Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Lasst uns über die Wahl zur 20. Regierung der Bundesrepublik Deutschland sprechen

*DER SINN DER POLITIK IST FREIHEIT
Das Leben ist immer ein Leben mit anderen. Der Mensch ist ein „zoon politikon“, ein „staatsentwickelndes Tier“, wie Aristoteles formulierte. Er bedarf zu seiner Vervollkommnung der Gemeinschaft mit anderen Menschen. Die Frage ist nicht, wie uns heute im Zeitalter des begrenzungslosen Individualismus (und Egoismus) eingehämmert wird: Wie soll ich leben? Sondern: Wie sollen wir leben? - und darüber kann in diesem Forum diskutiert werden!

*Quelle: Webseite Akademischer Verein Kyffhäuser e.V. | Foto © by Pixabay.com
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Aug 2021 21 23:28

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von migoe

#1

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt und diese Wahl steht ganz im Zeichen des Wandels. Angela Merkel hat bereits 2018 mitgeteilt, dass sie nicht mehr für das Bundeskanzler*inamt kandidiert und deshalb wird es sehr spannend.

3 Kandidat*innen für den Posten Kanzler*in wurden von Union (Armin Laschet), SPD (Olaf Scholz) und Bündnis 90/Die Grünen (Annalena Baerbock) nominiert.

Insgesamt werden 54 Parteien auf den Wahlzetteln stehen, wobei nicht jede Partei in jedem Bundesland antritt. Auf jeden Fall kann niemand sagen, es gäbe keine Auswahl. Trotzdem wird es Menschen geben, die ähnlich wie beim zappen durch das Fernsehprogramm denken, Schwierigkeiten haben, das für sie passende Programme zu finden.

Die Umfragen zeigen, dass es noch überhaupt nicht sicher ist, wie sich die Stimmen am Wahlsonntag wirklich verteilen, aber langsam merkt man, dass die "heiße Phase" begonnen hat.
Quelle: Statista Auswertung zur Sonntagsfrage, Stand vom 18.08.21
Screenshot Statista - Sonntagsfrage Stand 18-08-21.jpg
Eine informative und aufschlussreiche Webseite zur Bundestagswahl, den Umfragen und mögliche Sitzverteilung sowie Koalitionsmöglichkeiten ist dawum.de (Abkürzung für: Darstellung und Auswertung von Wahlumfragen), die ehrenamtlich von Philipp Guttmann betrieben wird.

Doch obwohl es noch nie so einfach war, sich über die Parteien und deren Wahlprogramme schnell und direkt zu informieren, gibt es eine sehr große Anzahl von Wahlberechtigten, die kurz vor der Wahl noch nicht sagen können, bei welchen Parteien sie ihre 2 Kreuze machen werden.

Ich persönlich habe mich zwar schon vor einigen Monaten entschieden, wie ich wählen möchte, aber trotzdem werde ich für mich vorher noch einmal den Wahl-O-Mat befragen sobald er freigeschaltet ist (ab 02.09.21), weil mir das auch schon bei vorherigen Wahlen eine gute Orientierung gegeben hat.
Weitere Informationen über den Wahl-O-Mat und die Bundestagswahl
Wahl-O-Mat erklärt

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Bundestagswahl erklärt

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Erst- und Zweitstimme erklärt

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Was sind Überhangmandate?

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Wer wählt die/den Bundeskanzler*in?

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Wahrscheinlich wird das Ergebnis für mich keine Überraschung sein 😉, aber dennoch ist es interessant, sich mit dem eigenen Ergebnis eines solchen Tools zu beschäftigen.

Was auch helfen kann, die Ziele und Aussagen der Wahlprogramme der größeren Parteien mit der eigenen Einstellung anzugleichen ist der Sozial-O-Mat der Diakonie Deutschland.
Was hat es damit auf sich?
Screenshot Sozial-O-Mat Webseite.jpg
Ich finde es sehr gut, dass es mittlerweile viele Möglichkeiten gibt, sich über die Wahlprogramme der Parteien zu informieren, z.B. finden sich bei YouTube Kanäle wie:
Mr Wissen 2 go
Der YouTube Kanal MrWissen2go wird betrieben durch den Journalisten Mirko Drotschmann und gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen YouTube Kanälen. Schwerpunkt ist die Wissensvermittlung zu allgemeinen gesellschaftlichen, politischen und geschichtlichen Themen.

