Frank Bode: Konzert am 07. April in Zell/Mosel

Frank Bode ist Musiker, Sänger, Autor und Komponist aus Herzberg am Harz. Kontakt und weitere Informationen sind über seine eigene Internetseite möglich. Seine Programme reichen von KinderMitmachKonzerten bis zu Veranstaltungen für Senioren. Er bespielt Kindergärten, Grundschulen, Kirchen, Altenheime, Stadtfeste, Gastronomie, Hotel oder Privatfeiern.
Quelle: Künstlerseite | Foto ©by Screenshot vom 01.06.2018
Antworten
Benutzeravatar
Doro1100 hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1239
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Themen: 149
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Frank Bode: Konzert am 07. April in Zell/Mosel

#1

Beitrag von Doro1100 »

Liedermacher Frank Bode in Zell/Kaimt am 07.04.05 - Weingut Lehmen

***Einige ganz persönliche Eindrücke ***
„Das ist Frank Bode – ein junger Liedermacher aus dem Harz!“ Nie gehört diesen Namen! Bekomme einige Lieder auf CD vorgespielt: „Wie findest du den? Könnte dir gefallen, oder?“
Der berühmt „Funke“ ist sofort übergesprungen!!!! Das ist meine Musik!
Alle verfügbaren Alben besorgt und „rauf und runter“ gehört, die neue CD „.aus dem Weg“, die im September 04 erscheint ist super und ab sofort ständig im CD-Player! (Mein Sohn bemerkt: „Klaus Hoffmann singt so anders in letzter Zeit?!“) ;-)
Im Oktober sollte es dann soweit sein: Ein Konzert in Mainz!
Die Vorfreunde ist riesig – endlich ein Auftritt in der näheren Umgebung - Umso größer die Enttäuschung, als es nur wenige Tage vorher abgesagt wird- wegen mangelnder Nachfrage!
Frank Bode spielt in Zell bei Manni im Weinkeller! Ich kann es noch gar nicht glauben! Carsten hat dies ganz kurzfristig möglich gemacht und Frank im April nach Zell eingeladen! Natürlich bin ich dabei !! :-D :-D
07. April:- später Nachmittag in Zell – der Dauerregen hat aufgehört und auf die Mosel scheint wieder die Frühlingsonne! Zwischen Abendessen und Konzert-Beginn habe ich die Gelegenheit mich mit Frank zu unterhalten und ihm einige Fragen zu stellen, die mir schon lange „auf der Seele brennen“! Toll, ich freue mich! Nicht nur ein guter Musiker, auch ein richtig netter Mensch!
Langsam trudeln weitere Gäste ein und die Spannung steigt! Gekommen ist auch Charlotte (Marion) hier aus dem Forum, in Begleitung ihrer Schwester. Marion kenne ich bisher nur „online“, aber wir kommen gleich ins Gespräch, über vergangene und zukünftige Liedertreffen und anderen Forum-Kram! ;-)
Aber schon wird es Zeit – gleich geht’s los - es sind zwar einige Zuhörer gekommen– aber so richtig voll, wie sich „der Veranstalter“ das gedacht hatte, ist es leider nicht geworden! Dafür herrscht eine gemütliche familiäre Atmosphäre, man kennt sich untereinander, es werden Getränke geordert – Manni und Pitt haben belegte Brötchen für alle bereitgestellt. – so richtig gemütlich ist es!
