Dem Wolfgang sein verspäteter Sommerrundbrief

Wolfgang Buck (* 1958 in Puschendorf) ist ein deutscher Liedermacher und Kabarettist, der in fränkischer Mundart vorträgt...Nach dem Studium der Theologie war er 14 Jahre lang als evangelischer Pfarrer in Trabelsdorf bei Bamberg tätig. Schon zu dieser Zeit schrieb er Lieder in fränkischer Mundart, war damit auf Kleinkunstbühnen unterwegs und brachte auch CDs heraus. Als die Betätigung als Liedermacher immer mehr Zeit einnahm, ließ Wolfgang Buck sich als Pfarrer beurlauben und konzentriert sich seitdem in Vollzeit auf die künstlerische Laufbahn....2006 wurde Buck mit dem Frankenwürfel ausgezeichnet, 2008 mit dem Wolfram-von-Eschenbach-Preis...Wolfgang Buck ist verheiratet ... und hat zwei Kinder. Die Familie lebt im Landkreis Bamberg...
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto für Forum ©by Screenshot der Künstler-Webseite vom 01.06.2018 | Foto für Banner ©by Download von der Künstler-Webseite vom 21.06.2019
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Jul 2021 22 17:42

Dem Wolfgang sein verspäteter Sommerrundbrief

Beitrag von migoe

#1

Der neue Rundbrief ist heute verteilt worden:
Sommer 2021
Liebe Freundinnen und Freunde,

sehr lange habe ich diesmal mit meinem Sommerrundbrief gewartet. Immer in der Hoffnung, es wird für den Sommer und den Herbst mehr Klarheit herrschen, so dass ich verbindliche Aussagen über die Konzerttermine treffen kann.
1. WIE IST DIE LAGE?

Naja, Klarheit sieht anders aus, aber das Gute ist: Es beginnt wieder ein wenig zu tröpfeln. Im Juni durfte ich ein schönes Konzert im Museumshof in Ansbach geben. Manche bewundernswerte Veranstalter sagen: "Komm, irgendwie muss es ja wieder was geben." Und für die, die da waren, war es an diesem lauen Sommerabend wunderbar. Auch die Konzerte in Kloster Sulz und Feucht waren kleine Vorboten des Konzertsfrühlings. Großer Dank an die Veranstalter, die das umsichtig und zuversichtlich durchgezogen haben! Noch ein Sommerkonzert ist geplant, am 1.8. auf der schönen Burg Lisberg.

Natürlich sagen aber auch viele KonzertbesucherInnen: "Schaumer erst mal." Oder sie sagen: "Ich hab mich so an die abendliche Netflix-Serie auf dem Sofa gewöhnt." Man muss sich wieder daran gewöhnen, rauszugehen. Und man will auch nicht gleich wo hineingeraten, wo alle Regeln mit Füßen getreten werden. Zumindest da kann ich beruhigen: Die Konzertveranstalter sind sehr gewissenhaft und verantwortungsbewusst. Wir sind schließlich nicht bei der UEFA.

Also wie sieht es aus? Man weiß es nicht. Der Kalender im Herbst ist voll mit Terminen. Ich bin mir ziemlich sicher: Davon werden einige stattfinden. Es wird aber auch wieder ein paar geben, die abgesagt und noch mal verschoben werden.

Dennoch will ich es diesmal wieder wagen, Termine zu nennen. Bevor ich das aber tue, erzähle ich, was es sonst noch bei mir gibt.

Am Anfang hab ich ja immer gesagt: Ich genieße die Zeit und kann auch ein gutes Leben haben, wenn ich mal ein paar Monate nicht auf die Bühne kann. Das stimmt immer noch. Aber natürlich wird auch mir die Zeit der Bühnenabstinenz lang und alles zieht sich. Ich halte meine Gitarrenfinger und meine Stimmbandmuskeln fit und hab sogar angefangen, in der Muckibude meine allgemeine Fitness wieder ein wenig auf Vordermann zu bringen. Und: Ich hab mich selbstverständlich impfen lassen.

Die finanzielle Lage ist im grünen Bereich. Nachdem der Staat 2020 lange mit Hilfen auf sich warten ließ, sind im Lauf der Zeit doch allerlei Hilfen, wie die November-und Dezemberhilfe, die bayerische Künstlerhilfe, die Neustarthilfe des Bundes und verschiedenes anderes auf dem Konto angekommen und haben uns immer ein Stück weitergeholfen. Auch die GEMA hat sich als große Unterstützung erwiesen. Und natürlich Sie, die bei mir weiterhin CDs bestellt haben. Es war wie bei einer gewundenen Straße, wo man nicht sieht, ob es hinter der Kuppe weitergeht. Und wenn man dort ist, sieht man wieder ein weiteres Stück Straße vor sich, aber niemals die ganze Strecke.

