Satire: Trägheitsgesetz

Du hast sämtliche Foren besucht und Dich mit anderen Besuchern über alle möglichen Themen ausgetauscht. Jetzt brennt Dir aber noch eine Frage unter den Nägeln, die eigentlich in keine Schublade (Forum) hier auf diesem Liedermacher-Forum passt, die Du aber unbedingt mit den anderen besprechen willst. Dann stelle Dein Thema hier in diesem Forum zur Diskussion und schau, was daraus wird. Sollte Dein Thema doch noch in eine unserer vielen Schubladen passen, dann werden die Moderatoren dafür den richtigen Platz finden ;)

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Helmut hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Themen: 506
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Satire: Trägheitsgesetz

#1

Beitrag von Helmut »

Für das virtuelle LT hab ich euch einen Text über Covidioten ins Netz gestellt.
Dieser Beitrag war eher ernst als Satire. Nun hab ich versucht, eine echte Satire zu schreiben, indem ich mich auf die Gegenseite begebe.

wollt ihr lesen?
bitte hier:

http://www.transvesting.de/traegheit.htm

:teufel:
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1897
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 421
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Satire: Trägheitsgesetz

#2

Beitrag von migoe »

Hallo Helmut,

ich habe mich ein paar mal dabei ertappt, wie ich "Einspruch!" rufen wollte beim Lesen Deines Textes, zum Glück kam mir dann aber noch in den Sinn:
Helmut hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 10:28
Nun hab ich versucht, eine echte Satire zu schreiben, indem ich mich auf die Gegenseite begebe.
Wie Du einen Bogen spannst von den Mexikanern, die vor den Saloons im alten "Wilden Westen" von Amerika sitzen zu der "Diktatur der Wissenschaften" in der wir heutzutage leben, finde ich absolut schlüssig und bin froh, dass Du mir (und hoffentlich allen hier auf dem Forum!) die Augen geöffnet hast und ich ab sofort auch zu den Erwachten und Erleuchteten gehören darf :anbeten:
Aber eines macht mich jetzt doch nachdenklich:
Helmut hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 10:28
Für das virtuelle LT hab ich euch einen Text über Covidioten ins Netz gestellt.
Dieser Beitrag war eher ernst als Satire.
War jetzt der Beitrag über die Covidioten ernst gemeint oder Satire oder ist jetzt dieser Beitrag Satire und Covidioten war doch ernst verpackte Satire die nicht ernst sondern satirisch gemeint war aber wie ernst rüberkam in Satireform gepackt...oder war es doch ganz anders und wir werden es niemals erfahren?

:weissnicht::grübel::hahaha::flüchten::sos::zunge:
Dieser Beitrag enthält 207 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Helmut hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Themen: 506
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Satire: Trägheitsgesetz

#3

Beitrag von Helmut »

Lieber migoe
Bei der Hochzeitsfeier unserer Tochter sollte ich eine Rede halten. Die ist sehr außergewöhnlich ausgefallen. Ich würde sagen, das war Kabarett. Seit dem meint die Schwiegermutter meiner Tochter, man könne mich nicht ernst nehmen. Nachdem sie die "Covidioten" gesehen hat, meinte sie, das wäre ja ein ganz ernster Beitrag. Stimmt, es war meine gesammelt Wut über diese Vollidioten. Da konnte ich gar nicht satirisch überspitzen, die Covidioten sind Realsatire. Im Nachhinein hat es mich aber geärgert, dass ich die Covidioten nicht mit dem Mann verglich, der die Gravitation abschaffen will, weil er eine teure Vase fallen ließ. Das musste ich nachholen. Das, was ich im "Trägheitsgesetz" schrieb, ist stark überspitzt, solche Leute hab ich nur erlebt, als ich in meinem früheren Forumsleben mit Kreationisten über Evolution und Schöpfung diskutiert habe. Ich glaube, man merkt es immer wieder, dass ich dadurch immer noch geschädigt bin.
Gruß
:teufel:
Dieser Beitrag enthält 157 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1897
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 421
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Satire: Trägheitsgesetz

#4

Beitrag von migoe »

Lieber Helmut,
Helmut hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 15:27
Seit dem meint die Schwiegermutter meiner Tochter, man könne mich nicht ernst nehmen. Nachdem sie die "Covidioten" gesehen hat, meinte sie, das wäre ja ein ganz ernster Beitrag.
vielleicht hat die Schwiegermutter Deiner Tochter eine höhere Meinung von Dir als Du denkst, denn wenn ich Dich nicht ernst nehmen würde, dann würde ich Deine Texte auch nicht lesen - ziemlich lang und kompliziert geschrieben, aber mit klugen Gedanken an denen man sich "reiben" kann - könnte doch sein!
Helmut hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 15:27
Stimmt, es war meine gesammelt Wut über diese Vollidioten. Da konnte ich gar nicht satirisch überspitzen, die Covidioten sind Realsatire. Im Nachhinein hat es mich aber geärgert, dass ich die Covidioten nicht mit dem Mann verglich, der die Gravitation abschaffen will, weil er eine teure Vase fallen ließ. Das musste ich nachholen.
Mit Deinem Text über die "Covidioten" habe ich mich bisher nur oberflächlich beschäftigt. Jetzt, wo ich aber weiß, dass Du vieles in diesem Pamphlet scheinbar ernst gemeint hast, werde ich mir das noch einmal genauer anschauen und ggf. Stellung beziehen. Du hast Dir soviel Arbeit mit dem Text gemacht, dass es schade wäre, wenn Du nicht nachträglich noch einmal zu schwitzen gebracht werden würdest :-D
Helmut hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 15:27
Das, was ich im "Trägheitsgesetz" schrieb, ist stark überspitzt, solche Leute hab ich nur erlebt, als ich in meinem früheren Forumsleben mit Kreationisten über Evolution und Schöpfung diskutiert habe.
Ich finde es auch immer wieder spannend mit Menschen wie Dir zu diskutieren, die meinen, dass Begriffe wie "Evolution" und "Schöpfung" sich gegenseitig wiedersprechen oder ausschließen. Ich würde diesen Ball aufnehmen und mal schauen, ob ich einen Konter setzen kann...
Helmut hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 15:27
Ich glaube, man merkt es immer wieder, dass ich dadurch immer noch geschädigt bin.
:grübel: wenn ich darüber nachdenke... :zaun:
Dieser Beitrag enthält 333 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten

Zurück zu „Dies und das (Offtopic-Forum)“