufm Schirm, wieder ein anderer behält die täglichen Belange wie Spambots, Moderationsüberblick, Useranfragen etc. im Blick. Wer weiß?
Die "schlimmste" Stellschraube ist meiner Meinung nach das technisch-administrative Know-How. Kommt überhaupt jemand von uns in Frage? Könnte man das zur Not mit Geld lösen, irgendeinen Informatiker ausm Freundeskreis in der Hinterhand haben? Ich habe gar keine Ahnung!

So meine Gedanken für den Moment.

Viele Grüße aus dem verregneten Kiel
Viktor
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Viktor für den Beitrag (Insgesamt 2):
Nicky (Mo 31. Jul 2023, 16:15) • Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:07)
Bewertung: 22.22%
...

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1779
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Skywise »

Michael Zitat: Mo 31. Jul 2023, 11:21
Ich habe seit Jahren keine Anregungen mehr bekommen, neue Liedermacher kennenzulernen, die mir gefielen.
Stimmt mit Sicherheit. Das ist auch so etwas, mit dem ich schon seit Jahren hadere, nicht zuletzt deshalb, weil ich ja durchaus daran etwas ändern könnte - stapelt sich ja genügend Material bei mir -, aber meistens fehlten Zeit und Muse.
Ich sag's mal so: die guten alten Foren haben einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Plattformen: die Informationen stehen normalerweise ziemlich transparent und dauerhaft, idealerweise auch sortiert bereit. Neben einigen eher obskuren Sachen finden sich dort meistens auch noch Informationen von Zeitzeugen oder sogar Beteiligten, die vielleicht zusätzliche Eindrücke bieten oder den einen oder anderen versteckten Zaunpfahl enttarnen. Oder halt ein paar Aussagen oder Rückfragen von Nicht-Zeitzeugen, was mitunter auch ganz interessant sein kann. Tendenziell wäre das etwas, in das man etwas mehr Arbeit stecken müßte, eventuell zieht das Liedermacher-Forum auf diese Weise sogar eine neue Generation heran. "Man" ist auch ich, schon klar.

Ich denke, es ist genügend Potential vorhanden. Inhaltlich kriegt man da sicher was auf die Schiene gesetzt. Und ich denke auch, daß die juristische Ebene nicht so ein großes Problem darstellt, zumindest was die Informationsgewinnung angeht. Als bedeutend schwieriger sehe ich den technischen Teil an, entsprechende Einweisung hin oder her. Unabhängig von den inhaltlichen oder finanziellen Geschichten - die technische Frage würde ich als die bedeutendere einschätzen, denn selbst wenn das Forum mehr oder weniger nur noch aus nostalgischen Gründen oder als historisch wertvolles Kuriosum im Netz erhalten bleiben soll, muß die Technik funktionieren, damit es nicht eines unschönen Tages durch irgendein Serverupdate unversehens ins Nirwana gekegelt wird.

