Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Diese Diskussion wurde aus einem Thread im Forum zu Reinhard Mey herausgelöst, um die Themen klar zu trennen

*DER SINN DER POLITIK IST FREIHEIT
Das Leben ist immer ein Leben mit anderen. Der Mensch ist ein „zoon politikon“, ein „staatsentwickelndes Tier“, wie Aristoteles formulierte. Er bedarf zu seiner Vervollkommnung der Gemeinschaft mit anderen Menschen. Die Frage ist nicht, wie uns heute im Zeitalter des begrenzungslosen Individualismus (und Egoismus) eingehämmert wird: Wie soll ich leben? Sondern: Wie sollen wir leben? - und darüber kann in diesem Forum diskutiert werden!

*Quelle: Webseite Akademischer Verein Kyffhäuser e.V. | Foto © by Pixabay.com
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wie stehst Du zur Impfung?

Umfrage endete am Di 2. Nov 2021, 20:15Bitte beachte, dass die Ergebnisse nach Anzahl der abgegebenen Stimmen absteigend sortiert sind.

Ich bin vollständig geimpft
28
88%
Ich werde mich nicht impfen lassen
3
9%
Ich finde, es geht niemanden etwas an, ob ich geimpft bin oder nicht!
1
3%
Ich bin einmal geimpft
0
Keine Stimmen
Ich bin noch nicht geimpft, werde es aber schnellstmöglich machen lassen
0
Keine Stimmen
Ich kann aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden
0
Keine Stimmen
Ich bin noch nicht geimpft, würde mich erst impfen lassen wenn...(siehe Beitrag)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 32

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 739
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Nov 2021 15 11:23

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von amori

#61

Ihr Lieben,

im Anschluss an Nickys aufrüttelndem Bericht, lege ich Euch diese Petition ans Herz, mit der Bitte, sie zu unterzeichnen und weiterzuleiten. Danke!


Ich habe gerade die Petition "#NotbremseJETZT: Die Delta-Welle brechen und die Pandemie wirksam eindämmen!" unterzeichnet und würde mich sehr freuen, wenn auch Ihr dieses Anliegen unterstützt. Je mehr Menschen mitmachen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Erfolg hat. Bitte unterzeichnet hier die Petition:

https://weact.campact.de/petitions/notbremsejetzt-die-delta-welle-brechen-und-die-pandemie-wirksam-eindammen?share=6f738baa-6bfd-4122-9441-04741844b449&source=email-share-button&utm_medium=recommendation&utm_source=email

Vielen Dank!



P.S. Ihr könnt die Petition auch noch weiter unterstützen: Schickt den Link zur Petition auch an Eure Freund*innen und Bekannte!

https://weact.campact.de/petitions/notbremsejetzt-die-delta-welle-brechen-und-die-pandemie-wirksam-eindammen?share=6f738baa-6bfd-4122-9441-04741844b449&source=email-share-button&utm_medium=recommendation&utm_source=email
Dieser Beitrag enthält 162 Wörter


If you can't go outside - Go inside

Schlagworte:

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2725
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Nov 2021 15 17:53

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Helmut

#62

Liebe Nicole
Nicky hat geschrieben: Mo 15. Nov 2021, 09:39 Daher meine Bitte an noch immer alle Impfunwilligen: sterbt doch bitte alleine, leise zu Hause und nehmt denen, die sich und andere willig waren zu schützen nicht die Betten weg.
Deutliche Worte, ich möchte aber mit meiner Bitte noch einen Schritt weiter gehen, den ich bisher noch nicht gewagt habe:
An die Impfverweigerer: Auch wenn ihr eine lebensbedrohende Krankheit habt, lasst euch doch bitte, bitte von denen behandeln, von denen ihr euch heute ins Hirn scheißen lasst.

Manchmal schreit mich meine Tastatur an: "Schreib das! schreib das!" und dann kann ich nicht anders.

Liebe Grüße
Helmut :teufel:
Dieser Beitrag enthält 111 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 739
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Nov 2021 19 11:48

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von amori

#63

Dieser Beitrag enthält 17 Wörter


If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 605
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:
Nov 2021 19 13:47

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Nicky

#64

Ja, liebe amori. Da sind die Ösis schlauer als wir. :-)

Wie sagte Jens Spahn gerade in der Pressekonferenz so schön? Es ist 10 nach 12. Vor 3 Tagen war es bei Wieler noch 5 nach 12. Wer gut im rechnen ist weiß, wie es nun weiter geht.

Es ist glaube ich kein Geheimnis, das auch ich für eine allgemeine Impfpflicht wäre.
Zum Selbstschutz und natürlich auch aus Solidarität mit der Gemeinschaft.

