Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Punkte: 3 740,22 
Beiträge: 621
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#1

Beitrag von Westwind » Di 12. Nov 2019, 23:02

Hallo zusammen,

habe gerade noch mal auf Reinhards Seite geschaut und seinen Beitrag gelesen, nach dem jemand im Internet eines seiner Notenbücher anbietet. Wäre erstmal nicht der Rede wert, aber als Bonbon wird ein Plektrum dazugegeben, was man, wenn man Lieder im Fingerpicking-Stil nachspielen möchte, nun wirklich nicht gebrauchen kann.

Neugierig, wie ich war, habe ich mal schnell gesucht, und tatsächlich: da wird sein Liederbuch "Von Anfang an" incl. Plektrum angeboten.

Wen das Angebot wirklich interessiert: der kann hier nachschauen:
► Text zeigen
Der Anbieter ist ein Musikgeschäft hier in Dresden. Wenn dieses zuvor meine erste Wahl gewesen wäre, wäre es das jetzt nicht mehr ;-). Ist ja wirklich peinlich :hahaha: .

Übrigens, für viele Gitarrenanfänger war Peter Burschs Lehrbuch das Standardwerk. Ich habe das grundlegende Gitarrespiel überwiegend mit "Von Anfang an" gelernt.
Dieser Beitrag enthält 142 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Holger Steenbock
Punkte: 238,35 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 20:19
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#2

Beitrag von Holger Steenbock » Fr 15. Nov 2019, 10:59

Ich weiß nicht. Ich denke das ist einfach eine nette Geste mit dem Geschenk und nicht über zu bewerten. Also ohne Bezug auf den Fingerstyle von RM zu sehen. Finde auch den Kommentar von RM selbst etwas zu streng. Nicht alle spielen ja ausschließlich RM, selbst wenn sie das TAB Buch kaufen. Ich spiele auch noch Westerngitarre und die auch mit Plektrum. Würde mich also freuen über dieses kleine Giveaway.Oder anders herum: Das Buch erklärt ja dem Laien, wie die Gitarrenbegleitung zu erlernen ist. Wer sich also ernsthaft damit beschäftigt, sollte nicht an einem Plektrum verzweifeln oder scheitern.
Dieser Beitrag enthält 103 Wörter



Benutzeravatar
Viktor
Punkte: 3 908,75 
Beiträge: 380
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#3

Beitrag von Viktor » Fr 15. Nov 2019, 18:26

Hallo Holger,
Holger Steenbock hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 10:59
Finde auch den Kommentar von RM selbst etwas zu streng.
So gings mir auch beim Lesen, insbesondere beim Teil: "natürlich ohne Rückfrage und ohne meine Zustimmung!" Finde nämlich nicht, dass da unbedingt die Erlaubnis erforderlich wäre.
Wenn im Supermarkt ein Kartoffelschäler zum Beutel Orangen verschenkt würde, fänd' ichs auch reichlich unpassend, aber manchen mags dienen.

Insgesamt aber eine kleine nette Kuriosität.

Ich selbst habe übrigens keines von Reinhards Notenbüchern, obwohl ich mich beim Gitarrenlernen natürlich auch mit seiner Technik auseinandergesetzt habe.
Von Hannes Wader hingegen blättere ich manchmal in den Büchern.
Da kommt mir eine Geschäftsidee: Hannes-Bücher mit Daumenplek-Beigabe, das wär' doch was! :-D

Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 135 Wörter


...

Benutzeravatar
Holger Steenbock
Punkte: 238,35 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 20:19
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#4

Beitrag von Holger Steenbock » Sa 16. Nov 2019, 20:06

Übrigens - Plektren sind ganz hervorragend als Flachknopfbatteriefachdeckelöffner zu benutzen....
Dieser Beitrag enthält 10 Wörter



Benutzeravatar
Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Punkte: 980,44 
Beiträge: 833
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#5

Beitrag von Barde » Mo 25. Nov 2019, 13:31

Holger Steenbock hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 20:06
Übrigens - Plektren sind ganz hervorragend als Flachknopfbatteriefachdeckelöffner zu benutzen....
Um eingeklippte Kunststoffgehäuse und Displays am Handy abzulösen, sind sie auch genial. :-D

