Radio-Interview mit Deutschlandfunk Kultur (Sendereihe "TonArt")

Am 22.11.22 wurde ein Telefoninterview mit Konstantin Wecker über aktuelle Themen gesendet

Konstantin Wecker ist ein deutscher Musiker, Liedermacher, Komponist, Schauspieler und Autor. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Liedermacher. Wecker engagierte sich in all den Jahren seiner künstlerischen Karriere auch politisch. Seine bekannte Ballade Willy behandelt die Konfrontation der 68er-Bewegung mit rechtem Gedankengut. Trotz seines seit den 1970er anhaltenden politischen Engagements war Wecker nie Mitglied in einer Partei und möchte sich nicht parteipolitisch festlegen lassen, weil er das als eine Einschränkung empfinden würde. Er setzt sich in seinen Konzerten und in vielen seiner Lieder für eine gewaltfreie und sozialere Gesellschaft ein, auch Bewegungen wie Fridays for Future werden von ihm unterstützt, er grenzt sich politisch klar und deutlich gegen rechtes Gedankengut ab.
Forumsregeln
Gäste können in diesem Forum nur einen Teil des jeweils ersten Beitrags eines Themas lesen.
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2440
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Alter: 47
Kontaktdaten:

Radio-Interview mit Deutschlandfunk Kultur (Sendereihe "TonArt")

#1

Beitrag von migoe »

Konstantin Wecker Interview mit Deutschlandfunk Kultur im Rahmen der Sendereihe "TonArt". Das Gespräch wurde am Telefon geführt, dauert ca. 10 Minuten und ist als Download verfügbar. Der Anlass für das Interview war das Konzert von Konstantin Wecker am 22.11.22 in Berlin mit dem Programm "Ich singe, weil ich ein Lied habe"
Screenshot-Deutschlandfunk-Gespräch-mit-Konstantin-Wecker-21.11.22.jpg
Das Gespräch dreht sich um seine Tournee, den Pazifismus, seinen Antrieb als Künstler (Musiker, Schauspieler, Komponist ...) und die Idee der Utopie des "gewaltfreien Widerstands". Besonders bemerkenswert finde ich die Formulierung Weckers
Konstantin Wecker - Zitat:
...ich bin so glücklich, dass ich ein Publikum habe, das die gleiche Sehnsucht hat wie ich, ich würde mal sagen, nicht die gleiche Meinung, wär auch langweilig, aber wir haben die gleiche Sehnsucht nach einer herrschaftsfreien und wirklich gleichberechtigten Welt...
Das sehe ich auch so.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 152 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2022
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Schlagworte:

Neues Konto erstellen oder Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen

Du musst registriert sein, um an der Diskussion teilzunehmen

Registrieren

Noch nicht registriert? Erstelle einen eigenen Account.
Registrierte Mitglieder können eigene Beiträge schreiben
Die Registrierung ist kostenlos und in wenigen Minuten erledigt

Registrieren

Logge dich ein

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Wecker, Konstantin“