Was nun wirklich dumm ist, ist die Impfpflicht alleine für die Pflege durchsetzen zu wollen. Mir ist nicht ganz klar, was das bringen soll. Im benachbarten Alten/Pflegeheim sind alle Pfleger geimpft (freiwillig). Nach Meinung der Regierung wären jetzt ja alle Bewohner sicher. Worüber allerdings nicht gesprochen wird ist, das die Bewohner ja noch ganz andere Kontakte haben. Ärzte, Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Küchenpersonal, Reinigungspersonal und natürlich Besucher, die zur Zeit noch locker mit einem Schnelltest ins Heim dürfen. Außerdem gehen einige Bewohner (die noch können) ja auch vor die Tür, in Geschäfte oder ins benachbarte Cafe.

Deshalb ist meine Meinung, das genau diese vulnerablen Gruppen nur durch eine allgemeine Impfpflicht zu schützen sind.

Gleiches gilt natürlich auch bei uns im Krankenhaus.

Ich muß zugeben, das mein anfängliches Unverständnis mit den Impfverweigerern mittlerweile in blanke Wut gepaart mit Hass umgeschwenkt ist. Es ist so absehbar, wo das ganze in den nächsten Wochen hinführen wird. Ein weiteres tottrauriges Weihnachten. Deshalb: ein Hoch auf die schlauen Ösis. ;-)
Dieser Beitrag enthält 257 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2886
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Nov 2021 19 16:03

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von fille

#65

Hallo zusammen,

ja, jetzt wird es kritisch. Auch wenn einige aufgewacht sind.

Leider sind sie jetzt erst aufgewacht, wo die Drittimpfungen fällig werden. Mein Hausarzt hat keinen Termin
mehr in diesem Jahr. Ich wurde ans Impfzentrum verwiesen. Dummerweise wurden die Impfzentren in unserem
Landkreis vor nicht allzu langer Zeit abgebaut. Seitdem fahren Impfbusse in die Orte. Der Landrat meinte, man
müsse die Impfung zu den Bürgern bringen. Und man muss da auch sehr lange warten. Unter Umständen bis
nächsten Januar 2022.

Das Rote Kreuz (Betreiber eines Impfzentrums) hat gewarnt. Umsonst... jetzt muss wieder hochgefahren werden
und Leute müssen wieder eingestellt werden. Wenn einige früher wachgeworden wären, hätten wir keine langen
Schlangen vor den Impfzentren bzw. -bussen. Aber besser spät als nie.

Ich habe einen Termin bekommen (kurz nach Ablauf der 6 Monate), nach längerem Suchen. Aber von wegen,
die Impfung zu den Bürgern bringen. Ich fahre jetzt doppelt so weit, wie zu den beiden ersten Spritzen.
Aber egal, Hauptsache, ich habe meinen Termin. Bei diesen hohen Zahlen ist mir das schon wichtig.

Nicki hat geschrieben:
Es ist so absehbar, wo das ganze in den nächsten Wochen hinführen wird. Ein weiteres tottrauriges Weihnachten.
Die Christkindlmärkte werden schon einer nach dem anderen abgesagt. Mit tun nur die Standlbesitzer leid.
In München hatten sie schon aufgebaut und dann wurde abgesagt. Ich wäre sowieso nicht hingegangen.
Bei diesen Zahlen hat man keinen Spaß daran.
Es ist glaube ich kein Geheimnis, das auch ich für eine allgemeine Impfpflicht wäre.
Zum Selbstschutz und natürlich auch aus Solidarität mit der Gemeinschaft.
Ich denke mittlerweile auch, dass es das Beste wäre. Wir wurden doch als Kinder auch alle gegen Pocken,
Kinderlähmung usw. geimpft. Da wurde nicht diskutiert. Ich kann mich nicht erinnern, dass
sich jemand dagegen gewehrt hätte.

So viel ich weiß, sind die Pocken, die einzige Seuche, die jemals ausgerottet wurde. Sie existieren nur noch
in Laboren. Hoffentlich bleiben sie da.

Bleibt gesund!

Marianne
Dieser Beitrag enthält 341 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 739
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Nov 2021 19 19:50

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von amori

#66

Hallo Marianne,

impft denn dein Hausarzt nicht? Bei meinem habe ich für die ersten Impfungen ruckzuck Termine bekommen.
Für den Booster kann ich wohl frühestens im Januar nachfragen.