Und was das eigentliche Thema angeht:

Ach Gott, das mit der fehlenden Zustimmung halte ich jetzt auch für ziemlich übertrieben. Man kann sich doch eher freuen, wenn immer noch Liederbücher von Mey angeboten werden und die nächste Generation gleichfalls die Gelegenheit bekommt, viele schöne Lieder zu lernen. Mein musikalisches Grundgerüst war auch "Von Anfang an". Meine Mutter war immer genervt, weil ich stundenlang am Wohnzimmertisch saß und ein Lied nach dem anderen mit der Gitarre geübt hatte. Jeder weiß, wie es geendet hat.
Das Buch ist prima. Plektrum hin oder her.

Überhaupt die Sache mit der Gestattung. Im Nachbarort ist ein gewisser Stefan Eichner mit Reinhard-Mey-Liedern aufgetreten und wirbt auf seinen Plakaten damit, dass RM ihm dies offiziell gestattet. Nun weiß natürlich jeder, der sich nur ein bisschen mit der Materie auskennt, dass es dafür keiner offiziellen Gestattung des Texters oder Komponisten bedarf,vorausgesetzt das Werk wird nicht verändert und die GEMA-Gebühren werden bezahlt. Klar, es hat was Werbewirksames - aber bei mir sorgt es doch für "ä Gschmäckle". Beide Seiten sollten dies vielleicht lassen. Ein Hinweis, dass RM die Lieder als sehr gut interpretiert bewertet, wäre für mich die bessere Alternative. Ist auch eine gute Werbung und RM kann klarmachen, dass er solche Programme vorzieht. Natürlich, die Lieder sind seine "Kinder". Aber man muss sie vielleicht doch in die Freiheit entlassen können. Wenn damit Schindluder getrieben wird, hat man immer noch genügend Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken.

Hatte leider keine Gelegenheit zu dem Konzert zu gehen (musste selber auftreten). Ein Freund war dort und war begeistert.

Liebe Grüße

Barde

:balkon:
Dieser Beitrag enthält 312 Wörter


"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden" - Franz Schubert

Benutzeravatar
Holger Steenbock
Punkte: 238,35 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 20:19
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#6

Beitrag von Holger Steenbock » Mo 25. Nov 2019, 15:47

So, und jetzt noch schnell ein Lied darüber.

Nachfolgendes im flotten Gesangsstil - Marke RM:

Strophe:
Neulich stand ich auf der Bühne und es ging gar nichts mehr.
Offensichtlich war die Batterie im Preamp leer.
Und mit dem Finger ist das Ding schwer aufzumachen.
Wohl dem der dann ein Plektrum hat für solche Sachen..
Denn schon beim kleinsten Anlass brechen mir die Nägel ab.
Gottseidank das ich ab jetzt dafür mein Plektrum hab.
Und so kniete ich im Dunkeln vor den Menschenmassen.
Und blieb dabei im inneren doch ganz gelassen.
Ein kleiner Dreh nach links und das Fach sprang auf.
Und wenig später war der Saft auch wieder drauf.

Refrain:
Ich spiele nur noch mit dem Plektrum.
Denn es erweitert nun mein Spektrum.
Ich benutze es sogar jetzt schon beim Fingerpicken.
Und bin jetzt flink genug sogar für´ s Sockenstricken.

Ich spiele nur noch mit dem Plektrum
Ich kann es gar nicht wieder weg tun.
Seht Euch mal diesen Verrückten an
Der Fingerpicken mit dem Plektrum kann.

La,la,lal, …. usw…
Dieser Beitrag enthält 178 Wörter



Benutzeravatar
Oberfranke
Punkte: 620,69 
Beiträge: 176
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#7

Beitrag von Oberfranke » Mo 25. Nov 2019, 20:36

Lieber Barde,

derjenige, der in Deinem Nachbarort gespielt hat, war ich:-)

Zunächst freut es mich, dass Deinem Freund mein Konzert begeistert hat. Bzgl. des "Authorisierungsvermerkers" hatte ich vorhin ein sehr nettes Gespräch mit Reinhards Managerin Sali (evtl. auch wegen Deines Posts). In aller Kürze: Da es nie meine Absicht war und ist, die persönliche Erlaubnis von Reinhard bzw. diesen Vermerk als werbendes Zugpferd zu verwenden, wird dieser künftig schlicht weggelassen.