Gruß
Skywise
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skywise für den Beitrag (Insgesamt 2):
Nicky (Mo 31. Jul 2023, 16:15) • Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:08)
Bewertung: 22.22%
"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Hallo Viktor,
Viktor Zitat: Mo 31. Jul 2023, 14:34
Ja, gewiss eine schöne Sache, die auch ihre eigenen Zukunftsfragen aufwirft, kann ich nachvollziehen. Aber das wirkt auf mich als Außenstehenden immer arg wie ein exklusiver Club, der zu viel mit sich selbst beschäftigt ist.
Dass es hier wie ein elitärer Club wirken kann, glaube ich dir und kann ich nachvollziehen. Aber dies zum Vorwurf zu machen, halte ich es jetzt doch für übertrieben. Wenn man sehr enge Beziehungen geknüpft hat und dieses Forum quasi zum Wohnzimmer Vieler wurde, ist dies eben so. Was wäre denn die Alternative?: Sich künstlich zurückhalten und Privates hier ausklammern? Ich habe mich auch vor ca. 20 Jahren als Neuer ins Forum gestürzt, als schon sehr enge Beziehungen durch die ersten Liedertreffen entstanden waren, an denen ich noch nicht teilnehmen konnte. Da empfand ich schon damals, dass dies hier eine wirklich enge Gemeinschaft ist, was ich auch als „Club“ empfand. Aber durch den herzlichen Umgangston hatte ich mich nicht abgeschreckt gefühlt, sondern mich mal einfach ins kalte Wasser gestürzt. Und es war ein erfrischendes Bad :-)
Viktor Zitat: Mo 31. Jul 2023, 14:34
Austausch über Liedermacher in der Online-Welt, darum gehts doch im ersten Schritt, oder? Ein Forum, wo auch jemand Neues willkommen wäre, der noch niemanden im echten Leben getroffen hat und es vielleicht auch niemals will?
Ich denke, dass doch immer eine gewisse Offenheit für Neue geherrscht hat und auch immer hier herrscht. Vermutlich hängt es wohl auch zu einem großen Teil damit zusammen, dass die Liedermacherszene durch die Singer-Songwriter-Szene abgelöst wurden und die neuen Stile bisher im Forum nicht stark vertreten sind. Wir sind mit Reinhard, Hannes, Konstantin & Co. in Würde gealtert :-D und Jüngere sind evtl. auch von der etwas "veralteten" Thematik abgeschreckt. Mit Ausnahme der letzten 3 sehr schwierigen Jahre hatte auch immer ein angenehmer Kommunikationsstil hier geherrscht, der eher wohlwollend und angenehm sachlich war. Diesen habe ich eher als einladend interpretiert. In anderen Foren habe ich alteingessene Mitglieder (die mit mit hunderten oder gar tausenden von Beiträgen und vielen „Dankes-Orden“ im Profil) oft als sehr überheblich oder teilweise extrem arrogant-herablassend gegenüber Neuen empfunden. Dies hab ich hier so noch nie erlebt. Und dies liegt vor allem in der Person von migoe begründet, der einfach einen guten Stil im Umgang untereinander eingeführt und gepflegt hat - und dies immer noch tut.

Ich glaube, dass eben Jüngere weniger mit unseren bisher bevorzugten Künstlern und deren Stilen anfangen können. Und oft ist heutzutage der Künstler oder die Künstlerin, die alleine auf der Bühne steht, nicht mehr sehr angesagt. Georg hat dies auch schon mit Bedauern erwähnt, als er vom Trend sprach, dass in Banz immer mehr Bandbegleitung angesagt ist. Ähnliches ist auch in Nürnberg beim Bardentreffen vor vielen Jahren geschehen. Dort ist eben der typische Balladensänger meist durch Worldmusic-Künstler ersetzt worden. Hinzu kommt noch der Trend zu englischen Texten, auch wenn’s nicht die eigenen Muttersprache ist.
Und hier bei uns lieben wir noch die ausgefeilten, subtileren und leiseren Töne und Texte, die in den heutigen Zeiten nicht mehr viel Beachtung finden (wie heißt es doch bei Stephan so schön?: "Leise Lieder in lauter Zeit"). Doch ich habe nicht das Gefühl, dass wir bewusst neuen Strömungen keinen Platz bieten, wenn deren Anhängerschaft hier schreiben würde. Für gute Texte und Lieder ist hier immer Platz, egal wie jung die Künstler oder deren Fans sind.
Und auch hier sehe ich einen Punkt anders: Wenn jemand „nur“ im Forum schreiben will und keine Lust auf ein Liedertreffen hat, ist er hier willkommen. Uns künstlich zurückzuhalten, wenn man sich hier doch so gut kennt, ist keine Lösung und - wie schon erwähnt: Der künstlerische Stil, um den es hier hauptsächlich geht, ist halt auch nicht mehr so en vogue.
Viktor Zitat: Mo 31. Jul 2023, 14:34
Ja, das wäre doch vielleicht eine gute Lösung, falls sich kein Alleskönner um den Job reißt. Vielleicht steht einer aufm Papier für Domain und Server als Verantwortlicher, ein anderer ist technischer Administrator und hat jedes Datenbankupdate und dergleichen aufm Schirm, wieder ein anderer behält die täglichen Belange wie Spambots, Moderationsüberblick, Useranfragen etc. im Blick. Wer weiß?
Die "schlimmste" Stellschraube ist meiner Meinung nach das technisch-administrative Know-How. Kommt überhaupt jemand von uns in Frage? Könnte man das zur Not mit Geld lösen, irgendeinen Informatiker ausm Freundeskreis in der Hinterhand haben? Ich habe gar keine Ahnung!
Technische Probleme? Sehe ich eher nicht, aber dies liegt darin, dass ich selbst relativ computeraffin bin. Für mich dreht es sich eher um die Frage, wer sich die Arbeit mit der Moderation (Spam, Netiquette durchsetzen usw.) antun würde und speziell darum, wer im Impressum stehen soll. Heutzutage lauert hinter jedem Baum ein Advokat, der gerne klagt und leider gibt es zu viele Menschen, die es lieben, juristische Händel zu beginnen.
Was das Finanzielle angeht, so gab es hier schon einmal eine Spendenaktion. Wäre vielleicht jetzt schon die Zeit, migoe wieder in dieser Hinsicht zu unterstützen, bevor er die Verantwortung abgibt.
Einen Informatiker zu beauftragen, halte ich jetzt aber eher bildlich gesehen für die berühmte Kanone, die auf Spatzen abgeschossen wird. Vom Know-How her reicht eigentlich solides Computerwissen, um ein Forum zu betreiben. Vorausgesetzt, das Forum wurde nicht mit vielen selbstprogrammierten Skripten angepasst. Dann kann's wirklich zur Quälerei ausarten. :-D