Die „Vorgruppe“ (Tom und Carsten) macht sich bereit: Heute Abend spielen die beiden ausschließlich Songs von Gerhard Gundermann! So hören wir: „Wo bleiben wir?“, „Schwarze Galeere“, „Linda“, „“Keine Zeit“ und mein Lieblingslied von Gundi:„Die Zukunft“. Tom und Carsten machen ihre Sache gut! Die Leute lauschen gebannt. und sind auch interessiert an den kurzen Zwischentexten über Gundis Leben. Ruckzuck ist die halbe Stunde vorbei…..
Aber schon gibt es einen raschen Wechsel und der Hauptakteur kommt auf der Bühne. Was folgt, hätte nicht beeindruckender sein können. Frank Bode ist durch und durch mitreißend! Von Anfang an hat er sofort einen „guten Draht“ zu seinem Publikum, da er es auch versteht zwischen den Liedern mit witzigen Ansagen und kleinen Geschichten zu unterhalten. Lied an Lied, präsentiert er in seiner locker, flockigen Art, alte und neue Songs aus seinen bisher sieben erschienen Alben. Und er wechselt immer wieder mühelos zwischen traurig, nachdenklichen und fröhlichen, heiteren Inhalten. Besonders bei dem Lied „Nie mehr ganz nach Haus“, das vom Thema in etwa an Meys „Viertel vor Sieben“ erinnert, spürt man, dass jeder nachempfinden kann und sich etwas wehmütig an die eigene Kinder- und Jugendzeit erinnert!
Zwischendurch gibt’s auch mal das absolute Kontrast-Programm und er singt „Holland“ von Götz Wiedmann,! Auch das kommt beim Publikum an und es wird viel gelacht!
Eigentlich müsste ja nach der X-ten Zugabe mal Ende sein, aber irgendwie schafft es Frank nicht von der Bühne zu kommen, sich vom Publikum zu trennen.. Zum Schluss gibt es schließlich noch ein Gute-Nacht-Lied: „Der Mond ist aufgegangen…“ Und ich vermisse einen meiner Lieblingssong: „Vollkommener Tag“, der netterweise auch noch nachgereicht wird!
Aber irgendwann ist es dann doch soweit. Mit viel Applaus wird Frank verabschiedet und er verspricht,. dass es auf jeden Fall in diesem Jahr einen weiteren Auftritt in Zell geben wird! Suuuuper ! Ich denke es hat allen gut gefallen – ich sehe nur zufriedene und begeisterte Gesichter und viele die sagen: „Wir sind beim nächsten Mal wieder dabei“
Nachdem noch einige CDs verkauft und mit Autogrammen versehen werden, sind alle plötzlich weg und nur noch der „harte“ Kern findet sich an der Bar ein. Schon haben Carsten + Tom wieder ihre Gitarren zur Hand, Pitt singt dazu- und auch Frank lässt sich nicht lange „lumpen“ holt sich noch seine Mundharmonika und stimmt mit ein. So manches Glas „Zeller Schwarze Katz“ wird noch geleert und viele Lieder gesungen bis der Abend endgültig früh um halb vier zu Ende geht!
Nächster Morgen: Wieder auf der Autobahn nach Haus - müde und mit leichtem Kopfweh, aber egal ! Im Kofferraum klirren die Weinflaschen, Vorrat für die nächsten Wochen und ich schalte das Autorradio ein: Klaus Hoffmann!!!! Manchmal stimmt einfach alles (….)