Als hauptberuflicher Künstler ich weiß sehr wohl, dass man nicht fragen muss, allerdings gebietet es für mich der Anstand, da ich weiß, dass es nicht wenige gibt, die es ganz und gar nicht mögen, wenn andere Konzerte mit Ihren Liedern spielen. Für mich (und ich denke viele andere Mey-Fans hier auch) ist dies selbstverständlich.

Wie gesagt: Ich verzichte künftig auf diesen Vermerk, als Werbeeffekt habe ich ihn so tatsächlich nicht gesehen, da reicht mir die Mund-zu-Mund-Propaganda, die ja - wie ich hier lese - bestens funktioniert;-)

Lg, Stefan

P.S.: In welchem Ort war denn Dein Freund? Lieben Gruß auch an ihn;-)

EDIT: Ich tippe mal nach einem Blick in Dein Profil auf meinen Auftritt in Bad Salzschlirf am 3. November ;-)

Barde hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 13:31
Holger Steenbock hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 20:06
Übrigens - Plektren sind ganz hervorragend als Flachknopfbatteriefachdeckelöffner zu benutzen....
Um eingeklippte Kunststoffgehäuse und Displays am Handy abzulösen, sind sie auch genial. :-D

Und was das eigentliche Thema angeht:

Ach Gott, das mit der fehlenden Zustimmung halte ich jetzt auch für ziemlich übertrieben. Man kann sich doch eher freuen, wenn immer noch Liederbücher von Mey angeboten werden und die nächste Generation gleichfalls die Gelegenheit bekommt, viele schöne Lieder zu lernen. Mein musikalisches Grundgerüst war auch "Von Anfang an". Meine Mutter war immer genervt, weil ich stundenlang am Wohnzimmertisch saß und ein Lied nach dem anderen mit der Gitarre geübt hatte. Jeder weiß, wie es geendet hat.
Das Buch ist prima. Plektrum hin oder her.

Überhaupt die Sache mit der Gestattung. Im Nachbarort ist ein gewisser Stefan Eichner mit Reinhard-Mey-Liedern aufgetreten und wirbt auf seinen Plakaten damit, dass RM ihm dies offiziell gestattet. Nun weiß natürlich jeder, der sich nur ein bisschen mit der Materie auskennt, dass es dafür keiner offiziellen Gestattung des Texters oder Komponisten bedarf,vorausgesetzt das Werk wird nicht verändert und die GEMA-Gebühren werden bezahlt. Klar, es hat was Werbewirksames - aber bei mir sorgt es doch für "ä Gschmäckle". Beide Seiten sollten dies vielleicht lassen. Ein Hinweis, dass RM die Lieder als sehr gut interpretiert bewertet, wäre für mich die bessere Alternative. Ist auch eine gute Werbung und RM kann klarmachen, dass er solche Programme vorzieht. Natürlich, die Lieder sind seine "Kinder". Aber man muss sie vielleicht doch in die Freiheit entlassen können. Wenn damit Schindluder getrieben wird, hat man immer noch genügend Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken.

Hatte leider keine Gelegenheit zu dem Konzert zu gehen (musste selber auftreten). Ein Freund war dort und war begeistert.

Liebe Grüße

Barde

:balkon:
Dieser Beitrag enthält 526 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Benutzeravatar
Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Punkte: 980,44 
Beiträge: 833
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#8

Beitrag von Barde » Mo 25. Nov 2019, 23:17

Lieber Stefan,

ja, du hast richtig getippt. Es war der Auftritt in Bad Salzschlirf. Mein Freund Winfried hat mir mit leuchtenden Augen davon erzählt und dich hoch gelobt. Schade, dass ich keine Zeit hatte.

