Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Oktober/November 2021. Nähere Informationen folgen auf www.sali-konzerte.de

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2171
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Nov 2020 21 18:43

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#21

So aufregend wie für Euch war meine Kartenbestellung nicht, aber trotzdem bin ich froh, für Bamberg noch Karten ergattern zu können und ich hoffe, es wird in einem Jahr wirklich möglich sein wieder Konzerte zu besuchen.

Sehr erstaunlich finde ich, dass es einigen wirklich gelungen ist - und teilweise sogar mehrfach! - an Karten in der ersten Reihe zu kommen. Ich sehe das nicht nur als Privileg, sondern geradezu als Aufgabe, nein sogar als Verpflichtung (!) an Euch, uns nach Eurem Konzert hier ausführlich Bericht zu erstatten :-D

Ich höre keine Widerrede? Dann ist das ja abgemacht ;-)

Und jetzt kommt erstmal die Zeit der Vorfreude :yeah:

migoe, der diesmal aus der Corona Quarantäne grüßen muss, weil es ihn leider auch erwischt hat trotz AHAL
:abstand: + :haendewaschen: + :maske: + :wind:
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2020
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 12 Mal
Nov 2020 21 20:23

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von fille

#22

Hallo liebe Freunde von Reinhard,

habe soeben für Jutta und mich 2 Tickets für die Olympiahalle München bestellt. Und zwar nicht über Mey-Ticket, sondern über München-Ticket. Da gab es die besseren Plätze :super: und es hat alles gut funktioniert.

Jutta und ich sitzen in Reihe 8 auf Platz 9 und 10. Bei München Ticket gibt es noch einige Plätze in
der Arena und auch seitlich in den Rängen bis runter zur Arena.

Die Bühne steht ja mitten in der Halle. Dadurch fallen natürlich viele Plätze weg. Aber dadurch sind
wir auch nicht so weit weg davon. Wer ist noch in München? Bis jetzt konnte sehen, das Marc was ergattert hat.

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Viktor hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 589
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Nov 2020 21 20:39

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Viktor

#23

Hallo zusammen,

mit großem Interesse verfolge ich all eure Beiträge.

Zunächst -- Migoe: Ich drücke die Daumen, dass alles schnell und reibungslos vorbeigeht.

Marianne: Ich persönlich will ja nicht nach München, aber der Hinweis mit dem anderen Portal ist ja mal wieder höchst interessant. Zu Oberhausten, Stuttgart und Wien habe ich ja schon etwas geschrieben. Da fragt man sich doch, warum es im Vorfeld (wieder) hieß:
Die einzig autorisierte und gesicherte Bezugsquelle für Reinhard-Mey-Konzertkarten zu Originalpreisen ist mey-tickets.de
Ich verstehe ja, wenn es vertragliche Gründe hat, dass ab und zu andere Portale doch mitmitschen dürfen -- aber dann in der Ankündigung vielleicht ein kleines Sternchen zu setzen und auf die entsprechenden Ausnahmen hinzuweisen lohnt sich bei über 3 Fällen doch sicherlich, wäre kein großer Aufwand und für manchen womöglich der entscheidende Tipp!

Schöne Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 155 Wörter


...

Benutzeravatar
Hoogie123
Beiträge: 2
Registriert: So 22. Nov 2020, 14:17
Nov 2020 22 14:34