Wichtig ist: es handelt sich um ein journalistisches Angebot, nicht zum ein wissenschaftliches Format!
Das Wahlprogramm der Union

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Mirko über das Wahlprogramm der SPD *** Dazu gibt es noch kein Video von MrWissen2go ***
Hier geht's um das Wahlprogramm der AFD

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Analyse des Wahlprogramms der Grünen

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Das Wahlprogramm der FDP analysiert

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

[youtube][/youtube]
Wohlstand für alle
Wohlstand für alle bezeichnet einen YouTube Kanal, der von Ole Nymoen und Wolfgang Schmitt gemeinschaftlich betrieben wird. Jede Woche sprechen sie über Ökonomie im weiteren und engeren Sinne. Die beiden betrachten die Themen aus einem deutlich (politisch) links positionierten Standpunkt, allerdings wollen sie sich ideologiefrei den Themen nähern.
Wahlprogramm der Union

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Wahlprogramm der SPD[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=4uBJGqbDQD0&t=727s[/youtube]
Wahlprogramm der AfD[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=kc4yEB0j1b8&t=10s[/youtube]
Wahlprogramm der Grünen *** Dazu gibt es kein Video von Wohlstand für alle ***
Wahlprogramm der FDP[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=savKXI2D_ko&t=847s[/youtube]
Wahlprogramm der Linken

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Das ist jetzt ein ziemlich umfangreicher Beitrag geworden und trotzdem habe ich noch eine Sache, die ich wichtig finde:
Auswirkungen der Wahlprogramme auf Steueraufkommen und -belastung
Das ZEW (ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim) hat im Auftrag der Süddeutschen Zeitung eine Kurzexpertise erstellt. Diese umfasst die Ergebnisse einer Studie für die Süddeutsche Zeitung zu den Auswirkungen zentraler Reformvorschläge der Parteien zur Bundestagswahl 2021 zu Steuern-, Mindestlohn, Mini- und Midi-Jobs, Sozialversicherung und Familienpolitik, auf private Haushalte. Darüber wurde in verschiedenen Medien und Zeitungen bereits berichtet, aber wer verstehen möchte, was dort genau ausgewertet wurde, der kann sich auf der Webseite des Instituts diese Kurzexpertise selber herunterladen...
Kurzexpertise im PDF Format
ZEW_Kurzexpertise2105.pdf
Ich habe jetzt bewusst keine Umfrage zur Bundestagswahl in diesen Beitrag gepackt, weil ich hier eigentlich keine große Diskussion erwarte, aber denke, dass sich manche hier noch unsicher sind, was sie wählen werden und deshalb vielleicht durch meine Video- und Webseitentipps eine Entscheidung leichter fällt.
Warum Nichtwählen auch keine Lösung ist!
10_Gründe_zu_wählen_komplett_download.pdf
Quelle: https://www.bundestagswahl-bw.de/warum-waehlen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von migoe am So 29. Aug 2021, 15:13, insgesamt 1-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 2129 Wörter
Grund: Video über Wahlprogramm der CDU eingebaut


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Schlagworte:

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Sep 2021 02 15:23

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von migoe

#2

Der Wahl-O-Mat ist ab sofort freigeschalten!
Screenshot Wahl-O-Mat vom 02.09.21.jpg
In den meisten Wahlkreisen und Gemeinden werden diese und nächste Woche die Wahlberechtigungsscheine verteilt. Es ist aber bereits heute möglich, die notwendigen Unterlagen für die Briefwahl zu beantragen. Meistens genügt ein Anruf oder der Antrag kann online bei der eigenen Gemeinde gemacht werden.