Und was schön ist: Während ich anfangs durch die ungewisse Lage die kreativen Dinge doch sehr vor mir hergeschoben habe (neudeutsch: "Prokrastination", fränkisch "Morng is a nu a Dooch") und wirklich keine Ideen hatte, ist der schöpferische Geist dann irgendwann langsam wieder gekommen. Und demnächst fangen wir mit der Arbeit an der neuen CD an! Der erste Studiotermin bei Rupert Schellenberger in Berlin ist Anfang August, und da freu ich mich jetzt gscheit drauf. Denn ich hab da eine schöne Anzahl neuer Songs, die ich echt gerne aufnehmen will. Ich scharre sozusagen mit den Hufen.
2. WOLFGANG BUCK AM 6.8. IM DEUTSCHLANDFUNK

Noch eine Kleinigkeit: Mein Streamingkonzert vom April kommt demnächst im Deutschlandfunk!

Bitte vormerken:

06.08.21 DEUTSCHLANDFUNK, "On Stage", 21:05-22h, eine knappe Stunde im
Radio Ausschnitte aus meinem Streamingkonzert vom 17.4. in Hallstadt.

So und jetzt die geplanten Konzerttermine zwischen August und Dezember 2021:
3. KONZERTE: WOLFGANG BUCK, "Iech wär dann do"

01.08.21 96170 LISBERG - Burg Lisberg
12.09.21 96179 RATTELSDORF - AWO-Garten der Begegnung
21.09.21 91301 FORCHHEIM - Christuskirche (Special "Hamwärds")
25.09.21 87746 ERKHEIM - Schulverbandshalle
26.09.21 91792 ELLINGEN - Christuskirche. (16h!)
01.10.21 90441 NÜRNBERG - Hubertussaal
03.10.21 96135 STEGAURACH - Pfarrkirche
08.10.21 87600 KAUFBEUREN - Dreifaltigkeitskirche
17.10.21 97508 GRETTSTADT - Bürgersaal Altes Rathaus
22.10.21 95362 KUPFERBERG - Stadthalle
29.10.21 91074 HERZOGENAURACH - Kirche St. Magdalena
30.10.21 91541 ROTHENBURG - Cafe Brothaus im Schlachthof
05.11.21 95448 BAYREUTH - Das Zentrum
12.11.21 91054 ERLANGEN - Fifty-Fifty
14.11.21 91560 HEILSBRONN - Refektorium oder Münster
19.11.21 96358 TEUSCHNITZ - Jugendhaus am Knock
21.11.21 90513 ZIRNDORF - Kirche St. Rochus
26.11.21 91126 SCHWABACH - Galerie Gaswerk
27.11.21 90449 NÜRNBERG - Kulturladen Röthenbach
28.11.21 97346 IPHOFEN - Karl-Knauf-Halle
03.12.21 96049 BAMBERG - Haas-Säle
04.12.21 95100 SELB - Porzellanikon
12.12.21 97421 SCHWEINFURT - Disharmonie
19.12.21 90478 NÜRNBERG - Gutmann am Dutzendteich
30.12.21 80337 MÜNCHEN - Schlachthof

Den tagesaktuellen Stand kann man immer unter www.wolfgang-buck.de
nachsehen, auch ob ein Konzert tatsächlich stattfindet oder verschoben
wurde.

Ich würde mich sehr freuen, Sie und Euch alle wieder einmal im Konzert
zu sehen, und bin zuversichtlich, dass die Zeit nicht mehr fern ist.
4. JEDE MEINER CDs ZUR ZEIT FÜR NUR 10,- EURO !
(weiterhin, solange die Corona-Einschränkungen in Kraft sind)

Auch weiterhin habe ich den Preis aller meiner CDs auf 10,- Euro gesenkt und freue mich auf Ihre/Eure Bestellungen! Solange meine Konzerttätigkeit eingeschränkt ist und ich massive Gagenausfälle irgendwie abfedern muss, bin ich auf den CD-Verkauf angewiesen. Herzlichen Dank Euch und Ihnen allen, die mich durch den Kauf meiner CDs seither unterstützt haben. Ich freue mich auf Ihre/Eure Bestellungen.

Versandkosten muss ich bei solch günstigen Preisen leider berechnen. Diese Aktion gilt nur für bei mir direkt bestellte CDs und für die Zeit, so lange keine Konzerte - oder nur unter eingeschränkten Bedingungen - stattfinden können.

