Un poete de la rue

Renaud Séchan (* 11. Mai 1952 in Paris), bekannt als Renaud, ist ein französischer Liedermacher, außerdem war er als Schauspieler und Satiriker tätig...Renaud entstammt einer protestantischen Familie des Bildungsbürgertums. Sein Vater stammte aus Montpellier und unterrichtete Deutsch an einem Pariser Gymnasium. Sein Großvater war der Gräzist Louis Séchan, der an der Sorbonne lehrte. Der Regisseur Edmond Séchan ist sein Onkel. Seine Mutter kommt aus einfachen Verhältnissen und wuchs in Nordfrankreich auf...Renaud war seit 2005 in zweiter Ehe mit Romane Serda verheiratet, mit der er seit 2006 einen Sohn hat. Er wohnte mit seiner Familie in einem ruhigen Pariser Vorort. 2011 ließen sie sich scheiden. Aus erster Ehe hat er eine Tochter namens Lolita.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Wikipedia

Moderatoren: fille, fille

Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2875
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 22 Mal
Nov 2011 12 11:36

Un poete de la rue

Beitrag von fille

#1

Liebe Chanson-Freunde,,
ich habe bereits hierdarüber geschrieben das im Magazin gethappy!? ein Artikel über Renaud erscheinen wird.
Jetzt habe ich das Magazin und somit den Artikel vorliegen und freue mich sehr, über 4 ganze Seiten Aufsatz über Renaud. Na ja, Fotos sind auch dabei (die ich natürlich schon kenne). Sagen wir 3 und eine halbe Seite Text.
Der geneigte Leser wird umfassend informiert. Es gibt natürlich schon X Biografien über ihn. Allein sein Bruder Thierry hat schon 4 oder 5 geschrieben. Aber- alle diese Biografien sind Französisch. Heute schafft es kaum noch jemand der nicht Englisch singt, richtig international bekannt zu werden. Sehr schade!
Ich zitiere hier nur einen Absatz, nämlich den letzten, weil ich ihn so treffend finde:
Renaud ist als Auteur-compositeur-interprète in der frankophonen Welt als ein würdiger Nachfolger der Größen des literarischen Chanson, Brel, Ferré und Brassens, anerkannt und sehr beliebt. Die Nouvell Scène Française, vor allem Künstler wie Delerm und Bénabar, aber auch mancher Argot-Rapper verdanken ihm eine Weiterentwiklung und Auflockerung des "literarischen" Chanson, zwar mit Einbindung angloamerikanischer Elemente, aber mit ganz eigener Stimmer und Stimmung.

Gut gesagt!

Liebe Grüße
Marianne


Dieser Beitrag enthält 202 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1404
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00
Danksagung erhalten: 6 Mal
Nov 2011 17 15:40

Un poete de la rue

Beitrag von Rex2005

#2

Hallo Marianne
es steht wohl gar nicht gut um Renaud. Ich wusste gar nicht, dass er seine Karriere bereits beendet hat? Jedenfalls haben sich schon Freunde unter anderem Hughes Aufray in einem offenen Brief an ihn gewandt, um ihn zu helfen. Aber er ernährt sich inzwischen wohl nur noch vom Alkohol.
Hier ein Artikel in der France soir.
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 61 Wörter



Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2875
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 22 Mal
Nov 2011 18 17:38

Un poete de la rue

Beitrag von fille

#3

Hallo Siegrun,
1997 hat ihn Dominique wegen des Alkohols verlassen. Sie waren 20 Jahre zusammen und 17 Jahre verheiratet. Dann hat er Romane kennengelernt und alle habe gejubelt, dass er dank ihr das Trinken aufgehört hatte (nur einige habe böse behauptet, die 19 Jahre jüngere Frau wollte nur CD's produziert haben..... Wie gesagt, böse Zungen ;-) ) So jetzt nach 5 Jahren Ehe wieder Scheidung wegen des Alkohols.
Ich wusste gar nicht, dass er seine Karriere bereits beendet hat?

