"Tauchen und Tanzen"

Benutzeravatar
Petra hat dieses Thema gestartet
Administrator
Administrator
Beiträge: 2945
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Themen: 202
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

"Tauchen und Tanzen"

#1

Beitrag von Petra »

Ende Dezember - höchste Zeit, über evtl. Versäumnisse nachzudenken. Manches kann man unter den Tisch fallen lassen, aber es gibt Dinge, die man nachholen muss...
Bereits im Februar hat Micha seinen 40. Geburtstag gefeiert und das Ereignis mit einer CD-Release-Party kombiniert. Das habe ich im Rahmen eines ausführlichen Berichtes erwähnt, aber nicht jeder möchte so lange Texte lesen. Für all diejenigen wollte ich eigentlich eine separate Nachricht schreiben, ich wollte... hab ich aber nicht. Nun aber...
Neue CD Tauchen und Tanzen
Anfang des Jahres hat Michael Günther sechs neue Lieder aufgenommen. :gitarre: Er liebt es zu sagen, er hat eine 'Platte' gemacht. Dementsprechend hat er CDs gewählt, die aussehen wie eine Schallplatte – schwarz und mit Rillen. Alle 100 CDs hat er von Hand beschriftet und nummeriert, das sind also lauter Unikate. Die sechs Stücke heißen:

1. Null Luft
2. Weitermachen
3. Düsseldorf
4. Tanzen
5. Abspann
6. Zweites Frühlingslied
Das eine oder andere Lied könntet Ihr evtl. kennen, Null Luft hat er beispielsweise schon mal bei einem Liedertreffen gesungen. Alle sechs tragen eindeutig seine Handschrift. Düsseldorf sollte vielleicht nicht mehr 'Düsseldorf' heißen, denn inzwischen ist er mit Lala zusammen in Leipzig zu Hause.
Wer diese CD gerne besitzen möchte, kann sich an mich wenden, auf welchem Weg auch immer. Ich lese meine PNs, ich lese meine e-mails – und wer meine Telefonnummer hat, kann auch gerne anrufen, ganz wie Ihr wollt.
Psssst, ich verrate Euch noch etwas: Im Frühjahr wird eine hochoffizielle Kinder-CD rauskommen, die dann auch im Fachhandel erhältlich sein wird. Ich habe vergessen, nach dem Titel zu fragen, aber ich denke, dass er irgendetwas mit einer Keksfabrik zu tun haben wird. ;-)
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 299 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Zurück zu „Günther, Michael“