Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

Zum kommenden Mey-Album gibt es jetzt eine Titelliste und Informationen zur CD-Umsetzung. Zudem teile ich die Ergebnisse meiner Recherchen zum Entstehungsprozess der Lieder (der Clue: manche sind schon älter!)

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 389
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#1

Beitrag von Viktor » So 3. Nov 2019, 09:15

:flower2:Moderator*innen: Ich finde, nach Schreibzeit und Studiozeit verdient das fertige Album mit Namen und Titelliste und alledem wiederum ein eigenes Thema, aber wenn ihr das anders seht, fügt es doch bitte zusammen...

Liebes Forum,

Mai 2020 scheint ganz nah: Reinhard hat Titel, Cover-Foto, Doppel-CD-Konzept auf seiner Webseite längst bekanntgegeben - siehe anderes Thema - und nun bereiten sich auch die Vertriebe schon mit Titelliste und weiteren Informationen auf das Album vor (hat mir gestern ein Vögelchen gezwitschert ;-) ). All das möchte ich hier gern einmal übersichtlich zusammenstellen (und unten habe ich dann noch ein paar Insider-Infos!):

Bild

Titelliste (Quelle: Amazon Downloads)
1. Im Hotel zum ewigen Gang der Gezeiten
2. An meinen Bleistift
3. Das Haus an der Ampel
4. Der Vater und das Kind
5. In Wien
6. Bleib bei mir
7. Häng dein Herz nicht an einen Hund
8. Glück ist, wenn du Freunde hast
9. Menschen, die Eis essen
10. Ich liebe es, unter Menschen zu sein
11. Gerhard und Frank
12. Wiegenlied
13. Wir haben jedem Kind ein Haus gegeben
14. Zimmer mit Aussicht
15. Was will ich mehr?
16. Scarlet Ribbons (m. Victoria-Luise Mey)
(Es wiederholt sich auf CD 2 genau 1:1 für das 'Skizzenbuch' mit den dünn arrangierten Versionen.)

Zur CD-Umsetzung gibt es interessante Neuigkeiten (Quelle: jpc.de)
»Das Haus an der Ampel« ist in zwei Versionen erhältlich.

1. Doppel-CD in Brilliant-Box mit 28 Seiten Booklet

2. Limitierte Edition
- im Buchformat (ca. 16,3 cm br. x 23 cm hoch)
- mit 2 CD (Einschub jeweils vorne und hinten im Einband)
- 112 Seiten
- mit über 160 Fotos aus dem privaten Archiv
So viel zu den offiziellen Dingen.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass An meinen Bleibstift schon ca. 1996 entstanden ist, und dass hingegen etwa das 2019er Lied Das Raunen in den Bäumen es nicht aufs Album geschafft hat? Für diese und weitere Früchte meiner Detektivarbeit öffnet den Spoiler! ;-)
► Text zeigen
Machen euch die Songtitel (und Textanfänge) Vorfreude? Kauft ihr euch die limitierte Ausgabe des Albums im Buchformat? Was denkt ihr zu den von mir recherchierten Entstehungshintergründen: Interessant, dass alte Ideen nach (vielen) Jahren aufgenommen werden und offenbar neue letztlich doch (vorerst?) liegengelassen werden, oder?

Schönen Sonntag wünscht
Viktor
Dieser Beitrag enthält 968 Wörter


...

Benutzeravatar
moni
LT Organisator
Beiträge: 965
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Hat sich bedankt: 2 Mal
Alter: 58

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#2

Beitrag von moni » So 3. Nov 2019, 09:42

Lieber Viktor,

danke schön für die Recherche und die Infos. Auf manche Menschen kann man/frau sich verlassen. ;-D
Natürlich habe ich gespoilert, kaufen werde ich, wenn möglich, die limitierte Edition.

LG Moni
Dieser Beitrag enthält 37 Wörter


:wau:
A bas les armes!

