Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Celentano und der Flächenfraß

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Celentano und der Flächenfraß

#1

Beitrag von fille » Mi 19. Sep 2018, 20:52

Hallo liebe Freunde des Liedes, Songs, Chansons und des Canzone,

ein Thema, das in Bayern oder ganz Deutschland eine Rolle spielt ist der Flächenfraß.

z. B. Warum müssen immer neue Gewerbegebiete entstehen, wenn viele Büros leer stehen. Bei Wohnungen ist
etwas anderes, die sind im Münchner Raum unbezahlbar. Aber trotzdem - mit beängstigender Schnelligkeit wird
alles zugebaut.

Und da bin ich wieder bei Adriano Celentano dem Ragazzo von der Via Gluck. Ein Canzone das schon ein paar
Jahrzehnte auf dem Buckel hat.
https://lyricstranslate.com/de/il-ragaz ... gluck.html


non so, non so

perché continuano a costruire le case
e non lasciano l'erba
non lasciano l'erba
non lasciano l'erba
non lasciano l'erba
Ich weiß nicht, ich weiß nicht,
Warum sie weiterhin Häuser bauen
Und kein Gras übriglassen,
Kein Gras übriglassen,
Kein Gras übriglassen,
Kein Gras übriglassen.
Adriano 1994 in Berlin:




Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 154 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1586
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Celentano und der Flächenfraß

#2

Beitrag von migoe » Mi 19. Sep 2018, 21:08

Liebe Marianne,

diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. Hier in unserer kleinen "Insel der Glückseligkeit" wird auch immer mehr gebaut.

Gerade erst wird eine Umgehungsstraße gebaut, an der sich natürlich wieder ein Gewerbegebiet angliedern wird. :grübel:

Es wird zwar auch Wohnraum gebaut, aber in einer so antiken Stadt wie Rothenburg ob der Tauber wird darüber gestritten, ob es sein muss, dass man "Betonklötze" baut, um möglichst billig und schnell Wohnraum zu schaffen. Bei uns muss ja immer alle so aussehen, als wäre es um 1250 gebaut worden ;-)
Dieser Beitrag enthält 96 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Re: Celentano und der Flächenfraß

#3

Beitrag von Carsten K » Mi 19. Sep 2018, 21:27

Wow, Marianne, was für ein Link! Adriano Celentano in Berlin, aber leider schon 1994, als ich da noch gar nicht gewohnt hab... ;-)
Aber der "Flächenfraß" ist gerade auch bis heute noch Thema hier in Berlin (und anderswo wahrscheinlich genauso), Einkaufszentren, die mit ihren "Ketten" keinen Einzelhändlern vor Ort die Existenz rauben. Wer z. B. seine Bücher nicht ohnehin bei "Amazon" bestellt, kauft sie jetzt bei "Thalia", und die kleineren Buchhandlungen vor Ort, die vielleicht auch mal was anderes als Mainstream und Bestseller anbieten, haben es zunehmend schwerer. Auch das ist aus meiner Sicht übrigens politisch... Dieser "Flächenfraß" findet nicht nur räumlich, sondern auch kulturell statt, finde ich.
Deshalb Danke auch für die Übersetzung! :daumen:
Dieser Beitrag enthält 120 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Re: Celentano und der Flächenfraß

#4

Beitrag von fille » Mi 19. Sep 2018, 23:05

Einkaufszentren mit Parkplätzen so groß wie kleine Dörfer. Hier eine Tankstelle und da noch eine...

In unserem Nachbarort (10.000 Einwohner) gibt es jetzt ein großes Gewerbegebiet mit vielen großen Geschäften. Der alte Ort ist tot. Nach ein paar Jahren wird auf der anderen Straßenseite wieder ein Einkaufsmarkt gebaut und der erste steht leer.
Echt nervig!

Zum Wohnungsbedarf: Ja, die Einwohnerzahlen steigen (auch weil die Menschen älter werden), aber die Bedürfnisse sind
auch gestiegen. In meiner Kindheit haben vier Personen auf 60 qm gelebt, jetzt liegt der Durchschnittsverbrauch bei 45 qm pro Person.

Eine Lösung habe ich nicht, außer vielleicht ein bisschen bescheidener zu leben.

Noch ein Textausschnitt vom Jungen aus der Via Gluck

Passano gli anni, ma otto son lunghi,
però quel ragazzo ne ha fatta di strada.
Ma non si scorda la sua prima casa,
ora coi soldi lui può comperarla.
Torna e non trova gli amici che aveva
solo case su case, catrame e cemento.
Jahre vergehen, doch acht sind lang,
Dennoch hat dieser Junge seinen Weg gemacht.
Aber er vergisst sein früheres Zuhause nicht,
Er kann es jetzt mit seinem Geld kaufen.
Er kehrt zurück und findet seine Freunde nicht,
Nur Haus an Haus, Teer und Beton
Will mich nicht fremden Federn schmücken, Carschti.
Ich lerne zwar etwas Italienisch, aber diese Übersetzung
ist nicht von mir. :-)

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 236 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Re: Celentano und der Flächenfraß

#5

Beitrag von fille » So 17. Feb 2019, 20:02

Liebe Freunde,

ein weiterer Erfolg von Adriano war gar nicht von ihm.

"Azzurro" wurde zwar durch ihn bekannt.



Geschrieben hat es aber Paolo Conte.



Welche Version gefällt euch besser? ;-)

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 34 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Michael
Beiträge: 753
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Celentano und der Flächenfraß

#6

Beitrag von Michael » Mo 18. Feb 2019, 12:07

Eine sehr schön gemacht Zugabe von Herrn Conte. Aber die Coolness von Celentano ist unerreicht.

Michael
Dieser Beitrag enthält 17 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Re: Celentano und der Flächenfraß

#7

Beitrag von Carsten K » Mo 18. Feb 2019, 23:38

Mir persönlich gefällt die Version von Paolo Conte deutlich besser.
Aber hättest Du die Frage 30 Jahre früher gestellt? Andriano Celentano...? *schmacht* :ballon:
Dieser Beitrag enthält 26 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Re: Celentano und der Flächenfraß

#8

Beitrag von fille » Di 19. Feb 2019, 10:33

Michael hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 12:07
Eine sehr schön gemacht Zugabe von Herrn Conte. Aber die Coolness von Celentano ist unerreicht.

Michael


Ja, stimmt!

Hier Italiens Grinsen Nr. 1 und seine schöne Frau Claudia Mori. Das schönste Paar der Welt...

La coppia più bella del mondo



Die beiden sind seit 1963 verheiratet. Und zwar glücklich, wenn man mal von einer Affäre mit Ornella Muti absieht.

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 77 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Re: Celentano und der Flächenfraß

#9

Beitrag von fille » Fr 26. Apr 2019, 20:29

Hallo liebe Liederfreunde,

jetzt muss ich das nochmal raufschubsen.

Diese Version - Bilder mit Originaltext verdeutlich genau um was es geht.



Lasst uns noch ein paar Grashalme...

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 30 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Antworten