Tierversuche...

Der aus dem bayerischen Bad Reichenhall stammende Liedermacher hat sich durch seine anarchische aber konsequent querköpfige Art im gesamten deutschsprachigen Raum viele Freunde gemacht - und das obwohl er seine Lieder ausschließlich in seiner Heimatsprache - nämlich bayerisch! - singt und kein Blatt vor den Mund nimmt. In diesem Forum besteht die Möglichkeit zum Austausch...
Quelle: Foto für Forum und Banner wurden der Wikipedia entnommen: Stefan Brending (2eight) - Concertbüro Franken,Hans Söllner & Bayaman Sissdem,Konzert,Livekonzert,Livemusik,Musik,Serenadenhof
Antworten
Benutzeravatar
Nordlicht hat dieses Thema gestartet
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 647
Registriert: So 16. Feb 2003, 22:31
Themen: 82

Tierversuche...

#1

Beitrag von Nordlicht »

Hallo, liebe Freunde !
Es ist ein paar Tage her, da las ich in einer Zeitschrift wieder einmal einen Artikel, der sich mit der in jüngster Zeit wohl wieder ansteigenden Zahl an Tierversuchen beschäftigte und, wie es sich anscheinend für einen wirklich aufrüttelnden Beitrag gehört, mit einer entsprechenden Anzahl von mehr oder weniger "guten" Fotos gewürzt war. Letztere erinnerten mich am späten Abend noch an mein Frühstück, gleichzeitig kam mir ein Söllner- Text in den Sinn, der im Jahre 1991 auf der Live- LP "Hans Söllner mit Bayerman Vibration - LIVE" erschienen ist und sich ebenfalls dieses Themas angenommen hat:
I KENN A HAUS

OH MANN, HOB I MA DENKT, BIST DU A TOLLE FRAU
A LIAB`S LOCH`A, A LIAB`S G`SICHT
STEHST IN TRAUNSTOA`, IM "NANU" UND ZOAG`ST
WIE SELBSTBEWUSST DAS BIST
ROTE FINGERNÄG`L HOLT`N A GLAS`L
ROTE LIPP`N TRINK`ANS AUS
.........
* Der Text von "I kenn a Haus" unterliegt dem deutschen Urheberrecht und darf ohne Genehmigung des Rechteinhabers nicht öffentlich auf dem Liedermacher-Forum verbreitet werden, weshalb er hier entfernt worden ist!
Den vollständigen Text des Liedes kann man unter Liedertexte nachlesen. Hier finden sich fast alle Texte von Hans Söllner, fein säuberlich alphabetisch geordnet.
- Petra - in Vertretung des Webmasters - *
Ich werde mich hier sicherlich nicht auf die (meist ohnehin fruchtlose) Diskussion darüber einlassen, ob Tierversuche - zumal solche für die chemische Industrie und die Parüm- Hersteller - nötig und ethisch vertretbar sind. Trotzdem: für mein Dafürhalten sind Tiere - gleichgültig welche - letztlich vollständig gleichberechtigte Mitgeschöpfe und keine "Sachen". Vielleicht lege ich ja auch deshalb so selten Rougé auf...
:-D:-D:-D
Trotz allem einen schönen Tag wünscht
ANDREAS.

(...der auch sehr geizig mit Lippenstift ist...;-) )
Dieser Beitrag enthält 304 Wörter


"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)

Antworten

Zurück zu „Söllner, Hans“