In den letzten Wochen und Monaten werden immer wieder falsche Behauptungen (vor allem, aber nicht nur, von AfD Politiker*innen!) über die Briefwahl getätigt, nach denen die Briefwahl nicht sicher (wird aber nie erklärt, was genau "unsicher" dabei sein soll) sei und dadurch die Wahl manipuliert werden soll. Wer sich aber etwas mit dem genauen Ablauf der Wahlen in Deutschland beschäftigt, der kann solche Fakenews sofort entkräften. Wer sich nicht ganz sicher ist, erhält sehr gute Informationen auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 155 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Sep 2021 03 11:37

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von Helmut

#3

Hallo

Ich hab den Wahlomat -wie eigentlich vor jeder Wahl- gemacht und war wieder über das Ergebnis überrascht. (Dieses Mal war ich entsetzt). Ich hab überlegt, woran das liegen könnte. Auf ein paar Punkte will ich eingehen:

Der Wahlomat fragt nur das Parteiprogramm ab. Dabei spielen die Charaktereigenschaften der Politiker (Führungsstärke, Ehrlichkeit, Bildung, Flexibilität, Kooperationsbereitschaft, Populismus, Bestechlichkeit) keine Rolle. Es gibt beispielsweise nur einen Punkt, der einem die Wahl einer bestimmten Partei verbietet (als ich politisch sozialisiert wurde, war es FJ Strauß)

Papier ist geduldig, in ein Wahlprogramm kann man viel Dinge schreiben, die das Volk gerne hören will, die aber nicht durchsetzbar sind. Die Problem ist häufig, ob mit dem, was im Wahlprogramm steht, auch das erreicht wird, was man eigentlich erreichen will.

Wahltaktische Überlegungen können für oder gegen die Wahl einer Partei sprechen.

Viele Probleme haben zwei Seiten, so dass man sich selten für ein eindeutiges Ja oder Nein entscheiden kann (Beispiel: Wahlalter. Ich kenne informierte Jugendliche, denen ich das Wählen zugestehen würde, anderen aber nicht. Und dann fallen mir Erwachsene ein, die nicht einmal das Niveau eines 16-Jährigen haben). Ich denke der Wahlomat ist für Leute, die einfach gestrickt sind und einfache Lösungen haben wollen.

1990 hab ich mich gegen meine bisherigen Grundsätze ganz spontan für einen Parteieintritt entschieden. Auch wenn ich meine damalige Entscheidung immer wieder hinterfragen muss, bin ich darüber immer noch glücklich, weil die Grundtendenz für mich passt.

Ganz egal, geht zur Wahl, solange ihr Demokraten wählt. Das Grundübel sind Populisten, die euch ins Hirn scheißen wollen.

Gruß
Helmut
Dieser Beitrag enthält 278 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Sep 2021 03 13:39

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von migoe

#4

Lieber Helmut,
Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 11:37 Ich hab den Wahlomat -wie eigentlich vor jeder Wahl- gemacht und war wieder über das Ergebnis überrascht.
ich nutze den Wahl-O-Mat auch immer wieder gerne und bin eigentlich nicht überrascht über die im Ergebnis dargestellte Tendenz der politischen Parteien, die in ihren Parteiprogrammen eine ganz bestimmte Politik zum Ziel haben.
Überrascht bin ich aber dann doch ab und zu über Parteien, die ich selber gar nicht "auf dem Schirm" hatte oder die mir überhaupt nicht bekannt waren.

Dafür ist der Wahl-O-Mat hervorragend geeignet. Ich bin sogar überzeugt davon, dass Instrumente wie der Wahl-O-Mat jungen Menschen helfen, eine eigene politische Meinung zu entwickeln und sich mit unterschiedlichen Positionen auseinander zu setzen.

Dafür ist es aber notwendig, die Handhabung mit diesem Instrument zu üben und auch die Funktion der Filter des Wahl-O-Mat zu verstehen. Zudem denke ich, es ist nötig, sich selbst darüber Gedanken zu machen, welche der 38 Thesen für einen selbst denn wirklich am wichtigsten ist. Nach der Beantwortung der Thesen können ja die einzelnen Thesen/Themen noch einmal gerichtet werden. Je nachdem, wie viele und welche Thesen hier 2fach gewichtet werden, fällt auch das Ergebnis unterschiedlich aus.