Das waren jetzt meine Gedanken aus dem gleichfalls etwas verregneten Leipzig.

Liebe Grüße

Barde
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benutzer 141 gelöscht für den Beitrag:
Nicky (Mo 31. Jul 2023, 16:15)
Bewertung: 11.11%

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 875
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Viktor »

Hallo Barde,

danke für deine Antwort.
Barde Zitat: Mo 31. Jul 2023, 15:52
Aber dies zum Vorwurf zu machen, halte ich es jetzt doch für übertrieben.
Ui, ist gar nicht vorwürflich gemeint -- auch wenn ich zugebe, an mancher Stelle absichtlich verkürzt und salopp formuliert zu haben ;-)
Und ihr sollt die Liedertreffen auch nicht unbedingt ausklammern. Aber dieses "mit sich selbst beschäftigen" wäre für meinen Geschmack eine getrennte Diskussion wert (zumal ja manche Wunde da noch tief sitzt, wie ich so herauslese).
Denn meine Sorge gilt der Überbetonung der Treffen; ich habe Angst, dass manchen von euch vielleicht aus Nostalgie und Freundschaftsbund der Blick auf das Wesentliche versperrt ist, ihr quasi den Fokus auf Schritt 2 legt, wenn Schritt 1 doch sein sollte, ein zukunftsfähiges Forum zu haben -- eines das so ist, dass auch weiterhin eine Atmosphäre entsteht, in der alte und neue Mitglieder Lust auf Treffen entwickeln.
(Denn ein jährliches Treffen derer, die sich eh schon kennen, könnte man, wie gesagt, doch wirklich über WhatsApp organisieren; das meine ich ganz ernst.)

Dass du eher Impressum und Moderation als Sorgenkinder siehst und nicht das Technische, finde ich ja interessant. Heißt das jetzt, dass unsere Sorgen größer sind -- oder in Wahrheit viel kleiner, weil man das per "divide et impera" gut hinkriegt? Schauen wir mal.

Viele Grüße
Viktor
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Viktor für den Beitrag (Insgesamt 2):
Nicky (Mo 31. Jul 2023, 16:46) • Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:11)
Bewertung: 22.22%
...

Benutzeravatar
Nicky hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 654
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Nicky »

Hallo Viktor,

zu der doch unter vielen Mitgliedern sehr persönliche Beziehung, die hier im Forum so besonders war (ist) hat der Barde glaube ich schon alles gesagt, was ich auch sagen würde. Als ich mich - ich glaube 2009 - hier angemeldet habe, bestand diese Gemeinschaft inkl. Liedertreffen schon viele Jahre und ich habe mich hier im Forum so wohl gefühlt, dass auch ich 2 Jahre später ein persönlicher Teil von dieser Gemeinschaft werden wollte und wurde damals sehr warm in der Schweiz aufgenommen. Das Liedertreffen war für mich die Sahnehaube des Forums und es sind Freundschaften entstanden, die hinter den Kulissen auch die letzten drei schwierigen Jahre bestanden haben. Ja, dazu gehört auch ein bisschen Nostalgie und Erinnerungen an diese persönlichen Erlebnisse. Das will ich mir nicht nehmen lassen ;-) Das war und ist mir wichtig.