Liebe Grüße, halt dich tapfer
:amori:

Entschuldige Marianne, ich hatte wohl Fett auf der Brille und habe überlesen, dass dein Hausarzt keine Termine mehr frei hat.
Also ist dieses wundervolle Posting vollkommen überflüssig. Ich werde mich bessern! :oma:
Zuletzt geändert von amori am Fr 19. Nov 2021, 21:42, insgesamt 1-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 69 Wörter


If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2725
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Nov 2021 19 19:52

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Helmut

#67

Liebe Nicole und alle andern

ich bin auch für absolutes 2G in den Krankenhäusern. Aber nicht nur fürs Personal und die Besucher, sondern auch für die Patienten.
Wenn ich jetzt gefragt werde, ob dann die infizierten Impfverweigerer zu Hause sterben sollen, kann ich nur sagen." Mei, die wollen es ja nicht anders."

Michael O. sang in dem Lied "kommt Freunde"
Und Helmut, gibts dafür ein Rezept, wie verwandelt man Wut in Spott?
Ja Michael, genau so. :teufel:

Nix für ungut

Helmut
Dieser Beitrag enthält 86 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 739
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Nov 2021 19 20:26

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von amori

#68

Hallo Nicky,
Nicky hat geschrieben: Fr 19. Nov 2021, 13:47 Was nun wirklich dumm ist, ist die Impfpflicht alleine für die Pflege durchsetzen zu wollen.
das wäre ein Tropfen auf dem heißen Stein. Mit so einer Lösung Krawall zu vermeiden, wird nicht funktionieren.
Ich verfolge das ganze Drama auf Twitter. Da sind plötzlich so viele angebliche Pflegekräfte unterwegs, die alle ganz bestimmt, auf jeden Fall und sofort ihren Job hinwerfen wollen, sollte es eine Impfpflicht geben. Mal davon abgesehen - alleine schon bei dieser Menge an Pflegekräften, die jetzt aus dem Karton springen, dürfte es eigentlich aktuell noch keinen Notstand geben :wand:

Es geht also jetzt schon los, dass bestimmte 'Gruppen' ;-) Panik schüren und diese Thematik für sich instrumentalisieren.
Ich bin der Meinung, dass ungeimpfte Kräfte eh ihren Beruf verfehlt haben und sicher weder von Kollegen noch Patienten vermisst würden.

Liebe Grüße nach HH
und hol di fuchtig!
:amori:
Dieser Beitrag enthält 160 Wörter


If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 605
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:
Nov 2021 19 22:16

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Nicky

#69

Liebe amori,

ich denke auch, das Pflegekräfte, die nicht Bereit sind sich solidarisch zu zeigen und noch immer nicht geimpft sind nicht in die Pflege gehören und es eigentlich auch kein großer Verlust ist, wenn sie gehen.......eigentlich......denn blöderweise sind wir gerade auch auf die Dummen angewiesen, so traurig es ist.

Bis zum 31.12. werden 13 Mitarbeiter meiner Station in diesem Jahr verlassen haben. Ich bin die einzige davon, die weiterhin als Krankenschwester (aber eben auf einer anderen Station) arbeiten wird. Die andern 12 haben die Pflege verlassen und auch nicht vor wieder zurück zu kehren. Sie sind im anderen Bereichen untergekommen. Im Entlassmanagement, beim MDK, im Rehamanagement usw. Alles Schreibtischjobs zukünftig, weil sie nicht mehr können und nicht mehr wollen. 13 Kräfte von alleine einer Station!!!! (alle geimpft;-) Irgendwer wird diese Arbeit trotzdem machen müssen. Wenn wir die Dummen jetzt noch vergraulen wegen einer Impfpflicht, die am Ende doch nichts bringt, weil nur diese eine kleine Gruppe betroffen sein soll (siehe mein vorheriger Beitrag) dann wird es wirklich eng.

amori schrieb
Ich verfolge das ganze Drama auf Twitter. Da sind plötzlich so viele angebliche Pflegekräfte unterwegs, die alle ganz bestimmt, auf jeden Fall und sofort ihren Job hinwerfen wollen, sollte es eine Impfpflicht geben.
Ich persönlich halte Twitter ja für das asozialste Medium, das die Medienwelt zu bieten hat, aber ich muss zugeben, das auch ich dort wenn auch nur lesenderweise unterwegs bin. (gucke auch zwischendurch RTL2 und die Titelseite der Bildzeitung. So. nun ist es raus ;-)) Ganz am Anfang der vierten Welle habe ich dort mal was geschrieben und habe von wüsten Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen alles bekommen. Über 200 Nachrichten die an mich persönlich gerichtet waren und noch nicht mal für alle anderen lesbar waren. Alle voller Hass. Der Satz, den ich geschrieben hatte lautete "Ich weiß nicht, ob ich als Krankenschwester auch in der vierten Welle noch genug Empathie für ungeimpfte Patienten aufbringen kann" mehr nicht. Reichte aber um den Mob zum toben zu bringen. Daraufhin habe ich alle meine Beiträge gelöscht und lese nur noch sporadisch mit um mich zwischendurch aufregen zu können ;-) auch wieder ähnlich wie bei RTL2 und der Bildzeitung ;-) Das Twitterthema aber nur am Rande, weil es sich gerade ergeben hat. ;-)

Aber um auf das Thema zurück zu kommen. Wir werden, so dramatisch das ist auch auf die Dummen angewiesen sein in den nächsten Wochen.......