Wer alle Thesen gleich wichtig belässt, erhält eben ein anderes Ergebnis, wie jemand, der z.B. vor allem Umweltfragen doppelt gewichtet oder wenn jemand das Thema "Ausländer" besonders wichtig findet. Man muss aber halt eventuell damit leben, wenn Parteien wie NPD oder die AfD an vorderer Stelle stehen, wenn einem Thesen wie "Familiennachzug verbieten" besonders wichtig sind!
Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 11:37Der Wahlomat fragt nur das Parteiprogramm ab.
Dessen muss man sich schon bewusst sein und macht für mich auch Sinn, denn woran sollte ich die Glaubwürdigkeit einer Partei messen, wenn nicht an ihrem Programm, für deren Umsetzung sie sich ja einsetzen sollte. Meiner Meinung nach ist das auch ein Grund, warum Parteien wie CDU/CSU und SPD es bei den jungen Wähler*innen schwer haben, denn die (jungen Leute) haben den Anspruch, dass jemand, der etwas zusagt, am Ende auch einhält.
Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 11:37Dabei spielen die Charaktereigenschaften der Politiker (Führungsstärke, Ehrlichkeit, Bildung, Flexibilität, Kooperationsbereitschaft, Populismus, Bestechlichkeit) keine Rolle.
Ich denke, dass der Wahl-O-Mat (und auch der Sozial-O-Mat) das auch nicht leisten können und wollen.

Ich habe auch schon Parteien meine Stimme gegeben, obwohl die Kandidat*innen der Partei mir nicht immer sympatisch oder "kompetent" genug waren. Bei jeder Wahl habe ich ja wieder eine neue Möglichkeit, meine Stimme zu vergeben und kann meine vorherige Wahlentscheidung damit korrigieren.

Gerade im Hinblick auf Themen wie Bildung, soziale Gerechtigkeit und Klimakatastrophe sind die Differenzen zwischen dem, was die Parteien vor der letzten Wahl versprochen haben, und dem, was sie am Ende umgesetzt (oder verhindert!) haben, ziemlich unübersehbar.

Auch der Umgang mit Kritik hat sicher einen Einfluss - siehe den "Absturz" von Union bzw. Armin Laschet und an Annalena Baerbock bzw. den Grünen bei den Umfragen in den letzten 3 Monaten. Natürlich wird es zu einer veränderten Stimmabgabe kommen, je nachdem, welche Kandidat*innen von einer Partei aufgestellt werden.

So bin ich mir z.B. auch sicher, dass die AfD Stimmen verlieren wird, weil sich bestimmte Mandatsträger von der Partei getrennt haben, weil ihnen (den Politikern) die Radikalisierung doch zu weit gegangen ist.
Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 11:37Ich denke der Wahlomat ist für Leute, die einfach gestrickt sind und einfache Lösungen haben wollen.
Genau das denke ich nicht. Wer sich zu den 38 Thesen selber positioniert, sich Gedanken über die Priorität der einzelnen Themen/Thesen macht, sich dann noch mit der Auswahl der Parteien nach der Auswertung beschäftigt und sich dann anhand dieser Ergebnisse noch einmal mit den Programmen derjenigen Parteien, die ins eigene Weltbild passen, auseinandersetzt, der ist nicht "einfach gestrickt" und sucht nach einfachen Lösungen. Diese Menschen, die in das "einfach-gestrickt-Muster" passen, werden sich nicht einen Wahl-O-Mat antun.
Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 11:37Viele Probleme haben zwei Seiten, so dass man sich selten für ein eindeutiges Ja oder Nein entscheiden kann (Beispiel: Wahlalter. Ich kenne informierte Jugendliche, denen ich das Wählen zugestehen würde, anderen aber nicht. Und dann fallen mir Erwachsene ein, die nicht einmal das Niveau eines 16-Jährigen haben)
Jede Thesen bietet 3 Auswahlmöglichkeiten: stimme zu | neutral | stimme nicht zu

