Das Liedertreffen 2020 findet nicht statt!

Aufgrund der aktuellen Situation und der Gefährdung aller Teilnehmer durch das COVID-19-Virus, haben sich die Organisatoren des Liedertreffens schweren Herzens dazu entschlossen, das Liedertreffen im Mai abzusagen. Die Betreiber vom Naturfreundehaus Ebberg sind mit einer Stornierung in diesem Jahr einverstanden und berechnen uns auch keinerlei Stornogebühren, wenn wir die Buchung auf das nächste Jahr verschieben. Bei der dazu durchgeführten Umfrage haben sich sehr viele von Euch ebenfalls für diese Lösung entschieden, weshalb wir das Angebot angenommen haben. Bis zum 15.03.2020 hatten sich 44 Teilnehmer für das LT20 angemeldet. Diese Anmeldungen sind nun nicht mehr verbindlich und wir werden einen neue Anmeldeprozess starten, sobald wieder sicher geplant werden kann. Dies wird bestimmt erst im Herbst bzw. Winter möglich sein. Bis dahin werden wir Eure Anmeldungen zurückstellen und zum gegebenen Zeitpunkt nehmen wir Kontakt mit Euch auf. Bitte meldet Euch bei migoe oder moni, wenn Ihr Eure Anmeldung für 2020 NICHT ins nächste Jahr übernehmen möchtet. Wir werden sie dann löschen und Ihr könnt Euch zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anmelden.

Mit dem NFH Ebberg haben wir bereits den Termin für nächstes Jahr fest vereinbart: Das LT 2021 findet vom 13. - 16- Mai 2021 statt.
Weitere Informationen werden wir im Forum mitteilen...

Es grüßen Euch, erleichtert und traurig zugleich Jürgen und Moni, die natürlich auch gerne die Planung des LT 2021 übernehmen würden

Reinhard beantwortet häufige Fragen der Fans an ihn auf seiner Webseite

Die Webseite von Reinhard Mey wird durch ihn persönlich immer wieder mit neuen Inhalten gefüttert und schon vor längerer Zeit hat er wohl unter dem Betreff "FAQ" einen Beitrag veröffentlicht, in dem er Fragen beantwortet, mit denen er öfter konfrontiert wird.

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1749
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 368
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Reinhard beantwortet häufige Fragen der Fans an ihn auf seiner Webseite

#1

Beitrag von migoe » Fr 1. Nov 2019, 20:51

Reinhard Mey gehört zu den Liedermachern, die sich persönlich auf der eigenen Webseite um die Inhalte kümmern, und unter anderem hat er vor einigen Monaten (?) unter dem Betreff "FAQ" einen Beitrag veröffentlicht, in dem er Antworten auf häufige Fragen/Vermutungen gibt. Ich bin zwar immer mal wieder auf seiner Seite unterwegs und schaue, ob es Neuigkeiten gibt, aber diese FAQ war mir noch nicht aufgefallen, deshalb will ich Euch darauf aufmerksam machen, denn es gibt ja doch sehr viele Mey-Freunde, die nicht regelmäßig auf seiner Seite vorbeschauen oder den Newsletter abboniert haben. Allerdings hätte das auch nichts genutzt, denn der Newsletter kommt wirklich sehr sehr selten...

Hier also der Link zur FAQ von Reinhard Mey -> https://www.reinhard-mey.de/blog/faq

Ich habe übrigens keine Ahnung, woher er die Fragen nimmt, die er hier beantwortet. Sollte noch jemand persönliche Fragen an ihn haben, die er/sie unbedingt beantwortet haben möchte, so gibt es leider keine direkte Kontaktmöglichkeit auf der Webseite. Vielleicht liest aber jemand hier mit, der/die ihm Eure Fragen zukommen lässt - und mit viel Glück kommt irgendwann auch die entsprechende Antwort in diese FAQ. Aber lasst dem Meyster bitte erstmal Zeit, um sein neues Album fertig zu bekommen - bis Mai 2020 sollte man also mindestens Geduld haben... ;-)
Dieser Beitrag enthält 223 Wörter
Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Themen: 62
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reinhard beantwortet häufige Fragen der Fans an ihn auf seiner Webseite

#2

Beitrag von Westwind » Fr 1. Nov 2019, 22:50

:pfeifen: Lieber Migoe,

ja, diese FAQ-Seite ist schon ziemlich aufschlußreich, wobei ich bei manchen FAQ-Seiten vermute, daß sich da die Seitengestalter und die direkt beteiligten Personen mögliche Fragen selbst ausdenken, die dort dann beantwortet werden, oder einfach Personen aus dem näheren Umfeld nach möglichen Fragen fragen.

Auf einer Seite einer Firma, für die ich mal arbeitete, gab es auch eine FAQ-Unterseite, und ich bin mir ziemlich sicher, daß kein Externer jemals eine der Fragen gestellt hat, die dort gefragt wurden.

Aber das macht ja nichts. Unter'm Strich gibt es so oder so einfach ein paar Informationen auf Fragen, die vielleicht nicht so alltäglich sind.

Bei Reinhard Mey hätte ich seit 1985 bis vielleicht so im Jahr 2000 so viele Fragen gehabt, die ich gerne gestellt hätte, zu den Liedern, zu politischen oder soziologischen Aspekten, wovon er manchmal in seinen Liedern singt, oder sogar zum Privatleben.

Irgendwann habe ich gelernt, Bühnenperson bzw. Künstler von der Privatperson zu trennen und die Privatsphäre öffentlicher Personen zu respektieren. Ich würde auch öffentliche Personen, wenn sie mir zufällig begegneten, höchstens grüßen, aber niemals mit Fragen löchern geschweige denn sie um ein Photo oder Selfie bitten. Die Künstler sollten selber entscheiden, wieviel Einblick sie in ihr Privatleben fremden Leuten, also Journalisten, Fans und sonstigen Mitmenschen gewähren.

Manche Künstler suchen scheinbar bewußt jede öffentliche Aufmerksamkeit und jede Kamera, dann dürfen sie sich meiner Meinung nach aber auch nicht über die Konsequenzen beschweren.

Reinhard Mey hat es, finde ich, in den letzten 20 Jahren sehr geschickt gemacht, sich nur noch öffentlich zu äußern, wenn es ihm wirklich selbst ein Anliegen war. Wahrscheinlich hat ihn seine erste und vermutlich einzige Homestory damals entsprechend geprägt ;-).

Soweit meine Gedanken dazu...
Georg
Dieser Beitrag enthält 306 Wörter
"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Antworten

Zurück zu „Mey, Reinhard“