Alan Gogoll - Mulberry Mouse

Der Musikmarkt in Deutschland ist im Wandel und das hat Auswirkungen auf alle Künstler/innen in allen Bereichen.
Diskutiere mit uns über die richtigen Wege und falsche Entwicklungen. Was sollte sich ändern, was darf sich nicht ändern? Welche Rolle spielen wir Konsumenten? Was kann die Politik tun?

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1597
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Alan Gogoll - Mulberry Mouse

#1

Beitrag von Skywise » Di 15. Aug 2017, 23:20

Der australische Gitarrist Alan Gogoll hat 2015 ein Album veröffentlicht namens "Grizzly Caterpillar". Darauf hat er neben eigenen Stücken auch einige Bearbeitungen traditioneller Lieder eingespielt, so auch die von der Mulberry Mouse.
[youtube]qDObyBEMFQ4[/youtube]
Falls sich jemand Gedanken machen sollte: das Stück so zu spielen wie Alan Gogoll in dem Video, ist nicht so schwer wie es aussieht. Es ist viel schwerer.
Gruß
Skywise
Zuletzt geändert von migoe am Sa 2. Jun 2018, 10:44, insgesamt 1-mal geändert. Dieser Beitrag enthält 68 Wörter
Grund: Video eingebaut


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 577
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Kontaktdaten:

Alan Gogoll - Mulberry Mouse

#2

Beitrag von Westwind » Mi 16. Aug 2017, 20:24


Skywise schrieb:
Der australische Gitarrist Alan Gogoll hat 2015 ein Album veröffentlicht namens "Grizzly Caterpillar". Darauf hat er neben eigenen Stücken auch einige Bearbeitungen traditioneller Lieder eingespielt, so auch die von der Mulberry Mouse.
Falls sich jemand Gedanken machen sollte: das Stück so zu spielen wie Alan Gogoll in dem Video, ist nicht so schwer wie es aussieht. Es ist viel schwerer.
Gruß
Skywise

Och, die rechte Hand ist sicherlich irgendwie machbar. Das andere macht man eben mit links ;-)
Wie heißt es so schön beim Klavierspielen ? Man muß nur den richtigen Finger zum richtigen Zeitpunkt auf die richtige Taste drücken :flücht:
Aber um meinem Beitrag noch etwas Ernsthaftigkeit zuzufügen:
Das ist schon genial und genau solche Fingerfertigkeiten sind der Grund, weshalb ich bei Konzerten gerne vorne sitze, um den Musikern auf die Finger schauen zu können.
Dabei habe ich aber längst die Illusion aufgegeben, den Musikern jemals irgendetwas abschauen zu können, nicht mal aus der ersten Reihe. Das geht alles viel zu schnell, aber es macht mir Freude, Musiker in ihrem Element auch zu sehen. :gitarre2:
Dieser Beitrag enthält 187 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Antworten