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Hoogie123

#24

Hallo ... bin neu hier und meine Frau und ich haben in den letzten 18 Jahren kein Reinhard Mey Konzert in Stuttgart verpasst. Früher noch in der Liederhalle , nunmher in der Porsche Arena. Die Liederhalle war natürlich viel "intimer", kleiner, irgendwie passender ... aber nun ... wir können es ja nicht ändern.
Leider war auch bei mir die Kartenbestellung ein reinster Krimi, der noch nicht zu Ende ist.
Nach gut 1 1/2 Stunden hatte ich endlich Glück und kam überhaupt erst einmal zum Bestellvorgang. Porsche Arena schon zu gut 2/3 ausverkauft. Daher blind (Ohne Saalplanbuchung) 4 Karten (2 für uns und 2 für Schwiegereltern als Weihnachtsgeschenk) der PK1 in den Warenkorb gepackt und bestellt. Prozess dauerte ewig doch es ging, Kreditkartendaten eingegeben und dann kam "Bestellvorgang konnte nicht abegschlossen werden", ich solle noch einmal den Bestellvorgang starten. Nun brauchte ich erneut 45 min um wieder in den Bestellprozess zu kommen, PK1 nunmehr ausverkauft, der ehemalige Warenkorb leer, also 4 Karten PK2 in den Warenkorb und alles ging gut. Wenige Minuten später Bestätigungsmail und Zahlungsbestätigung bekommen ... und soweit glücklich! :yeah:

... nun einen Tag später kommt auf einmal noch eine Bestätigungsmail und zwar die der angeblich nicht abgeschlossenen Bestellung, also nochmal 4 Karten und auch gleich Kreditkarte belastet! :ablehnen:

Nun habe ich den Ticketshop via Mail informiert und aufgefordert diese Bestellung zu stornieren und die Abbuchung rückgängig zu machen! Ich bin gespannt was passiert, denn ein Storno schließt die AGB eigentlich aus!

Mal sehen, wann ich Antwort erhalten! In meinen Augen ist aufgrund der Mitteilung, dass die Bestellung nicht abgeschlossen werden konnte, kein Vertrag zustande gekommen.

Grüße der Hoogie
Dieser Beitrag enthält 280 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2863
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 12 Mal
Nov 2020 22 17:27

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von fille

#25

Zunächst alles Gute für migoe! Möge es schnell und spurlos an dir vorbei gehen. Ich sende dir eine virtuelle
Umarmung :knuddel: .

Zur Ticketbestellung möchte ich noch mal folgendes sagen: Ich habe vor fast 2 Jahren einen 100-Euro-Gutschein
von Eventim geschenkt bekommen. Leider kann man da keine Reinhard-Mey-Tickets finden. :-( Auf der Seite
Mey-Ticket fand ich alles etwas unübersichtlich. Darum bin ich zu München-Ticket und habe mir dort den Saalplan
angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass da andere Plätze frei sind. Darum habe ich dort gebucht.

Es kam auch die Meldung "Die Tickets werden erst im September 2021 verschickt". Es gab dort überhaupt keine Probleme (hm, bis jetzt... noch habe ich die Tickets ja nicht). Eine Bestellbestätigung kam sofort per mail.

Wie auch immer, ich freue mich auf das Konzert, das hoffentlich stattfinden wird.

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 149 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Viktor hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 589
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Nov 2020 23 09:37

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Viktor

#26

Hallo Hoogie und alle Mitlesenden,
Hoogie123 hat geschrieben: So 22. Nov 2020, 14:34 Nun habe ich den Ticketshop via Mail informiert und aufgefordert diese Bestellung zu stornieren und die Abbuchung rückgängig zu machen! Ich bin gespannt was passiert, denn ein Storno schließt die AGB eigentlich aus!
Also bei Facebook habe ich schon von Erfahrungsberichten gelesen, in denen genau Deine geschilderte Situation völlig problemlos ablief. Es mangelt ja auch nicht gerade an Nachfrage ;-) Insofern habe ich ein gutes Gefühl für Leute mit diesem Problem.
Aber das mit den AGB hatte ich durchaus auch recherchiert, als ich am Donnerstag Abend nämlich aus einer Art Gier womöglich noch auf Nummer sicher bessere Plätze sichern wollte...


Zu meinem Lieblings-"Mecker"-Thema: In die Reihe der Konzerte, für die es auch anderswo Karten gibt, kommt nach Wien, Oberhausen, Stuttgart und München heute um 13 Uhr auch noch Trier bei Ticketmaster hinzu.


Weiterer Hinweis: Auf Mey-Tickets sind heute früh offenbar neue Kontingente freigeschaltet. In Hamburg etwa die Bereiche, die sehr schräg neben/hinter der Bühne sind. Wer in irgendeiner Stadt noch zögert, schaue doch ruhig noch einmal neu nach!


