Heinz Rudolf Kunze: Podcast mit Reinhard Mey

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Westwind hat dieses Thema gestartet
Administrator
Administrator
Beiträge: 646
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Themen: 63
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Heinz Rudolf Kunze: Podcast mit Reinhard Mey

#1

Beitrag von Westwind »

Hallo zusammen,

kurze Zeit hatte ich überlegt, ob dieser Beitrag nun zu Reinhard Mey oder zu Heinz Rudolf Kunze gehört. Ein HRK-Unterforum haben wir nicht, somit also Reinhard-Mey-Forum.

Ich habe gerade mal geschaut, was Heinz Rudolf Kunze zur derzeitigen Corona-Zeit so macht. Leider veröffentlichen viele Künstler Neuigkeiten eher auf ihrer Facebook-Seite als auf ihrer eigenen Internetseite, ein Umstand, den ich immer noch nicht verstehe, wenn man schon eine eigene Internetseite hat.

Wie auch immer, auch als Nicht-Gesichtsbuch-Kontoinhaber habe ich gesehen, daß HRK eine Podcast-Reihe ("Podcast" - ein weiterer inzwischen populärer Begriff, wo ich überrascht bin, daß HRK als Verfechter der deutschen Sprache ihn auch verwendet) erstellt hat namens "Durch die Brille gefragt".

Der neueste Beitrag ist ein Gespäch mit Reinhard Mey. Die beiden haben ja auf Reinhards "Farben"-Album zusammengearbeitet und in seinem Lied "Tohuwabohu" hat HRK auch angedeutet, daß er künstlerisch auch von Reinhard Mey geprägt wurde. Daß die Wege der beiden sich irgendwann kreuzen würden, war abzusehen.

Der Beitrag wurde bei Spotify hochgeladen:
Hier also, auch für nicht FB-Kontoinhaber oder Spotify-Abonnenten, eine Verknüpfung zu dem Audiobeitrag:
https://open.spotify.com/episode/5UcL3sAA6yBkm8Kj2CIRjh

Leider habe ich es bisher nicht geschafft, den Beitrag für mich als mp3 herunterzuladen.

Aber wie auch immer: ich hoffe, Ihr könnt ihn hören.

Etwas später sah ich noch: Der Beitrag kann auch auf Youtube abgerufen werden: HRK - Durch die Brille gefragt: Reinhard Mey

Gruß
Georg
Dieser Beitrag enthält 253 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
CH-TOM
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Okt 2019, 20:47
Themen: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 36

Heinz Rudolf Kunze: Podcast mit Reinhard Mey

#2

Beitrag von CH-TOM »

Sehr interessantes Gespräch, vor allem auch, weil einiges über Reinhard Meys Schreibprozess zu erfahren ist. Auch erfährt man, dass "Das Raunen in den Bäumen" schon etwa vor 15 Jahren entstanden ist, und dass Reinhard Mey nur etwa zwei Dutzend fertige Liedtexte in der Schublade hat, die noch unvertont sind bzw. es nicht auf ein Album geschafft haben...
Dieser Beitrag enthält 60 Wörter



Benutzeravatar
Heinz
Beiträge: 35
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 15:27
Themen: 6

Heinz Rudolf Kunze: Podcast mit Reinhard Mey

#3

Beitrag von Heinz »

Vielen Dank für diesen interessanten Hinweis. Ein gutes Gespräch zwischen zwei Seelenverwandten. HRK verehre ich schon seit „Brille“. Er packt die Themen an, die ich bei Reinhard Mey in letzter Zeit etwas vermisse. Seine neue CD „Der Wahrheit die Ehre“ finde ich brillant.
Gruß
Heinz
Dieser Beitrag enthält 47 Wörter



Antworten

Zurück zu „Mey, Reinhard“