Friedenskonvoi

*DER SINN DER POLITIK IST FREIHEIT
Das Leben ist immer ein Leben mit anderen. Der Mensch ist ein „zoon politikon“, ein „staatsentwickelndes Tier“, wie Aristoteles formulierte. Er bedarf zu seiner Vervollkommnung der Gemeinschaft mit anderen Menschen. Die Frage ist nicht, wie uns heute im Zeitalter des begrenzungslosen Individualismus (und Egoismus) eingehämmert wird: Wie soll ich leben? Sondern: Wie sollen wir leben? - und darüber kann in diesem Forum diskutiert werden!

*Quelle: Webseite Akademischer Verein Kyffhäuser e.V. | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Gast hat dieses Thema gestartet
Themen: 

Friedenskonvoi

#1

Beitrag von Gast »

Auf dem Weg nach Moskau
Sehr geehrte Damen und Herren,
vom 13. Juli bis 1. September 2003 wollen sich engagierte Menschen auf den Weg von Lissabon bis Moskau machen.
Ihren Ausgangspunkt hat diese Idee unter anderem bei der Mahnwache/ dem Friedenscamp, vor der US-Botschaft in Berlin „Unter den Linden“, genommen.
Der Krieg im Irak scheint vorbei, die Friedensaktivitäten laufen weiter. Wir brauchen friedfertige Zeichen an die gesellschaftliche Öffentlichkeit. Deshalb bitten wir um Ihre Unterstützung.
Wir, die Engagierten, haben schnell gelernt, mit Hindernissen umzugehen. In einem Klärungsprozess haben sich Menschen gefunden, die vertrauenswürdig genug sind.
Die Logistik des Unternehmens ist in sicheren Händen.
Worum geht es?
Wir werden mit Fahrzeugen unterschiedlicher Größe von Stadt zu Stadt reisen und Zusammenkünfte bzw. Friedensfeste veranstalten. Speziell wollen wir dabei versuchen, mit den Kindern aller Etappenorte in spielerischen Kontakt zu treten, denn sie sind die Zukunft des Weltfriedens.
Genaue Informationen über Reiseroute, Ankünfte und Abfahrten erhalten Sie unter der Adresse www.Friedenskonvoi.org .
1. Unterstützen können Sie uns wie folgt: bargeldlose Spenden (die kleinste Spende ist willkommen) gehen bitte auf das Konto Sparkasse Oder-Spree, BLZ 170 524 72, KN 423 127 86.
Spendenstand und Kontobewegungen werden über o.g. Internetadresse transparent abgerechnet.
2.Materielle Unterstützung ist von großen Nöten; so z.B. Benzin/Diesel ,Bauwagen, Wohnwagen, Wohnmobile, Trucks, Kleinbusse, große Busse, Autos, Anhänger, Stromaggregate, KFZ-Werkzeug, Funkanlagen (WalkieTalkie, CBFunk), Kanister
3. Mitreisende sind herzlich willkommen. Die Reise in Etappen ist möglich. Für Rückfragen stehen wir persönlich zur Verfügung. Wichtig sind folgende Telefonnummern: 0177-48 23 989 (Frank) und 0173 4900439 (Bastian)
4. Sollten Sie Kontakte zu friedfertigen, soziokulturellen Gruppen, Interessenten bzw potenziellen Unterstützern/Sponsoren in den betreffenden Ländern haben, bitten wir Sie, diese zu informieren oder uns diese Kontakte mitzuteilen.
Die gesamte Tour könnten Sie über Internet mitverfolgen. Es wird Fotos, Reiseberichte und eventuell Filmsequenzen geben.
Nutzen Sie bitte alle Kontakte, die Sie vor Ort haben, um unsere Aktivität bekannt zu machen.
Bitte setzen Sie sich mit uns alsbald in Verbindung.
Wir möchten uns schon im Voraus für Ihre Hilfe und aktive Solidarität bedanken!
Wir müssen Friedfertigkeit offensiv leben!
Mit freundlichen Grüßen
Bastian Bielig
im Namen des Friedenskonvoi.org - Teams

Dieser Beitrag enthält 386 Wörter



Antworten

Zurück zu „Das politische Forum“