Jemand von Euch hatte die Preise angesprochen: Ja, da war ich auch sehr zufrieden. Ich glaube in Hamburg ist die Differenz in der ersten Kategorie ungefähr 10€ teurer, das ist wahrscheinlich gerade mal Inflationsausgleich...


Schönen Wochenstart
--Viktor


PS: Nachtrag -- Heute um 10:55 habe ich schon meine Zahlungsbetätigungen für meine Vorkasse-Bestellungen erhalten. Das ging ja fixer als vor 4 Jahren :-)
Dieser Beitrag enthält 265 Wörter


...

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2171
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Nov 2020 23 12:05

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#27

Hallo Hoogie,
Hoogie123 hat geschrieben: So 22. Nov 2020, 14:34 Nun habe ich den Ticketshop via Mail informiert und aufgefordert diese Bestellung zu stornieren und die Abbuchung rückgängig zu machen! Ich bin gespannt was passiert, denn ein Storno schließt die AGB eigentlich aus
ich bin mir ziemlich sicher, dass es möglich ist, diese Tickets zurück zu geben, weil es ja am ersten Tag nachvollziehbar zu technischen Problemen kann und wahrscheinlich relativ häufig genau so etwas passiert ist, wie Du es geschildert hast.

Aber! Es sollte auch klar sein, dass rechtlich gesehen immer nur aus Kulanz die Karten zurück gegeben werden können, denn grundsätzlich ist es ja schon möglich, dass es Menschen gibt, die sich zunächst Karten sichern und es dann auf anderen Plattformen oder zu anderen Zeiten versuchen, sich aus ihrer Sicht "bessere" Karten zu sichern und die anderen Karten dann zurück geben wollen. Das wollen die Veranstalter natürlich versuchen zu unterbinden, was ich grundsätzlich auch unterstütze. Aus meiner Sicht macht ein Platz in der "ersten Reihe" ein Konzert nicht besser und ein Platz in Reihe 16 ist nicht schlechter als ein Platz weiter vorne. Natürlich kann ich verstehen, dass es sich "besser anfühlt", aber nach meiner persönlichen Meinung ist es kein objektiv nachvollziehbarer Grund, Tickets zurückgeben zu dürfen, die für einen hinteren Platz gedacht sind, nur weil man später Karten für bessere Plätze bekommen konnte.

Doch das will ich Dir und anderen hier nicht unterstellen, denn gerade jetzt in den ersten Tagen des Vorverkaufs ist der Andrang und die Nachfrage besonders groß und es kommt sehr schnell zu einer Situation, in der einem zunächst sicher geglaubte Karten in den ersten Reihen im Daten-Nirwana verloren gehen und man sich dann notgedrungen mit Plätzen weiter hinten abfindet, bis es dann zu einem Erfolgserlebnis kommt, und die vermeintlich verlorenen Tickets dann doch bestätigt werden. Es ist in so einem Fall nachvollziehbar, dass man dann die zuerst ausgesuchten Plätze auch haben möchte und man die "Ersatzplätze" zurück gegeben möchte.
Dieser Beitrag enthält 360 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2020
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2171
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Nov 2020 23 12:27

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#28

Hallo Viktor,
Viktor hat geschrieben: Mo 23. Nov 2020, 09:37 Zu meinem Lieblings-"Mecker"-Thema: In die Reihe der Konzerte, für die es auch anderswo Karten gibt, kommt nach Wien, Oberhausen, Stuttgart und München heute um 13 Uhr auch noch Trier bei Ticketmaster hinzu.
auch wenn www.mey-tickets.de die einzige offizielle Webseite ist, über die man Konzertkarten für die Tournee beziehen kann, so ist es doch nicht die einzige und wird es auch nicht bleiben. Jeder professionelle Tickethändler wird versuchen, sich Kontinente zu ergattern. Das könnte z.B. auch über die Vorverkaufsstellen vor Ort passieren, die ja ebenfalls über eine bestimmte Anzahl Karten verfügen und ggf. deren Verkauf in fremde Hände geben, was in Zeiten von Corona nachvollziehbar ist. Die Logik könnte sein: "Wenn ich meine Karten an einen Wiederverkäufer abgebe, muss ich mich nicht selber darum kümmern und habe weniger Arbeit und Risiko, falls wegen Corona das Konzert doch ausfällt".

