Das Forum braucht einen neuen Chef Liebe Forumsgemeinschaft,

ich wende mich heute mit wichtigen Neuigkeiten an euch als Betreiber dieses Forums. Es fällt mir nicht leicht, diese Worte zu schreiben, aber aus persönlichen Gründe werde ich die Plattform zukünftig nicht mehr weiterführen können. Es ist mir ein Anliegen, euch darüber zu informieren und gleichzeitig nach einer Lösung zu suchen, damit das Forum weiterhin existieren kann. Spekulationen über die genauen Gründe sind unnötig, es hat überhaupt gar nichts mit dem Forum zu tun. Mehr Dementi wird es nicht geben.
Was sind die Gründe?
In den vergangenen Jahren wurde es für mich zunehmend schwierig, mich ausreichend um das Forum zu kümmern. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass meine eigenen Beiträge immer seltener geworden sind. Obwohl ich die Arbeit an diesem Forum und den Kontakt zu all unseren Besuchern stets als angenehme Erfahrung empfunden habe, sehe ich mich nun mit der Realität konfrontiert, dass ich die aktuelle Verantwortung nicht mehr tragen kann.
Wer macht weiter?
Dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass dies nicht das Ende unseres geschätzten Forums sein muss. Daher wende ich mich nun an euch alle und frage in die Runde, ob jemand bereit wäre, die Domain und das gesamte Forum zu übernehmen. Die technische Administration kann ich leider ebenfalls nicht länger gewährleisten, daher suche ich nicht nur nach einem neuen Eigentümer, sondern auch nach jemandem, der die Aufgabe der Serveradministration übernimmt.
Zeitplan und organisatorische Fragen
Mein Zeitplan sieht vor, den "Betrieb" so schnell wie möglich an einen geeigneten Nachfolger zu übergeben. Sollte sich bis zu diesem Zeitpunkt niemand finden, und falls ich keine andere Möglichkeit zur Fortführung des Forums finde, müsste ich die Abmeldung des Dienstes und der Domain wahrscheinlich im April oder Mai 2024 durchführen. Diese Entscheidung würde damit zusammenhängen, dass zu diesem Zeitpunkt die jährlich gebuchten Dienste wie Server, SSL, Domain usw. verlängert werden müssten.

Bis zu diesem möglichen Übergabetermin werde ich selbstverständlich weiterhin die laufenden Kosten (ca. 150 €/Jahr) tragen und mich darum kümmern, dass der Nachfolger sich in das Forensystem, die Dateistruktur auf dem Server sowie die Administration des Servers einarbeiten kann. Meine volle Unterstützung und Erfahrung stehen demjenigen zur Verfügung, der bereit ist, dieses Forum in die Zukunft zu führen.
Bitte meldet euch bei mir, falls ihr Interesse an einer Übernahme habt oder weitere Fragen habt. Lasst uns gemeinsam nach einer Lösung suchen, dass diese Gemeinschaft auch in Zukunft bestehen bleibt.

Ich habe HIEReinen Forenbeitrag eröffnet, der auch für Replys offen ist...

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019  | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia 
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Er betreibt eine offizielle Webseite unter https://www.reinhard-mey.de/  die regelmässig mit neuen Beiträgen gefüttert wird
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2678
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Chor-Version von "Nein meine Söhne geb ich nicht"

Beitrag von migoe »

Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Text unter dem Video Aus tiefer Wertschätzung für die kraftvollen, bewegenden Worte des Liedes „Nein, meine Söhne geb’ ich nicht“ von Reinhard Mey entstand dieses Video.

Im Rahmen des Chorprojektes unter Leitung von Arrangeurin und Chorleiterin Manuela Frey haben sich 27 Sänger und Sängerinnen verschiedener Chöre der Region Aachen zusammengefunden und das Lied gemeinsam im Studio aufgenommen.


Text und Musik: Reinhard Mey
Arrangement und Chorleitung: Manuela Frey
Audioaufnahme: Tom Engels/Tor-2 Studio Aachen
Audiomix und Videoproduktion: Oliver Spanke

Kontakt Arrangement:
https://manuelafrey.com 
Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2024
...
Alles ist vorstellbar! Leider oder zum Glück? ... Es kommt darauf an was DU daraus machst!