Aber ich verstehe sehr gut, was du meinst. Auch wenn ich mich jetzt mittlerweile wieder über ein Treffen sehr freuen würde, steht für mich auch der Erhalt des Forums im Vordergrund. Auch, wenn ich Michael und dem Barden da zupflichten muss, dass es schwieriger geworden ist, adäquate Themen zu finden. Einfach, weil unsere "alten" Liedermacher nicht mehr so viele Themen hergeben. Aber ich finde auch du hast recht, wenn du sagst, dass
Ein bisschen mehr Beitragsmasse auch ohne super-wertvollen, umfänglichen Inhalt sorgt für gute Dynamik und fördert auch ein Online-Kennenlernen unter Benutzern (eben das, was euch Forumtreffler wohl einst überhaupt dazu bewog, sich sogar im echten Leben treffen zu wollen, oder?).
Vielleicht sollten wir deshalb manchen Musiktipp, der uns in den Kopf kommt, ruhig hier loswerden anstatt zu denken, dass es ohnehin jeder schon kennt oder niemanden es interessiert.
Oft habe ich früher viel zu lange darüber nachgedacht, ob es wirklich jemanden interessiert, was ich schreiben würde und ob es sich auch wirklich lohnt. Vielleicht sollte ich das tatsächlich ändern.

Das Forum war in der Zeit als ich selber musikalisch kreativ war- und zwar als absoluter Anfänger- auch ein Platz, wo ich mich über selbst geschriebene Texte und Lieder austauschen konnte und mich die Beiträge der anderen dazu beflügelt haben damit weiter zu machen. Besonders an Carschti muss ich gerade denken, wo ich das schreibe.

Ich finde, das eine schließt das andere nicht aus. Ein bisschen Nostalgie, ein bisschen Gemeinschaftssinn aber auch neue Themen und sich breiter aufstellen.

Obwohl wir uns durch ein LT nicht persönlich kennen, bist du für mich in den letzten Jahren eine absolute Bereicherung fürs Forum geworden. Wie oft hab ich schon gedacht "Mann, ist der Irre" (natürlich im positiven Sinn) wenn ich gelesen habe, wie tief du in den Wader und Mey Themen drin steckst und was für ein Hammer Wissen du dazu hast.

Ich glaube, die Mischung aus Nostalgie und Lust auf neuen Themen macht´s

Liebe Grüße aus dem auch total verregneten Hamburg
Nicole
Zuletzt geändert von Nicky am Mo 31. Jul 2023, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nicky für den Beitrag (Insgesamt 3):
Marc (Mo 31. Jul 2023, 17:12) • Michael (Mo 31. Jul 2023, 17:26) • Viktor (Di 1. Aug 2023, 11:28)
Bewertung: 33.33%
...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Viktor Zitat: Mo 31. Jul 2023, 16:17
Ui, ist gar nicht vorwürflich gemeint -- auch wenn ich zugebe, an mancher Stelle absichtlich verkürzt und salopp formuliert zu haben ;-)
Und ihr sollt die Liedertreffen auch nicht unbedingt ausklammern. Aber dieses "mit sich selbst beschäftigen" wäre für meinen Geschmack eine getrennte Diskussion wert (zumal ja manche Wunde da noch tief sitzt, wie ich so herauslese).
Ach, alles gut. Fürs saloppe Formulieren bin ich selbst auch bekannt.

Jedoch: Ich selbst wäre hier kein Mitglied mehr, wenn es nicht das Persönliche gäbe. Dies betrifft jedoch meine persönliche Einstellung. Es ist eben kein stinknormales Forum für mich, aber ich bin ziemlich sicher nicht alleine mit dieser Meinung. So weit wage ich es, mich aus dem Fenster herauszulehnen. Aber vielleicht kommt hier auch Widerspruch gegen meine Meinung.
Viktor Zitat: Mo 31. Jul 2023, 16:17
(Denn ein jährliches Treffen derer, die sich eh schon kennen, könnte man, wie gesagt, doch wirklich über WhatsApp organisieren; das meine ich ganz ernst.)
Nee, das ist für mich quasi untrennbar mit dem Forum verbunden. Abgesehen davon hat das Forum und in Verbindung dessen auch das LT stets davon gelebt, dass wir auf diese Art und Weise liebe und tolle Menschen aufs LT gelockt haben. Dies hat wunderschöne Begegnungen möglich gemacht. Diese Menschen wurden erst durch das Forum darauf aufmerksam und waren angefixt, weil hier so viel drüber geschrieben (und geschwärmt) wurde. In diesem Punkt widerspreche ich dir also entschieden.
Abgesehen davon bin ich mir auch ziemlich sicher, dass ein schönes Liedertreffen dem Forum wieder mehr frischen Wind bringen würde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benutzer 141 gelöscht für den Beitrag:
Nicky (Mo 31. Jul 2023, 16:46)
Bewertung: 11.11%