Außerdem glaube ich, es ist nicht unbedingt zwingend, dass www.mey-tickets.de ein Monopol auf den Verkauf haben muss, um sich als einzige offizielle Ticketquelle bezeichnen zu können. Hier kommt es darauf an, dass Reinhard Mey sich als Künstler dafür entschieden hat, den Vertrieb über Sali organisieren zu lassen. Welche Kanäle der Verteilung dafür genutzt werden, kann sicher niemand zu 100% selber steuern.
Viktor hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 20:39 Ich verstehe ja, wenn es vertragliche Gründe hat, dass ab und zu andere Portale doch mitmitschen dürfen -- aber dann in der Ankündigung vielleicht ein kleines Sternchen zu setzen und auf die entsprechenden Ausnahmen hinzuweisen lohnt sich bei über 3 Fällen doch sicherlich, wäre kein großer Aufwand und für manchen womöglich der entscheidende Tipp!
Es wird also auch in Zukunft wichtig sein, dass Menschen wie Du ihre Beobachtungen und ihr Wissen auf einer Kommunikationsplattform wie dem Liedermacher Forum mit anderen teilen :super:

Vielen Dank für also Deine Hinweise! :applaus:
Dieser Beitrag enthält 339 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2020
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Viktor hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 589
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Nov 2020 23 12:56

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Viktor

#29

Hallo migoe,

von meinem Verständnis der Ablaufe in der Live-Event-Branche ist es auf keinen Fall so, dass hier professionelle Tickethändler etwas "ergattert" hätten, wovon Sali-Konzerte vorher nichts wusste. Dann wären wir ja wieder bei den Schwarzhändlern, wovon ich hier nicht rede. Mir geht es um offizielles Ticketing, mit der Veranstaltungsfirma koordiniert: Ticketmaster, Münchenticket und wie-sie-alle-heißen wurden von Sali Konzerte mit jeweiligen Kontingenten für die entsprechenden Konzerte versehen (das erkennt man ja auch daran, dass ganze Blöcke sofort um 18 Uhr Donnerstag bei schon Mey-Tickets nicht verfügbar waren, oder daran dass die anderen Portale die -von Sali vorgegebenen- korrekten Preisstaffelungen (abgesehen von Gebühren) haben).
Meine beste Spekulation wäre, wie schon angedeutet, dass die Hallen bestehende Verträge mit diesen Ticketing-Systemen haben und Sali Konzerte in diese sauren Äpfel beißen musste, um die Locations buchen zu können. Dann schreibt man denen wenigstens VVK-Start Donnerstag 18 Uhr vor, immerhin.
migoe hat geschrieben: Mo 23. Nov 2020, 12:27Das könnte z.B. auch über die Vorverkaufsstellen vor Ort passieren, die ja ebenfalls über eine bestimmte Anzahl Karten verfügen
Nö, tun sie ja hier nun im Regelfall gerade nicht, das sollte doch der ganze Clue von Mey-Tickets sein...? :grübel: Sonst bräuchte Marc der guten Laden-um-die-Ecke-Zeit ja nicht nachtrauern. Ich sag' mal so: Du wirst in ganz Hamburg kein Ticketkontor finden, das Karten für die Barclaycard-Arena hat, da wird man selbst leer ausgehen, wenn man bei der Halle selbst an die Tür klopft, weil die Veranstaltungsfirma es knallhart durchgesetzt hat.
(Aber ich kann mir hier am Infopoint meines Supermarkts Karten für Trier oder Oberhausen holen, weil die nämlich ans Ticketmastersystem angeschlossen sind. Münchenticket hat im Norden leider keine VVK-Stellen :-D )
migoe hat geschrieben: Mo 23. Nov 2020, 12:27 Außerdem glaube ich, es ist nicht unbedingt zwingend, dass www.mey-tickets.de ein Monopol auf den Verkauf haben muss, um sich als einzige offizielle Ticketquelle bezeichnen zu können. Hier kommt es darauf an, dass Reinhard Mey sich als Künstler dafür entschieden hat, den Vertrieb über Sali organisieren zu lassen. Welche Kanäle der Verteilung dafür genutzt werden, kann sicher niemand zu 100% selber steuern.
Deiner ersten Aussage stimme ich vehement nicht zu, weil ich es auch nicht recht verstehe. Einzige offizielle Quelle heißt doch einzige offizielle Quelle. Aber in Wahrheit sind Ticketmaster & Co eben auch offizielle Quellen. Die einzig autorisierte und gesicherte Bezugsquelle für Reinhard-Mey-Konzertkarten zu Originalpreisen ist mey-tickets.de, das ist einfach unnötig kurzgefasst in der Formulierung von Veranstalterseite.
Mit den weiteren Bemerkungen hast du völlig recht: Offenbar lässt es sich nur für manche Hallen wirklich nicht 100% selbst steuern. Das ist ja gerade das, was ich bedaure - und das nicht einmal für mich selbst, haha.