Liebe Grüße
Nicole
Dieser Beitrag enthält 422 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 605
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:
Nov 2021 19 22:33

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Nicky

#70

....und gerade fällt mir noch etwas ein, das ich eigentlich schon seit längeren mal schreiben wollte, gerade, weil mich doch viele von euch "hinter den Kulissen" danach fragen.
Ich habe mich ja vor einigen Jahren erst dazu entschieden meinen alten Job als gut bezahlte Industriekauffrau hinzuwerfen um Krankenschwester zu werden. Viele haben mich in den letzten Monaten gefragt, ob ich den Schritt - besonders jetzt wegen Corona - mal bereut hätte.

Nein. Nicht einen Tag habe ich darüber nachgedacht, das es ein Fehler gewesen wäre. Ich habe als Krankenschwester den tollsten Job der Welt und würde ihn niemals aufgeben wollen. Ich erlebe manchmal innerhalb einer Woche so viele verrückte Dinge, die andere in ihrem ganzen Leben nicht erleben. Ich mache etwas sinnvolles und bekomme von meinen Patienten fast täglich positives Feedback (also von denen, die sprechen können) ;-) Niemals würde ich diesen Job aufgeben, etwa wegen einer Impfpflicht.

Natürlich ist es Mist, was die Politik und die Gesellschaft aus uns gemacht haben, wie wenig die meisten diesen Job achten und was für ein mieses Image wir Krankenschwestern oft haben (empathielos, abgebrüht, dumm, trinken eh den ganzen Tag nur Kaffee, arm weil total unterbezahlt) Aber egal. Ich liebe diesen Job, auch wenn er hart ist, mich oft an meine körperlichen und auch psychischen Grenzen bringt und mich gerade jetzt in diesen Coronazeiten auch zum verzweifeln bringt.

Also Ja. alles richtig gemacht. Nur an den Rahmenbedingungen und den Covidioten müssen wir noch feilen..... ;-)
Dieser Beitrag enthält 253 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Eurydike
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 321
Registriert: Do 29. Dez 2005, 13:03
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Nov 2021 21 11:32

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Eurydike

#71

Es wird genau so wenig bewirken, wie jedes andere Video auch, aber ich stelle es trotzdem ein.

https://www.spiegel.de/gesundheit/corona-impfung-neun-bedenken-und-neun-antworten-einer-immunologin-a-1409c5d3-abb5-443a-a2c0-5b2a85314902
Dieser Beitrag enthält 37 Wörter



Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 108
Registriert: Do 6. Mär 2003, 12:11
Danksagung erhalten: 2 Mal
Nov 2021 21 12:05

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Charlotte

#72

Hallo,
ich habe sehr viel Verständnis für eure Einstellungen gegenüber Impfverweigerer, welche sich ohne nachvollziehbaren Gründen nicht impfen lassen. Auch mich macht es wütend, wenn für anderen Erkrankten ein Intensivbett fehlt oder ihre wichigen Eingriffe verschoben werden. Aber totz allem kann ich deine Einstellung Helmut nicht verstehen. Sollen wir Skifaherer, die die sichere Piste verlassen oder ohne Helm fahren unter der Lawine oder einfach im Schnee sterben lassen? Sollen wir Menschen, die sich überschätzen und zu weit rausschwimmen ertrinken lassen? Sollen wir Bergsteiger, welchen ohne Sicherung klettern und den Halt verlieren liegen lassen oder Raserer auf der Autobahn, welche verunglücken? Sind sie doch alles selber schuld! Oder meine Kollegin, welche kaum noch die Treppe hoch kommt vor Übergewicht und gesundheitlicher Probleme und deren Pausenimbiss trotzdem aus Schokoriegel oder Teilchen besteht. Soll ich ihr meine Hilfe verwqeigern, wenn sie einen Herinfakt hat. Weiß ich alle Gründe warum sie so mit ihrer Gesundheit spielt?Wo bleibt hier unsere christliche Einstellung. Ich denke jeder von uns macht in seinem Leben Fehler, denn wir alle sind Menschden und nicht perfekt.
Ich finde auch wir sollten das Thema hier endlich beenden, denn alle Meinungen und Standpunkte ,sind klar und es wird höchstens zu noch mehr Spaltung führen. Hier ist doch ein Liedermacher-Forum und kein Corona- oder Gesundheitsforum.
Marion
Dieser Beitrag enthält 225 Wörter



Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2253
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Nov 2021 21 15:37

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von migoe

#73

Liebe Marion,
Charlotte hat geschrieben: So 21. Nov 2021, 12:05Ich finde auch wir sollten das Thema hier endlich beenden, denn alle Meinungen und Standpunkte ,sind klar und es wird höchstens zu noch mehr Spaltung führen. Hier ist doch ein Liedermacher-Forum und kein Corona- oder Gesundheitsforum.
genau so denke ich (und andere sicher auch) seit Monaten und bin trotzdem froh, dass ich meinen inneren Zensor bisher erfolgreich davon abgebracht habe, das Thema wirklich zu schließen und keine weiteren Beiträge zuzulassen, denn...
  • ...eben weil wir uns hier auf einem Liedermacherforum austauschen, wäre es falsch, dieses Thema zu schließen, nur weil schon viele - aber noch lange nicht alle - Aspekte besprochen wurden.
  • ...Corona ist nunmal DAS Thema seit Januar/Februar/März 2020 und hat unglaubliche Folgen für uns alle hier. Mich interessiert es, was Du und alle anderen zu diesem Thema zu sagen haben - die Impfung ist (aktuell) weltweit (für meisten Menschen) die einzige Möglichkeit, die Folgen einer COVID19-Erkrankung zu mildern, denn die Verbreitung und ein Schutz vor Infektion ist mit den heutigen Mitteln definitiv NICHT möglich. Kurz, jede/r ist davon betroffen, deshalb macht es Sinn, dass darüber gesprochen wird und werden kann.
  • ...die Kunst- und Kulturbranche ist am schlimmsten von den Folgen der bisherigen Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Verbreitung betroffen und deshalb ist es auch aus diesem Blickwinkel betrachtet wichtig, dass wir hier darüber sprechen.
  • ...das Thema ist nicht vorbei, wenn "alle Argumente ausgetauscht sind" und erst recht nicht, wenn es keine weiteren Beiträge mehr geben sollte.
  • ...es ist mir immer noch lieber, wir unterhalten uns hier auf dem Forum miteinander über die unterschiedlichen Ansichten und Einstellungen zu Corona (als Virus, als "geschichtliches Ereignis", als Gefahr, whatever...), als wenn wir übereinander in irgendwelchen anderen sozialen Medien ablästern und uns damit die Chance nehmen, die eigene Sichtweise zu hinterfragen oder zu neuen Erkenntnissen zu gelangen.
  • ...gerade Dein Beitrag zeigt, wie wichtig es ist, nicht zu schnell ein Thema "aufzugeben", denn Du stellst Fragen, die mich auch beschäftigen...
Charlotte hat geschrieben: So 21. Nov 2021, 12:05Sollen wir Skifaherer, die die sichere Piste verlassen oder ohne Helm fahren unter der Lawine oder einfach im Schnee sterben lassen? Sollen wir Menschen, die sich überschätzen und zu weit rausschwimmen ertrinken lassen? Sollen wir Bergsteiger, welchen ohne Sicherung klettern und den Halt verlieren liegen lassen oder Raserer auf der Autobahn, welche verunglücken? Sind sie doch alles selber schuld!
Gerade solche Fragen sollen und müssen besprochen werden - zur Not auch hier auf dem Liedermacherforum.

Deine (teilweise) Antwort auf die Fragen teile ich persönlich zu 100%:
Charlotte hat geschrieben: So 21. Nov 2021, 12:05Wo bleibt hier unsere christliche Einstellung. Ich denke jeder von uns macht in seinem Leben Fehler, denn wir alle sind Menschden und nicht perfekt.
Ich zumindest verstehe Dich so, dass Du es als eine Selbstverständlichkeit ansiehst, allen Menschen die gleiche Behandlung zukommen zu lassen, ungeachtet der "Schuldfrage", weshalb sie in eine Notlage geraten sind. Da gehe ich mit.

Allerdings kann ich auch verstehen, wenn Menschen (egal aus welchen weltanschaulichen Gründen auch immer) das nicht so "undifferenziert" sehen, sondern "Abstriche" machen bzw. die Hilfe in bestimmten Fällen an bestimmte "Bedingungen" knüpfen. Zudem finde ich halt auch, dass medizinische Dinge nicht an eine "christliche Einstellung" geknüpft werden sollten. Doch das hast Du sicher nicht so gemeint, wie ich das jetzt in Anführungszeichen setze. Schließlich hat der "barmherzige Samariter" im Gleichnis von Jesus auch nicht aus "christlicher Überzeugung" sondern aus "Menschen bzw. Nächstenliebe" gehandelt. Für mich sind das universelle Werte, die ich unabhängig einer bestimmten religiösen Weltanschauung, immer als oberste Priorität ansehe.