Bei dieser These stimme ich zu, weil ich der Meinung bin, dass junge Menschen in diesem Alter auch schon politische Entscheidungen treffen können. Die Gesellschaft muss sie dafür aber vorbereiten, z.B. sollte in den Schulen ab der 6. Klasse bereits im Unterricht politische Bildung vermittelt werden. Damit meine ich, die Beschäftigung mit Parlament, Gewaltenteilung, politische Teilhabe und demokratischen Grundsätzen (Wahlsystem) - keine Indoktrination von Ideologien sondern Vermittlung von Grundsätzen der politischen und gesellschaftlichen Ordnung!

Leider werden in den Schulen ALLE Schüler mit "Spezialwissen" gequält, welches nur ein bestimmter Anteil von ihnen im späteren Leben wirklich benötigt, aber Fragen wie "Was ist eine Steuererklärung?" oder "Wie funktioniert eine Demokratie?" gehören nicht zu den wichtigen Themen!

Überhaupt, sollte die Vermittlung von praktischem Wissen in den Schulen viel themenübergreifender vermittelt werden und nicht so sehr nach "Schulfach" getrennt. Durch meine Ausbildung zur Pflegefachkraft , die ich vor einem Jahr begonnen habe, ist mir die Misere der deutschen Schulpolitik durch eigene Erfahrung bewusst geworden - aber das ist ein eigenes "großes" Thema...
Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 11:37geht zur Wahl
Dem schließe ich mich an!
Wenn schon, denn schon...
Ich sehe gerade, dass ich für diesen Beitrag 968 Worte geschrieben habe, obwohl ich "nur schnell antworten" wollte 🤦 - dann kann ich die 1000 auch gleich voll machen 😅
Zuletzt geändert von migoe am So 5. Sep 2021, 20:48, insgesamt 2-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 995 Wörter
Grund: Rechtschreibfehler und missverständliche Formulierung korrigiert


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Sep 2021 03 17:12

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von Helmut

#5

Lieber Michael
Vielleicht hab ich zu wenig Beispiele genannt, um zu zeigen, worum es mir geht. Drum versuch ich es nochmals

In vielen Fragen geht es nicht darum, wie eine Partei entscheidet, sondern warum. Beispiel:
Ein Kopftuch für Beamtinnen kann verboten werden, weil man das Kopftuch als Symbol für die Unterdrückung der Frau sieht oder aus Fremdenfeindlichkeit. Verneine ich Frage 18, weil ich nicht haben will, dass eine kopftuchtragende Lehrerin meinen Töchtern Frauenunterdrückung vorlebt, habe ich plötzlich Übereinstimmung mit der AfD. Kotz

Für Nord Stream 2 kann man sein, weil man Energie braucht oder weil durch Handel positiver Einfluss auf den Andern genommen werden kann. Man kann dagegen sein, weil weniger fossile Energie verbraucht werden soll oder weil man Diktatoren kein Geld verdienen lassen soll. Mir fehlt der Hintergrund, die Frage eindeutig zu beantworten. Aus dem Grund frage ich mich, wem ich am ehesten zutraue, die beste Entscheidung in diesem Fall zu treffen. Weil ich mich nicht entscheiden kann, hab ich Übereinstimmung mit der FDP. Würg

Natürlich bin ich auch für einen Kohleausstieg möglichst früh. Gleichzeitig frage ich mich, ob bis dahin genügend Energie produziert werden kann, wenn der Denkmalschützer gegen Solaranlagen auf alten Häusern sind, wenn Artenschützer gegen Windkraftwerke sind und Naturschützer gegen Wasserkraft. Ich mach mein Kreuzchen und bin auf Kurs der Linken. Igitt

Da mach ich mir wirklich Gedanken, wo ich mein Kreuzchen machen soll und habe plötzlich die meiste Übereinstimmung mit Querdeppen von Basis. Brrrrrrrrrrrr

Wahrscheinlich bin ich nur deshalb SPD-Mitglied, weil die sich so lieb bedanken, wenn ich ihnen für den Wahlkampf meinen Anhänger zur Verfügung stelle.