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2678
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von migoe »

Auf der Webseite evangelisch.de hat sich Uwe Birnstein unter dem Motto "Songs des Friedens" mit dem Lied Nein, meine Söhne geb ich nichtvon Reinhard Mey auseinandergesetzt. Der Artikel Als Reinhard Mey über Vaterliebe sang steht seit dem 03.01.2022 online:
Songs des Friedens: Nein, meine Söhne geb ich nicht
Screenshot - evangelisch.de - Reinhard Mey - Nein, meine Söhne geb ich nicht.jpg
Ich finde den Artikel bzw. die "Predigt" als Stream, die eigentlich dahinter steht - von der Perspektive eines christlichen Portals aus betrachtet - ganz ok, auch wenn ich aus der Erfahrung der vergangenen 16 Tage mit dem Projekt Jeden Tag ein neues Lied doch recht oberflächlich, z.B. wegen solchen Behauptungen:
Reinhard Mey war zu Beginn seiner Karriere unpolitisch... Zitat:
Im ersten Jahrzehnt seiner Karriere hätte dem Liedermacher Reinhard Mey niemand zugetraut, dass er einmal so politische Lieder singen würde. Da war er der Poet des Alltäglichen, der mit bemerkenswerter Beobachtungsgabe und in beeindruckend feiner Sprache die Tücken des Alltags und die Eigenheiten der Menschen aufs Korn nahm.
Naja, trotzdem ist es interessant, sich mit den Gedanken des Autors zu beschäftigen. Der verlinkte Podcast ist sehr gut eingesprochen, die Stimme ist angenehm und es wird sauber gesprochen. Zu den Inhalten hat sicher jeder noch was beizutragen...
Weitere Lieder, die als "Songs des Friedens" thematisiert wurden... Wer - so wie ich - im Moment bei dem Schietwetter etwas mehr Zeit zuhause verbringt, hat vielleicht die Muße, sich mit den bisherigen Folgen dieser Serie zu beschäftigen. Interessante Gedanken und Anregungen zum Weiterdenken sind auf alle Fälle dabei!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2024
...
Alles ist vorstellbar! Leider oder zum Glück? ... Es kommt darauf an was DU daraus machst!

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2678
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von migoe »

Kennt Ihr diese Kanäle auf YouTube, bei denen auf Musikvideos reagiert wird? Mir ist das schon auch bekannt gewesen, aber bisher sind mir nur solche Videos begegnet, bei denen auf Lieder von weltweit bekannten internationalen Stars und Bands reagiert wird.

Heute früh hat mir der Algorithmus von YouTube nun die Reaktion des YouTubers ConCarne Reactions auf das Video von Reinhard Mey & Freunde vorgeschlagen und weil ich mich zugegebenermaßen schon länger nicht mehr damit beschäftigt habe, fand ich es interessant zu sehen, wie dieser Song in der modernen Interpretation und das Video bei ihm ankommt. Obwohl Deutsch nicht seine Muttersprache ist und er den Text somit nur als englischsprachigen Untertitel mitlesen kann, kommen ihm an denselben Stellen wie mir die Tränen und er ist von den gleichen Bildern und Formulierungen berührt.
ConCarneReactions reagiert auf "Nein, meine Söhne geb ich nicht"
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Manche empfinden ja solche Kanäle und Formate auf YouTube als unnötig und respektlos den Künstlern und Videos gegenüber. Ich muss aber sagen, dass ich es durchaus interessant finde die Gedanken eines Menschen zu einem Lied quasi "live" und unmittelbar mitzuerleben. Zumal ja der Youtuber auch aus einem anderen Kulturkreis stammt und Reinhard Mey in Amerika nicht so ein bekannter Künstler ist.

Beim letzten Scrollen durch die Videos auf dem Kanal habe ich gesehen, dass der Youtuber auch auf Über den Wolken und Mein Berlin reagiert hat.
Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2024
...
Alles ist vorstellbar! Leider oder zum Glück? ... Es kommt darauf an was DU daraus machst!

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 875
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von Viktor »

Lieber migoe,
hallo Mitlesetruppe,
migoe Zitat: Mi 10. Mai 2023, 08:15
Kennt Ihr diese Kanäle auf YouTube, bei denen auf Musikvideos reagiert wird?
Ja. Gibts auch für Comedy. Und wahrscheinlich alles Mögliche, was auf YouTube beliebt ist...?

Für meinen Geschmack ist das nichts. Leuten, die ich nicht kenne, beim Zugucken zugucken: Wenn ich damit erst einmal anfange, reicht die Lebenszeit einfach nicht mehr für wichtigere Dinge, haha.
Aber wenn du, Michael, jetzt wiederum ein Video gemacht hättest, wie du diesem Carl dabei zuschaust, wie er zuschaut: Da wäre ich ja schon fast neugierig gewesen. Verpasste Chance!? ;-)
migoe Zitat: Mi 10. Mai 2023, 08:15
Manche empfinden ja solche Kanäle und Formate auf YouTube als unnötig und respektlos den Künstlern und Videos gegenüber.
Unnötig vielleicht, aber das Gute ist ja, dass man nicht gezwungen wird, irgendetwas anzuschauen.
Respektlos finde ich es nur, wenn -- und dieses Phänomen gibt es wohl auch -- "reaction channels" "content" benutzen, der im Original ohne Content-ID auskommt (z.B. auf coole Eigenkreationen unbekannter YouTuber reagieren), sodass sie dann zwar selbst mit geschalteter Werbung Geld verdienen, aber ohne dass etwas zum Originalschöpfer fließt. Ist bei GEMA-geschützter Musik wie hier aber ja nicht relevant.