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1779
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Skywise »

Barde Zitat: Mo 31. Jul 2023, 15:52
Ich glaube, dass eben Jüngere weniger mit unseren bisher bevorzugten Künstlern und deren Stilen anfangen können. Und oft ist heutzutage der Künstler oder die Künstlerin, die alleine auf der Bühne steht, nicht mehr sehr angesagt. [...]
Och, die Mode pendelt mal hin, dann wieder zurück ...
Nach meiner Meinung zerfasert der Musikmarkt aktuell immer mehr. An anderer Stelle habe ich einer sehr angeregten Unterhaltung zuhören und mich beteiligen dürfen über das Thema - sinngemäß - "Bedeutung der Musikcharts anno 2023". Es braucht immer weniger, um dort weit oben mitzuschwimmen, die Aussagekraft der Charts halte ich mittlerweile für nicht mehr gegeben, zumindest haben die Verkaufszahlen nicht mehr die Bedeutung, die sie früher mal hatten. Die Konsumenten streifen heutzutage mehr durchs globale Netz und suchen sich die Sachen aus, die sie hören wollen. Vielleicht streifen sie mal bei den Charts vorbei und hören einen Titel quer, aber die Zeiten, in denen man eine Single auflegte, die für die nachfolgenden zwei Wochen der beste Freund war, sind definitiv rum. Und ich glaube, daß es tatsächlich gar nicht mal so wenige sind, die keinen Wert auf zu viel Gekünsteltes legen. Vielleicht sogar, weil das gerade so gar nicht angesagt ist.
Hinzu kommt noch der Trend zu englischen Texten, auch wenn’s nicht die eigenen Muttersprache ist.
Wir hatten doch erst die schöne Chanson-Pop- oder wie man auch immer diese Schlager-Pop-Befindlichkeits-Lala-Welle nennen möchte ...
Für gute Texte und Lieder ist hier immer Platz, egal wie jung die Künstler oder deren Fans sind.
Unterschreib' ich.

Gruß
Skywise
"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

Um nicht falsch verstanden zu werden:

Ich möchte nicht eine seltsame Nostalgie pflegen und alles andere (das Neue) gar als unkünstlerisch oder unkreativ bezeichnen wollen. Doch da ich selbst Lieder schreibe und viele andere interpretiere, merke ich einfach, wie wichtig mir Zwischentöne und sprachliche Feinheiten sind. Inhaltsmäßig muss mich ein Lied einfach berühren - es muss Substanz haben, sonst ist es nur akustisch-musikalisches Fast-Food. Und ich liebe Künstler, die es alleine durch ihre Bühnenpräsenz schaffen, die Zuhörerschaft zu fesseln. Ohne Band und Show und TamTam. Nur ein Klavier oder eine Gitarre und eine Stimme, die etwas vorträgt, das meine Seele berührt. Diese Künstler sind aber heutzutage mehr in eine Nische abgerutscht, es sind weniger geworden, doch es gibt sie noch. Und es gibt einige junge Künstler, deren Lieder ich sehr, sehr gerne höre. Und selbstverständlich finden diese hier ihren Platz, bzw. sollten ihren Platz finden können.
Vielleicht müssten wir uns in Singer-Songwriter-Forum umbenennen. :-) Der "Markt" erfordert es vielleicht so :-D Dann finden uns auch die Newcomer.

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1434
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Marc »

Liebe Nicole,

Du sprichst mir aus dem Herzen, hab Dank für Deinen wichtigen Beitrag, für Deine ehrlichen und abwägenden Gedanken. Ihr alle sprecht mir aus dem Herzen, ich sitze nickend vor dem Bildschirm. Ich wünschte, jedes lieb gewonnene Forumsmitglied, jeder ferne Liedertreffler und jede ferne Liefertrefflerin würden auf eure Beiträge aufmerksam gemacht werden und sich zu Wort melden. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Ich bin ehrlich: Auch ich hadere manchmal mir mir, wie Du, liebe Nicole: Manchmal bin ich wehmütig und wünschte, hier wäre wieder mehr los und wir sängen wieder nächtelang durch, aber manchmal denke ich auch: Vorbei ist vorbei, Schlafende soll man nicht aufwecken. In diesem Moment denke ich: Lasst es uns versuchen! Daher wäre mein Wunsch: Lasst uns nicht allzu sehr abschweifen und lasst uns uns nicht allzu sehr in Detailfragen verheddern. Im Kern geht es doch um zwei klare Fragen, die grundsätzlich unabhängig voneinander zu beantworten sind:

Frage 1: Wer übernimmt die technische Administration des Forums?
Frage 2: Wer plant das nächste Liedertreffen?


