Billy, Bobby und Jack - interpretation?

Bild
Ludwig Gustav[3] Hirsch (* 28. Februar 1946 in Weinberg/Buch-St. Magdalena, Steiermark; † 24. November 2011 in Wien[4]) war ein österreichischer Liedermacher und Schauspieler...Hirsch war ein bedeutender Vertreter des Austropop. In einigen seiner Werke zeigte er sich aber auch als moderner Interpret des „klassischen“ Wiener Liedguts...Im Jahr 2016 wurde in Wien Leopoldstadt (2. Bezirk) der Ludwig-Hirsch-Platz nach ihm benannt.

Quelle: Wikipedia mit Stand vom 08.06.2018 | Foto ©by Wikipedia
Antworten
Benutzeravatar
domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Billy, Bobby und Jack - interpretation?

#1

Beitrag von domack » Di 30. Jan 2007, 17:28

Hallo ihr!:wink:
Zunächst einmal gebe ich hier den Liedtext an, um den sich meine Fragen drehen. Es wäre total nett von euch, eure Ideen dazu zu schreiben.
Ich bin neugierig, was ihr von diesem Lied von Ludwig Hirsch haltet.
Vielen dank jetzt schon mal.
zum Text


So, nochmal hallo zusammen,
das ist wie ich finde ein sehr beeindruckendes Lied von Ludwig Hirsch. Kennt es jemand von euch?
Wie würdet ihr den Text interpretieren? Warum ist einer der "Brüder" 53 Jahre alt?
Steht der Text unter Umständen sinnbildlich für irgendetwas?
Und was mich vor allem interessiert: Hat jemand eine Idee, was

"Oh aiy une eieh un ie Uld. Eieh un ie Uld.
O ie au iea eaehm, uneaehm Uligeam.
Oin ia ho
e Imme i clo"
bedeuten könnte? Ich dachte ja beim Hören zunächst, dass es sich um ganz normales Österreichisch handelt, nur eben ohne Zunge (wer den Liedtext gelesen hat, wird mich verstehen :-D ).
Habt ihr eine Idee, wie das rauszukriegen oder zu übersetzen ist?
Ich bin auf eure Ideen gespannt!
Liebe Grüße von Domack

* * *
- aus urheberrechtlichen Gründen editiert und Link zum Text gesetzt -
Skywise
Dieser Beitrag enthält 195 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
amori
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 682
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54

Billy, Bobby und Jack - interpretation?

#2

Beitrag von amori » Di 30. Jan 2007, 21:39

Hallo Domack,
der Text macht mich ratlos und sagt mir leider
nicht viel.
Aus Neugier habe ich aber ein wenig gegoogelt und
folgendes gefunden:
Zitat:
"In Ludwig Hirschs erzboshaften Meisterwerk singen die drei Brüder am Ende etwas, bevor sie gehängt werden. Ist nur schwer zu verstehen. Ihnen wurden ja früher die Zungen aus dem Maul geschossen.
Ich verstehe etwas wie:
"Vergib uns die Schuld, Vergib uns die Schuld
so wie auch wir vergeben unseren Schuldigern"
Was aber kommt davor und danach?
Das Vaterunser ist es nicht. Wenigstens nicht komplett..."
Hilft dir das weiter ?
Gruß
Annette :wink:
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter


Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
Bertolt Brecht

Gegen RECHTS zu sein ist nicht LINKS, sondern LOGISCH.

Benutzeravatar
domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Billy, Bobby und Jack - interpretation?

#3

Beitrag von domack » Do 1. Feb 2007, 22:38

Hallo Annette,
schönen Dank fürs googeln, hätte ich ja auch mal drauf kommen können ;-)
Klar hilft mir das weiter, verstehe nur leider den Rest auch nicht.
Nunja, vielleicht hat ja noch wer ne Idee...
Dankeschön
Grüße Domack
Dieser Beitrag enthält 43 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1792
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Kontaktdaten:

Billy, Bobby und Jack - interpretation?

#4

Beitrag von Clemens » Fr 2. Feb 2007, 01:11

Hallo Ihr Tüftler ! ;-)
Ich halte das Ganze (nachdem Ihr mich darauf gestoßen habt) für Fragmente des Vater unser. Fragmente und ungeordnet. Um es zu verdeutlichen:
"Oh aiy une eieh un ie Uld. Eieh un ie Uld.
Oh, Vater unser, verzeih uns die Schuld, verzeih uns die Schuld
O ie au iea eaehm, uneaehm Uligeam.
so, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern
Bis dahin kann man die Siben fast "drauflegen" Aber danach wird es wirklich schwer.
Oin ia ho
e Imme i clo
Dein Wille geschehe (oder auch Dein Reich komme)
im Himmel wie auf---
Das scheint mir aber schon recht gewagt. Naja - Gedanken sind frei :-D
Seid lieb gegrüßt von Clemens :-)
Dieser Beitrag enthält 114 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Antworten