Das Mikro ist für jeden offen - Jenaer Liedermacher-Treffen stellt sich der Öffentlichkeit vor

Du willst selber Lieder schreiben und suchst Themen, Lob oder Kritik? Hier bist Du richtig und kannst auch anderen mit Deiner Meinung helfen, ihre Gedanken und Ideen auf Papier, ins Instrument und auf die Bühne zu bringen.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Gast hat dieses Thema gestartet
Themen: 

Das Mikro ist für jeden offen - Jenaer Liedermacher-Treffen stellt sich der Öffentlichkeit vor

#1

Beitrag von Gast »

Liebe Liedermacher-Freunde,
mit unten stehendem Zeitungsartikel wurde das erste öffentliche Jenaer Liedermacher-Treffen angekündigt. Ergänzend zu den im Artikel genannten Künstlern sei noch David (=Scamp) genannt:
Das Mikro ist für jeden offen Jena (OTZ/O.W.). Lieder, selbst getextet und selbst komponiert, werden in Jena in einem neuen Projekt gefördert. "Jenaer Liedermacher-Treffen" heißt eine Arbeitsgruppe, die sich dem Genre widmet. Gegründet wurde sie Anfang Oktober 2003 von Textern, Komponisten und Interpreten. Darunter gestandene Musiker wie Annabell Berger und Bianca Pasche von "Zweierlei" oder Wilfried Mengs. Aber auch Neulinge, die gerade mit dem Texten und Komponieren beginnen, sind willkommen. Die Idee zum "Liedermacher-Treffen" brachte Mengs aus den USA mit, wo in den Städten die Singer/Songwriter regelmäßig zu "Open Mices" - auf einer Bühne steht ein Mikrophon bereit - zusammenkommen. Jeder, der in der Stadt wohnt oder durchreist, hat die Gelegenheit, zwei, drei Titel vorzustellen. Auch in Jena soll dies nun möglich werden. Außerdem wollen die Initiatoren die regelmäßigen, meist monatlichen, Treffen nutzen, um gemeinsam an Texten zu einem bestimmten Thema zu arbeiten oder ihre Liedermacher-Erfahrungen auszutauschen. "Es gibt sonst kaum Gelegenheit, sich miteinander zu beschäftigen" , so Mengs. Mit Konzerten präsentiert sich das "Liedermacher-Treffen" künftig etwa vierteljährlich der Öffentlichkeit. Das erste Konzert findet heute, 19.30 Uhr, in der Kneipengalerie "Zur Noll" statt. Zu Gast sind Wayne Grajeda und Bob Williams. Die beiden US-Amerikaner spielten unter anderem mit Musikern der "Doobie Brothers" oder von "Little Feat". Ihre Titel sind von Folk, Rock und Blues beeinflusst und zeichnen sich durch dichte Gesangs- und Gitarrenarrangements aus.
Den Auftakt machte der von uns eingeladene Gast Bob Williams, in Begleitung seines Musikerfreundes Wayne Grajeda, beide schon lange als Musiker tätig. (Bob lebte in den Siebzigern einige Jahre in der ehemaligen Berliner Hagelberger- Kommune und lehrt jetzt an einer Universität in Kairo Linguistik.) Mit ihrer sympathischen und unspektakulären, aber doch professionellen Art entspann sich ein lockerer, unterhaltsamer Abend, von dem sowohl die Künstler als auch das Publikum profitierten.
Zwischen den Beiträgen von Bob und Wayne gab es musikalische Einlagen von David, Wilfried Mengs, Zweierlei und weiteren Teilnehmern. Durch die Unterschiedlichkeit der Beiträge wurde es eine interessante musikalische Mischung. Nach dem "offiziellen Teil" des Abends gab es auch für das Publikum die Möglichkeit, einen musikalischen Beitrag zu leisten, was zu unserer Freude auch wahrgenommen wurde.
Alles in allem ein gelungener Abend, der optimistisch stimmt und Hoffnung macht, dass sich die Veranstaltung in Jena etablieren wird.
Dieser Beitrag enthält 427 Wörter



ranef
Beiträge: 47
Registriert: Mi 3. Mär 2004, 09:43
Themen: 6

Das Mikro ist für jeden offen - Jenaer Liedermacher-Treffen stellt sich der Öffentlichkeit vor

#2

Beitrag von ranef »

Hallo Bianca,
gibt es denn ein nächstes Liedermachertreffen. Ich würde auch gern einmal teilnehmen, denn es klingt interessant.
Viele Grüße
Ralph
Dieser Beitrag enthält 24 Wörter



Gast hat dieses Thema gestartet
Themen: 

Das Mikro ist für jeden offen - Jenaer Liedermacher-Treffen stellt sich der Öffentlichkeit vor

#3

Beitrag von Gast »

Hallo Ranef, :-)
schön, dass du dich meldest, wir sind sehr interessiert an weiteren Aktiven.!!
Das nächste (nicht öffentliche) Treffen findet am 25. März statt, da ich beim letzten Treffen leider verhindert war, weiß ich nicht, ob wieder in der Noll (wie bisher) oder an anderem Ort. Das kann ich dir aber noch mitteilen. Das nächste öffentliche Treffen ist, soweit ich weiß, für Juli angesetzt.
Wenn du weiteren Kontakt suchst, dann kannst du dich auch an Scamp hier im Forum wenden, er ist auch beim Liedermachertreffen vertreten.
Ansonsten interessiert hier bestimmt auch viele, was du so machst; stell dich doch ruhig etwas vor.
Beste Grüße,
Bianca
Dieser Beitrag enthält 111 Wörter



ranef
Beiträge: 47
Registriert: Mi 3. Mär 2004, 09:43
Themen: 6

Das Mikro ist für jeden offen - Jenaer Liedermacher-Treffen stellt sich der Öffentlichkeit vor

#4

Beitrag von ranef »

Hallo Bianca,
vielen Dank für Deine Antwort. Es wäre schön, wenn Du mir bei Neuigkeiten Bescheid geben könntest. Das wäre sehr sehr nett!!!
------ Und nun etwas zu mir: Ich schreibe seit ein paar Jahren Lieder und trete seit 2003 auch damit auf. Manchmal habe ich auch eine kleine Band. Zur Zeit suche einen Pianisten, der es erträgt, dass ich rauche und dem meine Lieder gefallen. Ich bewerbe mich bei Veranstaltern, schicke Cds, telefoniere und übe nur, wenn ein Auftritt bevorsteht :) Das werden viele kennen. Mit Zufall habe ich das Liedermacher-Forum gefunden und mich pfffflugsssssss eingetragen. Da bin ich nun.

Gruß
herzlich
Ralph
Dieser Beitrag enthält 109 Wörter



Antworten

Zurück zu „Themensammlung und allgemeine Diskussion“