Zu Frage 1 fallen mir ein paar Namen ein. Ich habe keine oder nur eine vage Ahnung, ob sie das nötige Knowhow mitbrächten, aber ich lasse sie mal raus: Petra? Skywise? Barde? Georg? Viktor?

Zu Frage 2 könnte ich mir einen Neuanfang vorstellen, der für die Organisatoren wenig(er) Aufwand bedeuten würde. Ein (kleiner) Saal mit den notwendigen Örtlichkeiten müsste sicherlich gefunden werden, aber die Übernachtungsfrage könnte beispielsweise den interessierten Teilnehmern überlassen werden. Auch eine Art gemeinsames Picknick (jeder bringt etwas für die Verpflegung am Abend mit), wie man es vielleicht noch aus der Schule kennt, könnte unter Umständen ebenfalls entlastend sein.

Mein möglicher Beitrag zu Frage 1: Ich könnte mir vorstellen, mich bei einer Fortsetzung des Forums wieder stärker in einem „News Bereich“ einzubringen, wie es ihn früher mal gab.

Mein möglicher Beitrag zu Frage 2: Ich würde die Gestaltung und das Basteln der Namensschildchen übernehmen (das dürfte für Helmut besonders wichtig sein).

Liebe Grüße aus Hannover
Marc
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marc für den Beitrag:
Viktor (Di 1. Aug 2023, 11:48)
Bewertung: 11.11%
So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1779
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Skywise »

Marc Zitat: Mo 31. Jul 2023, 18:22
Frage 1: Wer übernimmt die technische Administration des Forums?
Zu Frage 1 fallen mir ein paar Namen ein. Ich habe keine oder nur eine vage Ahnung, ob sie das nötige Knowhow mitbrächten, aber ich lasse sie mal raus: Petra? Skywise? Barde? Georg? Viktor?

Ich wäre inhaltlich mit dabei, aber was die Technik im Hintergrund angeht, bin ich raus. Ich hab' vor einiger Zeit schon ein Forum übernommen, als dort der Admin die Pforten schließen wollte, bin aber auch nach acht Jahren immer noch mit der Technik überfordert und krieche beim Ex-Admin an, wenn wieder irgendein wenigstens mittelgroßes Software-Update ansteht. :stuhl:

Gruß
Skywise
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skywise für den Beitrag:
Marc (Mo 31. Jul 2023, 19:32)
Bewertung: 11.11%
"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzer 141 gelöscht
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Benutzer 141 gelöscht »

[/quote]
Skywise Zitat: Mo 31. Jul 2023, 19:23
Ich wäre inhaltlich mit dabei, aber was die Technik im Hintergrund angeht, bin ich raus. Ich hab' vor einiger Zeit schon ein Forum übernommen, als dort der Admin die Pforten schließen wollte, bin aber auch nach acht Jahren immer noch mit der Technik überfordert und krieche beim Ex-Admin an, wenn wieder irgendein wenigstens mittelgroßes Software-Update ansteht.
Ups, wenn Sky schon die Flügel streckt, dann bin ich wohl auch raus. Es ist wohl zu befürchten, dass das Forum viele angepasste Skripte hat und wenig Standardmodule verwendet. Ist das richtig, migoe?
Ich komme mit so Dingen wie WordPress ganz gut klar, aber php-Skriptsprache ist nicht so mein Ding. Läuft eine MySQL als Datenbank?

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 3017
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von fille »

Hallo liebe Forumler,

Mann, hier ist ja gleich wieder richtig was los.

Ich habe gerade etwas durch die Beiträge gelesen und ein paar Gedanken sind mir gekommen.

Nein, ein Liedertreffen sollte definitiv nicht über eine Whats-App-Gruppe organisiert
werden. Neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen und die wären ja dann
außen vor. Nur wenn das Forum nicht wirklich nicht mehr existieren sollte, wäre
Whats-App ein Möglichkeit.