Aber mir geht es wie dir -- ich habe diese Interpretation lange nicht gehört, hmmmm. Nicht dass ich gleich doch noch die Reaktionsversion anklicke?

Viele Grüße
Viktor

PS: Du schriebst im anderen Thema von der Examensvorbereitung. Wann ists denn soweit? Viel Erfolg jedenfalls!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Viktor für den Beitrag:
Marc (Mi 10. Mai 2023, 19:50)
Bewertung: 11.11%
...

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2678
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von migoe »

Hey Viktor,
Viktor Zitat: Mi 10. Mai 2023, 11:42
Für meinen Geschmack ist das nichts
ich habe gerade bemerkt, dass es noch andere Leute gibt, die auf dieses Video reagieren. Teilweise ist die emotionale Betroffenheit des Reactors sehr bewegend. Die Stellungnahmen zum Lied, den beteiligten Musiker*innen und dem Thema Krieg im Allgemeinen sind teilweise sehr bemerkenswert.
Weitere Reactionsvideos zum Lied auf YouTube
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Das Phänomen der Reactions auf YouTube ist ja nicht mehr so neu und es gibt immer mal wieder vereinzelt Kanäle, bei denen ich persönlich mir auch längere Reaktionen zu Videos angeschaut haben. Das ist für mich aber keine Unterhaltung im klassischen Sinne von "berieseln lassen", sondern meist sind das politische Formate, die schon einmal 3-5 Stunden gehen können (Beispiel: Aufwachen Podcast mit Tilo Jung und Stefan Schulz). Es gibt aber auch kürzere Formate. Ich schaue mir das an, um mich mit den Meinungen und Gedanken der Protagonisten auseinanderzusetzen, die sich über Nachrichten des aktuellen Zeitgeschehens austauschen.

Zurück zur Reaktion auf das Mey Video. Hier dachte ich zunächst "Wie langweilig!". Doch dann fragte ich mich, wie diese Menschen darauf gekommen sind, sich dieses Video anzusehen (Spoiler: Sie lassen sich Vorschläge machen) und dass es ja etwas über die Qualität des Songs sagt, wenn Menschen mit einer anderen Sprache und einer anderen Kultur, sich damit auseinandersetzten und somit auch irgendwie für die Verbreitung der "Botschaft" sorgen, weil sie damit ihre eigenen Follower erreichen, die ihrerseits ja auch wieder sich damit auseinandersetzten (im besten Fall) und eventuell weiterempfehlen...

Letztlich ist es hier auf dem Forum ja auch so, dass wir uns gegenseitig über den schriftlichen Austausch auf - für uns besondere - Künstler*innen und Lieder aufmerksam machen. Auch ein Konzertbericht ist irgendwie eine Art von "Reaction".
Viktor Zitat: Mi 10. Mai 2023, 11:42
Aber wenn du, Michael, jetzt wiederum ein Video gemacht hättest, wie du diesem Carl dabei zuschaust, wie er zuschaut: Da wäre ich ja schon fast neugierig gewesen. Verpasste Chance?!
Ich habe tatsächlich schon einmal eine Reaction auf die Reaction über ein Video gesehen und deshalb ist das gar nicht so abwegig gedacht. Du meinst also, einen Abonnenten hätte ich sicher ;-) ?

Im Ernst finde ich es teilweise eine gute Methode um Meinungen zu teilen, allerdings ging es mir beim Hinweis auf dieses Reactionsvideo vor allem darum zu zeigen, welche Wellen dieses Projekt schlägt und dass diese Art der Interaktion dazu taugt, Menschen über Dinge zu informieren, die es ansonsten niemals erfahren hätten. Das ist eine starke Seite an diesen Reactions.
Viktor Zitat: Mi 10. Mai 2023, 11:42
PS: Du schriebst im anderen Thema von der Examensvorbereitung. Wann ists denn soweit? Viel Erfolg jedenfalls!
Nach den Pfingstferien beginnen die Prüfungen. 2 Tage praktische Prüfung, 3 Tage schriftliche Prüfung und an einem Tag im Juli steht dann noch die mündliche Prüfung an. Das zieht sich alles hin, weil aus organisatorischen Gründen ein Teil der Schüler*innen ihre praktische Prüfung Anfang Juni haben werden und der andere Teil Anfang Juli. Heute hatten wir eine Art Probeexamen unter realistischen Bedingungen... Zeitlich kam ich hin und die beiden Pflegesituationen waren lösbar.