Bitte Bestellungen mit Angabe der benötigten CDs und Lieferadresse an eine meiner Mailadressen: wolfgang-buck@gmx.de oder info@wolfgang-buck.de.

Lieferung mit Rechnung zum Überweisen, keine Vorkasse.

Versandkosten:
Bis 2 CDs (Großbrief) 2,- Euro,
bis 6 CDs (Maxibrief) 3,- Euro,
ab 7CDs (Päckchen) versandkostenfrei.

Ihr könnt ja mal nachschauen, was Euch an Wolfgang-Buck-CDs noch fehlt
oder welchen FreundInnen man eine Freude machen könnte.

Es gibt:

Des Gwärch & Des Meer (2018)
Kummdmernaham (2015) (live)
Genau underm Himml (2012)
Asu werd des nix (2009) (inkl Live-DVD)
Flusszigeiner (2006)
Nedsulaud (2003)
Sambesi (2001)
Aganzallaans (1998) (live)
Gemmeraweng (1996)
Schaunerhie (1993)
Grüne Streifm im Nudella (1990)
Unkraud vergehd ned (1988)

Ich höre die Einwände mit großem Verständnis:

"Ich hab aber schon alle deine CDs!"
- Kann nicht sein, schau nochmal nach. Außerdem hast Du Freunde und Bekannte, für die Dir noch kein Weihnachtsgeschenk eingefallen ist. Stimmt´s?

"Ich hab aber keinen CD-Player mehr"
- Kein Problem. Hier kann man alle meine Produkte downloaden zu für Dich und mich fairen Konditionen: https://wolfgang-buck.bandcamp.com/

"Ich hab aber gerade selber kein Geld"
- Du bist entschuldigt, meine Freundin, mein Freund. Ego te absolvo.
5. BLEIBT XUND und ZUVERSICHTLICH !

Ich bin mir sicher: Es wird wieder aufwärts gehen. Je mehr sich auch noch in den nächsten Wochen (so wie ich und viele andere es bereits getan haben) impfen lassen, umso eher können wir in ein "normales" Leben zurückkehren. Mit Besuchen bei Freunden, vollen Konzertsälen, Restaurants und Fußballstadien, Umarmungen und gemeinsamen Musikmachen, so wie wir das Leben lieben!

Ihnen und Euch allen weiterhin eine gute Zeit. Bleiben Sie zuversichtlich und geduldig. Unterstützen Sie uns Künstlerinnen und Künstler! Kommen Sie wieder in die Konzerte, jetzt oder später.

Herzliche Grüße, einen wunderbaren Sommer, bleibt xund, frohgemut, zuversichtlich und vernünftig,

Wolfgang Buck
Dialektischer Songkünstler

Schindholzweg 24
D-96194 Walsdorf

tel 09549-980478
www.wolfgang-buck.de
www.wolfgang-buck.bandcamp.com
www.facebook.de/wolfgangbuck
Dieser Beitrag enthält 1360 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Schlagworte:

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2961
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Aug 2021 29 16:57

Dem Wolfgang sein verspäteter Sommerrundbrief

Beitrag von Petra

#2

Aus Wolfgang Bucks Rundbrief:
Und man will auch nicht gleich wo hineingeraten, wo alle Regeln mit Füßen getreten werden. Zumindest da kann ich beruhigen: Die Konzertveranstalter sind sehr gewissenhaft und verantwortungsbewusst. Wir sind schließlich nicht bei der UEFA.
Es ist ja schön, dass Wolfgang Buck da so uneingeschränkt Vertrauen hat, ich habe leider vor ca. sechs Wochen eine andere Erfahrung machen müssen:

Es durften zwar nur die Bankreihen mit ungeraden Nummern besetzt werden, sodass man nach vorne und hinten Abstand hatte, aber seitlich gab es überhaupt keine Abgrenzung, da nützt mir der Freiraum vorne und hinten auch nichts. Der Veranstalter fühlte sich mit dem Einsammeln der Kontaktdaten ausreichend bemüht. Tut mir Leid, über die Kontaktdaten kann ich erfahren, bei welcher Gelegenheit ich mich angesteckt habe, wobei ich ja keine Ahnung habe, wer mir da genau auf die Pelle gerückt ist von den ca. 300 Leutchen. Mir ist es aber wichtig, eine Ansteckung zu vermeiden. Außer mir hat auch niemand eine Maske getragen.

Das war ein Versuch nach einer langen Durststrecke ohne Konzert, aber das war's dann auch mal vorerst, meine Gesundheit geht vor.

Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 199 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Buck, Wolfgang“