Viele Grüße
Viktor

PS: Zur Sache mir Reihe 1 vs. Reihe 16 will ich auch noch meinen Senf loswerden, aber das mache ich mal, wenn es sonst nichts zu bequatschen gibt. Ist ja richtig was los im Forum dieser Tage :-)
Dieser Beitrag enthält 533 Wörter


...

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2171
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Nov 2020 23 13:29

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#30

Lieber Viktor,
Viktor hat geschrieben: Mo 23. Nov 2020, 12:56 Mir geht es um offizielles Ticketing, mit der Veranstaltungsfirma koordiniert: Ticketmaster, Münchenticket und wie-sie-alle-heißen wurden von Sali Konzerte mit jeweiligen Kontingenten für die entsprechenden Konzerte versehen (das erkennt man ja auch daran, dass ganze Blöcke sofort um 18 Uhr Donnerstag bei schon Mey-Tickets nicht verfügbar waren, oder daran dass die anderen Portale die -von Sali vorgegebenen- korrekten Preisstaffelungen (abgesehen von Gebühren) haben).
es kann richtig sein, was Du schreibst, ich habe mich mit diesen Fragen bisher nur oberflächlich beschäftigt und kann gar nicht sagen, wer genau in diesem Zusammenhang rechtlich verbindlich der Ansprechpartner für solche Fälle wie sie hier z.B. von Hoodie geschildert wurden, ist.

Auf der Verkaufsseite www.mey-tickets.de werden diese Fragen aber in einem FAQ-Bereich beantwortet, und danach sieht es so aus
FRAGEN ZU GETÄTIGTEN BESTELLUNGEN
1. Ich habe meine Bestellung abgeschlossen, aber keine Bestätigung darüber erhalten. Was kann ich tun?
Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis Sie Ihre Bestellbestätigung erhalten. Bitte kontrollieren Sie auch Ihren Spam-Ordner. Falls Sie nach dieser Zeit noch immer keine Bestätigung Ihrer Bestellung erhalten haben sollten, kontaktieren Sie bitte unseren Support unter rm@wlec.ag.
2. Kann ich meine Bestellung noch ändern oder stornieren?
Leider ist es uns nicht möglich, Ihre Bestellung zu ändern oder zu stornieren. Automatische Prozesse sorgen dafür, dass nach Absenden der Bestellung die Konzertkarten direkt für Sie reserviert sind.
Umtausch, Umbuchung oder Stornierung von Eintrittskarten werden von den Veranstaltern, in dessen Namen wir handeln, nicht akzeptiert. Auf die Verbindlichkeit Ihrer Bestellung werden Sie während des Bestellvorgangs deutlich hingewiesen.
3. Können Konzertkarten teilweise zurückgegeben werden?
Umtausch, Umbuchung oder Stornierung von Eintrittskarten werden von der Veranstalterin, in deren Namen wir handeln, nicht akzeptiert. Auf die Verbindlichkeit Ihrer Bestellung werden Sie während des Bestellvorgangs deutlich hingewiesen.
Interessant ist hier der Hinweis bei der ersten Frage, das es bis zu 30 Minuten dauern kann, bis eine Antwort bzw. Bestätigung eingeht - und das haben wohl die meisten Besteller nicht auf dem Schirm! Man sollte erst nach diesem Zeitraum davon ausgehen, dass die Bestellung nicht geklappt hat und erst dann nochmal eine Bestellung versuchen. Tja, geschrieben ist so eine Regel leichter, als sich daran zu halten, erst recht, weil man sich nicht sicher sein kann, danach noch (gute) Karten zu bekommen.
Dieser Beitrag enthält 411 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2020
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2171
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Nov 2020 30 23:39

