Seltsame Nummerierung

Forenbereich über den Liedermacher Stephan Sulke.Moderatorin dieses Forums ist das Mitglied Holtzwurm. Sie ist kompetent und hilfsbereit.
Benutzeravatar
Michael hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 811
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 4 Mal
Nov 2004 26 11:24

Seltsame Nummerierung

Beitrag von Michael

#1

Hallo,
ich habe mal eine Frage an die Sulke Experten (bzw. an die Expertin): Ich grüble immer über die seltsame Nummerierung der Sulke-Platten. Bis zu "Liebe gibt's im Kino" sind wir bei Sulke 8, dann kam "Versöhnung", dann noch eine und dann, wenn mich nicht alles täuscht eine Platte mit dem Titel "Stephan Sulke 13". Wie kommt das denn? Oder liege ich falsch?
Beste Grüße von
Michael,
der gerade immer neue Ausreden findet, sich vor dem Ausdenken eines Schlusssatzes zu drücken.
Dieser Beitrag enthält 88 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Holtzwurm
Beiträge: 337
Registriert: Mi 27. Aug 2003, 16:21
Nov 2004 26 12:05

Seltsame Nummerierung

Beitrag von Holtzwurm

#2

Hallo Michael,
ja, diese Frage kann ich dir tatsächlich beantworten. Zum Einen mag Stephan Sulke keine Titel für seine Platten bzw. CDs, darum hat er die meisten einfach nur durchnummeriert - wenn eine Platte zwischendurch doch mal einen Titel hat (z. B. Versöhnung, Liebe gibt's im Kino), dann lag das eher an der Plattengesellschaft, die das so wollten.
Zur Nummerierung:
1 - 8 ist klar
9 = live 1980
10 = Best of (ursprünglich eine, heute auf 2 CDs)
11 = Versöhnung
12 = 86 (das ist die Jahreszahl 1986)
13 = 13
1988 gab's zwei Varianten von "Habt mich doch alle gern",
1999 "Moll und Dur"
2000 "live 2000"
2001 "Ich mach's wieder"
2004 "60"
Insgesamt sind's also bis jetzt 18 Alben von Stephan Sulke zwischen 1976 und 2004 (inkl. 12 Jahre Pause) - einige Single-Auskoppelungen nicht mitgerechnet und auch die Zeit vor 1976 als "Steff" in Frankreich und USA nicht mitgenommen.
Von den deutschen Platten stehen ja 11 schon rezensiert hier im Archiv.
Ich hoffe, deine Frage hat sich hiermit beantwortet ;-)
Lieben Gruß,
Lisa
Dieser Beitrag enthält 178 Wörter


Schreibarbeiten aller Art, Grafik, Lektorat, Übersetzung
... und mehr:
www.bueroservice-eitorf.de
www.das-reisebuero.de.ki

Benutzeravatar
Michael hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 811
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 4 Mal
Nov 2004 26 12:31

Seltsame Nummerierung

Beitrag von Michael

#3

Super, ich wusste, dass auf Dich Verlass ist.
Trotzdem ist die Nummerierung komisch. Wieso kommt die live-Platte erst nach Jahren in die Zählung rein? Na ja, man muss nicht alles verstehen...
Danke für die Aufklärung
Michael,
dem inzwischen ein Schlusssatz eingefallen ist
Dieser Beitrag enthält 46 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Benutzeravatar
Holtzwurm
Beiträge: 337
Registriert: Mi 27. Aug 2003, 16:21
Nov 2004 26 13:23

Seltsame Nummerierung

Beitrag von Holtzwurm

#4


Wieso kommt die live-Platte erst nach Jahren in die Zählung rein?

Hmm, gute Frage - vermutlich, weil sich die Nummerierung eigentlich auf die Studio-Produktionen bezog - aber als es dann um die nächste Platte, die nur eine Nummer (zwischendurch waren ja doch welche mit Titel) ging, wurde noch mal insgesamt durchgezählt, und dann war es eben die Nr. 13. Ganz genau weiß ich das nicht, aber so, wie ich Stephan Sulke kenne, wird es höchstwahrscheinlich so gewesen sein.
Lieben Gruß,
Lisa
Dieser Beitrag enthält 85 Wörter


Schreibarbeiten aller Art, Grafik, Lektorat, Übersetzung
... und mehr:
www.bueroservice-eitorf.de
www.das-reisebuero.de.ki

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Sulke, Stephan“