Im aktuellen Elektrobrief ruft Bodo Wartke zur Unterstützung der Aktion "AlarmstufeRot" auf

Am 27.08.2020 hat Bodo Wartke seinen ersten Elektrobrief nach der Sommerpause verschickt und ruft zur Unterstützung der Aktion "AlarmstufeRot" auf.

Bodo Wartke ist der Gentleman-Entertainer am Flügel. Das Publikum schätzt ihn als Chansonnier und virtuosen Pianisten ebenso wie als wandlungsfähigen Schauspieler und charmanten Conférencier.

Der Kabarettist gab 19-jährig, am 16. November 1996, sein erstes abendfüllendes Konzert und schaut auf eine 20 Jahre währende Künstlerkarriere zurück.

Die ganze Bandbreite seines Könnens dokumentieren fünf Klavierkabarett-programme Ich denke, also sing' ich (1998), Achillesverse (2003), Noah war ein Archetyp (2006), Klaviersdelikte (2012) und Was, wenn doch? (2015); das Programm Swingende Notwendigkeit mit The Capital Dance Orchestra und das Solo-Theaterstück König Ödipus (2009), dem im April 2018 Antigone, gemeinsam mit Melanie Haupt, folgte.

Quelle: Webseite Bodo Wartke Stand 13.06.2018 | Die Fotos für das Banner und Forum wurden von der offiziellen Webseite übernommen
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1953
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 439
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Im aktuellen Elektrobrief ruft Bodo Wartke zur Unterstützung der Aktion "AlarmstufeRot" auf

#1

Beitrag von migoe »

Was es mit der Aktion AlarmstufeRot auf sich hat erklärt er bzw. der Geschäftsführer seiner Firma "Reimkultur" Sven Schütze in einem Blog-Eintrag auf ihrer Seite. Außerdem sind die beiden vollkommen überwältigt von dem Feedback und der Unterstützung nach dem Aufruf in ihrem letzten Blogeintrag...und bedanken sich persönlich in einem Video auf ihrer Seite.
Elektrobrief Nr. 233 von Bodo Wartke nach dem Sommer 2020.jpg
Bodo ruft in seinem Elektrobrief die Leser*innen dazu auf, am 09.09.2020 um 12.05 Uhr an der Großdemonstration in Berlin zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft teilzunehmen. Nach der Aktion Night of Light 2020 im Juni mit über 40.000 Mitwirkenden, an der sich auch seine Firma Reimkultur beteiligte und die zu keiner weiteren Unterstützung der Veranstaltungswirtschaft durch die Politik führte, fordert er nun:
Es muss was passieren!

Die Veranstaltungswirtschaft hat bis jetzt alle Maßnahmen zur Eindämmung des Virus mitgetragen, Lösungsansätze zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen für unsere Branche geliefert.

Wir fordern die Politiker:innen auf: Halten Sie Ihre Versprechen. Sprechen Sie mit uns!
Am 22.08.2020 war Bodo Wartke auf einem Konzert mit seiner SchönenGutenA-Band im Werk 2 in Leipzig per Livestream zu sehen und stellt das Video davon noch eine (begrenzte) Zeit auf YouTube zum Abruf bereit

*Wenn das Video nicht abspielt, kann es direkt auf YouTube angeschaut werden.

Wer Bodo auch gerne mal wieder live erleben will, findet im Newsletter bereits Termine in den nächsten Wochen und Monaten. Viele Termine sind seit März abgesagt oder auf 2021 verschoben worden. Für den Herbst gibt es ab dem 01.September zwar buchbare Termine, doch es ist leicht, den Überblick zu behalten. Die Unsicherheit ist also sehr groß und deshalb weißt er noch einmal explizit darauf hin:
Voraussichtlich können bis zum 31. August keine Veranstaltungen stattfinden. Konkrete Informationen zu Konzert-Verschiebungen findet Ihr direkt im Tourplan auf meiner Webseite beim Termin Eurer Veranstaltung. Steht dort noch keine Info, habt bitte noch etwas Geduld, wir arbeiten an den Ersatzterminen. Wer online z.B. in Bodos Ticketshop gekauft hat, erhält auch automatisch eine Info-Mail.
Zu guter Letzt der Hinweis:
Wer selber den Elektrobrief abonnieren möchte, kann sich direkt auf seiner Webseite dafür registrieren oder folgt Bodo auf Facebook oder Twitter
Elektrobrief Nr. 233 von Bodo Wartke nach der Sommerpause 2020.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 405 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Schlagworte:

Zurück zu „Wartke, Bodo“