Danke für Deinen Beitrag! Habe wieder was zum Nachdenken und möchte gleichzeitig noch - wer will - ein Video teilen von
Prof. Dr. Christian Rieck zum Thema "Die Gesetze menschlicher Dummheit"

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Aus dem Text unter dem VideoWas ist Solidarität? Was ist "Dummheit"? Kann man das objektiv beschreiben? Es gibt einen spieltheoretischen Ansatz dafür - aber der hilft nur dann weiter, wenn man sich über die Voraussetzungen einig ist. Deshalb kann man damit wenigstens herausarbeiten, worüber man sich uneinig ist...
...Dies ist ein Bildungskanal, kein Finanz- oder Medizinkanal. Der Inhalt meiner Videos bzw. Podcasts dient ausschließlich zur allgemeinen Information und ist kein finanzieller oder medizinischer Rat oder gar eine persönliche Empfehlung. Informieren Sie sich bitte immer aus mehreren unabhängigen Quellen und suchen Sie professionellen Rat für Ihre Entscheidungen, insbesondere im Bereich der Investments oder der Medizin. Die geäußerten Meinungen stellen keinerlei Aufforderung zum Handeln dar. Sie ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten aller Art, also insbesondere Wertpapieren oder Sachwerten. Sie ist auch keine Aufforderung zu irgendeiner Form der Selbsttherapie oder Selbstdiagnose. Bitte nehmen Sie diese Hinweise ernst.
Dieser Beitrag enthält 928 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2725
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Nov 2021 21 15:41

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Helmut

#74

Hallo Marion

Immerhin, du bist auch wütend, das ist schon mal eine Gesprächsbasis.

Nicole, eine Pflegekraft in einer Corona-Abteilung, hat sinngemäß Ähnliches wie ich geschrieben. Kannst du Nicole auch nicht nachvollziehen?

Ich würde das, was ich geschrieben habe, nicht „Einstellung“ sondern Formulierung nennen. Wir sind hier in einem Liedermacherforum und von da aus sind die Übergänge zum Kabarett fließend. Drum halte ich es mit Kurt Tucholsky, der geschrieben hat, dass Kabarett alles dürfe.

In einem politischen Form würde ich mir sehr wohl überlegen, solche Forderungen zu formulieren, wie ich es hier mache. Ich bin auch kein Arzt, der einen hippokratischen Eid geschoren hat und solche Gedanken gar nicht haben darf. Ich überspitze hier, weil ich meiner Wut Ausdruck verleihen will, nach dem Motto, wenn Einige zu kurz gehen, braucht es Andere die zu weit gehen.

Deine lange Liste von Beispielen ist deshalb unpassend, weil es bei allen einen fließenden Übergang von „zu viel“, „passend“ und „zu wenig“ gibt. Beim Impfen ist das anders, da gibt es nur ein Ja oder nein, bzw. genügender oder ungenügender Impfschutz. Vergleichbar ist es mit dem Sicherheitsgurt, der ist auch angelegt ist oder nicht. Sogar beim Alkohol gibt es eine Grenze, bei der man schuldig ist, wenn sie überschritten wurde. Ich finde, es wäre schon in einem gewissen Grad förderlich, wenn es die Formulierung „schuldhaft an Corona erkrankt“ gäbe. Bei der Autoversicherung gibt es auch die Begriffe „fahrlässig“ und „mutwillig“. Beides hat finanzielle Folgen.

Richtig, wir sind ein Liedermacherforum und hier werden Liedertreffen organisiert. Und bei einem LT kann der Corona-Schutz nicht ignoriert werden. Und das ist der Auslöser für diese Diskussion. Das Forum ist in der Impffrage schon gespalten, leider. Die Geimpften können die Impfung nicht rückgängig machen, die Ungeimpften jedoch ...

Darf ich jetzt wieder wütend werden? :teufel:

Gruß
Helmut
Dieser Beitrag enthält 317 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 739
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Nov 2021 21 16:42

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von amori

#75

Liebe Marion,

wir sind gar nicht so weit auseinander. Helmuts Meinung ist aber nur eine unter vielen.
Dem Bergsteiger, Schwimmer, Skifahrer sollte man selbstverständlich nicht die Hilfe verweigern. Zumal sie, wie auch die übergewichtige Kollegin, nur sich selbst gefährden.

Bei dem Autofahrer, der ohne Rücksicht auf Verluste über Autobahnen oder durch Innenstädte brettert, nicht nur mit seinem, sondern auch dem Leben anderer spielt und noch dazu argumentiert, dass er ja Sicherheitsgurt und Airbag an Bord hat, tu ich mich eindeutig schwerer. Unethisch wäre es jedoch auch hier, medizinische Hilfe nach einem Unfall zu verweigern.