Liebe Grüße
Helmut
Dieser Beitrag enthält 288 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2868
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 12 Mal
Sep 2021 04 19:52

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von fille

#6

Helmut hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 17:12 Da mach ich mir wirklich Gedanken, wo ich mein Kreuzchen machen soll und habe plötzlich die meiste Übereinstimmung mit Querdeppen von Basis. Brrrrrrrrrrrr
Lieber Helmut,

Ja, aber die Übereinstimmung mit einer Partei reicht nicht. Ich persönlich mag keine Partei wählen, die mit einer rechts- ODER linksradikalen Partei koalieren würde. Gut, mit der AfD will keiner, aber mit der Linkspartei...??? Darum ist der Wohl-O-Mat wohl fast gefährlich.

Für mich gibt es nie ein feste Partei. Den Vorteil habe ich schon mal. Bin von keiner überzeugt und werde mir das geringste Übel aussuchen und wählen. Werde wohl durch Ausschlussverfahren zu meinem Kreuzchen kommen.

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 123 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Sep 2021 05 09:45

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von Helmut

#7

Liebe Marianne
fille hat geschrieben: Sa 4. Sep 2021, 19:52 Ja, aber die Übereinstimmung mit einer Partei reicht nicht
Wie singt Roger Stein? - Alles vor dem "Aber" ist nicht wichtig. Ich hab es mit einem "Brrrr" versehen, 3 weitere Parteien hab ich mit "Kotz", "würg" und "Igitt". War das nicht deutlich genug?

Trotzdem, zu den Linken: Ich hab immer behauptet, dass ich aus der SPD austrete, wenn sie in einem Parlament, für das ich stimmberechtigt war, mit den Linken koaliert. Da ich mich in der Rosenheimer SPD menschlich sehr, sehr wohl fühle, weiß ich wirklich nicht, was ich mache, wenn der Fall eintreten sollte. Ich glaube (bzw. hoffe), dass man genügend Linke aus einer früheren SPD-Mitgliedschaft kennt, um zu wissen, dass eine Zusammenarbeit mit denen nicht möglich ist.

Gruß
Helmut
Dieser Beitrag enthält 138 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2868
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 12 Mal
Sep 2021 05 10:16

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von fille

#8

Lieber Helmut,
Helmut hat geschrieben: So 5. Sep 2021, 09:45 Alles vor dem "Aber" ist nicht wichtig. Ich hab es mit einem "Brrrr" versehen, 3 weitere Parteien hab ich mit "Kotz", "würg" und "Igitt". War das nicht deutlich genug?
Ja, das ist deutlich genug :-) Ein Problem (das der Wahl-O-Mat auch nicht lösen kann) ist, dass es in jeder Partei Leute gibt die man... äh... auch nicht gerade gerne hat und umgekehrt. Da gibt es einen K.K. (he, who must not be named), da würde es mich auch würgen, wenn ich mir vorstelle, dass es ihn nach der Wahl nach oben spülen würde. Andererseits halte ich viel von Frau Wagenknecht, würde aber, wie gesagt, niemals ihre Partei wählen.

Alles nicht so einfach.

Schönen Sonntag

Marianne :-)
Dieser Beitrag enthält 137 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Sep 2021 05 11:33

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von migoe

#9

Die Zeitschrift c't hat sich mit den Kompetenzen für das Thema Digitalisierung in den Parteien des aktuellen Bundestags beschäftigt...ich finde es nicht überraschend, aber bezeichnend, dass vor allem die (von den Parteien selbst benannten) Digitalexperten von CDU und CSU hier ein dilettantisches Bild abgeben. Aber seht selbst:

Du hast die Anzeige für externe Medien nicht aktiviert, deshalb kann das in den Beitrag eingebettete YouTube Video im Moment nicht angezeigt werden. Erlaube uns, ein Cookie von YouTube zu setzen, um das Video hier anzuschauen. Du kannst die Erlaubnis für Cookies von YouTube jederzeit wieder entziehen!