Neue Mitglieder sind immer eine Bereicherung und regen das Forum an. Sie sind auch immer
herzlich willkommen. Allerdings hatte ich auch schon mal das Gefühl der "geschlossenen Gesellschaft".
Und zwar auf einem Liedertreffen.

Ich glaube, es war in Görlitz. Es waren noch andere Besucher in der Jugendherberge.
Von den anderen Gästen hatte sich jemand erwartungsvoll mit seiner Gitarre dazu
gesetzt und lange gewartet. Leider wurde er nicht eingeladen mitzumachen und ist
letztendlich enttäuscht gegangen. Da dachte ich mir, jetzt sind wir wohl eine
„geschlossene Gesellschaft". Wahrscheinlich waren die Organisatoren der Konzerts
aber zu beschäftigt, um es zu merken. Das ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen.
Wenn wir neue Mitglieder im Forum gerne aufnehmen, sollten wir das auch analog tun.

Das ich bereit wäre, wieder mehr zu schreiben, habe ich ja schon kund getan.
Ob es jemanden interessiert, wird sich zeigen. Bin ja ab morgen Rentnerin,
da kann ich etwas Zeit investieren. :-) Ich muss mal einige meine Foren
(weiß gar nicht mehr, was das alles ist) aus der Versenkung holen. Seit ich
nicht mehr bei Facebook bin, fehlen mir oft die aktuellen Fakten.
Von Renaud, Benabar usw. fehlen mir z. B. die Neuigkeiten.

Dass es hier nicht nur um deutsche Lieder geht, sollte bekannt sein. Und auch nicht nur um englische. :-D

Wenn es wieder ein LT geben sollte, wäre ich natürlich gerne dabei.

Liebe Grüße, Marianne
There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 761
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von amori »

Viktor Zitat: Mo 31. Jul 2023, 16:17
Denn meine Sorge gilt der Überbetonung der Treffen; ich habe Angst, dass manchen von euch vielleicht aus Nostalgie und Freundschaftsbund der Blick auf das Wesentliche versperrt ist, ihr quasi den Fokus auf Schritt 2 legt, wenn Schritt 1 doch sein sollte, ein zukunftsfähiges Forum zu haben -- eines das so ist, dass auch weiterhin eine Atmosphäre entsteht, in der alte und neue Mitglieder Lust auf Treffen entwickeln.
Lieber Viktor,

da stimme ich dir vollumfänglich zu. Die Rettung dieses Forums sollte an erster Stelle stehen. Hier ist soviel Sachverstand unterwegs, soviel Wissen im Laufe der Jahrzehnte archiviert worden, dass es ein Jammer wäre, wenn alles im Orbit verschwinden würde.
Ein Liedertreffen kann notfalls ohne Forum organisiert werden, viele große und noch viel größere Veranstaltungen schaffen das, da sehe ich wenig Probleme.

Kurz zum Thema 'exklusiver Club': Ja, kann sein, dass es so wirkt. Heide und ich organisierten das LT 2013. Es meldeten sich sensationelle 82! Personen an. Sechs neue interessante Musiker waren darunter (ich habe die Anmeldeliste noch). Sie wurden nett aufgenommen, es gab super Konzerte. Nach dem Treffen Dankes-und Lobeshymnen...und dann ward keiner mehr gesehen! Ins Forum eingebracht hat sich niemand. Viele wollen einfach mal auf die Bühne, auch manchen Forumsmitgliedern reicht das ja. Und das ist die Stelle, an der ich auch nicht weiter weiß...

Liebe Grüße...ich wäre für Team Viktor :super:
:amori:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor amori für den Beitrag (Insgesamt 2):
Viktor (Di 1. Aug 2023, 11:29) • Marc (Di 1. Aug 2023, 13:34)
Bewertung: 22.22%
If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 894
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

(M)ein letzter Versuch / War´s das?

Beitrag von Michael »

Barde Zitat: Mo 31. Jul 2023, 19:35
Ich komme mit so Dingen wie WordPress ganz gut klar, aber php-Skriptsprache ist nicht so mein Ding. Läuft eine MySQL als Datenbank?
Um Himmels Willen, jetzt komme ich mir wieder so analog vor :-(
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael für den Beitrag:
Marc (Di 1. Aug 2023, 13:35)
Bewertung: 11.11%
Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Dies und das (Offtopic-Forum)“