Konzertkarten doppelt verkauft

Du hast sämtliche Foren besucht und Dich mit anderen Besuchern über alle möglichen Themen ausgetauscht. Jetzt brennt Dir aber noch eine Frage unter den Nägeln, die eigentlich in keine Schublade (Forum) hier auf diesem Liedermacher-Forum passt, die Du aber unbedingt mit den anderen besprechen willst. Dann stelle Dein Thema hier in diesem Forum zur Diskussion und schau, was daraus wird. Sollte Dein Thema doch noch in eine unserer vielen Schubladen passen, dann werden die Moderatoren dafür den richtigen Platz finden ;)

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
Nicky hat dieses Thema gestartet
Beiträge: 581
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Danksagung erhalten: 5 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:
Aug 2018 25 08:29

Konzertkarten doppelt verkauft

Beitrag von Nicky

#1

Ihr Lieben,

mir ist es vor ein paar Wochen bei einem Konzert das erste Mal passiert, dass meine Sitzplatzkarte mehrfach verkauft wurde und nun würde mich interessieren, ob ihr mit sowas auch schon Erfahrungen gemacht habt.

Es war bei meinem Joan Baez Konzert in Berlin im letzten Monat in der Zitadelle.
Besonders die Reihe, in der ich sass war betroffen. Alleine mein Sitzplatz war 7 !!! mal verkauft worden. Mit meinen Nachbarplätzen war es nicht anders.
Ich hatte einfach Glück, dass ich als erste auf dem Platz sass (1 1/2 Stunden vor Beginn) und mich auch jedesmal standhaft geweigert habe aufzustehen, wenn wieder jemand kam, der mir eine genauso gültige Karte wie meine gezeigt hat. Ich habe die Leute dann immer an die Security verwiesen und habe danach auch keinen von ihnen wieder gesehen. Vier mal von den sieben malen gab es unschöne Szenen. Bei meinen Sitzplatznachbarn kam es sogar zu kleinen Rangeleien. Ich habe keine Ahnung, was mit den Leuten dann geschehen ist, die sich an die Security gewandt haben. Das Konzert war ja restlos ausverkauft.

Ich hatte meine Karte schon ein 3/4 Jahr vorher über Ticketmaster gekauft. Die anderen Anwärter auf "meinen" Platz hatten alle Eventim Tickets, von verschiedensten Bestelldaten. Alle hatten sie selber im Internet bestellt. Also keine Schwarzmarkt - oder Ebaykäufe.

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich bis zum tatsächlichen Konzertbeginn wie auf heißen Kohlen sass. Kennt ihr das auch? Kommt es tatsächlich öfter vor? Auch bei den großen, bekannten Ticketverkäufern?

Liebe Grüße
Nicole
Dieser Beitrag enthält 262 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 556
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:
Aug 2018 25 13:38

Re: Konzertkarten doppelt verkauft

Beitrag von Viktor

#2

Hallo Nicky,

was für eine nervenaufreibende Erfahrung. Das freut mich für dich, dass du die erste warst und standhaft bliebst.
Nicky hat geschrieben: Sa 25. Aug 2018, 08:29nun würde mich interessieren, ob ihr mit sowas auch schon Erfahrungen gemacht habt.
Ja, zwei mal, aber nie als Betroffener.

Einmal beim Kabarett-Programm von Torsten Sträter im Kieler Schloss. Das Ende vom Lied war, dass einige Leute wegen unerklärlichen Doppelverkaufs dann auf Sitze wechseln mussten, die ursprünglich gar nicht im Verkauf waren (wegen eines arg seitlichen Blickwinkels). Wenn ich es recht erinnere, hatte sowohl der Veranstalter zu Beginn von der Bühne aus sich entschuldigt - und ich glaube, die Betroffenen bekamen auch noch ein Getränk als Entschädigung oder so -, als auch der Künstler im Programm dann noch Späße darüber gemacht - das war für alle Beteiligten wohl okay und lustig. Aber ich als alteingesessener Veranstaltungsbesucher erlebte so etwas zum ersten Mal und die Tatsache, dass das überhaupt passieren kann, blieb mir unangenehm im Gedächtnis. Das Seltsame war hier übrigens, dass nur 1 Ticketanbieter, ADTicket, überhaupt beteiligt war, wie ich es mitbekam.

Bei einer anderen Gelegenheit (Simon & Jan in der Kulturetage Oldenburg) sah ich das Problem meilenweit vorauskommen. Da war es nämlich so, dass Eventim und Ticketmaster eigentlich getrennte Kontingente im Vorverkauf hatten, aber Reihe 1 bei beiden zu haben war: Das kam mir seltsam vor. Aufmerksam wie ich bin, schrieb ich bald nach VVK-Start dem örtlichen Veranstalter eine Mail mit dem Hinweis; die wurde zwar nie beantwortet, aber kurz danach das Problem berichtigt. 2 Plätze direkt in der Mitte wurden jedoch vorher bei Ticketmaster verkauft, hatte ich aus Neugier beobachtet.
Unsere eigenen Plätze waren genau neben diesen beiden, und Monate später am Tag des Konzerts trat genau das Szenario ein, das ich schon erwartet hatte: Doppelbelegung. Die betroffenen Leute waren von meinem Insiderwissen wohl eher verwirrt, als ich darauf hinwies, dass das Problem doch ganz logisch ist und der Veranstalter es dank meiner Mail auch hätte wissen müssen; da war ich wohl der Freak, der sich eingemischt hat.
Aber auch hier war die Lösung ganz harmonisch: Die Hälfte bei einem der betroffenen Pärchen hatte ohnehin eine "oh, ganz vorne ist mir sowieso zu nah dran"-Einstellung und das Umziehen zu freigehaltenen Gästeplätzen in Reihe 4 oder so war zumindest der Dame ganz recht.

Also, meine Erfahrungen waren jeweils in einer kleinen, recht lockeren Atmosphäre. Bei einer größeren Veranstaltung wie bei Joan Baez, wo die Tickets ja auch um einiges teurer sind, könnte einem das ja echt die Laune verderben.

Ich bin gespannt, ob es hier weitere solcher Stories gibt...

Viele Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 459 Wörter


...

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1295
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Sep 2018 02 19:53

Re: Konzertkarten doppelt verkauft

Beitrag von Marc

#3

Liebe Nicole,

ich habe diese Erfahrung glücklicher Weise noch nicht machen müssen und habe sie - obwohl ich zeitweise recht exzessiv Konzerte besucht habe - auch noch nie beobachtet.

Mit großer Erheiterung erlebe ich allerdings immer wieder, dass mich Konzertseltengänger hartnäckig von meinem Lieblingsplatz (1. Reihe, Mitte) vertreiben wollen, wenn es zum Beispiel fünf Reihen vor Reihe 1 noch Reihe 1A gibt oder Reihe 1 im hintersten Block mit Reihe 1 im vordersten Block verwechselt wird.

Lieben Gruß aus Hannover!
Marc
Dieser Beitrag enthält 85 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Dies und das (Offtopic-Forum)“