2 Links zum Thema "Aufnahme von akustischen Gitarren"

Hast Du Erfahrungen mit Mikros, Gitarren, Mischpulten und sonstigen Geräten?
Willst Du Dich mit anderen über diese Erfahrungen austauschen, oder bist Du noch auf der Suche nach dem richtigen Equipment und brauchst Rat und Expertise?
Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Barde hat dieses Thema gestartet
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 846
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Themen: 81
Alter: 56
Kontaktdaten:

2 Links zum Thema "Aufnahme von akustischen Gitarren"

#1

Beitrag von Barde »

Liebe Freunde,
die allermeisten, die der Liedermacherei frönen, wählen als Begleitinstrument die Gitarre (wenn mal mal von unserer "Fagöttin" Miri absieht :-) ) Und vielleicht haben einige auch schon dabei die Erfahrung gemacht, dass das Aufnehmen von Akustikgitarren sehr frustrierend sein kann.
Es klingt meist nicht so, wie man sich dies vorstellt.
Im Internet habe ich zwei Links zu diesem Thema entdeckt, die einige Tipps enthalten, die man beachten sollte. Leider reicht es in der Regel überhaupt nicht ein Mikrofon vor die Gitarre zu stellen und damit die Gitarre (und womöglich sogar auch noch den Gesang aufzunehmen). Das "Sahnehäubchen" wäre dann noch das direkte Positionieren dieses Einzelmikros vor dem Schallloch, um die Aufnahme mit 100%iger Garantie unbrauchbar zu gestalten, weil nur noch dumpfes Gedröhne herauskommt.
Lange Rede - kurzer Sinn: hier zwei ausführlichere Artikel zum Thema
Thomann - Online-Ratgeber - Akustikgitarre aufnehmen
Delamar.de - 7 Schritte zum optimalen Recording einer Akustikgitarre
Natürlich stehen auch ein paar Allgemeinplätze drin, die viele schon wissen. Aber bestimmte, typische Fehler werden doch immer wieder gemacht und man lernt nie aus.
Wer Lust hat, kann hier auch gerne über seine eigenen Erfahrungen berichten.
Liebe Grüße
Barde

Dieser Beitrag enthält 199 Wörter


"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden" - Franz Schubert

Benutzeravatar
Klampfenkrieger
Beiträge: 162
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 22:46
Themen: 21
Alter: 34
Kontaktdaten:

2 Links zum Thema "Aufnahme von akustischen Gitarren"

#2

Beitrag von Klampfenkrieger »

Hey Barde,
danke für den Beitrag. Endlich mal was für totale Anfänger, werd mir das direkt mal zu gemühte führen :)
MfG
Daniel
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter


Schau doch auch mal auf meiner Seite vorbei: https://www.klampfenkrieger.de

Benutzeravatar
clabauter
Beiträge: 170
Registriert: Fr 24. Jul 2009, 19:05
Themen: 26

2 Links zum Thema "Aufnahme von akustischen Gitarren"

#3

Beitrag von clabauter »

Hallo, liebe Gitarristen,
ich hole diesen Thread mal wieder nach vorne für einen Tipp zum Aufnehmen von Konzertgitarren bzw. deren Verstärkung auf der Bühne.
Ich stand kürzlich vor der Problematik, eine Gitarre, die über keinen Tonabnehmer verfügt, ohne aufwendige Studiomikrofonierung qualitativ hochwertig verstärken zu wollen. Auf keinen Fall wollte ich an meinem Instrument rumbohren lassen.
Da ich hier noch ein AKG C 411 PP Aufsteck-Mikrofon liegen hatte, habe ich es - eher zum Spaß - mal damit probiert. Ergebnis: Ich bin begeistert.
Ich hatte das Mikrofon einst als "Stütze" für eine Gitarre mit Zederndecke und eingebautem Pickup gekauft und war von der Qualität damals nicht überzeugt. Auf einer dünnen Fichtendecke aber macht es sich hervorragend und liefert eine Qualität ab, die ich so noch von keinem Tonabnehmer (auch nicht von den gelobten Takamine Cooltubes, mit denen ich in aller Regel meine Konzerte bestreite, oder den populären Fischmännern) gehört habe. Und das völlig ohne Rückkopplungen (auf der Bühne ja immer ein heikles Thema, wenn man empfindliche Mikros verwendet).
Wer eine Stahlsaitengitarre spielt, kann das C 411 vergessen, da klingt es dumpf und blechern. Auch auf allen mir bekannten Zederndecken wird es meinen Ansprüchen nicht gerecht. Wer aber eine Fichte spielt und sie nicht mit einem Einbau-Pickup austatten möchte, sollte dieses Mikrofon unbedingt mal antesten. Für die Bühne reicht es auf jeden Fall. Im Studio klingen hochwertige Kleinmembranmikrofone natürlich besser. Ob der Unterschied einen fünf- bis zehnfachen Preis rechtfertigt, möge jeder selbst entscheiden.
Kurzum: Wer noch nach einem guten Bühnenmikrofon für Konzertgitarren sucht oder nach einer Möglichkeit, zuhause technisch einfach und bezahlbar sein Gitarrenspiel aufzunehmen, sollte das AKG C 411 mal ausprobieren. In der Preisklasse ist es sicher unschlagbar und qualitativ auf der passenden Gitarre den mir bekannten Pickups überlegen. Es mit der Gitarre, für die es bestimmt ist, zu testen, ist aber unabdingbar.
Übrigens wird das C 411 auf der Decke festgeklebt (mit einem knetartigen Kleber) und sitzt dann bombenfest. So ähnlich steht es in der Gebrauchsanweisung - und das stimmt. Zur Beruhigung sei aber hinzugefügt: Es lässt sich auch völlig problem- und rückstandslos wieder entfernen.
Werbung für einen Händler werde ich an dieser Stelle nicht machen. Der Preis liegt bei ca. 110 EUR.
Herzlichst,
clabauter
Dieser Beitrag enthält 398 Wörter



Antworten

Zurück zu „Aufnahmetechnik, Zubehör, Abmischen“