Benutzeravatar
Anne1986
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 662
Registriert: Di 16. Sep 2008, 22:52
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#3

Beitrag von Anne1986 » So 3. Nov 2019, 14:16

Hallo Victor,

danke für die vielen interessanten Informationen, die die Vorfreude auf die CD weiter vergrößern... :super::-)
Zu deiner Frage: Da ich inzwischen selbst Lieder schreibe, kenne ich das Phänomen, dass die Idee zu einem Lied durchaus einige Jahre brauchen kann, bis ein fertiges daraus wird, während andere innerhalb von Stunden oder wenigen Tagen entstehen und komplett sind... dass einem eines, das sehr lange gebraucht hat, dann besonders gefällt, kann ich mir dabei sehr gut vorstellen. ;-)

Viele liebe Grüße,
Anne
Dieser Beitrag enthält 85 Wörter



Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1248
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#4

Beitrag von Marc » So 3. Nov 2019, 14:37

Lieber Viktor,

vielen Dank für Deine akribische Spurensuche, der ich viel Leidenschaft für Reinhards Lieder und noch mehr Vorfreude auf das neue Album entnehme. Du hast mich voll auf Deiner Seite!

Mich hat schon immer interessiert, wie Kunstwerke entstehen, ganz gleich, ob es sich dabei um Lieder, Romane oder Bilder handelt. Auf Liedertreffen und auch hier im Forum war das auch immer mal wieder Thema. Gerade erst las ich in der Süddeutschen Zeitung, wie quälend Hannes Wader das Schreiben an seiner Autobiografie empfand, nicht nur psychisch, sogar körperlich - er soll 15 Kilo beim Schreiben abgenommen haben!

Bislang wussten wir nur von Reinhard, dass er alle paar Jahre in Klausur geht und dass seine neuen Lieder über einen klar abgesteckten Zeitraum in seiner Schreibkammer entstehen. Dass es offenbar Lieder gibt, die noch in der Schublade schlummern, um irgendwann geweckt zu werden, finde ich spannend, verwundert mich bei Reinhard wiederum nicht sehr, da ich schon immer den Eindruck hatte, dass er auf seinen Alben nicht nur Lied an Lied reiht, sondern sehr genau darauf achtet, dass jedes Lied seinen richtigen Platz auf dem Album findet, um im Ganzen wirken zu können; fast logisch, dass manches Lied geduldig auf seinen Platz warten muss - oder aber, wie im Fall vom „Wiegenlied“, schon früher in die Welt gelassen wird.

Mittlerweile gehöre ich zu der vom Aussterben bedrohten Spezies, die Musik ausschließlich physisch kauft, also auf CD oder LP, sodass die limitierte Edition für mich persönlich natürlich ein besonderes Geschenk sein wird. Ich habe noch nie ein Lied downgeloadet und werde es, so lange es geht, auch nicht machen.

Lieben Gruß
Marc
Dieser Beitrag enthält 278 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 389
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#5

Beitrag von Viktor » Di 24. Dez 2019, 15:33

Hallo Mey-Fans und -Interessierte,

unter der Überschrift "Bescherung" findet ihr auf Reinhards Webseite (evtl. nur heute?) einen Link zum "Wiegenlied" in der Album-Version. Viel Spaß beim Hören.

Frohe Festtage und viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 37 Wörter


...

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1248
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#6

Beitrag von Marc » So 2. Feb 2020, 18:50

Ihr Lieben,

unter folgendem Link findet ihr ein hörenswertes Interview von Jan Müller mit Reinhard Mey. Das Gespräch wurde im Dezember 2019 im Berliner Teldex Studio aufgenommen, als Reinhard die neuen Lieder für „Das Haus an der Ampel“ aufnahm.

https://viertausendhertz.de/rf11/

Lieben Gruß
Marc
Dieser Beitrag enthält 50 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 627
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#7