Ich hoffe nicht! Seine Stimme ist zwar kaputt und er hat zur Zeit keine Ideen, aber selbst wenn er nicht mehr singen könnte, kommen doch vielleicht die Ideen wieder. Nach der Trennung von Dominique hat er sein erfolgreichstes Album herausgebracht "Boucan d'enfer". Viele düstere Lieder die von Trennung, Tod und Vergänglickeit erzählen. Aber die Leute waren ganz wild darauf.
"Soutenons Renaud" ist mir von facebook bekannt. Es wurden ihm zwei gebundene Bücher mit Wünschen und Grüßen seiner Fans übergeben.
Hoffen wir das Beste.
Liebe Grüße, Marianne

Dieser Beitrag enthält 177 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Gast
Nov 2011 18 22:13

Un poete de la rue

Beitrag von Gast

#4

Die rührende Anteilnahme der Fans und bekannter Künstler zeigt, wie bedeutsam er für viele war und ist. Sein Werk ist eine kleine Welt, in der sich viele sehr heimisch fühlen. Neulich habe ich ein paar Auftritte auf You Tube gesehen, unter anderem sein Auftritt mit Delerm und Bénabar, zwei, die er sehr inspiriert hat. Zusammen singen sie: "Cent ans", Renauds Part wird vom Fangeschrei übertönt. Sehr traurig, aber ich hoffe, dass er durchkommt.
Dieser Beitrag enthält 79 Wörter



Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2875
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 22 Mal
Nov 2011 19 15:41

Un poete de la rue

Beitrag von fille

#5

Hallo loplop,
Neulich habe ich ein paar Auftritte auf You Tube gesehen, unter anderem sein Auftritt mit Delerm und Bénabar, zwei, die er sehr inspiriert hat. Zusammen singen sie: "Cent ans"

Ich habe mir sofort bei Youtube die Aufnahme gesucht. Die Qualität ist schlecht, aber totzdem schön anzusehen. Cent ans ist ein Lied von Renaud von 1988.
Ich bin traurig, dass Renauds Stimme ruiniert ist. Es gibt bestimmt bessere Stimmen vom musikalischen Standpunkt her. Aber trotzdem hat sie zu seinen Liedern gepasst. Ich hoffe sehr, dass er sich wieder erholt.
Hier singt Renaud mit seinem Schwiegersohn Renan Luce ein Lied von Brassens. Dieses Lied hat übrigens der kürzlich verstorbene Degenhardt auf Deutsch gesungen.
Irgendwie ist es ein Treffen der Generationen: Brassens, Renaud, Renan Luce.
Liebe Grüße, Marianne
Cent ans von 1988
Dieser Beitrag enthält 136 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Gast
Nov 2011 19 21:25

Un poete de la rue

Beitrag von Gast

#6

Der Mann von Dominique. Er könnte doch langfristig für ihn schreiben und produzieren. Oder eben kaputte Songs für die kaputte Stimme schreiben, (nicht so wie auf dem letzten Album).
Dieser Beitrag enthält 32 Wörter



Benutzeravatar
fille hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2875
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Danksagung erhalten: 22 Mal
Nov 2011 20 10:02

Un poete de la rue

Beitrag von fille

#7

Hallo loplop,
meinst du den Mann von Lolita ? Ich bin jetzt nicht sicher, ob Renan Luce seine Lieder nicht selbst schreibt. Jedenfalls komponiert er selbst. Renaud hat ja anfangs auch viel selbst komponiert. Später hat er größtenteils "nur" die Texte geschrieben. Allerdings schreibt Renaud auch für andere. Das sollte er ausbauen, wenn die Stimme nicht wiederkommen sollte. Aber die Stimme ist nur ein Teil seines desolaten Gesamtzustandes.
Renan Luce hat übrigens für sein erstes Album Repenti im Jahr 2007 bereits Platin bekommen. Wieder einer, den man in Deutschland nicht oder kaum kennt.
Vielleicht auch eine Aufgabe für gethappy!?? ;-)
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 107 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Gast
Nov 2011 20 13:43

Un poete de la rue

Beitrag von Gast

#8

Klar, Lolita. Renan Luce kenne ich kaum, wenn er so gut ist wie die anderen beiden im You Tube - Video sollte er auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit bekommen.
Dieser Beitrag enthält 28 Wörter



Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Renaud“