Es gab in Bayern bisher noch keine vergleichbaren Prüfungen, deshalb ist es noch etwas unsicher - auch für die Lehrkräfte, ob das heute vergleichbar ist mit den rechten Prüfungen... Wir werden sehen!

Danke für die Glückwünsche :blush:
Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2024
...
Alles ist vorstellbar! Leider oder zum Glück? ... Es kommt darauf an was DU daraus machst!

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1777
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von Skywise »

Viktor Zitat: Mi 10. Mai 2023, 11:42
Für meinen Geschmack ist das nichts. Leuten, die ich nicht kenne, beim Zugucken zugucken: Wenn ich damit erst einmal anfange, reicht die Lebenszeit einfach nicht mehr für wichtigere Dinge, haha.
Ist völlig korrekt.
Aber so ein paar Kanäle gibt's ja, bei denen man noch was lernen kann. Meistens Leute, die über eine bestimmte Qualifikation verfügen (Daily Doug, TheCharismaticVoice, Rick Beato etc.) oder über eine bemerkenswerte Auffassungsgabe (JustJP etc.), da treib' ich mich schon mal ganz gerne rum, da lernt man auch mal interessante Sachen kennen.
Ansonsten sind solche Sachen dann interessant, um zu wissen, wie "Unwissende" auf bestimmte Passagen oder Pointen reagieren, wobei ich es nicht leiden kann, wenn jemand ein Stück nicht "wirken" läßt, also beispielsweise indem er nach jeder halben Liedzeile oder sogar mitten im Gedankengang abbricht, um einen Kommentar abzusondern (was mich nun bei den Experten weniger stört, die wollen ja auch mal spontan anmerken, daß da gerade der Schlagzeuger vom 7/4-Takt zum 13/8-Takt gewechselt hat, bevor der nächste Wechsel stattfindet). Ich war auch mal für einige Wochen immer wieder auf der Suche nach bestimmten Reaction-Videos von Personen aus dem entsprechenden Kulturkreis, um vielleicht noch Infos zu bestimmten Textpassagen abzugreifen, deren Bezug mir nicht klar war, oder um herauszufinden, wie sie auf das Thema "kulturelle Aneignung" reagieren - hat was Faszinierendes. Tatsächlich stimmt es aber trotzdem - Reaction-Videos an sich sind größtenteils reine Zeitverschwendung.

Gruß
Skywise

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1777
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von Skywise »

Offensichtlich hat migoe irgendwo in die Werbetrommel geröhrt ...
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Gruß
Skywise
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skywise für den Beitrag:
Helmut (Di 16. Mai 2023, 18:06)
Bewertung: 11.11%
"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2834
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von Helmut »

Bislang konnte ich Viktor bei dem Satz zustimmen:
Für meinen Geschmack ist das nichts. Leuten, die ich nicht kenne, beim Zugucken zugucken:
Nun hat es mich aber fasziniert und auch mitgenommen, wie der Typ auf Meys Lied reagiert. Beim Zuschauen des Videos hab ich mich gefreut (war ich etwa stolz? :teufel:), dass ich auch zu den Leuten gehöre, die dieses Lied mögen.
Wahrscheinlich hab ich ähnlich geschaut, als ich das Lied zum ersten Mal gehört habe.
Gruß
Helmut
"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2678
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb´ ich nicht

Beitrag von migoe »

Hallo Skywise,
ich denke, die Worte des Meysters sprechen für sich, aber die Wirkung von Reactions ist nicht zu unterschätzen. Wenn jemand, dem ich folge und auf dessen Meinung ich etwas gebe, auf ein Video reagiert, weckt das bei mir eventuell ebenso Interesse für den entsprechenden Künstler und ich schaue/höre mir weitere Videos/Lieder dieses Künstlers an...

Die direkte und ehrliche Reaktion auf den Text beim ersten Hören und die ausgesprochenen Gedanken machen solche Videos interessant. Deshalb ist es manchmal sehr lehrreich, sich einmal damit zu beschäftigen, wie bestimmte Texte/Lieder auf Menschen aus anderen Kulturen wirken.
Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2024
...
Alles ist vorstellbar! Leider oder zum Glück? ... Es kommt darauf an was DU daraus machst!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mey, Reinhard“