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#31

Wer immer noch keine Karten für die Tournee im Herbst 2021 bestellt hat, findet auf www.mey-tickets.de für die meisten Hallen wieder eine Möglichkeit dafür. Nur für 3 Städte sind im Moment leider keine Karten verfügbar, was sich aber auch wieder ändern kann. Soweit ich das bisher verfolgen konnte, ist Wien vollständig ausverkauft, was mich persönlich auch nicht wundert.
20201130_232822.jpg
Auch bei Ticketmaster sind noch Karten für zumindest 2 Hallen verfügbar...
20201130_224840.jpg

Warnung vor Viagogo!

Ich persönlich rate Euch davon ab, auf der Plattform Viagogo Tickets für die Tournee zu kaufen :ablehnen:

Warum ich das so deutlich schreibe?

Ich habe für das Konzert in Bamberg 2 Karten auf mey-ticket.de für 137 Euro (inkl. Rücktritt Versicherung) gebucht. Mir ist vorhin die Kinnlade runter geklappt, als ich gesehen habe, dass bei Viagogo für eine Karte schon 133 Euro verlangt werden! Dazu muss man wissen, dass es sich bei dieser Plattform um eine Art ebay für Konzert- und sonstige Eintrittskarten handelt und nicht um einen klassischen Tickethändler. Man kauft also von privat und ohne Gewähr!

Wer sich genauer darüber informieren möchte, warum es so "gefährlich" ist, auf solchen Plattformen Konzertkarten zu kaufen, kann das auf Tickethaie.de tun.
Dort wird gut erklärt, wie das mit dem Ticketverkauf dort läuft.
Tickets, die bei Viagogo angeboten werden, werden also nicht von Viagogo selbst zur Verfügung gestellt, sondern von anderen Nutzern der Börse. Viagogo stellt lediglich die Plattform bereit, über die Verkäufer und Käufer miteinander in Kontakt kommen können. Außerdem unterstützt Viagogo die Abwicklung der Geschäfte. Der Kaufpreis wird vom Käufer eingezogen und (abzüglich der Gebühren) an den Verkäufer übermittelt. Wichtiges Detail: Die Kaufpreise werden weder von Viagogo oder vom Veranstalter festgelegt, sondern ausschließlich vom Verkäufer. Der Preis, den Sie für ein Ticket bezahlen, kann sich also von dem vom Veranstalter festgelegten und auf der Karte aufgedruckten Preis unterscheiden.
Wer heute seine Tickets auf einer dieser Webseite bestellt und natürlich auch schon per Vorkasse bezahlt, der wird im September 2021 ein Problem haben seine Ansprüche durchzusetzen, wenn er feststellt, dass einfach keine Karten geliefert werden. Außerdem ist es doch verrückt, dass heute schon doppelt so viel Geld für einen Sitzplatz gezahlt werden soll, wie über den offiziellen Verkauf. Ich gehe davon aus, dass auch dieser Preis steigen wird, je näher es auf September 2021 zugeht, erst recht, wenn es irgendwann wirklich keine Karten mehr über den offiziellen Weg zu kaufen geben wird.