Um bei der Autofahrer-Metapher zu bleiben: Sämtliche Ampeln stehen auf Rot und trotzdem rasen die Impfgegner weiter - mitten in die Menge hinein.
Ich finde auch wir sollten das Thema hier endlich beenden, denn alle Meinungen und Standpunkte ,sind klar und es wird höchstens zu noch mehr Spaltung führen.
Aus diesem Grund wurde ja das Thema ausgelagert. Wer sich damit nicht beschäftigen möchte, kann es meiden.
Hier ist doch ein Liedermacher-Forum und kein Corona- oder Gesundheitsforum.
Richtig! Genau deshalb sollten gerade hier Diskussionen erwünscht sein. Oder wird Kritik nur beklatscht, wenn sie gesungen wird?
Wo bleibt hier unsere christliche Einstellung.
Liebe Marion, das frage ich mich auch.

Liebe Grüße
:amori:
Dieser Beitrag enthält 216 Wörter


If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 739
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Nov 2021 21 19:31

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von amori

#76

Helmut hat geschrieben: So 21. Nov 2021, 15:41 Darf ich jetzt wieder wütend werden?
Lieber Helmut,
du darfst wütend sein, bleiben oder werden.

Ich bin allerdings fest davon überzeugt, dass deine sachlichen Texte, wie gerade eben, deutlicher 'gehört`werden und tiefer eindringen, als ein ständig provokanter Sarkasmus. Auf die Dauer tut das der Diskussion nix Gutes, weil der ursprüngliche Sinn der Sache davon überlagert wird. Das mag auf der Bühne funktionieren, weil das gesprochene Wort nun mal flüchtig ist. Hier vergisst das Netz leider nichts.

Host mi? :flüchten:

LG
:amori:
Dieser Beitrag enthält 96 Wörter


If you can't go outside - Go inside

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2886
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Nov 2021 21 20:07

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von fille

#77

Hallo Marion,
Ich finde auch wir sollten das Thema hier endlich beenden, denn alle Meinungen und Standpunkte ,sind klar und es wird höchstens zu noch mehr Spaltung führen.
Ich finde eigentlich gar nicht, dass das Forum gespalten ist. Wenn man die Umfrage hochrechnet, sind wir zu 90 % geimpft und 90 zu 10 sind wir dann ja auch für das Impfen. Wenn man die Beiträge liest, sprechen wir fast alle in die gleiche Richtung. Wir sind uns einig: Impfen ist wichtig und richtig.

Die Impfung ist ein Thema, das niemanden kalt lässt. Manche eine(r) ist frustriert und bringt ihre/seine Gedanken zum Ausdruck. Gegenstimmen gibt es kaum.

Ich habe meinen Beitrag weiter oben nochmal durchgelesen. Man könnte ja fast den Eindruck gewinnen, es würde mir nicht passen,
dass sich jetzt endlich doch wieder Leute impfen lassen. Das stimmt natürlich nicht! Ich finde es super, dass die Impfquote steigt.
Mein Beitrag war auch ein bisschen Frust. Der Sommer wurde nicht genutzt, die Impfzentren wurden zurück gefahren und jetzt wo die Zahlen wieder hochgehen ist das Chaos da.

Die Ärzte haben sehr viel Arbeit mit den üblichen Herbstinfektionen, die es ja auch noch gibt. Wenigstens ist genug Impfstoff da. Aber zu wenig Leute, die es machen können. Die Apotheker haben sich angeboten. Warum sie nicht dürfen, weiß ich nicht.

Ich hatte mit einer 4. Welle gerechnet, aber das die Zahlen so hoch steigen, konnte ich mir gar nicht vorstellen! Das es einmal eine Inzidenz von 1789 (sächsische Schweiz/Osterzgebirge) geben könnte... Da ist unser Landkreis mit 586 ja noch gut dabei. Aber bereits der Landkreis Landshut ist über 1000! Die Klinikampel bei uns ist Rot. Das ist alles sehr frustrierend.

Bleibt bitte alle gesund!

Marianne
Dieser Beitrag enthält 296 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Administrator
Beiträge: 2967
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:
Nov 2021 22 18:23

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Petra

#78

Lieber Migoe,

vielen Dank für das Video über 'Die Gesetze menschlicher Dummheit', das Du in diesem Thread im Beitrag 73 verlinkt hast.

In meinem Bemühen, auch mir fremde Ansichten nachzuvollziehen, wurde mir da sehr geholfen. Zusammenhänge, die ich diffus im Hinterkopf hatte, aber nicht formulieren hätte können, hat Prof. Rieck hier sehr schön auf den Punkt gebracht. Das heißt nicht, dass ich diese Ansichten plötzlich gut heißen kann, aber es versöhnt mich ein bisschen damit, dass es Menschen mit solchen Ansichten gibt.