Was die Sache mit dem Vermerk auf dem Plakat angeht, so ist dies natürlich meine rein subjektive Meinung. Es muss nicht jeder so empfinden und beurteilen, wie ich das tue. Für mich kommt es halt rüber wie so eine Art "TÜV-Siegel". Sicherlich ist dies für manche Zuhörer werbewirksam und hat ggf. auch seine Berechtigung wenn man von seiner Musik lebt (leben muss). Ich hab's "be"-urteilt, aber niemanden "ver"-urteilt. Und mein Urteil ist ja auch rein subjektiv - aber jetzt wiederhole ich mich. Mach Dir keinen Kopp drum. Wenn ich Zeit habe und du irgendwo in meiner Nähe auftrittst, werde ich die Gelegenheit wahrnehmen, dein Konzert zu besuchen. Ob mit oder ohne "Qualitätssiegel" - kommen würde ich trotzdem ;-) Und dann trinken wir noch einen Schoppen, ok?

Es gibt noch den Punkt dabei, ob RM eine Art Gestattungsvermerk mit dir abgemacht hatte. So wie ich es jetzt zwischen den Zeilen lese und interpretiere, scheint dies nicht der Fall zu sein. Ich hatte so einen Verdacht, weil RM, meinem Gefühl nach, versucht scharfe Grenzen zu setzen und die Deutungshoheit über sein Werk zu behalten. Ist sein gutes Recht, doch manchmal klappt's, manchmal nicht. Manchmal denke ich, dass er vielleicht mehr nach dem Motto handeln sollte "Was es stört es die Eiche, wenn ein Schwein sich an ihm kratzt" Ist doch ziemlich egal, ob das Liederbuch mit Plektrum verkauft wird. Dann reicht ja auch eine Bemerkung auf der Webseite, dass dies für einen Fingerpicker schon komisch rüberkommt, der zig Jahre kein Plektrum mehr angefasst hat.

Und die öffentlich Aufführung seiner Lieder - und da wiederhole ich mich wieder: Da ist ein Satz von RM besser angebracht, in der er sich lobend über deine Interpretation äußert, als wenn da steht "Mit Genehmigung von RM" Verhindern kann er die Aufführung seiner Lieder eh nicht, wenn's schlecht ist, aber er kann die Leute unterstützen, die es sehr gut machen.

In diesem Sinne - "Keep on singing"
Würde mich freuen, wenn wir uns mal kennenlernen.

Barde

:balkon:
Dieser Beitrag enthält 383 Wörter


"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden" - Franz Schubert

Benutzeravatar
Oberfranke
Punkte: 620,69 
Beiträge: 176
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#9

Beitrag von Oberfranke » Di 26. Nov 2019, 14:12

Lieber Barde,
auch wenn wir gestern schon anderweitig Kontakt hatten, auch gerne hier nochmal: Es gab bzgl. des Plakats und generell einen ausführlichen und sehr netten Austausch mit Reinhard Meys Management, alle Punkte wurden geklärt und wurden/werden von meiner Agentur und mir umgehend und im Rahmen unserer Möglichkeiten umgesetzt, so dass ich glaube, dass alle Missverständnisse ausgeräumt sind. Denn bisher habe ich - was mich sehr freut - ausschließlich positive Resonanz auf meine Konzerte und meinen Umgang mit Reinhards Liedern bekommen und so soll es auch bleiben. ;-)

Liebe Grüße,
Stefan
P.S.: Das mit dem persönlichen Treffen klappt sicher mal;-)
Dieser Beitrag enthält 107 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Punkte: 1 108,95 
Beiträge: 2742
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reinhard Mey Lieder mit Plektrum

#10

Beitrag von fille » Mi 27. Nov 2019, 20:32

Hallo Stefan,

das ist ja sehr interessant! Aber du bist erst am 17. Oktober 2020 in meiner Nähe (Freising, Lindenkeller)... Oder habe ich was verpasst?

Habe gerade auf deiner Homepage nachgeschaut.

Ui! :-) Aber noch soooo lange hin. Da könnte man ein Mini-LT draus machen. Ein paar Forumler wohnen ja
rings um Freising.

Bis spätestens dann!

Liebe Grüße, Marianne

PS: Was ist eigentlich mit Kabarett?
Dieser Beitrag enthält 69 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Antworten

Zurück zu „Mey, Reinhard“