Was es mit den Cookies auf sich hat, welche wir verwenden und warum wir überhaupt Cookies setzen, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

Bei diesem Video handelt es sich um einen externen Inhalt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieses Videos. Wenn das Video nicht angezeigt wird, kann es direkt bei YouTube geschaut werden - Videolink

Dieser Beitrag enthält 170 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Sep 2021 05 15:31

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von Helmut

#10

Liebe Marianne
fille hat geschrieben: So 5. Sep 2021, 10:16 Da gibt es einen K.K.
ich hatte keine Idee, wen du mit KK meinen könntest. Dafür habe ich eine Frau mit einer plausiblen Erklärung. Außerdem zitierte sie aus dem Gedächtnis: "Wer mit 20 nicht Sozialist ist, hat kein Herz. Wer mit 50 noch Sozialist ist, hat kein Hirn."
Mein Problem mit dem vermeintlichen KK ist Folgendes: Wer 2 Studiengänge abbricht -einen Zugang davon gerichtlich erstritten- kommt vielleicht nie in der Realität an. Nebenbei: Sogar GS war Juso-Vorsitzender.

Gruß Helmut
Dieser Beitrag enthält 99 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2868
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 12 Mal
Sep 2021 05 16:40

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von fille

#11

Helmut hat geschrieben: So 5. Sep 2021, 15:31 Wer mit 20 nicht Sozialist ist, hat kein Herz. Wer mit 50 noch Sozialist ist, hat kein Hirn.
Ja, von wem ist das jetzt? Churchill oder Clemenceau?

Man könnte natürlich auch einfach sagen: "Na ja, er ist ja noch jung..."

Dann könnte man wieder mal den echten Querdenker Karl Valentin aus "Der Firmling" zitieren: "Ich war auch jung. Ich war vielleicht jünger wie der und hab' nicht..." :-D

Liebe Grüße, Marianne

Noch ein schönes Zitat vom Karl: " Die Zukunft war früher auch besser!"
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 70
Kontaktdaten:
Sep 2021 05 17:08

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von Helmut

#12

fille hat geschrieben: So 5. Sep 2021, 16:40 Ja, von wem ist das jetzt? Churchill oder Clemenceau?
Davon gibt gefühlte 99 Mutationen. Wir haben gerade die 100. erfunden.
fille hat geschrieben: So 5. Sep 2021, 16:40 " Die Zukunft war früher auch besser!"
Die Vergangenheit wird in Zukunft auch besser gewesen sein.
:teufel:
Dieser Beitrag enthält 55 Wörter


"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." Richard Dawkins

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 46
Kontaktdaten:
Sep 2021 17 18:25

Bundestagswahl 2021 - alles im Wandel

Beitrag von migoe

#13

Der Wahl-O-Mat war Thema beim Tagesgespräch auf Bayern 2 am 17.09.21
Screenshot_20210917-181244-01.jpeg
Es sind nur noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl - und das Tagesgespräch hat gefragt: Wie treffen Sie Ihre Wahlentscheidung? Haben Sie den Wahl-O-Mat ausprobiert? Lesen Sie die Wahlprogramme? Verfolgen Sie die Wahlkampfstrategien der Parteien? Moderation: Achim Bogdahn / Gast: Prof. Stefan Marschall, Politikwissenschaftler und Wahl-O-Mat-Forscher, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Die Funktion des Wahl-O-Mat wurde bereits von über 15 Millionen Menschen genutzt, was einen Rekord darstellt und auch zeigt, wie unentschlossen viele Wähler*innen noch sind.

Niemand sollte aber aufgrund der Vorschläge des Wahl-O-Mats sofort die erste Partei wählen, die die höchste Übereinstimmung zu den eigenen Einstellungen hat. Der Experte beim Tagesgespräch weist deutlich darauf hin, dass es sich beim Ergebnis ausdrücklich nicht um eine Wahlempfehlung handelt!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 154 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2021
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Das politische Forum“