Termine:
Kirchentag in Hannover 25.-29.05.05 (diverse Veranstaltungen mit F. Bode)
12. + 13.. August 2005 - Hoffest im Weingut Manfred Lehmen in Zell/Kaimt
Frank Bode und Ala Kubiak mit internationalem Programm
21.09.05 Hannes Wader – Aula der EMA Herzberg/Harz
im Vorprogramm Frank Bode mit seiner neuen CD „Alles Gute“
08.10.2005 Frank Bode in Zell/Kaimt im Weingut M. Lehmen

>>>>>Ein paar optische Eindrücke zum Abend gibt’s in den Bilderalben zu sehen!
Dieser Beitrag enthält 903 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Benutzeravatar
StephanH
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 546
Registriert: Fr 7. Mär 2003, 08:11
Themen: 120
Alter: 56
Kontaktdaten:

Frank Bode: Konzert am 07. April in Zell/Mosel

#2

Beitrag von StephanH »

Hallo Doro, hallo alle zusammen!
Ein wirklich schöner Bericht!
Eins gefällt mir aber nicht:
Dass ich nicht dabei war! :cry:
Ich hätte gerne Carsten und Tom gehört. Ich freue mich das Gundi da unten endlich angekommen ist! :-)
Zu Frank Bode bin ich duch Doro gekommen. Sie hatte mir in Trebur einige CD´s gegeben.
Tja, wie Du schon sagtest Doro, der Funke sprang sofort über.
Das muss ein toller Abend gewesen sein. schade immer nur, das es nicht so richtig voll wird. Aber durch diesen kleinen Rahmen, kann man natürlch mehr über den Musiker erfahren.
Tom, Carsten, Frank Bode, Zeller schwarze Katz, Musik von Hand gemacht, kann ich nur sagen: NEID :-x
Also vielen Dank nochmal, für den schönen Bericht
StephanH :-)
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse.... G.Gundermann

Benutzeravatar
Carsten
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 133
Registriert: Fr 7. Mär 2003, 01:38
Themen: 12

Frank Bode: Konzert am 07. April in Zell/Mosel

#3

Beitrag von Carsten »

Hier der offizielle Zeitungsbericht zum Konzert, erschienen in der "Rheinzeitung" vom Montag den 11. April 2005

Saiten zum Klingen gebracht
Liedermacher Frank Bode tauchte Zuhörer in ein Wechselbad der Gefühle
ZELL-KAIMT. In ein Wechselbad der Gefühle hat der Gitarrist und Liedermacher Frank Bode jetzt seine Zuhörer versetzt. Rund 50 Zuhörer waren zu seinem Gastspiel in ein Weingut in Zell-Kaimt gekommen.
Der Mann an den sechs Saiten spielte Songs mit Texten, die in die Tiefe gehen und zu Nachfragen anregen. Dazu zählten die Geschichten von der ersten großen Liebe ebenso, wie die Verständnislosigkeit und die Intoleranz in Zweierbeziehungen, die Lieder über Abschied und Rückkehr.
Die ausdrucksstarke Stimme und das virtuose Gitarrenspiel von Frank Bode brachten bei den Zuhörern in dem Weingut zwar keine Saiten, dafür aber viele Seiten zum Klingen. (hu)


Ach je, Zeitungsschreiber sind doch irgendwie alle gleich - maximal die ersten zwei Lieder anhören, ein paar Fotos schießen und weg sind sie wieder. Und dann darf man erstaunt in der Zeitung lesen wie das alles gewesen ist. War das in Trebur nicht ähnlich? Ich werde das Gefühl nicht los, Herr "hu" war auf einem ganz anderen Konzert. Versteht jemand das pseudo-witzige Wortspiel mit den Saiten/Seiten am Ende des Artikels? Manni, Pitt und ich haben echt gerätselt was wohl gemeint sein könnte. Naja, man muß nicht alles verstehen. Das nächste Mal wird Doros Bericht gedruckt - der ist tausendmal besser und stimmt haargenau.
Liebe Grüße!
Euer Carsten
Dieser Beitrag enthält 257 Wörter


Glaubt keinem Sänger - ist meine erste und letzte Parole.
Glaubt keinem Sänger - schlachtet die Idole!
(Heinz Rudolf Kunze 1984)

:murmel3:

Benutzeravatar
Doro1100 hat dieses Thema gestartet
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1239
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Themen: 149
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Frank Bode: Konzert am 07. April in Zell/Mosel

#4

Beitrag von Doro1100 »

Ach übrigens,
einige Leute bemängelten, dass die Hörproben auf der Homepage von Frank Bode nicht funktionieren.
Es gibt nun eine andere Möglichkeit in seine beiden letzten erschienen Alben mal rein zu hören („für umme“) und/oder sich einzelne Titel bzw. die gesamte CD zu downloaden (kostenpflichtig :-D ).
Und zwar: hier

Liebe Grüße
Doro
Dieser Beitrag enthält 58 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Antworten

Zurück zu „Bode, Frank“