20201130_231934.jpg
Genau wegen solchen Webseiten versucht Reinhard Mey den Vertrieb der Tickets für seine Konzerte über eine einzige offizielle Webseite zu organisieren.

Diesen Hinweis sollte ich noch loswerden, bevor es für einige zum Problem wird.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 488 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2020
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Viktor hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 589
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Dez 2020 02 13:50

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Viktor

#32

Hallo migoe und alle Mitlesenden,

irgendwie bin ich neulich von meiner abartigen Faszination mit dem Vorverkauf umgeschwenkt auf Müdigkeit und hatte hier gar nicht mehr gelesen, aber nun will ich mal wieder reinschauen...

Deshalb hatte ich auch gar nicht mehr ergänzt, dass in meine berüchtigte Liste der offiziellen, aber verschwiegenen Verkaufskanäle auch Leipzig gehört (Ticketing durch arena-ticket.com).

ABER SIEHE DA! :super: Mein Wunsch wird nachträglich wahr: sali-konzerte.de hat seit heute eine Aufstellung der Konzerte mit Ticketlinks auch zu den jeweiligen Zweitkanälen, die gesonderte Kontingente haben.
Wenn es das beim nächsten VVK-Start (so Gott will und wir leben) schon im Vorfeld gäbe, wäre ich wunschlos glücklich ;-)

Viele Grüße
Viktor


PS: Ja, ich kann Migoe nur zustimmen, was absolute Warnung vor Viagogo betrifft. Schon unter normalen Bedingungen ein grenzwertig-verbrecherisches Portal, aber in diesem Fall kann es ja sogar passieren, dass "Käufer" dort am Ende (selbst mit Ticket in der Hand!) nicht ins Konzert kommen, sofern Sali herausfindet, welche Plätze genau betroffen sind.
mey-tickets.de - Auszug aus den Bedingungen zum Weiterverkauf hat geschrieben: DER BESITZ DES TICKETS VERBRIEFT KEIN ZUTRITTSRECHT ZUR VERANSTALTUNG.
ZUTRITTSBERECHTIGT IST, WER DAS BESUCHSRECHT SELBST VOM VERANSTALTER ERWORBEN HAT.
TICKETS, DIE ALS VERLOREN ODER GESTOHLEN GEMELDET WERDEN ODER MIT PREISAUFSCHLAG
WEITERVERKAUFT WERDEN
, WERDEN GESPERRT.

(Und um noch ein letztes Mal auf meinem Lieblingsthema rumzureiten:
Solange es eben doch kein echtes Mey-Ticket-Monopol gibt, ist Offenheit wie sie jetzt auf Sali-Konzerte stattfindet, auch eine wirksame Gegenmaßnahme gegen Viagogo & Co: Denn wenn jemand z.B. dieser Tage sieht, dass Karten für Stuttgart schon eine Weile auf mey-tickets.de "z.Z. nicht verfügbar" sind und dabei dem Irrtum unterliegt, es sei wirklich der einzige offizielle Weg, geht vielleicht stattdessen aus Verzweiflung zum Privatmarkt Viagogo und holt sich (ich habe nachgesehen) für 145€ ein Ticket (oder die Hoffnung darauf, haha) im Oberrang. Dabei gibts ganz offiziell und vertrauenswürdig noch viele Plätze für 65€ im Parkett bei easyticket.)
Zuletzt geändert von Viktor am Mi 2. Dez 2020, 14:15, insgesamt 3-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 343 Wörter


...

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2171
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Dez 2020 02 14:08

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#33

Hallo Viktor,
Viktor hat geschrieben: Mi 2. Dez 2020, 13:50Mein Wunsch wird nachträglich wahr: sali-konzerte.de hat seit heute eine Aufstellung der Konzerte mit Ticketlinks auch zu den jeweiligen Zweitkanälen, die gesonderte Kontingente haben.
das ist wirklich sehr gut, danke für den Hinweis - vielleicht hat Dein "Meckern" hier auf dem Forum ja was dazu beigetragen ;-) wer weiß.