Beitrag von Westwind » Mo 3. Feb 2020, 10:13

Marc hat geschrieben:
So 2. Feb 2020, 18:50
Ihr Lieben,

unter folgendem Link findet ihr ein hörenswertes Interview von Jan Müller mit Reinhard Mey. Das Gespräch wurde im Dezember 2019 im Berliner Teldex Studio aufgenommen, als Reinhard die neuen Lieder für „Das Haus an der Ampel“ aufnahm.

https://viertausendhertz.de/rf11/

Lieben Gruß
Marc
Lieber Marc,

vielen Dank für die Verknüpfung zum Interview. Da ich von "Viertausendhertz" noch nie zuvor hörte, wäre es für mich ohne Deinen Hinweis wohl kaum möglich gewesen, zufällig darüber zu stolpern.

Die erste Hälfte habe ich bereits gehört, und es sind wirklich wieder einige spannende und mitunter witzige Anekdoten dabei.

Gruß
Georg
Dieser Beitrag enthält 122 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 780
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#8

Beitrag von Michael » Di 4. Feb 2020, 16:06

Viene Dank, Marc, für den Hinweis.

Ein wunderbares Interviwe und keine Minute zu lang. Es hat doch was, wenn der Interviewer selbst vom Fach ist!

Michael
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1705
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#9

Beitrag von migoe » Fr 7. Feb 2020, 00:54

Lieber Marc,

über 90 Minuten lang machte es sehr viel Spaß den beiden Gesprächspartnern zuzuhören. Jan Müller hat sich wirklich sehr gut auf das Gespräch vorbereitet und Reinhard Mey hat sich geöffnet und gibt auf alle Fragen sehr persönliche und ausführliche Antworten.

Mir geht es wie Georg, bisher war mir die Webseite Viertausendhertz.de unbekannt. Jan Müller von Tocotronic kannte ich nur als Musiker. Die Vielfalt der Künstler, mit denen er sich auf dem Sender unterhält ist bemerkenswert -> hier gibt es eine Auflistung: https://viertausendhertz.de/reflektor/
Über den Podcast

Darf Punk erfolgreich sein? Wie passen Pop und Wahrhaftigkeit zusammen? Was geschieht nach der Verwandlung zum Weltstar? „Reflektor“ hat sich zum Ziel gesetzt, substanzielle Gespräche mit Musiker*innen zu führen. Das Talkformat setzt sich bewusst von dem üblichen Frage-Antwort-Schema eines Interviews ab und sucht das persönliche Gespräch, in dem das Leben und Werk der Gäste reflektiert wird....

Über den Host

Jan Müller ist seit über 25 Jahren Mitglied der Band Tocotronic. Er ist mit dem Format des Interviews bestens vertraut und kann sich als Fragender gut in die Perspektive seiner Gäste hineinversetzen. Die persönliche Auswahl seiner Gesprächspartner*innen bildet die Grundlage für authentische Gespräche, die stets von Interesse und Respekt geprägt sind. Mit “Reflektor” startet Jan seinen ersten Podcast.
Wer den Künstler Reinhard Mey gut leiden kann und sich auch für seine Gedanken außerhalb seiner Musik interessiert, der sollte sich die Sendung anhören.
Interview Reinhard Mey mit Viertausendhertz am 28.01.2020.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von migoe am Fr 7. Feb 2020, 18:27, insgesamt 1-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 271 Wörter
Grund: Schreibfehler korrigiert und Screenshot eingebaut


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 389
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#10

Beitrag von Viktor » Sa 8. Feb 2020, 11:15

Ich stimme euch zu, die ihr dieses Interview gelobt habt!