Liebe Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Lothar Jahn
Beiträge: 10
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:49
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
Nov 2021 23 19:27

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Lothar Jahn

#79

Ich habe jetzt ein Lied zum Thema geschrieben, irgendwie hat es mir mal wieder gereicht!

Der Impfverweigerer-Blues
Dieser Beitrag enthält 18 Wörter



Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 108
Registriert: Do 6. Mär 2003, 12:11
Danksagung erhalten: 2 Mal
Nov 2021 23 19:36

Impfen - ausgelöst aus: Das Haus an der Ampel - die Tournee 2021

Beitrag von Charlotte

#80

So ihr Lieben,
erst einmal Danke für eure Antworten. Bin etwas in mich gegangen und habe mich gefragt:,,Was war es, was mich dazu bewegt hat etwas zu diesem Thema zu schreiben, obwohl ich mich dazu eigentlich nicht äußern wollte."
Ich glaube es war meine Gefühlslage ( ich kam von einer sehr schönen zweitägigen Veranstaltung unter 3G Regeln zurück), als ich gelesen habe das Impfverweiger doch zu Hause sterben sollen, sie hätten es ja nicht anders gewollt. Mich hat diese Aussage so erschreckt und ich fand hier war eine Linie überschritten. Schonmal es ja auch in unserem Forum liebe Menschen gibt, die sich nicht zu einer Impfung entschließen können. Also die sollen mal schön zu Hause sterben, wenn sie erkranken! Ich glaube ja, Helmut das du es so nicht gemeint hast, aber ich konnte es nicht unkommentiert stehen lassen.
Das Nicki so etwas denkt, dass kann ich sogar sehr gut verstehen. Gedanken sind bekanntlich frei. Allerdings tut ich mich schwer damit, dass sie es öffentlich geäußert hat.Ich hoffe und glaube sie hat es nicht wirklich so gemeint und es war dem Frust geschuldet.
Jetzt noch ein Satz zum LT: Nachdem bekannt war das Clemens sich nicht impfen lässt, war doch auch klar das es kein LT unter G2 geben würde. Oder sollte Clemens sich als Mitorganisator selber ausschließen? Georg hat glaube ich dazu in einem anderen Thread was geschrieben, was ich ganz gut fand. Der Veranstalter sagt 3G und wenn ich das nicht möchte, dann gehe ich halt nicht hin. Ich finde da brauch man auch nicht viel zu diskutieren, denn wie gesagt 2G is ja nicht möglich, wenn das Orga-Team nicht geimpft ist.
Jetzt zu mir. Migoe hat mich gefragt wie ich zum Impfen stehe. Ich bin schon für die dritte Impfung angemeldet. Nein, ich bin nicht unbedingt ein Impffan. Habe auch erst gesagt, ich warte mal ab, aber da ich im Lebensmittel-Einzelhandel(da wird es für Kunden nie G2 oder G3 geben) arbeite und es sich sehr früh herauskristallisierte, das ohne Impfung die Reisefreiheit eingeschränkt wird, fiel mir die Entscheidung zur Impfung leicht.
Heute bin ich sogar für eine Impfpflicht, es sei denn es bestehen medizinische Gründe, die dagegen sprechen. Warum? Weil ich denke und das hat Wolfgang im anderen Thread gut dargelegt, das es Menschen halt schwer fällt ihre festgefahrene Meinnung zu ändern. Bei Impfpflicht könnten sie dies ohne ,,Gesichtsverlust" tun. Sie müssen ja.
Vielleicht weil auch ich schon immer einen leichten Zwang brauche. Ich trage z.B. die Maske nur wo ich muss, freiwillig nicht und ich freue mich heute schon auf den Tag, an dem sie im Müll landet.
Ich denke nun ist halt auch ein Punkt erreicht, an dem soviele unter den Einschränkungen leiden (Kinder, ältere Menschen, Künstler, Wirte ...) das eine Impfpflicht angebracht wäre.
So nun habe ich genug geschrieben und hoffe ich werde richtig verstanden mit dem was ich ausdrücken möchte. Übrigens Helmut hat mein Mann gesagt, ich soll nicht auf christliche Werte sondern auf Kant verweisen. Hoffe das ist richtig, er ist ja gebildeter als ich und hat es auch, wie du nicht mit der Kirche. Wobei bei mir da auch ein Unterschied zwischen den christlichen Werten und der Kirche beseht.
Hoffentlich habe nicht zuviele, vor allem Kommafehler gemacht.
LIebe Grüße von der Mosel
Dieser Beitrag enthält 577 Wörter



Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Das politische Forum“