Mir ist in der Liste aufgefallen, dass zum Wiener Konzerthaus ein Link gesetzt wurde und ich dachte, vielleicht gibt es dort ja doch (noch'/wieder) Karten fürs Konzert in Wien, aber leider steht da im Moment immer noch "ausverkauft"...naja, der Link steht da wohl vorerst der Vollständigkeit halber. Es macht aber sicher Sinn, hier immer wieder mal nachzuschauen, ob doch wieder Karten verfügbar sind.
wiener-konzerthaus-reinhard-mey-2021.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 136 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2020
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Viktor hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 589
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Dez 2020 08 11:12

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Viktor

#34

Hallo zusammen,
kleine, offenbar zurückgehaltene Kontingente für Chemnitz und Berlin haben bei mey-tickets.de den "z.Z. nicht verfügbar"-Status vertrieben und aktuell gibt es jeweils wieder ganz gute Karten seitlich der Bühne:
RMChemnitzBerlin081220.png
Vielleicht hilft der Hinweis ja jemandem.
Viele Grüße
--Viktor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 50 Wörter


...

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1312
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Dez 2020 11 16:10

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Marc

#35

...heute wurden erneut für eine Reihe von Konzerten zum Teil recht große und gute Kontingente freigeschaltet.
Liebe Grüße
Marc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 22 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1312
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Jun 2021 29 19:41

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Marc

#36

Ihr Lieben,

ein sehr persönliches Interview mit Reinhard und Hella (!) über Sylt, die Tournee im Herbst und die Lieder aus dem aktuellen Album „Das Haus an der Ampel“ führte Sibylle Scheewe für die Sylter Rundschau, online veröffentlicht am 29. Juni 2021:

https://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/Reinhard-Mey-tankt-auf-Sylt-Kraft-fuer-seine-neue-Tour-id32750192.html

Liebe Grüße aus Hannover
Marc
Dieser Beitrag enthält 70 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Viktor hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 589
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Jun 2021 30 09:10

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Viktor

#37

Danke für den Hinweis, Marc.
Ein schönes Interview: Für mich sticht positiv hervor, dass nicht zum x-ten Mal nach dem Schreibprozess gefragt wird oder ähnliche ausgelutschte Standardfragen, sondern die Journalistin, wohl aus der langjährigen Bekanntschaft heraus, sich traut, philosophischer oder allgemeiner zu bleiben -- und eben auch Hella miteinzubeziehen.

Sehr passend hast du den Link natürlich hier im Tournee-Thread eingefügt, da auch dieses Thema ja kurz angerissen wurde und in den Titel des Artikels eingeflossen ist. Ich erlaube mir, hier eine entsprechende Stelle zu zitieren, da nicht jede:r den SHZ+-Artikel frei aufrufen kann (gestern ging es noch ohne Bezahlschranke :weissnicht: ) und diese Passage vielleicht einige von uns besonders interessiert oder ins Nachdenken und Diskutieren bringen könnte:
{Reinhard auf die Frage nach der zuversichtlichen Tourneeplanung} hat geschrieben:Wenn es möglich sein sollte, trotz der Pandemie aufzutreten, bin ich sehr glücklich. Wenn es nicht möglich sein sollte, weil das Virus ja nicht plötzlich verschwindet, müssen wir uns was anderes überlegen. Irgendwas werden wir veranstalten. Wir sind dabei, über alles Mögliche nachzugrübeln.
"Irgendwas" veranstalten? Na da bin ich ja mal gespannt, welche Pläne B und C in der Schublade liegen, aber hoffe dann wiederum eigentlich, dass sie in der Schublade verbleiben können.

Schöne Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 222 Wörter


...

Benutzeravatar
Oberfranke
Beiträge: 181
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40
Jun 2021 30 17:23

Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Oberfranke

#38

Schade, hätte das Interview gerne gelesen, aber ich habe kein Abo und für einen Artikel lohnt sich das nicht. NAja, vielleicht gibt´s das irgendwann mal so:-)

Gruß aus Franken:-)
Stefan
Dieser Beitrag enthält 33 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mey, Reinhard“