Zum Format: In den letzten Jahren höre ich verstärkt Podcasts aus Amerika, wo dieses Phänomen schon langsam zur Plage zu werden scheint: Jeder hat einen Podcast und die Leute laden sich dann gegenseitig ein, haha. Der Einfluss ist so groß, dass es ernstzunehmende Schlagzeilen sind, ob Podcaster Joe Rogan nun Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders unterstützt oder nicht. Die hohe Nachfrage ist nicht zu leugnen - obwohl wir ja angeblich in der Zeit der geringen Aufmerksamkeitsspannen leben, sind diese oft sehr, sehr langen Gespräche total gefragt. Bei manchen Interviewpodcasts kann eine Folge schon mal über 3 Stunden gehen. Das ist sicher auch zu gewissem Grad ein Auflehnen gegen traditionellen Rundfunk. Jan Müller hat hier wirklich gute Arbeit geleistet, aber sich noch halbwegs wie ein traditioneller Radiomoderator verhalten. Da kenne ich aus Amerika die Ungezwungenheit noch stärker zum Konzept erhoben, mit der Herangehensweise: "Wenn wir gemeinsam im Restaurant wären, hätten wir uns auch zwei Stunden interessante Dinge zu sagen und da würde ich mich auch nicht vorbereiten."
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich halte dieses Format für das von uns geliebte Musikgenre sehr geeignet, weil Liedermacher*innen aus sich heraus interessant sind.

Zum Inhalt: Eigentlich hat Reinhard ja gar nicht viel Neues erzählt. Aber schön war es doch, es aus dieser 2019er Perspektive zu hören.
Ich habe interessanter Weise zeitgleich das Buch Selbstredend... von Kathrin Brigl und Siegfried Schmidt-Joos aus den 1980er Jahren gelesen, worin ein sehr langes Interview mit Reinhard abgedruckt ist (2003 schon im Liedermacherforum als Literaturtipp): Erstaunlich, wie sehr die Themen und Reinhards Antworten sich manchmal in den Jahrzehnten nicht geändert haben (Stichwort Schule und Lehre, oder auch Verhältnis zu anderen Liedermachern), aber manchmal eben schon (Stichwort Fliegerei).

Wir sind hier ja im Thema zum kommenden Album... Noch eine kleine Notiz: Vor ein paar Tagen hat Reinhard auf seiner Webseite vermerkt:
Wir alle arbeiten noch immer jeden Tag neu mit Lust und Liebe und Hingabe daran!
Das freut mich und macht mir wieder Vorfreude :-)

Liebe Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 354 Wörter


...

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1705
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel (VÖ 8. Mai 2020)

#11

Beitrag von migoe » So 9. Feb 2020, 20:38

Es ist noch eine Weile hin, bis das neue Album veröffentlicht wird. Bei Amazon (und sicher auch einigen anderen Online-Händlern) kann man sich jetzt aber noch die Sonderedition in Buch-Form sichern, die nur in einer begrenzten Menge produziert wird:
image.png
Limitierte Box in Buch Form bei Amazon vorbestellen

Aus der Produktbeschreibung für dieses Album:
Für sein neues Studio Album „Das Haus an der Ampel“ hat sich Reinhard Mey etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Auf der CD gibt es 16 Lieder:
15 neue wundervolle Geschichten und ein Bonussong mit Tochter Victoria-Luise.
Diese 16 Lieder gibt es gleich zweimal auf der Doppel-CD!
Neben der Studio-CD „DAS ALBUM“, die mit einem Ensemble von vielen fabelhaften Musikern aufgenommen wird, gibt es dann noch zusätzlich eine weitere CD mit diesen Liedern in einer ursprünglichen und schlichteren Form nur mit Gitarre und Gesang, also „unplugged“. Reinhard Mey nennt es selbst DAS SKIZZENBUCH
Aufgenommen werden beide CDs von Manfred Leuchter und Jörg Surrey in den Berliner Teldex-Studios.

Limitierte Edition

• im Buchformat (ca. 16,3 cm br. X 23 cm hoch)
• mit 2 CD (Einschub jeweils vorne und hinten im Einband)
• 112 Seiten
• mit über 160 Fotos aus dem privaten Archiv
Keine Ahnung, wie lange es noch möglich sein wird, diese besondere Edition zu kaufen - ich habe gerade schon mal zugeschlagen, man weiß ja nie :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 232 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten

Zurück zu „Mey, Reinhard“