Árstíðir - Heyr himna smiður

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1597
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Árstíðir - Heyr himna smiður

#1

Beitrag von Skywise » Mo 21. Aug 2017, 23:38

*dereinst, im Bahnhof zu Wuppertal*
Höre, Schmied des Himmels,
was der Skalde bittet:
In meine Stille
komme Deine Gnade!
Also rufe ich Dich,
Du hast mich erschaffen.
Ich bin Dein Diener,
Du bist mein Herr.
Gott, ich rufe Dich an,
auf daß Du mich heilest.
Erinnere Dich meiner voll Gnade,
wie sehr brauchen wir Dich!
O König der Sonne, entreiße
in deiner Gnade und Größe
jede menschliche Sorge
aus der Herzensburg.
Wache über mich, sanfter König
Wie sehr brauchen wir Dich,
wahrlich, in jedem Augenblick
in der Welt des Menschen.
Sende uns, Sohn der Jungfrau,
gute Gründe,
alle Hilfe kommt von Dir
in mein Herz!
Übersetzung: Verfasser des Postings
Das Album dazu heißt "Live In Dresden 2013" (nicht verwirren lassen von der Angabe; bei dieser Aufnahme handelt es sich um Bonus-Material).
2016 gab's eine Studioversion mit Anneke van Giersbergen, ehemalige Sängerin der niederländischen Progressive-Rock-Band The Gathering. Ebenfalls recht gut anzuhören.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 166 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Antworten